Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe ich kann mich nicht entscheiden

Hilfe ich kann mich nicht entscheiden

6. Februar 2008 um 17:52 Letzte Antwort: 3. Mai 2008 um 9:48

Hey
ich bin in der 6 woche schwanger von meinem Freund.
Der ist total gegen das Kind und sagt wenn ich es behalte ist er weg! Ich möchte meine Beziehung nicht aufgeben wir sind schon so lange zusammen und eigentlich auch echt glücklich gewesen bis jetzt!
Aber ich kann mich auch nicht mit dem Gedanken anfreunden das Kind abzutreiben.
Echt schlimm ich bin so verwirrt.

Mehr lesen

6. Februar 2008 um 18:08

Ich bin weder ein Befürworter, noch ein Gegner!!!
Hi...
Schick Deinen Freund für zwei Tage weg!
Leg Dich hin, mach es Dir gemütlich...
Und dann stell Dir dein Leben mit einem Baby vor. Wie wird es sein? In einem Jahr? In fünf Jahren? In zehn Jahren?
Und dann stell Dir vor, wie Dein Leben weiter geht, wenn du einen AB machst. In einem Jahr! In fünf Jahren! in zehn Jahren!...

Mein AB war am 19.09.07. Mein Leben wie ich es kannte ging an diesem Tag zuende. Ich habe bereits drei Kinder. Wären die nicht da, gäb es mich heute auch nicht mehr.
Mehr gerne über PN wenn du magst. aber nicht hier!!!

Überleg es Dir gut!!!
Ganz liebe Grüße und ganz viel Kraft
mamadeen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 19:18

Ja
also ganz ehrlich gesagt würde ich mich wirklich freuen auf das Kind wenn er sich freuen würde. So hab ich mich das noch gar nicht gefragt.
Aber andererseits frag ich mich auch echt wie ich das alleine schaffen soll. Auf meine familie kann ich mich nicht verlassen.
Danke für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 19:46

Entscheidungshilfen
Hallo, liebe Joy485,
wir hatten ja gestern bereits miteinander zu tun.
Ich will die Situation noch aus der Sicht des Kindes beleuten, denn in Dir wohnt ein Mensch.
Schau Dir Doch mal die Seiten
www.wasistabtreibung.de , abortiontv.com an. Ich persönlich denke es gibt keine humane Abtreibung, egal welche Methode Du wählst, für Dein Kind endet die Abtreibung immer tödlich. Du mußt Dich mit dem Gedanken Dein Kind abzutreiben, keineswegs anfreunden. Wenn Du mal einen Tapetenwechsel brauchst um nachzudenken und Deine Gedanken zu sortieren, darfst Du Dich gerne bei mir melden.Denn ich weiß Du stehst unter einem ungemeinen Druck. Darum laß Dir viel Zeit so eine schwerwiegende Entscheidung zu treffen.
Natürlich ist es traurig und zum Verzweifeln, daß es sein kann, daß dadurch eine langjährige glückliche Beziehung zerbricht, aber ich persönlich empfinde, daß eine Beziehung, in der kein Platz ist für ein Kind, kein geeignetes Fundament für die Zukunft hat. Dein Kind ist Dein Innerstes und niemand hat das Recht Dir das zu entreißen. Diese Spannung zwischen Freund und Kind zerreißt Dich fast, aber halte fest an der Frage: Dein Kind ist unschuldig - warum soll es nicht leben?
Du sagtest gestern, daß Dir das Lied gut getan hat. Ich habe noch ein zweites für Dich:
Mutter des Lebens
Ein Wunder geschieht,
wenn zwei Zellen verschmelzen
und Leben beginnt.
Und das ist ein Mensch,
gleich von Anfang an -
das ist Dein Kind.
Jetzt braucht es Zeit und Schutz,
sein Leben zu entfalten.
Und bald erfährst du es.
Sag, wirst du es behalten?

Mensch, Mutter, du,
lass dein Kind leben, lass es nicht zu.
Mutter des Lebens, kämpfe darum.
Mutter des Lebens, bring es nicht um.

Kaum salzkörnchengropß,
eine Woche erst alt,
wächst das Wunder heran.
So war`s bei dir auch:
so klein fingst du auch einmal an.
Du warst geschjützt im Mutterleib,
du warst geborgen.
Jetzt sollst du Mutter sein.
Bun sag, was tust du morgen.
Jetzt hast du ein Kind.
Fast drei Wochen vergehn.
Schon am 18 Tag
tut ein zwietes Herz
unter deinem seinen ersten Schlag.
Wird es neun Monate,
durch viele, viele Wochen
wird es Signale des ÖLebens
in dir pochen?

Das Kind ist komplett.
Sind vier Wochen vorbei,
kommt nichts Neues dazu.
Schon ist alles da.
Alles reiftra auf den Geburtstag zu.
Du mußt entscheiden
zwischen Leben und Verderben.
Soll denn dein Kind vor der Geburt
in dir schon sterben?
(Jörg Swoboda/Theo Lehmann)

Sei ganz lieb gegrüßt von
ahessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 20:47

Ein freund
der dich so erpresst ist kein freund.

Tu das was du willst und was für dich richtig ist ist dein bauch, dein kind - deine Entscheidung

alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 22:35
In Antwort auf izile_12488393

Ich bin weder ein Befürworter, noch ein Gegner!!!
Hi...
Schick Deinen Freund für zwei Tage weg!
Leg Dich hin, mach es Dir gemütlich...
Und dann stell Dir dein Leben mit einem Baby vor. Wie wird es sein? In einem Jahr? In fünf Jahren? In zehn Jahren?
Und dann stell Dir vor, wie Dein Leben weiter geht, wenn du einen AB machst. In einem Jahr! In fünf Jahren! in zehn Jahren!...

Mein AB war am 19.09.07. Mein Leben wie ich es kannte ging an diesem Tag zuende. Ich habe bereits drei Kinder. Wären die nicht da, gäb es mich heute auch nicht mehr.
Mehr gerne über PN wenn du magst. aber nicht hier!!!

Überleg es Dir gut!!!
Ganz liebe Grüße und ganz viel Kraft
mamadeen

Hallo!
zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass ich es echt traurig finde, dass dein freund dich nach der ganzen zeit, wo du sagst, ihr wart glücklich jetzt mit seiner liebe zu dir "erpresst"...

kann mir schon vorstellen, dass du mit dieser situation nicht gerechnet hast und nun nicht weißt, was du nun tun sollst. will auch deine beziehung zu ihm nicht in frage stellen, aber findest du es nicht auch unfair, dass er nur bei dir bleiben will, wenn du dich seinen wünschen beugst, deine eigenen im gegenzug aber komplett zurückstellst?

ich meine, es ist dein körper, dein kind und dein leid, dass du durchmachen musst, wenn du die abtriebung nicht wirklich 100% willst!
männer haben doch in der schwangerschaft nicht so viel bezug zu dem ungeborenen, wie die frau, die es in sich trägt. wenn du es also abtreiben lässt und ihm wirklich ein sehr großes opfer damit bringst, um ihm zu zeigen, dass du ihn liebst, heißt das nicht, dass er es nicht in drei monaten schon vergessen hat und es auch nie anerkennen wird, was du da für ihn getan hast und amende bist du mit deinen gefühlen und ängsten alleine.
es ist auch keine garantie dafür, dass er nicht trotzdem irgendwann zu einem anderen zeitpunkt geht.

ich will jetzt auch nicht sagen, dass ich deinen freund dumm finde, mag ja sein, dass er sonst ein echt netter kerl ist und liebenswert und so weiter, aber wenn ich von mir selber ausgehe, wäre dieses "ultimatum" von ihm ein grund, ihm sofort einen arschtritt zu verpassen...

aber du bist ja nicht ich...die frauen, die wirklich von ihrem freund abhängig sind, hören sowieso nicht auf zusprüche wie "ist der typ das wirklich wert, dass du ihm ein kind opferst?"
hab es schon oft gehört, dass die frauen dann doch zu schwach waren, um sich durchzusetzen und dem wunsch ihres partners gegen ihren willen nachgegeben haben.
die waren aber meist dann total fertig, weil sie sich davon, dass sie es nicht selber wollten nie richtig erholen konnten und es auch dem mannd ann nicht verzeihen konnten, dass er einen dazu gebarcht hat, das kind abzutreiben. viele werden sich dann erst im nachhinein klar, dass es nicht das richtige war, und der manne s auch letzten endes gar nicht wert war, dass baby wegzumachen.

darum sage ich dir, hör nicht auf ihn, egal wie du ihn liebst, wenn du das kind wirklich nicht abtreiben lassen willst! du musst das tun, was du für richtig hältst und wo du am besten mit leben kannst!
ich weiß, es kann passieren, dass er seine "drohung" wahr macht und dich wirklich dann im stich lässt, aber wenn er das wirklich will, dann halt ihn nicht auf, denn dann hat er dich auch nicht richtig geliebt!

geh also noch mal 2-3 wochen in dich und überlege dirFÜR DICH ALLEIN was das beste ist. wenn du das kind wirklich haben willst, dann tut es der seele nur weh, wenn du es wegmachen lässt. rede noch mal mit deinem freund und mach ihm klar, dass du das kind auf keinen fall abtreiben lässt, nur weil er es will. du gehst den weg mit und auch ohne ihn. du hörst ja dann, was er dazu sagt! wenn er dich wirklich liebt, dann akzeptiert er das dann auch.
die meisten männer haben glaub ich alle erst mal ihre bedenken, da die geburt eines babys und die damit verbundene verantwortung für viele männer als ihr eigentliches erwachsenwerden sehen, auch, wenn sie schon älter sind.
viele pläne müssen geändert werden, man ist nicht mehr so ungebunden wie früher und und und.
vielleicht muss er sich erst mal mit diesem gedanken abfinden. kann sein, dass er nach einer phase der ablehnung und unsicherheit am ende sogar auf das kind freuen kann.
im endeffekt wenn er dich liebt, dann geht ihm die schwangerschaft nicht völlig am arsch vorbei und wenn er dich dann sieht wie dein bauch dicker wird und du sein baby darin trägst, kann er sich vielleicht auch bald nicht mehr vorstellen, dich im stich zu lassen.
die meisten männer, auch wenn sie mit ihren partnerinnen nicht mehr zusammen sind, wollen ihre babys am ende sowieso sehen!
selbst wenn er wirklich zu der sorte mann gehört, die dann von dem kind nix mehr wissen wollen, geht die welt auch nicht unter.
er ist nicht der einzigste mann auf der welt und wenn man jung ist, verliebt man sich immer wieder, aber ein eigenes kind ist was ganz einzigartiges! also, auch wenn es schwerfällt, mach ihm deinen standpunkt klar und vielleicht ändert er seine meinung ja vielleicht...
und wenn nicht, dann war er es nicht wert, dass du ihm überhaupt eine träne nachweinst!

so...vielleicht bin ich etwas hart, aber so ist es nun mal. kann dir nur sagen, triff deine entscheideung -egal wie sie ausfält- bitte unabhängig von der meinung deines freundes!!!!
lass dich nicht beeinflussen oder verunsichern von ihm.
wenn du wirklich sagst, es geht nicht, dann okay, aber nicht, nur weil er es will!!! bitte süße, tu mir den gefallen und treffe deine entscheidung bitte alleine und wenn du das kind wirklich haben willst, darfst du es nicht wegmachen lassen für ihn! tu es wirklich nur, wenn du ES SELBER 100% WILLST. ansonsten verkraftest du das hinterher nur sehr sehr schwer!!!

also, wünsche dir die kraft und den willen, die richtige entscheidung für dich treffen zu können, egal, wie du dich entscheidest.

alles gute

DIVA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 23:45

Hallo
also ich muss sagen das ich mir ja in den letzten tage da auch sehr viele gedanken drüber gemacht habe und mir ist auch klar geworden das wenn ich es"nur" für ihn mache ich ihm das bestimmt nicht verzeihen kann!
Mir wird immer mehr bewusst was ich da in mir trage und habe am montag einen neuen termin bein FA und ich freue mich irgendwie drauf.
Das alles verunsichert mich noch viel mehr.
Weil letztendlich habe ich das gefühl egal ob ich mich für oder gegen das Kind entscheide meine Beziehung wird daran scheitern. Entweder weil er geht (wenn ich es behalte) oder weil ich ihn nicht mehr sehen kann (weil ich es abgetrieben habe)
Ich wohne in Hannover weiß nicht was es heir für einrichtungen gibt die mir da helfen können.
Danke erstmal für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 23:53
In Antwort auf rahel_12947971

Hallo!
zuerst einmal möchte ich dir sagen, dass ich es echt traurig finde, dass dein freund dich nach der ganzen zeit, wo du sagst, ihr wart glücklich jetzt mit seiner liebe zu dir "erpresst"...

kann mir schon vorstellen, dass du mit dieser situation nicht gerechnet hast und nun nicht weißt, was du nun tun sollst. will auch deine beziehung zu ihm nicht in frage stellen, aber findest du es nicht auch unfair, dass er nur bei dir bleiben will, wenn du dich seinen wünschen beugst, deine eigenen im gegenzug aber komplett zurückstellst?

ich meine, es ist dein körper, dein kind und dein leid, dass du durchmachen musst, wenn du die abtriebung nicht wirklich 100% willst!
männer haben doch in der schwangerschaft nicht so viel bezug zu dem ungeborenen, wie die frau, die es in sich trägt. wenn du es also abtreiben lässt und ihm wirklich ein sehr großes opfer damit bringst, um ihm zu zeigen, dass du ihn liebst, heißt das nicht, dass er es nicht in drei monaten schon vergessen hat und es auch nie anerkennen wird, was du da für ihn getan hast und amende bist du mit deinen gefühlen und ängsten alleine.
es ist auch keine garantie dafür, dass er nicht trotzdem irgendwann zu einem anderen zeitpunkt geht.

ich will jetzt auch nicht sagen, dass ich deinen freund dumm finde, mag ja sein, dass er sonst ein echt netter kerl ist und liebenswert und so weiter, aber wenn ich von mir selber ausgehe, wäre dieses "ultimatum" von ihm ein grund, ihm sofort einen arschtritt zu verpassen...

aber du bist ja nicht ich...die frauen, die wirklich von ihrem freund abhängig sind, hören sowieso nicht auf zusprüche wie "ist der typ das wirklich wert, dass du ihm ein kind opferst?"
hab es schon oft gehört, dass die frauen dann doch zu schwach waren, um sich durchzusetzen und dem wunsch ihres partners gegen ihren willen nachgegeben haben.
die waren aber meist dann total fertig, weil sie sich davon, dass sie es nicht selber wollten nie richtig erholen konnten und es auch dem mannd ann nicht verzeihen konnten, dass er einen dazu gebarcht hat, das kind abzutreiben. viele werden sich dann erst im nachhinein klar, dass es nicht das richtige war, und der manne s auch letzten endes gar nicht wert war, dass baby wegzumachen.

darum sage ich dir, hör nicht auf ihn, egal wie du ihn liebst, wenn du das kind wirklich nicht abtreiben lassen willst! du musst das tun, was du für richtig hältst und wo du am besten mit leben kannst!
ich weiß, es kann passieren, dass er seine "drohung" wahr macht und dich wirklich dann im stich lässt, aber wenn er das wirklich will, dann halt ihn nicht auf, denn dann hat er dich auch nicht richtig geliebt!

geh also noch mal 2-3 wochen in dich und überlege dirFÜR DICH ALLEIN was das beste ist. wenn du das kind wirklich haben willst, dann tut es der seele nur weh, wenn du es wegmachen lässt. rede noch mal mit deinem freund und mach ihm klar, dass du das kind auf keinen fall abtreiben lässt, nur weil er es will. du gehst den weg mit und auch ohne ihn. du hörst ja dann, was er dazu sagt! wenn er dich wirklich liebt, dann akzeptiert er das dann auch.
die meisten männer haben glaub ich alle erst mal ihre bedenken, da die geburt eines babys und die damit verbundene verantwortung für viele männer als ihr eigentliches erwachsenwerden sehen, auch, wenn sie schon älter sind.
viele pläne müssen geändert werden, man ist nicht mehr so ungebunden wie früher und und und.
vielleicht muss er sich erst mal mit diesem gedanken abfinden. kann sein, dass er nach einer phase der ablehnung und unsicherheit am ende sogar auf das kind freuen kann.
im endeffekt wenn er dich liebt, dann geht ihm die schwangerschaft nicht völlig am arsch vorbei und wenn er dich dann sieht wie dein bauch dicker wird und du sein baby darin trägst, kann er sich vielleicht auch bald nicht mehr vorstellen, dich im stich zu lassen.
die meisten männer, auch wenn sie mit ihren partnerinnen nicht mehr zusammen sind, wollen ihre babys am ende sowieso sehen!
selbst wenn er wirklich zu der sorte mann gehört, die dann von dem kind nix mehr wissen wollen, geht die welt auch nicht unter.
er ist nicht der einzigste mann auf der welt und wenn man jung ist, verliebt man sich immer wieder, aber ein eigenes kind ist was ganz einzigartiges! also, auch wenn es schwerfällt, mach ihm deinen standpunkt klar und vielleicht ändert er seine meinung ja vielleicht...
und wenn nicht, dann war er es nicht wert, dass du ihm überhaupt eine träne nachweinst!

so...vielleicht bin ich etwas hart, aber so ist es nun mal. kann dir nur sagen, triff deine entscheideung -egal wie sie ausfält- bitte unabhängig von der meinung deines freundes!!!!
lass dich nicht beeinflussen oder verunsichern von ihm.
wenn du wirklich sagst, es geht nicht, dann okay, aber nicht, nur weil er es will!!! bitte süße, tu mir den gefallen und treffe deine entscheidung bitte alleine und wenn du das kind wirklich haben willst, darfst du es nicht wegmachen lassen für ihn! tu es wirklich nur, wenn du ES SELBER 100% WILLST. ansonsten verkraftest du das hinterher nur sehr sehr schwer!!!

also, wünsche dir die kraft und den willen, die richtige entscheidung für dich treffen zu können, egal, wie du dich entscheidest.

alles gute

DIVA

Hey
also ich würd nicht unbedingt sagen das ich abhängig bin von ihm da würd ich eher behauten es ist mittlerweile andersrum. Aber Fakt ist natürlich das ich mir einfach nicht mehr vorstellen kann ohne ihn weiter zu machen. Wir sind solange zusammen und immer so glücklich gewesen hatten soviele zukunftspläne wo wir auch grade bei waren die zu verwirklichen. Und es fällt mir einfach schwer mit dem gedanken zu leben das jetzt alles hinzuschmeißen!
Ausserdem hab ich wirklich angst vor der zeit ganz alleine mit einem Kind. Weil meine familie kann ich da echt vergessen. Habe meiner mutter schon gesagt das ich schwanger bin und ihre antwort war: "ja und was hab ich da bitte mit zu tun?"
Ich denke das reicht als erklärung zu dem verhältnis zu meiner Familie.
Aber mal ganz ehrlich ichkann mir eine abtreibung schon fast nicht mehr vorstellen! Nur mein freund ist da echt meine sorge...
Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2008 um 23:56

Jaaa
aber dann steh ich mit dem Kind ganz alleine da und dann???
Ich meine ich hab noch keine Kinder und da auch keine ahnung von. Und dann ich? Ganz alleine? Also das macht mir schon wirklich gewaltige angst!
Ich hoffe das das jemand verstehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2008 um 0:09

Sicher
habe ich freunde aber es war schon krass festzustelle wie schnell die weg sind wenn man schwanger ist. Ich weiß es seit drei tagen und habe es vier freunden gesagt nur meinen engsten. Ja und zwei von denen wollen nix mehr mit mir zu tun haben.
Da merkt man dann auf schmerzhafte weise auf wen man sich im notfall verlassen kann *schluck*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2008 um 1:02

Ich
bin 19also schon noch ziemlich jung.
Ja da mit den freunden hast du wohl recht nur schade das so feststellen zu müssen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2008 um 20:47

Bitte helft mir weiter .........
Hallo an alle da draussen...
Ich möchte euch mal kurz meine Geschichte erzählen
ich bin 20 jahre alt und war mit meinem Ex-Freund 6 Jahre zusammen wegen ständigen Streitereien haben wir uns letzendlich getrennt doch ich muss dazu sagen wir wohnen noch zusammen. Als dann nach einem Monat unserer Trennung ein Anruf aus Italien kam und der Bruder hier herkommen wollte hab ich mir nichts dabei gedacht ich wollte schliesslich sobald es das geld erlaubt ausziehen .Doch es ist alles anders gelaufen ich habe mich in den bruder verliebt und bin jetzt schwanger von ihm er will es unbedingt und sagt nicht mal Gott könnte mich davon abhalten er liebt mich abgöttisch.... doch auch mein Ex hat noch Gefühle für mich .ich habe mein Ex Freund sehr lieb und will ihm nie weh tun genauso wenig der ganzen Familie. Unter anderen Umständen würde ich mich dafür entscheiden doch ich kann das alles nicht mit meinem Gewissen vereinbaren bin total fertig die beiden Brüder lieben sich sehr stehen sich sehr nahe bitte helft mir wass soll ich machen welche Lösung haltet ihr für richtig soll ich das Baby behalten???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 0:07
In Antwort auf skena_12162041

Bitte helft mir weiter .........
Hallo an alle da draussen...
Ich möchte euch mal kurz meine Geschichte erzählen
ich bin 20 jahre alt und war mit meinem Ex-Freund 6 Jahre zusammen wegen ständigen Streitereien haben wir uns letzendlich getrennt doch ich muss dazu sagen wir wohnen noch zusammen. Als dann nach einem Monat unserer Trennung ein Anruf aus Italien kam und der Bruder hier herkommen wollte hab ich mir nichts dabei gedacht ich wollte schliesslich sobald es das geld erlaubt ausziehen .Doch es ist alles anders gelaufen ich habe mich in den bruder verliebt und bin jetzt schwanger von ihm er will es unbedingt und sagt nicht mal Gott könnte mich davon abhalten er liebt mich abgöttisch.... doch auch mein Ex hat noch Gefühle für mich .ich habe mein Ex Freund sehr lieb und will ihm nie weh tun genauso wenig der ganzen Familie. Unter anderen Umständen würde ich mich dafür entscheiden doch ich kann das alles nicht mit meinem Gewissen vereinbaren bin total fertig die beiden Brüder lieben sich sehr stehen sich sehr nahe bitte helft mir wass soll ich machen welche Lösung haltet ihr für richtig soll ich das Baby behalten???

Lösung
Hallo, gianmel,
Deine Situation ist echt notvoll. Es ist sicher nicht leicht sich nach 6 Jahren von einem Freund zu trennen. Und erst recht nicht, wenn man noch zusammen wohnt. Da kommt keine emotionale Entspannung hinein. Immerhin hast Du in dieser schweren Situation guten Ersatz gefunden. Aber ich denke, auch wenn es Brüder sind, mußt Du eine Entscheidung treffen.
Du fragst welche Lösung ich für richtig halte: Ich persönlich empfehle Dir das Kind zu behalten. In Dir wächst Leben heran, eine Abtreibung würde dieses abbrechen. Und eine Abtreibung kann Dein Leben über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten.Ich denke, eine Abtreibung ist viel mehr eine Gewissensfrage, als ob Du der Familie und Deinem Ex-Freund weh tust.Wenn Dein Ex-Freund Dich wirklich sehr lieb hat, wird er Dich auch mit diesem KInd akzeptieren. Wenn er dies nicht tut, dann ist für diese Beziehung kein gutes Fundament da.
Behalte das Kind, egal für welchen Mann Du Dich entscheidest, es bleibt in der Familie. Da es Brüder sind.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 21:30
In Antwort auf an0N_1263088299z

Lösung
Hallo, gianmel,
Deine Situation ist echt notvoll. Es ist sicher nicht leicht sich nach 6 Jahren von einem Freund zu trennen. Und erst recht nicht, wenn man noch zusammen wohnt. Da kommt keine emotionale Entspannung hinein. Immerhin hast Du in dieser schweren Situation guten Ersatz gefunden. Aber ich denke, auch wenn es Brüder sind, mußt Du eine Entscheidung treffen.
Du fragst welche Lösung ich für richtig halte: Ich persönlich empfehle Dir das Kind zu behalten. In Dir wächst Leben heran, eine Abtreibung würde dieses abbrechen. Und eine Abtreibung kann Dein Leben über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten.Ich denke, eine Abtreibung ist viel mehr eine Gewissensfrage, als ob Du der Familie und Deinem Ex-Freund weh tust.Wenn Dein Ex-Freund Dich wirklich sehr lieb hat, wird er Dich auch mit diesem KInd akzeptieren. Wenn er dies nicht tut, dann ist für diese Beziehung kein gutes Fundament da.
Behalte das Kind, egal für welchen Mann Du Dich entscheidest, es bleibt in der Familie. Da es Brüder sind.
LG Itemba

Danke für deinen Rat
Hallo Itemba!!
Ich hätte nicht gedacht das ich so schnell eine Antwort bekomme ich habe mich gestern den ganzen Abend über Abtreibung informiert habe mir videos angeschaut und ja ich glaub du hast Recht weil ich sowieso ein psychisch sehr labiler Mensch bin würde ich eine Abtreibung glaub ich nie verkraften.... ja weil wir noch zusammen wohnen ist die Situation noch viel schlimmer weil wir uns immer sehen... Ich versuche mir vorzustellen wie es ist mit Kind doch was ich fühle sind nur Ängste ich habe einen riesengrossen Stein auf meinem Magen es ist schön hier Meinungen zu hören und ich danke dir vielmals für deinen Rat. Ich habe mir eigendlich nichts vorzuwerfen denn ich habe meinen Ex-Freund ja nicht betrogen doch das es sein Bruder ist, ist für uns alle eine ganz furchtbar kompliziete Sitation doch auch weiss ich das der Papa von dem Baby 1000% zu mir steht ich werde nicht alleine sein.. Doch was denkt ihr wird die Familie das irgendwann verstehen oder akzeptieren denn ich will niemand auseinander reissen ich habe sie alle sehr lieb..??!!Würde mich freuen über weitere Antworten.
Ganz liebe Grüsse....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2008 um 21:38

Joy485
Du musst für dich ganz alleine entscheiden,wie dein zukünftiges Leben aussehen soll.Stell dir einfach beide Möglichkeiten vor und entscheide dich für die,bei der es DIR besser geht.
Wie geht es dir,wenn du dir vorstellst,dass dein Freund dich verlassen hat,du alleine durch die SS erlebst und dann dein Kind alleine aufziehst? Wirst du glücklich damit?
Wie geht es dir,wen du dir vorstellst,dass du das Kind abtreiben lässt? Glaubst du,es wird für immer zwischen dir und deinem Freund stehen? Meinst du,du wirst das Gefühl haben,zu der Entscheidung gezwungen worden zu sein und wird das deine Liebe zu ihm mildern?

Nimm dir Zeit für beide Möglichkeiten und entscheide dann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2008 um 16:44
In Antwort auf skena_12162041

Bitte helft mir weiter .........
Hallo an alle da draussen...
Ich möchte euch mal kurz meine Geschichte erzählen
ich bin 20 jahre alt und war mit meinem Ex-Freund 6 Jahre zusammen wegen ständigen Streitereien haben wir uns letzendlich getrennt doch ich muss dazu sagen wir wohnen noch zusammen. Als dann nach einem Monat unserer Trennung ein Anruf aus Italien kam und der Bruder hier herkommen wollte hab ich mir nichts dabei gedacht ich wollte schliesslich sobald es das geld erlaubt ausziehen .Doch es ist alles anders gelaufen ich habe mich in den bruder verliebt und bin jetzt schwanger von ihm er will es unbedingt und sagt nicht mal Gott könnte mich davon abhalten er liebt mich abgöttisch.... doch auch mein Ex hat noch Gefühle für mich .ich habe mein Ex Freund sehr lieb und will ihm nie weh tun genauso wenig der ganzen Familie. Unter anderen Umständen würde ich mich dafür entscheiden doch ich kann das alles nicht mit meinem Gewissen vereinbaren bin total fertig die beiden Brüder lieben sich sehr stehen sich sehr nahe bitte helft mir wass soll ich machen welche Lösung haltet ihr für richtig soll ich das Baby behalten???

Eigenen Beitrag
öffnen, hätte ich für klüger gehalten. Hier das eigen Problem in die Frage einer anderen Frau zu stellen finde ich sehr schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2008 um 0:22
In Antwort auf trish_12876486

Hey
also ich würd nicht unbedingt sagen das ich abhängig bin von ihm da würd ich eher behauten es ist mittlerweile andersrum. Aber Fakt ist natürlich das ich mir einfach nicht mehr vorstellen kann ohne ihn weiter zu machen. Wir sind solange zusammen und immer so glücklich gewesen hatten soviele zukunftspläne wo wir auch grade bei waren die zu verwirklichen. Und es fällt mir einfach schwer mit dem gedanken zu leben das jetzt alles hinzuschmeißen!
Ausserdem hab ich wirklich angst vor der zeit ganz alleine mit einem Kind. Weil meine familie kann ich da echt vergessen. Habe meiner mutter schon gesagt das ich schwanger bin und ihre antwort war: "ja und was hab ich da bitte mit zu tun?"
Ich denke das reicht als erklärung zu dem verhältnis zu meiner Familie.
Aber mal ganz ehrlich ichkann mir eine abtreibung schon fast nicht mehr vorstellen! Nur mein freund ist da echt meine sorge...
Liebe grüße

Schon nicht leicht....
Deine Situation ist verständlich!

aber irgendwie scheint dich dein freund ja nicht grade doll zu lieben wenn er gleich abhaut sobald es probleme gibt?! wenn er dich wirklich lieben würde, würde er das kind mit dir zusammen bekommen denke ich.

und eine abtreibung ist keine leichte sache also mach es nur wenn du dir 100%tig sicher bist!!

denn sonst solltest du das kind bekommen! du wirst unterstützung finden!! wenn nicht bei deiner familie dann vom jugendamt oder so.

wobei meinst du wirklich dass deine mutter dich gar rausschmeissen würde wenn du es bekommen würdest??

oder würde sie dich evtl. doch noch behalten und dir ein wenig helfen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Mai 2008 um 18:34

Hallo
Deine nachricht is schon ne weile her...wie hast du dich denn entschiede???
Ich kann dazu nur sagen, dass mein Freund genauso gesprochen hat....wir haben keine zukunt mhr usw.....ich war schon in dieser Klinik, hatte schon das OP hemd an und habe mir gedacht, dass es ja wohl nicht sein kann dass ich für einen Mann das Leben in meinem Bauch töte....
Ich habe mich FÜR das Baby entschieden....und ER ist immernoch bei mir....und freut sich mittlerweile RIESIG auf dieses BABY....er hatte Angst vor seinen bereits vorhandenen Kindern.....das war ALLES.....

LG mamavonleon1 28.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Mai 2008 um 18:45

Schwierig, schwierig
Wenn du für deinen Freund abtreiben läßt, wird das deine Beziehung sowieso nicht überstehen. Sicher hat er seine Gründe, dass er für einen AB ist, aber er unterstützt dich nicht und läßt dich im Regen stehen. Kann da Vertrauen wachsen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Mai 2008 um 21:42
In Antwort auf sal_11938948

Hallo
Deine nachricht is schon ne weile her...wie hast du dich denn entschiede???
Ich kann dazu nur sagen, dass mein Freund genauso gesprochen hat....wir haben keine zukunt mhr usw.....ich war schon in dieser Klinik, hatte schon das OP hemd an und habe mir gedacht, dass es ja wohl nicht sein kann dass ich für einen Mann das Leben in meinem Bauch töte....
Ich habe mich FÜR das Baby entschieden....und ER ist immernoch bei mir....und freut sich mittlerweile RIESIG auf dieses BABY....er hatte Angst vor seinen bereits vorhandenen Kindern.....das war ALLES.....

LG mamavonleon1 28.ssw

Hallo
wenn du mal auf ihrer Seite schaust dann siehst du das er sie verlassen hat und sie das Kind behalten hat

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Mai 2008 um 21:58

Mach nichts was du nicht wirklich willst
das ist echt eine mist situation
allerdings muss ich sagen ich habe mich auch ohne drohungen einer abtreibung unterzogen, aber ihr seit doch schon lange zusammen, spricht doch eigentlich nichts dagegen...
wenn er dich liebt und du ihn warum dann kein kind??
überleg gut was du machst, wenn du die abtreibung nur machst wegen deinen freund könnte es passieren das du es bereust,dann wird es dich vieleicht dein leben lang verfolgen-ein kind bleibt für immer--aber nicht unbedingt ein mann.
alles gute für euch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2008 um 9:48

Doch
hallo,oh doch kannst du das entscheiden,es ist dein leben und dein körper und ich habe es mit zweien alleine gut geschafft,ich weiss,das es viel verantwortung und arbeit bedeutet,doch das was ich dafür jeden tag zurück bekomme,kann mir keiner geben,aber letzten endes musst du dir sicher sein,die verantwortung zu übernehmen,doch für mich hört sich das mit deinem partner nicht gut an,vielleicht ist er sich aber auch nur unsicher,mag sein,tu nichts unüberlegtes,jede Entscheidung ist ok,aber vor allem muss es das für Dich sein,alles gute wünsche ich dir,,sa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram