Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Hilfe ich bin schwanger von einem türken!!!

Hilfe ich bin schwanger von einem türken!!!

20. Juni 2007 um 11:56 Letzte Antwort: 1. August 2007 um 22:43

hallo ihr lieben, ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen!! ich bin deutsche 20.. und seit über ein jahr mit einem türken 28 zusammen!! Ich liebe ihn sehr. wir haben in den letzten monaten nicht verhütet da ich mir gewünscht habe von ihm schwanger zu werden... jetzt bin ich schwanger und weiss nicht mehr weiter. Er sagt das ich ihn moslemisch heiraten muss, daraufhin habe ich nur gesagt das ich ihn nicht heiraten will, weil wir sehr oft streit haben wegen kleinen dingen!! Dann meinte er nur wenn du mich nicht heiratest dann verpiss dich und treib das kind ab.... seit dem bin ich total verzweifelt und weiss nicht mehr was ich machen soll. Ich weiss ich hätte mich vorher über die ganzen dinge informieren müssen wie es ist mit einem türkischen mann kinder zu bekommen aber leider habe ich darüber nicht nach gedacht und jetzt steh ich da! Was soll ich nur tun, ich bin sehr verzweifelt und weiss nicht weiter, meine Familie ist nicht erfreut darüber das ich von einem Türken schwanger bin. Was soll ich machen?? Abtreiben???? Ihn heiraten??? Oder mich von ihm trennen und alleine das Kind gross ziehen!!?? Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir mit euren meinungen weiter helfen könnt!!

Mehr lesen

20. Juni 2007 um 15:45

Du hast dir dieses Kind gewünscht...
warum willst du es jetzt abtreiben...
Du hast dir gewünscht von IHM schwanger zu werden, warum, liebst du ihn....?
Warum willst du ihn nicht heiraten, warum willst du dann ein Kind von ihm?
Nur weil man sich ein wenig streitet, muss man doch nicht gleich heiraten verweigern?
Was hast du denn gedacht, wie es ist, wenn du von ihm schwanger bist, ich meine was hast du erwartet?

Ich kann das gerade nicht so verstehen, ist alles etwas unverständlich geschrieben....

Gefällt mir
20. Juni 2007 um 18:36

Na da hast Du Dir aber ganz schön was eingebrockt..
Hier wird jetzt zwar erstmal sehr über Deinen Freund geschimpft, aber das ist nunmal sein kultureller Hintergrund, welchen man in Kauf nimmt, wenn man sich mit einem Moslem einlässt. Und das war Deine Entscheidung.

Wusste er denn, dass Du nicht verhütest? Denn dann würde es ja Sinn machen, dass er Dich schon vorher hätte heiraten wollen, wenn ihr beide es gezielt drauf anlegt, ein Kind zu bekommen, bzw. wäre es ja schon während der "Produktionsphase" ein Thema gewesen. Wenn man sich zu zweit entscheidet, ein Kind "zu machen" spricht man in dem Prozess ja auch darüber, wie man denn dann gemeinsam die Zukunft gestalten möchte. Vor allem, wenn ihr mehrere Monate gebraucht habt, um schwanger zu werden. Oder hast Du ihm von Deinem Vorhaben nichts gesagt?

Mir kommt es sehr überstürzt vor, mit 20 ein Kind bekommen zu wollen, ohne über die weitere Zukunft nachzudenken.

Was Du tun sollst kannst nur Du wissen. Mach' das bitte nicht davon abhängig, was Dein Freund oder Deine Eltern wollen. Du trägst für Dein Handeln die Verantwortung, also triffst Du auch die Entscheidung. Auch ein Kind großzuziehen hat sehr viel mit der Fähigkeit zu tun, Verantwortung tragen zu können.

Ob ein Abbruch für Dich in Frage kommt ist überhaupt nicht davon abhängig, ob andere das vielleicht für das beste halten, sondern nur, ob es für Dich moralisch vertretbar und emotional verkraftbar ist und ob Du das willst.
Du schreibst aber, dass Du Dir dieses Kind wünschst.

Was Dein Freund betrifft: es ist seine erste Reaktion. Was also passiert ist also keineswegs in Stein gemeißelt sondern doch vielleicht noch verhandelbar? Wie es sich dann in der Realität gestaltet, ob du also alleinerziehend wärst und er mit dem Kind nichts zutun haben möchte, ihr es trotzdem zusammen versucht oder Du gar irgendwann doch einwilligst, ihn zu heiraten wird dann die Zeit zeigen.

Vielleicht gründet sein Wunsch, Dich nun muslimisch zu heiraten vielleicht darauf, dass er sonst nicht weiss, wie er das *seiner* Familie erklären soll? Wie ist denn sein familiärer Hintergrund?
Vielleicht ist es ja auch das beste, dass, wenn Du ihn nicht heiratest, er aus Deinem und dem Leben Deines Kindes verschwindet? Wenn er z.B. ein sehr traditionalistisches familiäres Umfeld hat, ist Stress für Dich schon vorprogrammiert, wenn sie wissen, dass sie einen Nachkommen haben - dann möchten sie möglicherweise auch Einfluss darauf nehmen bzw. Ansprüche erheben.

Interkulturelle Beziehung sind oftmals komplizierter, als es Beziehung ohnehin schon sind und auch nicht jedermanns Sache (für mich wär's zum Beispiel nichts).
Aber das muss ja nicht heissen, dass das unmöglich ist und es war ja Deine Wahl.

Was sind denn Deine Ängste? Dass Du nachher alleine dastehst? Dass Dir eine andere Kultur übergestülpt wird? Dass Dein Kind im muslimischen Glauben erzogen werden soll?

Entschuldige die Frage: aber wieso wolltest Du denn ein Kind? Elternwerden heisst auch, dass man ziemlich schlagartig Erwachsen werden muss. Es heisst ja nicht nur, dass man ein paar Jahre füttert und Windeln wechselt und einen Kinderwagen vor sich her schiebt und die süßen Kleinen um sich hat - sondern hinzu kommt Erziehung, kindliche Förderung, Organisation des Alltags, Planung, Auseinandersetzung mit Schule, Pubertät etc, etc,.

Heutzutage Kinder alleine großzuziehen ist im Übrigen weder eine Schande noch unmöglich.
Wenn Du das Kind bekommen möchtest, wird alles andere, was dann auf Dich zukommt nachher zu lösen sein. Es wird mit Sicherheit zum Teil stressig und schwierig, aber es wird irgendwie gehen (müssen).

Alles Gute,
R.

Gefällt mir
20. Juni 2007 um 19:40

@justinchen
heirate ihn auf keinen fall,du wirst dein leben nicht mehr froh trenn dich von im das ist das beste bei sonen leuten mußt du echt auf passen glaub mir die sind unberechen bar es könnte sogar sein das er das kind dann haben will die sind so ich würde dir raten es nicht zu behalten du bist erst 20 j. aber das must du am besten wissen weil es nicht leicht ist da du es ja wolltest rede noch mal mit deiner famiele darüber ..

Lg

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 14:02

...
also ich hab eine 1 jährige tochter von einem türken und wir sind auch noch nicht verheiratet. an deiner stelle würde ich das kind behalten, du wolltest es doch auch!!! weißt du eigentlich wie eine religiöse hochzeit abläuft? vom staat her wirst du trotz religiöser hochzeit nicht als verheiratet angesehen, dass is etwas was man für sich macht. naja aber wenn du das natürlich nicht willst, würd ich es auch auf keinen fall machen. versuch halt nochmal mit ihm zu reden.

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 14:10

Natürlich heirate!
Es ist schon erniedrigend für dein Freund und Dich, was du schreibst: "von einem Türken schwanger". "Die Türken", wenn du schon mal in einer türkische Familie aufgenommen bist, sind sehr herzvoll und Kinderlieb. Vor allem die Familie geht vor!
Der liebt Dich und das Kind, sonst würde er nicht so dumm reagieren, dass du ihm nicht heiraten willst (Ich glaube sogar, dass ich das gleiche auf seine Stelle gegenüber zu Dir gemacht hätte).Einsicht Sache- aber ich finde Leute, die Kinder zeugen und nicht heiraten, weil es so 'modern' ist, wirklich nicht besonders beispielhaft und ehrlich. Dahinter steckt es immer ein Problem- er oder sie wollen das Heirat nicht... Hast du Dich schon in seiner Lage versetzt? Der muss auch in seiner Familie und unter seinem Freunden sagen- ich bin mit einer Deutsche zusammen?! Du weisst ganz genau, welche Vorurteile haben die Menschen...genauso wie die Deutschen. Der will Dich doch gegen allem HEIRATEN!

Die meinsten Leute, die hier eine Urteil geschrieben haben, haben nur die schlechte Erfahrungen mit Türken gemacht. Es ist leider so, dass die Türken nicht viel von Deutschen halten und oft nutzen die Frauen aus. In deinem Fall ist jedoch anderes... der steht zu Dir und zu dem Kind Und die "Kleinigkeiten"- wegen ihr euch streitet- das passiert auch in anderen-europeischen Ehen. Nach Islam darfst du deine eigene Religion behalten. Außersem, wenn du die Religion besser kennen würdest, würdest du Dich auch nicht so ärgern. Nach Koran haben die Frauen mehr Rechte als in christlichen oder judischen Religion. Ich bin auch mit einem Türken seit 6 Jahren verheiratet, studiere an der Uni letzte Jahr Informatik und habe 2 Kinder. Bin auch keine Deutsche und keine Türkin. Und es läuft...und bei Dir wird es genauso gut sein

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 14:52
In Antwort auf meera_12888814

Natürlich heirate!
Es ist schon erniedrigend für dein Freund und Dich, was du schreibst: "von einem Türken schwanger". "Die Türken", wenn du schon mal in einer türkische Familie aufgenommen bist, sind sehr herzvoll und Kinderlieb. Vor allem die Familie geht vor!
Der liebt Dich und das Kind, sonst würde er nicht so dumm reagieren, dass du ihm nicht heiraten willst (Ich glaube sogar, dass ich das gleiche auf seine Stelle gegenüber zu Dir gemacht hätte).Einsicht Sache- aber ich finde Leute, die Kinder zeugen und nicht heiraten, weil es so 'modern' ist, wirklich nicht besonders beispielhaft und ehrlich. Dahinter steckt es immer ein Problem- er oder sie wollen das Heirat nicht... Hast du Dich schon in seiner Lage versetzt? Der muss auch in seiner Familie und unter seinem Freunden sagen- ich bin mit einer Deutsche zusammen?! Du weisst ganz genau, welche Vorurteile haben die Menschen...genauso wie die Deutschen. Der will Dich doch gegen allem HEIRATEN!

Die meinsten Leute, die hier eine Urteil geschrieben haben, haben nur die schlechte Erfahrungen mit Türken gemacht. Es ist leider so, dass die Türken nicht viel von Deutschen halten und oft nutzen die Frauen aus. In deinem Fall ist jedoch anderes... der steht zu Dir und zu dem Kind Und die "Kleinigkeiten"- wegen ihr euch streitet- das passiert auch in anderen-europeischen Ehen. Nach Islam darfst du deine eigene Religion behalten. Außersem, wenn du die Religion besser kennen würdest, würdest du Dich auch nicht so ärgern. Nach Koran haben die Frauen mehr Rechte als in christlichen oder judischen Religion. Ich bin auch mit einem Türken seit 6 Jahren verheiratet, studiere an der Uni letzte Jahr Informatik und habe 2 Kinder. Bin auch keine Deutsche und keine Türkin. Und es läuft...und bei Dir wird es genauso gut sein

Hi
auch wenn sich das weng gemein anhört, ich finde jede Kultur sollte bei sich bleiben. das gibt so oft ärger uns streit. man kann ja die andere kultut tolerieren ok. aber 2 verschiedenen religionen vermischen ich weis nicht.

ich muss auch immer an den film " nicht ohne meine tochter" denken, falls den jemand kennt.

dein freund bzw. andere türken können noch so nett usw. sein und ich hab selbst türken als freunde, aber heiraten oder ne beziehung NEVER!

natürlich solltest du aber auch nicht abtreiben. hast es ja sogar gewollt. aber heiraten musst ja echt nicht. rede lieber mal in ruhe mit deiner family und freunden darüber.

LG

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 15:28
In Antwort auf an0N_1212784399z

Hi
auch wenn sich das weng gemein anhört, ich finde jede Kultur sollte bei sich bleiben. das gibt so oft ärger uns streit. man kann ja die andere kultut tolerieren ok. aber 2 verschiedenen religionen vermischen ich weis nicht.

ich muss auch immer an den film " nicht ohne meine tochter" denken, falls den jemand kennt.

dein freund bzw. andere türken können noch so nett usw. sein und ich hab selbst türken als freunde, aber heiraten oder ne beziehung NEVER!

natürlich solltest du aber auch nicht abtreiben. hast es ja sogar gewollt. aber heiraten musst ja echt nicht. rede lieber mal in ruhe mit deiner family und freunden darüber.

LG

Da hast du recht!
In gemischten Ehen streiten sich die Leute grundsätzlich wegen Religion und Kultur. Islam ist was anderes und die Türken auch. Aber die Araber und Türken würde ich nicht vergleichen Türkei ist das modernste islamische Land. Natürlich, es passiert immer wieder was, aber das was man in dem Film gezeigt hat, treffst du grundsätzlich in arabischen Ländern.

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 16:46

Ähm..
..mal ne saudumme Frage: habt ihr vorher nie über Kinder gesprochen?? Da hätte das Thema heiraten und moslem und so weiter schon fallen müssen, oder etwa nicht?

LG Cadence4+Sohnemann

Gefällt mir
27. Juni 2007 um 13:33

Hi justinchen1985
Hey,

ich finde die Idee auch nicht prinkeld wenn es heftigen Streit in einer Beziehung gibt und man dann noch ans Kinder kriegen denkt. Ich finde es ist deine Entscheidung was du machen solltest, wenn du nicht heiraten willst dann musst du auch nicht. Aber ich finde du solltest dein Kind austragen mit oder ohne deinem Freund. Weil das kleine kann gar nichts dafür.

LG

Gefällt mir
30. Juni 2007 um 20:32

...
exat das gleiche posting steht heute in einem anderen forum. merkwürdigerweise sind manche antworten exakt die selben wie hier.
hat da jemand langeweile????

Gefällt mir
30. Juni 2007 um 20:49

...
echt. dann sind wir beide zusammen in dem anderen forum.
echt welche sind denn noch doppelt?

Gefällt mir
3. Juli 2007 um 18:48
In Antwort auf meera_12888814

Natürlich heirate!
Es ist schon erniedrigend für dein Freund und Dich, was du schreibst: "von einem Türken schwanger". "Die Türken", wenn du schon mal in einer türkische Familie aufgenommen bist, sind sehr herzvoll und Kinderlieb. Vor allem die Familie geht vor!
Der liebt Dich und das Kind, sonst würde er nicht so dumm reagieren, dass du ihm nicht heiraten willst (Ich glaube sogar, dass ich das gleiche auf seine Stelle gegenüber zu Dir gemacht hätte).Einsicht Sache- aber ich finde Leute, die Kinder zeugen und nicht heiraten, weil es so 'modern' ist, wirklich nicht besonders beispielhaft und ehrlich. Dahinter steckt es immer ein Problem- er oder sie wollen das Heirat nicht... Hast du Dich schon in seiner Lage versetzt? Der muss auch in seiner Familie und unter seinem Freunden sagen- ich bin mit einer Deutsche zusammen?! Du weisst ganz genau, welche Vorurteile haben die Menschen...genauso wie die Deutschen. Der will Dich doch gegen allem HEIRATEN!

Die meinsten Leute, die hier eine Urteil geschrieben haben, haben nur die schlechte Erfahrungen mit Türken gemacht. Es ist leider so, dass die Türken nicht viel von Deutschen halten und oft nutzen die Frauen aus. In deinem Fall ist jedoch anderes... der steht zu Dir und zu dem Kind Und die "Kleinigkeiten"- wegen ihr euch streitet- das passiert auch in anderen-europeischen Ehen. Nach Islam darfst du deine eigene Religion behalten. Außersem, wenn du die Religion besser kennen würdest, würdest du Dich auch nicht so ärgern. Nach Koran haben die Frauen mehr Rechte als in christlichen oder judischen Religion. Ich bin auch mit einem Türken seit 6 Jahren verheiratet, studiere an der Uni letzte Jahr Informatik und habe 2 Kinder. Bin auch keine Deutsche und keine Türkin. Und es läuft...und bei Dir wird es genauso gut sein

Schöner Beitrag
Schließe mich dem an, was du geschrieben hast. Die meisten Leute die hier schreiben haben keine Ahnung vom Islam, und hier kommen Türken und Moslems gerade sehr schlecht weg... Heiraten kommt nun mal vor dem Kinder zeugen, auch wenn das hier keiner hören will.
Ich bin zwar nicht mit einem Türken verheiratet, aber mit einem Marokaner, und wir erwarten jetzt unser erstes Kind Ich bin Deutsche, bin allerdings halt aus Überzeugung zum Islam konvertiert, ist jetzt schon etwas länger her... Bei uns läuft es gut, uns nichts passiert von wegen "kinder wegnehmen" und so'n Scheiß- einige Leute hier scheinen im Film zu leben und nicht in der Realität...

Gefällt mir
3. Juli 2007 um 18:52
In Antwort auf meera_12888814

Natürlich heirate!
Es ist schon erniedrigend für dein Freund und Dich, was du schreibst: "von einem Türken schwanger". "Die Türken", wenn du schon mal in einer türkische Familie aufgenommen bist, sind sehr herzvoll und Kinderlieb. Vor allem die Familie geht vor!
Der liebt Dich und das Kind, sonst würde er nicht so dumm reagieren, dass du ihm nicht heiraten willst (Ich glaube sogar, dass ich das gleiche auf seine Stelle gegenüber zu Dir gemacht hätte).Einsicht Sache- aber ich finde Leute, die Kinder zeugen und nicht heiraten, weil es so 'modern' ist, wirklich nicht besonders beispielhaft und ehrlich. Dahinter steckt es immer ein Problem- er oder sie wollen das Heirat nicht... Hast du Dich schon in seiner Lage versetzt? Der muss auch in seiner Familie und unter seinem Freunden sagen- ich bin mit einer Deutsche zusammen?! Du weisst ganz genau, welche Vorurteile haben die Menschen...genauso wie die Deutschen. Der will Dich doch gegen allem HEIRATEN!

Die meinsten Leute, die hier eine Urteil geschrieben haben, haben nur die schlechte Erfahrungen mit Türken gemacht. Es ist leider so, dass die Türken nicht viel von Deutschen halten und oft nutzen die Frauen aus. In deinem Fall ist jedoch anderes... der steht zu Dir und zu dem Kind Und die "Kleinigkeiten"- wegen ihr euch streitet- das passiert auch in anderen-europeischen Ehen. Nach Islam darfst du deine eigene Religion behalten. Außersem, wenn du die Religion besser kennen würdest, würdest du Dich auch nicht so ärgern. Nach Koran haben die Frauen mehr Rechte als in christlichen oder judischen Religion. Ich bin auch mit einem Türken seit 6 Jahren verheiratet, studiere an der Uni letzte Jahr Informatik und habe 2 Kinder. Bin auch keine Deutsche und keine Türkin. Und es läuft...und bei Dir wird es genauso gut sein

Schöner beitrag
Ich schließe mich dir voll und ganz an.
Heiraten gehört sich nun mal bevor man Kinder zeugt, auch wenn das hier keiner hören will.
Ich bin zwar nicht mit einem Türken verheiratet, aber mit einem Marokaner, und wir erwarten jetzt unser erstes Kind. Ich bin zwar Deutsche, aber aus Überzeugung zum Islam konvertiert, ist jetzt schon etwas her. Und bei uns läufts gut, nichts von wegen "Kinder wegnehmen" und so- einige scheinen hier wirklich im Film zu leben...

Gefällt mir
3. Juli 2007 um 18:53
In Antwort auf abena_11904963

Schöner Beitrag
Schließe mich dem an, was du geschrieben hast. Die meisten Leute die hier schreiben haben keine Ahnung vom Islam, und hier kommen Türken und Moslems gerade sehr schlecht weg... Heiraten kommt nun mal vor dem Kinder zeugen, auch wenn das hier keiner hören will.
Ich bin zwar nicht mit einem Türken verheiratet, aber mit einem Marokaner, und wir erwarten jetzt unser erstes Kind Ich bin Deutsche, bin allerdings halt aus Überzeugung zum Islam konvertiert, ist jetzt schon etwas länger her... Bei uns läuft es gut, uns nichts passiert von wegen "kinder wegnehmen" und so'n Scheiß- einige Leute hier scheinen im Film zu leben und nicht in der Realität...

Ups...
...dann kam mein erster Beitrag ja doch an... das hab ich dann wohl verpeilt und 2 mal den gleichen Inhalt geschrieben- was solls, tut mir leid...

Gefällt mir
5. Juli 2007 um 15:12

So
das muss ich jetzt mal loswerden. dein beitrag ist im grossen und ganzen ganz ok aber... das sind immer diese trotzreaktionen. wenn sie schon so verzweifelt ist denkst du dann das sie in der lage ist ein kind mal einfach so alleine gross zu ziehen? das ist nicht leicht und glaub mir ich weiss wovon ich spreche.
wenn sie ihn nicht religiös heiraten möchte dann heiratet doch auf dem standesamt. und da war vorhin noch so ein blödes kommentar " WENN IHR VERHEIRATET SEID DARF ER DIE RELIGION BESTIMMEN" hahahahahaha. wo hast du denn die scheisse her bitte???? schon mal was von gemeinsamen sorgerecht gehört das man automatisch bekommt wenn man heiratet und kinder bekommt??? dh auf deutsch : beide elternteile müssen zustimmen, egal um was es geht

Gefällt mir
5. Juli 2007 um 15:14
In Antwort auf kenya_12858298

@justinchen
heirate ihn auf keinen fall,du wirst dein leben nicht mehr froh trenn dich von im das ist das beste bei sonen leuten mußt du echt auf passen glaub mir die sind unberechen bar es könnte sogar sein das er das kind dann haben will die sind so ich würde dir raten es nicht zu behalten du bist erst 20 j. aber das must du am besten wissen weil es nicht leicht ist da du es ja wolltest rede noch mal mit deiner famiele darüber ..

Lg

Die sind so???
was soll denn das bitte heissen?
wer sind denn die?????? du hast doch echt keinen plan vom leben. die bösen bösen türken sind so ne?? hahahahahahahahaha
oh gott mir fehlen die worte

Gefällt mir
6. Juli 2007 um 0:16
In Antwort auf kenina_12883136

Die sind so???
was soll denn das bitte heissen?
wer sind denn die?????? du hast doch echt keinen plan vom leben. die bösen bösen türken sind so ne?? hahahahahahahahaha
oh gott mir fehlen die worte

Ich schließe mich dir an
ich lach mich bei sowas auch mittlerweile tod- wenn ich das schon hör!
Ich weiß was so Leute denken- "bei denen musst du aufpassen" soll heißen: "Ich hab zu viel Fernsehn geguckt- pass auf, Muslime sind alle Terroristen, die schlagen ihre Frauen und nehmen denen die Kinder weg- und wenn dein Kind erstmal muslim ist, dann hast du nix mehr zu melden, das ist die Hölle- und einmal geheiratet kommst du da nie mehr raus!" So ein Scheiß!!!!!
Ich bin Muslima und ich bin Deutsche, mein Mann ist marokkaner, und im Moment erwarten wir unser erstes Kind. Ich denke natürlich nicht an Scheidung, aber mich bedrückt jetzt keine Angst, mein Kind zu verlieren oder ähnlicher Kram, weder wenn wir in Deutschland leben, noch in Marokko- und ich weiß wovon ich rede, ich kenne auch geschiedene Muslime, da ist die Sorgerechtsfrage für 2 Kinder auch ganz klar geregelt, die Kinder leben bei der Mutter in Italien- das nur dazu.
Und in der Moschee zu heiraten ist auch keine große, und schreckliche Sache. Wo kommt ihr eigentlich her, dass ihr hier so einen Unsinn verzapft und ich darf fast sagen "rassistische Äußerungen" über Türken macht?!!!!!!

Gefällt mir
6. Juli 2007 um 9:29

Falls du noch auf einen Rat wartest
sehe ich mal ab von "Du dumme Nuss, sowas überlegt man sich vorher" und äußere mal meine Meinung. Manchmal entwickeln sich die Dinge im Leben eben anders, als man es eingeplant hat und man kann Situationen oft vorher nicht mit allen Eventualitäten durchkalkulieren. In deiner Situation würde ich persönlich mich von dem Vater trennen und das Kind allein großziehen. So wie er reagiert hat, vermute ich, würde der Konflikt, der durch den Zusammenprall der verschiedenen Kulturen und Religionen entsteht, zu groß werden und dich kaputtmachen. Du schaffst das auch so, denn ein Kind ist das Schönste, was einem geschenkt werden kann - auch wenn die Umstände mal nicht so glücklich sind! LG, Sanna

Gefällt mir
9. Juli 2007 um 0:15

Genau
wie schön du das gesagt hast...
Alle Türken sind gleich, klar.
Genauso wie alle Deutschen gleich sind, alles Nazis, und die Männer zeugen Kinder und suchen dann das weite, die Frauen gehen mit jedem ins Bett, und alle trinken nur Bier, sonst nichts. Soll man sowas über ALLE Deutschen denken?
Pass auf, bevor du hier alle über einen kamm schärst. Ich bin Deutsche, und ich will nicht dass jemand behauptet "alle Deutschen sind gleich", genauso wenig wie das wahrscheinlich ein Türke will.

Gefällt mir
9. Juli 2007 um 12:52

Hmm
An deiner Stelle würden ich nicht abtreiben und das Kind alleine groß ziehen. Du bist ohne ihn besser dran. Wenn er dir jetzt schon so droht von wegen Abtreiben, Heiraten und so, was wird dann sein wenn ihr verheiratet seit? Er hat dich und das Kind nicht verdient und lass dir von keinem was anderes einreden! Religon HIN oder HER! Du und dein Kind sind wichtig! Entscheide für dich wie du dein Leben führen willst und nicht so das es anderen in den Kragen passt!


Ich wünsch Dir und deinem Baby alles Gute!!

LG Tinka

Gefällt mir
9. Juli 2007 um 18:18

Hi
ich würde mich auch von ihm trennen und das Kind alleine groß ziehen.

Gefällt mir
12. Juli 2007 um 20:10

Hey
naja weißt du irgendwie bist du selber schuld du solltest dir vorher überlegen von wem du ein kind willst. nicht danach, wenn er türke ist und du ihn liebst dann rede mit ihm aber eigenlich hättest dus eher machen sollen und nicht rumjammern. aber ich würde ihn heiraten. bin selbst schwanger,jedoch nicht von einem türken.
viel glück

klaudia

Gefällt mir
1. August 2007 um 22:39

Okaaaaaayy
von einem Türken okaaaaaaaaaaaych würd schluss machen und das weite suchen

damit das klar ist ich habe nix gegen türken

Gefällt mir
1. August 2007 um 22:43

Mhhhh
also wenn du ihn nicht heiraten willst dann okay versteh ich dich wenn du deine ausbildung und alles schon hast dann würde ich mich trennen und das kind alleine groß ziehen aber überleg dir genau ob du ein kind haben willst weil sonst entscheide dich für die abtreibung zu ihm zurück gehen würde ich nicht weil er gesagt hat du sollst dich verpissen und dein kind abtreiben

Gefällt mir