Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Hilfe ?!!!!

Letzte Nachricht: 23. November 2011 um 1:15
I
ivonne_12067522
22.11.11 um 22:06

Huhu ihr lieben.

Habe ein klitzekleines Problem namens Bauchnabel...
Und zwar wollte ich gestern schauen ob mein Piercing Kanal noch da ist oder schon zugewachsen... Von oben nach unten bekam ich den Piercing rein aber eben von unten nach oben nicht wie es ja sein sollte am Bauch . Zumindest sah es so aus als würde sich da ein Hautstück mit nach oben stülpen und somit "dicht" machen. Nach 2-3 Versuchen ( ohne Gewalt) hab ich es dann gelassen... Joa und nu???? In dem Stichkanal ist mir anscheinend doch was kaputt gegangen zumindest hat es sich IM Stichkanal entzündet wo keine Sau ran kommt wenn kein Piercing drin is...

Jetzt ist die Frage was kann ich tun? Hab keine Lust auf schlimmeres.


Lg und danke für die kommenden Ratschläge

Amcel ( Julian inside 26+5)

Mehr lesen

I
ivonne_12067522
22.11.11 um 23:22


Schieeeeeb... Keiner ne Idee?

Gefällt mir

L
lela_12725663
22.11.11 um 23:29

Der gute alte Schwedenbitter.
Is so ne Kräutertiktur die die entzündung quasi rauszieht, du bekommst das Zeug in der Apotheke. Einfach auf n bisschen Watte, rauf aufs Piercing, Pflaster drüber und das 2x am Tag wechseln, nach 1-3 Tagen ists erledigt

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
ivonne_12067522
22.11.11 um 23:44


Ich hoffe ihr versteht das richtig das da kein Piercing drin ist, habs ja nur versucht und die entzündung ist im Stichkanal... Mir läuft schon richtig der eiter aus den 2 löchern -.-

Aber ich versuchs mal mit den mittelchen =)

Gefällt mir

L
lela_12725663
23.11.11 um 1:15
In Antwort auf ivonne_12067522


Ich hoffe ihr versteht das richtig das da kein Piercing drin ist, habs ja nur versucht und die entzündung ist im Stichkanal... Mir läuft schon richtig der eiter aus den 2 löchern -.-

Aber ich versuchs mal mit den mittelchen =)


Funktioniert auch dabei! Meine Mum hatte mal ne Narbe, ähnlich Kaiserschnitt, die sich immer wieder entzündet hat. Die Ärzte habens mehrmals aufgeschnitten und Antibiotika etc... hat alles nix geholfen, bis ihr jemand den Tip mit dem Schwedenbitter (auch bekannt als Schwedenkräuter) gegeben hat

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers