Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe

Hilfe

24. August 2012 um 11:27

ich bin nun in der 17. woche, 32 jahre alt, in einer festen partnershaft..und ja ...wir haben uns so sehr gefreut auf unseren Jungen.
vor ca. 5 wochen wurde bereits von meinem FA diese Anomalie festgestellt. Leider konnte kein Artzt bisher etwas genaues diagnostizieren...aber es sieht sehr sehr schlecht aus.
Der kleine hat seit Wochen bereits einen furchtbaren dicken Wasserbauch, seine Blase ist übervoll...er kann nicht pinkeln, das heißt ihm platzt die Blase immer wieder und deshalb hat er den ganzen Bauchraum gefüllt.

Soweit zum gesundheitlichen Stand....klipp und klar wurde mir inzwischen von 4 Ärtzen (hab mich nicht damit abfinden wollen) bestätigt worden, dass es der kleine nicht schaffen wird....er wird zu 99% nicht lebensfähig sein, bzw gar nicht erst zur 22. SSW Marke kommen=(

Nun sitz ich da...vorm Pc...hab die Nummer der Ärtzin die so nett war zu uns vor mir liegen mitsamt dem Telefon...und weiß dass ich sie anrufen muss für den Termin zum Abbruch...und kanns nicht

Getsern war ich wieder zum Ultraschall bei meinem FA....wieder war unsre Hoffnung enttäuscht.
Mein FA sagte dass ein Abbruch nicht umgänglich sein wird seiner Meinung nach....man zwar noch eine Punktion der Blase versuchen kann aber damit wiederrum das Abortrisiko in Kauf nimmt...und es einfach jetzt schon zu starke Schäden hätte....keiner weiß genau ob es nicht doch sogar dieses Prune Belly Syndrom ist...danach siht es vertärkt aus =(

Der Kleine hat bereits fast das ganze Fruchtwasser aufgetrunken und wird in den nächsten Tagen quasi brach liegen... da er ja nicht pinkeln kann komme ich mit der Produktion des Fruchtwassers gar nicht nach....was wohl auch normal sein soll laut Artzt...aber das ist eben auch noch das Problem, selbst bei einer Punktion des Bauchrsumes von Ihm, würde sich das Fruchtwasser nicht so schnell regeneriren können wie er es austrinkt.

Das schlimme ist, ich weiß ich muss mich jetzt entscheiden, ja naja entscheiden ist gut gesagt, hab ja gar keine Wahl ! =(
Aber ich will ihn nicht hergeben.... ich glaub ich werd mich so leer fühlen so beraubt .
Ich fühle ihn jetzt schon treten bzw sich drehen oder rumturnen...dadurch dass fast kein Fruchtwasser zum polstern da ist sagte der Arzt kann ich ihn schon spüren.
Das hat vor ca. 3 Tagen angefangen oder so.
Ich weiß das jeder Tag mehr es nicht leichter machen wird....doch ich spiele mit dem Gedanken einfach auf den Abgang zu warten...ich weiß das wäre vor der Entscheidung drücken bzw es mir abnehmen lassen, aber ich kann das nicht ...

Soweit ich mich informieren konnte sieht es ja auch noch so aus dass ich den kleinen zur welt bringen muss !
UFF ! In mir sträubt sich alles beim Gedanken.

Was meint ihr? Warten bis der Abort einsetzt und dann ins Krankenhaus? Oder lieber bewusst einen festen Termin vereinbaren ?

Und was passiert wenn ich der Natur den Lauf lasse und einfach warte ob er nicht doch noch ums ein Leben kämpft ? Wenn ic regelmäßig zum Schall gehe u die Vitalzeichen überprüfen lasse doch eigentlich unbedenklich ?

Ich mein ich bin mir schon bewusst dass die Chancen einfach null sind dass so ein Wunder geschieht...aber verdammt einmal muss ich doch auch mal Glück haben =( Soviel Pech kann man doch nicht haben hintereinander ?

Mein FA sagte mir es ist schon einmal bekannt worden dass es so Wunder gegeben hatte...da hatte sich das Wasser auf einmal wieder zurückgezogen und auc nicht wieder gefüllt. Tja nur dass ist eben nicht mal die einzigste Vorraussetzung dass Er überleben kann...oh mann eigentlich ists auch schon sinnlos überhaupt noch zu hoffen =(

Also emint ihr ich kann mir wenigstens die Entscheidung leichter machen und warten? Oder könnte das dann auch gefährlich für mich werden ?

Traurige Grüße....pnooky


Mehr lesen

24. August 2012 um 19:40

Pnooky
Hallo Pnooky,
Du bist Dir bewußt dass die Chancen einfach null sind, und ich kann nur erahnen wie verzweifelt Du bist - fühle Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Ich persönlich würde Dir raten zu warten, denn es ist für Dich nachher ein Unterschied ob Du selbst eingegriffen hast oder nicht. Darum lass an dieser Stelle Dein Herz sprechen.
Ich kann jeden Satz bestätigen, den Mutterschiff schreibt.
Wenn Du jemand zum Reden brauchst in dieser notvollen Zeit, dann kannst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir den Rücken stärken und Dir helfen innernlich Abschied zu nehmen.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 20:55
In Antwort auf itemba

Pnooky
Hallo Pnooky,
Du bist Dir bewußt dass die Chancen einfach null sind, und ich kann nur erahnen wie verzweifelt Du bist - fühle Dich ganz sanft von mir gedrückt.
Ich persönlich würde Dir raten zu warten, denn es ist für Dich nachher ein Unterschied ob Du selbst eingegriffen hast oder nicht. Darum lass an dieser Stelle Dein Herz sprechen.
Ich kann jeden Satz bestätigen, den Mutterschiff schreibt.
Wenn Du jemand zum Reden brauchst in dieser notvollen Zeit, dann kannst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die werden Dir den Rücken stärken und Dir helfen innernlich Abschied zu nehmen.
LG Itemba

Danke euch
für die lieben Worte und auch für den link @Itemba und die Tel. Nummer @Mutterschiff !

ich weiß einfach noch nicht wie es weitergehen soll.
Hab das Gefühl ich schaffs nicht mehr lang durchzuhalten in diesem Zustand und auf der andren Seite denke ich ich kann da nicht das Einverständnis geben.

Dann haben einige Bekannte zu mir gesagt u auch der FA zb. dass ich ja noch in gutem Alter bin und auch sonst gesundheitlich an unsrem Sohn ja nichts fehlte , eben nur dieser Gendefekt der ihm demnächst sein Leben kostet.
Also einfach nur Pech ! Wie ein Lottogewinn hieß es neulich bei einer Spezialistin ^^ siemeinte wörtlich zu uns beim verabschieden: "Spielen sie lotto...genauso gering ist die Wahrscheinlichkeit auf so einen Defekt."

Das ist schlimm für mich, da alles andere so kerngesund ist=( sonst nichts zu erkennen was abnormal wäre nur dieses verflixte Wasser im Bauch und Blase!

Ich hatte vorher keinen Kinderwunsch muss dazu sagen, zumindest jetzt noch nicht...sind noch nicht ganz 2 Jahre zusammen da wollten wir noch warten. Doch dann war unsre Freude eben doch so groß und alles wurde bereits freudig vorbereitet.

Gut ich denke sicher werden wir dieses Thema wieder in Angriff nehmen, nur ich kann mir das jetzt eben nicht vorstellen bzw nicht als Ersatz !

Das ist immernoch Unser Sohn der da grad von uns geht...langsam und leise..

Ich glaube wir werden wenn wir wieder schwanger sind sicherlich bei jedem Pups Angst kriegen und außerdem wird ein zweites Kind niemals ! unsren kleinen Prinz ersetzen können.

Und ständig überall Schwangere..kleine Kinder...oder die ganzen Kinofilme die grade anlaufen=( uff, u man selbst hängt so in der Luft.


Grüße Pnooky


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2012 um 23:49

Seltsam
Sie raten Dir zur Abtreibung, da eine Blasenpunktion zu einem Abort führen könnte? Also wollen das Baby töten, damit es bei einer Behandlung nicht vielleicht sterben könnte? Das macht doch keinen Sinn?

Wenn es tatsächlich das Prune Belly Syndrom ist, gäbe die Möglichkeit, das Kind im Mutterleib schon einer OP zu unterziehen. Das kann nicht jeder und Du müsstest schnell ein Krankenhaus finden, welches diese OPs durchführen kann. Im Universitätsklinikum in Giessen machen sie das z.B. bei Spina Bifida. Ob sie das auch bei anderen Fehlbildungen machen, müsstest Du fragen. Zumindest könnten Sie Dir vielleicht weiterhelfen. Das Syndrom ist auch nicht zwingend ein Todesurteil. Hast Du schon darüber gelesen? Mach mal .

An Deiner Stelle würde ich das Baby auch nicht einfach aufgeben. Ärzte können schnell davon reden. Es ist ja nicht ihr Kind. Eine Abtreibung IST tödlich. Wenn Du zumindest versuchst, was möglich ist, dann hat Dein Kleiner wenigstens eine Chance!!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper