Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Hilfe

Letzte Nachricht: 22. April um 21:10
21.04.21 um 20:30

Hallo ich bin neu hier und suche Rat 🙃

Zu mir:
Ich bin 19 Jahre alt und in der 27 Woche schwanger.
Mit dem kindesvater bin ich zusammen. 
Ich wohne derzeit getrennt von ihm ,bei meiner Mutter und ihrem Freund. (Bedarfsgemeinschaf)
Ich bin arbeitslos und habe meine Ausbildung nicht bestanden.

Mein Problem: 
Und zwar würde ich gerne ausziehen da ich eigenständig leben will wenn meine Tochter da ist und hier ist einfach kein platz selbst für mich ist es schon eng.. Vor einem Monat circa habe ich bei der koba einen Antrag auf alg 2 gestellt der abgelehnt wurde da der Freund meiner Mutter zuviel verdient.😔 
Mein Freund hat keine eigene Wohnung wohnt derzeit bei Freunden und ist sozusagen obdachlos dies wurde auch dem Amt gemeldet, er geht für 450 Euro arbeiten da er durch corona seinen Arbeitsplatz verloren hat .. wir würde gerne zusammen ziehen nur wissen jetzt nicht wie ,ich bin am Ende den wir haben keine zeit mehr ich weiß einfach nicht was wir machen sollen ... wir haben auch keinerlei ahnung von Anträgen und was uns zusteht und was nicht leider kenne ich auch niemanden der helfen kann weshalb ich mich jz an euch wende .. kann mir irgendwer sagen was wir machen können? 🤕

Ps: errechneter et ist am 22.07.2021 i geboren würde bis dahin gerne eine wohnung bezogen haben und sogut wie fertig sein um beruhigt in den neuen Lebens Abschnitt zu starten 

Ab August 2022 starte ich eine neue Ausbildung um für meine Familie sorgen zu können
 

Mehr lesen

21.04.21 um 21:17

Hallo!
Tut mir schrecklich leid, dass du jetzt im Stress bist.
Ich kann mich irren, aber es scheint so zu sein, dass du keine Unterstützung von deiner Familie hast. Ist das wirklich so?
Wie hat deine Mutter auf deine Schwangerschaft reagiert? Und ihr Partner?
Wollen sie beide, dass du weiter bei ihnen wohnst? Also ich meine nach der Geburt?
Oder nicht?
Hast du deiner Mama gesagt, dass du vor hast, Wohnung zu finden?
Wie ist die Beziehung zwischen deinen Eltern und deinem Freund?
Du sagst doch, dass der Freund deiner Mama gut verdient.
Hat er nicht gesagt, dass er dich unterstützt? Hast du gesagt, dass du Hilfe brauchst?
Und was dein Freund angeht.
Wie alt ist er überhaupt?
Ja, ich verstehe, dass viele Menschen wegen Corona ihren Arbeitsplatz verloren haben.
Aber es gibt noch Alternativen. Besonders für einen Mann, der bald Vater wird.
Was hat er vorgeschlagen? Oder gar nix?
Es scheint so zu sein, als ob es nur dir wichtig ist, wo du mit deinem Kind wohnen wirst.
Es fühlt sich bequem, weil er ja bei seinen Kumpeln wohnt. Und du? Und später euer Baby?
Wie unterstützt dein Freund dich eigentlich? Besucht er Frauenarzt mit dir zusammen? Kauft etwas, was du als Schwangere brauchst?
Sorry für so viele Fragen. Aber ich brauche diese Info, um dich gute Tipps geben zu können. Weil alles ist komisch hier. Also ich meine Beziehungen zwischen dir und deiner Familie. Beziehungen zwischen deiner Familie und deinem Freund.
Ich finde es nicht schlimm, dass es mit deiner Ausbildung nicht klappte. Jetzt hast du andere Ziele. Und die sind viel wichtiger.


 

Gefällt mir

21.04.21 um 22:05
In Antwort auf

Hallo!
Tut mir schrecklich leid, dass du jetzt im Stress bist.
Ich kann mich irren, aber es scheint so zu sein, dass du keine Unterstützung von deiner Familie hast. Ist das wirklich so?
Wie hat deine Mutter auf deine Schwangerschaft reagiert? Und ihr Partner?
Wollen sie beide, dass du weiter bei ihnen wohnst? Also ich meine nach der Geburt?
Oder nicht?
Hast du deiner Mama gesagt, dass du vor hast, Wohnung zu finden?
Wie ist die Beziehung zwischen deinen Eltern und deinem Freund?
Du sagst doch, dass der Freund deiner Mama gut verdient.
Hat er nicht gesagt, dass er dich unterstützt? Hast du gesagt, dass du Hilfe brauchst?
Und was dein Freund angeht.
Wie alt ist er überhaupt?
Ja, ich verstehe, dass viele Menschen wegen Corona ihren Arbeitsplatz verloren haben.
Aber es gibt noch Alternativen. Besonders für einen Mann, der bald Vater wird.
Was hat er vorgeschlagen? Oder gar nix?
Es scheint so zu sein, als ob es nur dir wichtig ist, wo du mit deinem Kind wohnen wirst.
Es fühlt sich bequem, weil er ja bei seinen Kumpeln wohnt. Und du? Und später euer Baby?
Wie unterstützt dein Freund dich eigentlich? Besucht er Frauenarzt mit dir zusammen? Kauft etwas, was du als Schwangere brauchst?
Sorry für so viele Fragen. Aber ich brauche diese Info, um dich gute Tipps geben zu können. Weil alles ist komisch hier. Also ich meine Beziehungen zwischen dir und deiner Familie. Beziehungen zwischen deiner Familie und deinem Freund.
Ich finde es nicht schlimm, dass es mit deiner Ausbildung nicht klappte. Jetzt hast du andere Ziele. Und die sind viel wichtiger.


 

Ich sage mal so meine Mutter versucht was sie kann kann mich aber mit Geld nicht unterstützen eigentlich nur mit guten zusprüchen und das sie sich in ihrem Kreis umhört was ich in meiner lange vllt unternehmen könnte..
Meine Mutter hat sich über die schwangerschaft gefreut fand es nur doof das ich keine bestandene Ausbildung habe, ist ja normal für eine mutti.🤭
Ihr Freund hat sich auch für mich gefreut aber sieht sich jz nicht als Opa oder so da sie ja nicht verheiratet sind. 
sie kennen beide mein Problem und wissen das ich ausziehen möchte, sie würden mich weiterhin hier wohnen lassen was ich aber auf keinen fall will da ja auch einfach kein platzt ist und ich denke das ihr Freund das auf Zeit auch gaenicht so toll findet.
Ich möchte ja auch selber mit meinem Freund zusammen selbständig leben und eine Familie zu dritt sein. Aber wir kommen alle gut klar sie sind auch gut "befreundet" mit meinem Partner.

Mein Freund ist 26 Jahre alt und viel außer das er sich einen Job sucht wo er besser bezahlt wird was schwer ist da wenige einen "obdachlosen" einstellen. Er hilft mir mit internet Recherche und Geschenke für das kleine. Er besorgt viele Klamotten, Kinderwagen, Bett ect. Er bringt mich zu meinen Terminen und danach treffen wir uns wiedee aber trauriger Weise darf er durch corona nicht mit zur Untersuchung und sieht die kleine nur auf den Ultraschall Bildern.. was ihn auch sehr traurig macht wir durften nichtmal zusammen die herz Töne hören.. 
Da er nur 450 euro im monat hat bezahlt er mir manchmal was bestelltes zu essen oder holt mir meine süßigkeiten er brauch ja schließlich auch noch was uns muss auch bei seinem Kumpel mit bezahlen.. 

Aber er ist nicht immer da und es gibt Tage wo er sehr bequemlich ist aber wenn es mir schlecht geht ist er immer da und erzählt seinen Freunden auch voller Stolz wie meine blauze wägst und wägst  

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

22.04.21 um 21:10
In Antwort auf

Ich sage mal so meine Mutter versucht was sie kann kann mich aber mit Geld nicht unterstützen eigentlich nur mit guten zusprüchen und das sie sich in ihrem Kreis umhört was ich in meiner lange vllt unternehmen könnte..
Meine Mutter hat sich über die schwangerschaft gefreut fand es nur doof das ich keine bestandene Ausbildung habe, ist ja normal für eine mutti.🤭
Ihr Freund hat sich auch für mich gefreut aber sieht sich jz nicht als Opa oder so da sie ja nicht verheiratet sind. 
sie kennen beide mein Problem und wissen das ich ausziehen möchte, sie würden mich weiterhin hier wohnen lassen was ich aber auf keinen fall will da ja auch einfach kein platzt ist und ich denke das ihr Freund das auf Zeit auch gaenicht so toll findet.
Ich möchte ja auch selber mit meinem Freund zusammen selbständig leben und eine Familie zu dritt sein. Aber wir kommen alle gut klar sie sind auch gut "befreundet" mit meinem Partner.

Mein Freund ist 26 Jahre alt und viel außer das er sich einen Job sucht wo er besser bezahlt wird was schwer ist da wenige einen "obdachlosen" einstellen. Er hilft mir mit internet Recherche und Geschenke für das kleine. Er besorgt viele Klamotten, Kinderwagen, Bett ect. Er bringt mich zu meinen Terminen und danach treffen wir uns wiedee aber trauriger Weise darf er durch corona nicht mit zur Untersuchung und sieht die kleine nur auf den Ultraschall Bildern.. was ihn auch sehr traurig macht wir durften nichtmal zusammen die herz Töne hören.. 
Da er nur 450 euro im monat hat bezahlt er mir manchmal was bestelltes zu essen oder holt mir meine süßigkeiten er brauch ja schließlich auch noch was uns muss auch bei seinem Kumpel mit bezahlen.. 

Aber er ist nicht immer da und es gibt Tage wo er sehr bequemlich ist aber wenn es mir schlecht geht ist er immer da und erzählt seinen Freunden auch voller Stolz wie meine blauze wägst und wägst  

Es ist wirklich gut, dass deine Mutter sich gefreut hat.
Und ja, ich verstehe auch, dass der Freund deiner Mama nicht "richtiger Opa" sein wird. Aber wenn ein Mann seine Frau liebt, dass würde er auch ihre Kinder unterstützen. Auch finanziell. Besonders wenn das für ihn gar kein Ding ist.
Und ja, bei ihnen wohnen zu bleiben wäre wirklich doof. Besonders mit einem Baby.
Aber diese Situation mit deinem Freund ist wirklich traurig. Ja, Liebe ist auf jeden Fall wichtig. Aber das reicht nicht. Besonders wenn Partnerin schwanger ist. Kinder brauchen nicht nur viel Zeit und Nerven. Kinder brauchen auch Geld. Und je weiter, desto mehr.
Warum hat dein Freund Probleme mit Anmeldebestätigung?
Wie lange wohnt er schon bei seinem Kumpel? Wo hat er früher gewohnt
Hat er überhaupt Eltern? Wenn ja, dann warum wohnt er nicht bei ihnen? Oder warum wurde zumindest bei ihnen nicht angemeldet?
Natürlich hat er keine Chancen, eine gute Arbeit zu finden, wenn er quasi obdachlos ist...
 

Gefällt mir