Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe Dringend!! totale Atemnot!!vorallem im liegen

Hilfe Dringend!! totale Atemnot!!vorallem im liegen

10. Januar 2010 um 23:32 Letzte Antwort: 23. September 2018 um 5:26

hallo,

ich hoff jemand weiss was nun schon wieder mit mir los ist!
Ich hab das gefühl ich kollabier gleich!
Ich bekomme kaum luft im sitzen erholt es sich wieder aber sobald ich mich hinlege ( auf die seite links oder rechts also ich liege erst gar nicht auf dem rücken)
bekomme ich keine luft und fange hektisch an zu atmen...ich hab das gefühl dass sich meine arme und hände leicht verkrampfen und muss dann hinsitzen und erst mal durch atmen.

was um gottes willen kann das sein
das kann ja nichts mit dieser vene zu tun haben...das ist doch nur beim auf dem rücken liegen oder?

denkt ihr das kann meinem baby schaden?
wenn ich keine luft bekomme bekommt das baby doch erst recht keine

hilfe...
mira
ssw 32 mit babyboy

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

23. September 2018 um 5:26
In Antwort auf hilla_12271426

Hi du
keine panik!!! ich weiß, das sagt sich so leicht, aber das hört sich sehr nach panikattake an. das hatte ich auch sehr oft, jetzt zum glück nur noch sehr selten!
man hat das gefühl nicht genügend luft zu bekommen, herzrasen, evtl schweisausbrüche und das kribbeln in den händen kann bis zur totalen verkrampfung der hände (nennt sich pfötchenstellung, is ganz typisch für nen angstanfall!) gehen. ich hatte es bei meinem zweiten "anfall" auch um den mund, und konnte echt garnimmer reden, auch hatte ich totale todesangst... damals wusste ich nicht was das ist, heute kenn ich mich bestens damit aus. du brauchst keine angsthaben, nicht genug luft zu bekommen, denn du hast ZU VIEL luft eingeatmet (durch dieses schnelle atmen, oder durch ganz gezieltes tiefes einatmen) was du tun kannst ist dir eine tütte vor den mund zu halten und nur da rein atmen und auch nur dadurch wieder einatmen! mach das ein paar minuten und alles is vorbei!! wenn du merkst es könnte jetzt gleich wieder so ein angstanfall kommen, versuche immer ganz tief und so lange du kannst AUSzuatmen!!!
liebe grüße

Hallo an alle, die ggf. Noch die Diskussion lesen oder verfolgen. Ich fühle mich so verstanden. Ich habe den beschriebenen Zustand (Panikmemnot, Schlaflosigkeit) nun seit ca 2 Wochen. Seit 2 Nachten ist es so schlimm, dass ich so gut wie garnicht mehr schlafe. Wenn überhaupt nicke ich für 1 Stündchen oder so weg, bin aber dann wieder schlagarig wach. Tiefschlaf gibt e nicht mehr und so langsam geht es an die Nerven...

Daher sollte iirgendwer ähnlich fühlen oder ganz konkrete Tipps haben ( Musik, Hörbuch, Gedankenreise, alles schon probiert), bitte bitte  meldet euch! !!! Ich brauche jemand, der das nachvollziehen kann.  Ich hab das Gefühl, alle denken ich sei verrückt und keiner kann mir helfen. Eine Schwangere ( ich binnin der 29. Ssw) bekommt ja nix. Aber m liebsten hätte ich einfach eine Pille, die man einschmeißen kann und fertig....

Gefällt mir 19 - Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2010 um 23:35

:::
also jetzt sitze ich gerade und hab das gefühl mir klebt ein stein am oberbauch und zieht nach unten..bauch ist auch hart...

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
10. Januar 2010 um 23:57
In Antwort auf an0N_1244684199z

:::
also jetzt sitze ich gerade und hab das gefühl mir klebt ein stein am oberbauch und zieht nach unten..bauch ist auch hart...


also ich hab das mal gehabt als ich aufm rücken lag aber wenn du auf der seite liegst...
Bauch hart ist ja normal nen anzeichen für wehen...
also ich glaube ich würde ins krankenhaus fahren...
Hoffe es ist nichts schlimmes

alles gute für dich

Yvonne ET+5

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2010 um 0:25

Ohje...
Das kann ich so gut nachempfinden, hatte ich die letzten 2 Wochen auch. Ich wär auch fast durchgedreht und bin nachts total panisch aufgewacht, weil ich nicht richtig geatmet hab. Ich konnte auch weder auf der Seite schlafen, noch hat es mir geholfen, mit dem Oberkörper höher zu liegen. Bei mir war es etwas besser, wenn ich im Bett im Schneidersitz gesessen hab. Dann hab ich versucht, mich irgendwie müde zu machen und bin dann irgendwann so eingeschlafen.
Was mir letztendlich aber wirklich geholfen hat war mein Asthmaspray, das ich noch hatte (hab bei embryotox geguckt, ob ichs nehmen kann). Ich denke, es ist besser, man nimmt mal so ein Spray, wenns denn hilft, als wenn man keine Luft bekommt und das Baby nicht richtig versorgt wird. Und diese Panikattacken mit Herzrasen können ja auch nicht gesund sein.
Keine Ahnung, warum das bei mir so gut geholfen hat, weil es ja dann nichts mit den Organen zu tun hat, oder? Naja, ich war auch ziemlich erkältet und hatte dann auch schlimmen Husten. Aber jetzt ist alles wieder gut, ich kann wieder richtig durchatmen-auch ohne Spray!
Bei Dir wirds bestimmt auch wieder besser! Hätte auch nicht gedacht, dass das wieder verschwindet, aber es war zum Glück so.
Bist Du vielleicht auch etwas erkältet? Ich hab auch viel inhaliert mit Salz und Kamille, weil ich so einen festsitzenden Husten hatte. Wahrscheinlich hat das auch zur Besserung beigetragen
Gute Besserung und versuch, Dir keine Panik zu machen, es wird wieder besser!
Liebe Grüße, jottweedee, 32. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2010 um 0:46


hab gerade nochmal versucht zu schlafen..dann kams plötzlich wieder..arme und hände wurden krampfig und dann die atemnot..dazu hat mein herz sehr stark gepoltert..

oh man ich mach mir solche sorgen
aber gut dass ihr schreibt dass das normal sein kann...

ich hab angst dass das so eine schwangerschaftsvergiftung sein könnte oder sonst was bedeutet

hab gerade blutdruck gemessen: 133 zu 86..ist das gut?


ja ich setzt mich auch immer im schneidersitz ins bett...nur das geht im moment auch nicht weil sich mein bauch dann total verkrampft...

das baby strampelt aber wie verrückt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2010 um 2:00


Also ob das normal ist weiß ich nicht, als ich den Termin beim Arzt hatte, war es schon wieder vorbei. Bei mir hat sich aber auch nichts verkrampft, nur die Atemnot und das Herzrasen hatte ich auch.
Am besten gehst Du morgen (bzw.später) zum Arzt, der kann Dir da bestimmt besser weiterhelfen. Es können ja auch Herzrhythmusstörungen oder sowas sein. Mein Herz hat auch immer gepoltert wie verrückt, das ist jetzt aber komischerweise komplett weg. Weiß nicht, ob er vielleicht doof gelegen hat oder das mit meiner Erkältung zu tun hatte.
Der Blutdruck ist denke ich normal. Aber wie gesagt geh am besten zum Arzt. Der kann Dir vielleicht auch was geben, was Dir das Atmen leichter macht.
Kannst ja mal erzählen, falls Du hingehst, was er gesagt hat, würd mich mal interessieren.
Schlaf mal gut! Und gute Besserung wie gesagt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2010 um 12:27

Hi du
keine panik!!! ich weiß, das sagt sich so leicht, aber das hört sich sehr nach panikattake an. das hatte ich auch sehr oft, jetzt zum glück nur noch sehr selten!
man hat das gefühl nicht genügend luft zu bekommen, herzrasen, evtl schweisausbrüche und das kribbeln in den händen kann bis zur totalen verkrampfung der hände (nennt sich pfötchenstellung, is ganz typisch für nen angstanfall!) gehen. ich hatte es bei meinem zweiten "anfall" auch um den mund, und konnte echt garnimmer reden, auch hatte ich totale todesangst... damals wusste ich nicht was das ist, heute kenn ich mich bestens damit aus. du brauchst keine angsthaben, nicht genug luft zu bekommen, denn du hast ZU VIEL luft eingeatmet (durch dieses schnelle atmen, oder durch ganz gezieltes tiefes einatmen) was du tun kannst ist dir eine tütte vor den mund zu halten und nur da rein atmen und auch nur dadurch wieder einatmen! mach das ein paar minuten und alles is vorbei!! wenn du merkst es könnte jetzt gleich wieder so ein angstanfall kommen, versuche immer ganz tief und so lange du kannst AUSzuatmen!!!
liebe grüße

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. September 2018 um 5:26
In Antwort auf hilla_12271426

Hi du
keine panik!!! ich weiß, das sagt sich so leicht, aber das hört sich sehr nach panikattake an. das hatte ich auch sehr oft, jetzt zum glück nur noch sehr selten!
man hat das gefühl nicht genügend luft zu bekommen, herzrasen, evtl schweisausbrüche und das kribbeln in den händen kann bis zur totalen verkrampfung der hände (nennt sich pfötchenstellung, is ganz typisch für nen angstanfall!) gehen. ich hatte es bei meinem zweiten "anfall" auch um den mund, und konnte echt garnimmer reden, auch hatte ich totale todesangst... damals wusste ich nicht was das ist, heute kenn ich mich bestens damit aus. du brauchst keine angsthaben, nicht genug luft zu bekommen, denn du hast ZU VIEL luft eingeatmet (durch dieses schnelle atmen, oder durch ganz gezieltes tiefes einatmen) was du tun kannst ist dir eine tütte vor den mund zu halten und nur da rein atmen und auch nur dadurch wieder einatmen! mach das ein paar minuten und alles is vorbei!! wenn du merkst es könnte jetzt gleich wieder so ein angstanfall kommen, versuche immer ganz tief und so lange du kannst AUSzuatmen!!!
liebe grüße

Hallo an alle, die ggf. Noch die Diskussion lesen oder verfolgen. Ich fühle mich so verstanden. Ich habe den beschriebenen Zustand (Panikmemnot, Schlaflosigkeit) nun seit ca 2 Wochen. Seit 2 Nachten ist es so schlimm, dass ich so gut wie garnicht mehr schlafe. Wenn überhaupt nicke ich für 1 Stündchen oder so weg, bin aber dann wieder schlagarig wach. Tiefschlaf gibt e nicht mehr und so langsam geht es an die Nerven...

Daher sollte iirgendwer ähnlich fühlen oder ganz konkrete Tipps haben ( Musik, Hörbuch, Gedankenreise, alles schon probiert), bitte bitte  meldet euch! !!! Ich brauche jemand, der das nachvollziehen kann.  Ich hab das Gefühl, alle denken ich sei verrückt und keiner kann mir helfen. Eine Schwangere ( ich binnin der 29. Ssw) bekommt ja nix. Aber m liebsten hätte ich einfach eine Pille, die man einschmeißen kann und fertig....

Gefällt mir 19 - Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club