Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / ...Hilfe! Diagnose PCO!!!...

...Hilfe! Diagnose PCO!!!...

22. November 2010 um 14:57 Letzte Antwort: 23. November 2010 um 9:10

Hallo, ich habe heute die Diagnose PCO
bekommen... Jetzt habe ich totale angst das ich niemals Kinder bekommen! Mein Mann und ich wünschen und so sehr ein Kind! Was hat das alles nur zu bedeuten? Ich muss jetzt tabletten nehmen und bekomme eine Spritze um einen Eisprung auszulösen...

Oh got wir sind so verzweifelt!!! Kann mir jemand einen Rat geben????

Mehr lesen

22. November 2010 um 15:01

Erstmal keine panik
das ist echt nicht nötig...ich weiß, ich war damals auch so fertig und hab nu rgeheult, bis ich dann mitbekam, dass es jetzt nciht der weltuntergang ist.

und wenn du jetzt schon eisprungfördernde mittel bekommst und der eisprung dann auch ncoh kontrolliert ausgelöst wird, dann handelt euer arzt doch recht schnell. also kein grnd zur aufregung..sieh es mal so: im moment verhindert dein pco wahrscheinlich den ES, dein arzt "macht" dir einen ES, also ist doch alles super! schau mal, meine ärztin vesucht durch tabletten erstmal meinen zyklus auf 28 tage zu bringen und wird erst im februar mit weiteren maßnahmen anfangen. da geht es doch bei euch recht flott...immer positiv denken, so schlimm ist das ganze nciht!

Gefällt mir
22. November 2010 um 16:02
In Antwort auf galina_12723721

Erstmal keine panik
das ist echt nicht nötig...ich weiß, ich war damals auch so fertig und hab nu rgeheult, bis ich dann mitbekam, dass es jetzt nciht der weltuntergang ist.

und wenn du jetzt schon eisprungfördernde mittel bekommst und der eisprung dann auch ncoh kontrolliert ausgelöst wird, dann handelt euer arzt doch recht schnell. also kein grnd zur aufregung..sieh es mal so: im moment verhindert dein pco wahrscheinlich den ES, dein arzt "macht" dir einen ES, also ist doch alles super! schau mal, meine ärztin vesucht durch tabletten erstmal meinen zyklus auf 28 tage zu bringen und wird erst im februar mit weiteren maßnahmen anfangen. da geht es doch bei euch recht flott...immer positiv denken, so schlimm ist das ganze nciht!

Mausi danke
... Hey mausi, erstmal ein dickes DANKE das du mir so schnell geantwortet hast!
Ist echt hart wenn man gesagt bekommt: sie werden so ohne weiteres nicht schwanger... Pau!!! Schlag ins Gesicht!!! Ich denke mein Mann und ich werden heut Abend auch erstmal nur heulen ich muss mich ja auf der arbeit zusammenreissen, aber als ich heut morgen vom FA kam saß ich natürlich heulend im Auto...

Wann wurde denn bei dir PCO festgestellt?

Deine Worte helfen mir jetzt schon weiter, zu wissen man ist nicht alleine damit hilft schon enorm... Kennst du denn vielleicht jemanden der trotz allem Schwanger geworden ist?

Glg

Gefällt mir
22. November 2010 um 16:36

Hey
in diesem forum finden sich genügend mädels, die trotz pco schwanger werden...also ehrlich gesagt, wenn ich mir dein ebeiden beiträge durchlese, zweifel ich ein wenig an deinem FA. er hat dir heute gesagt 1. du hast pco-syndrom (oder ist es nur pco) und 2. du wirst ohne hilfsmittel überhaupt nicht schwanger. aber eigentlich ist das doch totaler quatsch. er muss doch wenigstens eine hormonbestimmugn machen, um auch abzuklären, ob deine männlichen hormonwerte zu hoch sind...denn wenn das der fall ist, dann muss man dich ja nicht gelich mit hormonen zupumpen.

ich habe die diagnose im august bekommen...ich hatte die typischen eibläschen an den eierstöcken, keine periode, tja, und ich bin halt auch nciht schwanger geworden. meine FÄ hat gelich gesagt, ich doktere nicht an ihnen rum, sondern überweis sie direkt in die kiwu-klinik. sag mal, gibt es bei euch in der nähe so eine klinik? die meisten mit pcos haben ja übergewicht (so auch ich )...wie sieht das bei dir aus!

aber nochmal nach all meinen erfahrungen: die phase mit hinsetzen und heulen könnt ihr euch eigentlich sparen,w eil ihr nur den richtigen arzt braucht, der die richtige therapie parat hat und alles wird gut. meine ärztin hat letzte woche zu mir gesagt, ich habe in den letzten 3 monaten super fortschritte gemacht und es ist nur noch eine frage der zeit, eh es klappt ganz am anfang hat sie mich auch beruhigt, sie habe eine patientin, die ist mit pco jetzt schon dreifache mama.

Gefällt mir
22. November 2010 um 19:21
In Antwort auf galina_12723721

Hey
in diesem forum finden sich genügend mädels, die trotz pco schwanger werden...also ehrlich gesagt, wenn ich mir dein ebeiden beiträge durchlese, zweifel ich ein wenig an deinem FA. er hat dir heute gesagt 1. du hast pco-syndrom (oder ist es nur pco) und 2. du wirst ohne hilfsmittel überhaupt nicht schwanger. aber eigentlich ist das doch totaler quatsch. er muss doch wenigstens eine hormonbestimmugn machen, um auch abzuklären, ob deine männlichen hormonwerte zu hoch sind...denn wenn das der fall ist, dann muss man dich ja nicht gelich mit hormonen zupumpen.

ich habe die diagnose im august bekommen...ich hatte die typischen eibläschen an den eierstöcken, keine periode, tja, und ich bin halt auch nciht schwanger geworden. meine FÄ hat gelich gesagt, ich doktere nicht an ihnen rum, sondern überweis sie direkt in die kiwu-klinik. sag mal, gibt es bei euch in der nähe so eine klinik? die meisten mit pcos haben ja übergewicht (so auch ich )...wie sieht das bei dir aus!

aber nochmal nach all meinen erfahrungen: die phase mit hinsetzen und heulen könnt ihr euch eigentlich sparen,w eil ihr nur den richtigen arzt braucht, der die richtige therapie parat hat und alles wird gut. meine ärztin hat letzte woche zu mir gesagt, ich habe in den letzten 3 monaten super fortschritte gemacht und es ist nur noch eine frage der zeit, eh es klappt ganz am anfang hat sie mich auch beruhigt, sie habe eine patientin, die ist mit pco jetzt schon dreifache mama.

Huhuu
... Du machst mir Mut... 3-fach Mama hört sich klasse an...

Ich war schon mal vor einem Monat da,da wurde mir gesagt ich habe zu wenig Progesteron und dadurch keinen Eisprung, daraufhin hab ich chlormadinon bekommen und sollte danach abwarten eas passiert...

tja und heut (wieder hin weil nichts passierte) bin ich wieder hin und man konnte bei mir auch diese eibläßchen sehen...

Ich habe kein übergewicht, aber sie meinte das wäre ein Irrglaube das es nur Frauen mit Übergewicht hätten... Und sie sagte noch das mein Insulinwert nicht stimmen würde...

alles sehr komisch ich habe nochmal meine Blutwerte angefordert und werde wohl nochmal zu einem anderen Arzt gehen... KiWu-Klinik weiss ich net, ich muss mal googeln ob es die bei uns auch in der Nähe gibt...

Danke für deine Unterstüzung...

Gefällt mir
22. November 2010 um 20:13

Kein problem
hm, wenn dein insulinwert nicht stimmt, wäre sicher eine unterstütznde therapie mit niedrig dosiertem metformin sinnvoll...aber ich bin kein arzt, weiß das nicht so...deswegen mein ich, wärst du in einer kiwu-klinik bessser aufgehoben...kostet dich ja auch nix...aber ich denke die therapie, die dir dein arzt jetzt zukommen lässt, solltest du ruhig mitmachen und parallel wirklich noch nen anderen arzt aufsuchen!

ja, das mit dem übergewicht weiß ich..meine ärztin hat auch eher gemeint, dass nciht das übergewicht an pcos schuld ist, sondern eher umgedreht, man dadurch halt schneller zunimmt und dann schwer aus diesem teufelskreis rauskommt. aber wenn du dieses problem nciht hast, ist das schon mal ein riesenvorteil

Gefällt mir
23. November 2010 um 9:10

Guten Morgen
Hey mausi achau doch mal im Forum Kinderwunsch ich habe da ein Thread gestartet : für alle mit PCO, wir werden trotzdem Mamis...

Wir könnten uns da alle unterstützen und uns auf unseren Weg begleiten!!!

Lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers