Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Hilfe! Chronische Plazenta-Insuffizienz Wer kann was dazu sagen???

Hilfe! Chronische Plazenta-Insuffizienz Wer kann was dazu sagen???

28. Februar 2010 um 20:12 Letzte Antwort: 1. März 2010 um 10:21

Hallo ihr Lieben,

meine Plazenta ist jetzt in der 33.SSW schon bei Grannum 2-3 (also schon sehr reif/verkalkt) Die Versorgung ist noch stabil, aber mein Baby ist etwas kleiner (entspricht etwa der 29.SSW) und ich habe auch zu wenig Fruchtwasser, liegt noch in der Norm - allerdings im untersten Bereich.

Mache mir jetzt natürlich Gedanken, weil meine FÄ mir geraten hat, dass ich vorsichtshalber meinen Klinikkoffer ab der 34.SSW schon gepackt haben sollte. Baby liegt außerdem in Beckenendlage und es wird sehr wahrscheinlich auch ein Kaiserschnitt.
Habe Angst das irgendwas schief läuft

Hat jemand Erfahrung mit einer Plazentainsuffizienz?
Z.B. Wie lange die Schwangerschaft noch gesund durchgehalten werden konnte? Oder ob Frauen mit ähnlichen Problemen bis zum Ende ein gesundes Kind austragen konnten?

Würde mich über Antworten freuen...

LG Audrey + Evelyn 32+1

Mehr lesen

28. Februar 2010 um 21:22

Hey
Erfahrungen mit einer chron. Plazenta-Insuff. habe ich nicht, aber ich habe einige wenige Informationen zu dem Thema gefunden, da mich da auch interessiert hat...
Leidest du an Diabetes? Oder rauchst du / trinkst ALkohol während der SS ? Oder woher kommt es sonst bei dir?

Ich denke, dass sobald das Kind nicht mehr richtig versorgt werden kann, geholt wird.

Ich zititere dir mal 2 Sätze:
"Um einer Verschlechterung des kindlichen Befindens bei der chronischen Form der Plazentainsuffizienz vorzubeugen, werden der Schwangeren Bettruhe und körperliche Schonung verordnet, im Zweifel auch die Einweisung ins Krankenhaus, um Komplikationen frühzeitig zu erkennen. Bei Anzeichen für eine Verschlechterung des Zustandes des Kindes muss die Entbindung eingeleitet werden. Die akute Form der Störung muss häufig durch sofortige Entbindung behandelt werden."

Kann mir schon vorstellen, dass das Kind gesund zur Welt kommt, denn wenn es nicht mehr richtig von der Plazenta versorgt werden kann, wird es ja direkt geholt..

Alles Liebe & Gute

Gefällt mir
1. März 2010 um 9:37


Nein, keine Diabetes. Alkohol Nein auf keinen Fall! Geraucht habe ich vor der SS etwa 3-4 Zigaretten am Tag und auch im 1.Monat (Ok, da wusste ich ja auch nicht das ich schwanger bin ) Dann 3 Monate überhaupt nicht, weil ich so schlimm Übelkeit + Erbrechen hatte. Mir ging es wirklich echt dreckig. Im 5. Monat habe ich vielleicht wenn es hinkommt 3 Zigaretten im ganzen Monat geraucht, also das ist ja sehr sehr sehr wenig. Und dann wieder aufgehört. Sie schmecken einfach nicht mehr und stinken
Dazu muss ich sagen ich war nie ein "Sucht"-Raucher sondern eher ein "Lust"-Raucher.D.H. es gibt Zeiten da rauche ich überhaupt nicht und dann sind da so Tage da mach ich mir mal eine an

Meine FÄ und mein Arzt bei der Doppleruntersuchung haben gesagt, das es viele Ursachen gibt, man aber nie mit 100% Sicherheit sagen kann woher es kommt. Sie vermuten das es bei mir Anlage-/genetisch bedingt ist.

Der Mutterkuchen ist zwar schon sehr reif, aber die Versorgung über die Nabelschnur ist noch sehr gut. Allerdings stellt die Plazenta nicht mehr die Menge Fruchtwasser her, die es sein sollte. Und das macht mich echt stutzig. Hinzu kommt, dass aufgrund des wenigen FW das Baby zu wenig Platz hätte und es sich nicht drehen kann (liegt ja noch in BEL) und es dann sowieso ein Kaiserschnitt geworden wär.

Gibt es denn hier Frauen, die auch ein bisschen kleineres Baby im Bauchi haben ????

LG Audrey

Gefällt mir
1. März 2010 um 10:21

*Frage nochmal hochschieb*
Mein Baby ist eher zu groß als zu klein,. daher kann ich dir da gar nicht mehr helfen. Ich bin heute 11+2 und es hat eine Größe, welches der 12+6 enspricht sagte mir der Arzt^^
Hab die Frage aber nochmal hochgeschoben, vielleicht lesen es ja betroffene Frauen.

Nochmal zum Thema rauchen. Ich reagiere zwar nicht gerade ruhig und gelassen, wenn es um rauchende Schwangere geht, aber in deinem Fall würde ich sagen, dass die eine Zigarette da auch nicht sowas herbeiführen könnte. Es macht die ganze Situation natürlich nicht besser, aber ob es jetzt an einer Zigarette, oder wie die Ärzte schon sagen, an einem Anlagendefekt liegt kann dir ja keiner sagen.

Ich wünsch dir trotzdem, dass du für die restlichen 7 Wochen es ganz sein lässt =)

Liebe Grüße
Sarah

Gefällt mir