Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe bei PCO

Hilfe bei PCO

6. Januar 2018 um 22:29 Letzte Antwort: 6. Januar 2018 um 23:20

Hallo ihr Lieben,

Ich schildere euch einmal kurz mein Problem. Ich bin 21 Jahre und habe nach 2 Jahren Pilleneinnahme die Pille abgesetzt, weil ich nicht jeden Tag Hormone nehmen, und meinen Zyklus spüren wollte. Doch ich bekam nach Absetzen der Pille keine Periode mehr. Ich dachte mir zu Beginn, dass mein Körper Zeit braucht, bis alles wieder normal ist, doch 8 Monate nach Absetzen der Pille bin ich dann zum Frauenarzt gegangen. Dort die Diagnose: PCO. Ich bin nicht übergewichtig, habe keine Insulinresistenz. Meine Testosteronwerte sind jedoch leicht erhöht und das Verhältnis zwischen LH/FSH stimmt nicht. Ich war sehr überfordert mit der Diagnose, da ich Angst hatte, keine Kinder bekommen zu können. Ich habe momentan zwar noch keinen Kinderwunsch, da mein Freund und ich noch studieren, aber in ein paar Jahren Kinder zu bekommen ist für mich der größte Traum. Meine Frauenärztin war leider gar nicht einfühlsam und hat mir empfohlen weiter die Pille zu nehmen. Das kam für mich aber nicht in Frage. Ich wollte es mit natürlichen Mitteln versuchen.
Ich versuchte: Mönchspfeffer, Himbeerblättertee, Akupunktur, sehr gesunde Ernährung, doch es funktionierte leider nicht. Ich habe immer sehr viel im Internet gelesen und mich informiert und bin dann eines Tages auf Inositol gestoßen. Es ist eine natürliche, vitaminähnliche Substanz, die laut zahlreicher Studien gut bei Pco helfen soll. Es soll unter anderem den Blutzucker, den Testosteronspiegel, das LH/FSH Verhältnis und somit den Zyklus regulieren. Ich habe sehr viel Gutes darüber gelesen und habe es schließlich probiert. Ich dachte mir, mit natürlichen Mitteln kann ich ja nichts falsch machen.
Ich habe mir Ovarifert gekauft. Ist zwar nicht gerade billig (35€ ca für ein Monat) aber das war es mir Wert. Nach 3 Monaten hatte ich, genau wie ich bei der Frauenärztin war, meinen ersten Eisprung seit Langem. 2 Wochen später wieder eine Periode! Ich war so glücklich!! 
Es gibt auch billigere Varianten z.B.: Inofolic. 
Vielleicht hat ja von Euch auch jemand Erfahrung damit gemacht? 
Ich hoffe ich konnte vielleicht manche auf einen neuen Weg bringen, PCO auch mit einem natürlichen Mittel in den Griff zu bekommen. Mir war es sehr wichtig, meine Erfahrungen mit Gleichgesinnten zu teilen, da ich mich über so einen Tipp sehr gefreut hätte und vielleicht hilft es ja bei euch auch!
Alles Liebe,
Anna

Mehr lesen

6. Januar 2018 um 23:20

Hallo annalenchen. 

Ich habe mit 21 mein erstes Kind bekommen, mit 25 habe ich die Diagnose PCO bekommen. Ich kenne sowas wie einen richtigen Zyklus überhaupt nicht 
ich habe zeitweise monatelang meine Periode nicht gehabt. Vor zwei Jahren habe ich die Diagnose bekommen, dass ich auf normalen Wege keine Kinder mehr bekommen kann. Desweiteren sollten wir uns bei einem kiwu schnell entscheiden und in eine kinderwunschklinik. Nunja, plötzlich vor drei Monaten fing es an, dass ich immer in den gleichen Abständen meine Periode bekam und nun bin ich in der 7 Woche schwanger 
nicht jede Diagnose ist gleich endgültig. Mittlerweile bin ich 30 und sehr froh, dass es geklappt hat, ohne es darauf anzulegen.
Tipp: laut einer Studie, haben Frauen die ausreichend und gesund frühstücken, Besserung erlebt. 

Liebe Grüße Stephanie 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Bin ich schwanger?
Von: marbry1912
neu
|
6. Januar 2018 um 17:15
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook