Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe bei Ängsten und Sorgen in der Schwangerschaft

Hilfe bei Ängsten und Sorgen in der Schwangerschaft

9. März um 12:25 Letzte Antwort: 10. März um 9:26

Hallo ihr Lieben, 

ich dachte mir ich teile einfach mal meine eigenen Erfahrungen in der Hoffnung, dass sie jemand anderem helfen können...

Ich war besonders am Anfang meiner Schwangerschaft ganz schön aufgeregt (Erstschwangere halt... ), hab mir viele viele Sorgen gemacht und hatte einfach das Gefühl, dass ich noch etwas mehr Unterstützung brauche, als andere vielleicht...

Über eine Freundin bin ich dann auf ein Programm von der Universität Heidelberg aufmerksam gemacht worden, das von echten Psychologen extra für Schwangere entwickelt wurde (https://www.mindpregnancy.de/schwangere-frauen/). 

Im ersten Schritt macht man einen Test, bei dem mit Hilfe von einem Fragebogen festgestellt wird, ob man besonders belastet ist. Danach kriegt man ohne lange Wartezeit ein persönliches Beratungsgespräch mit den Psychologen der Uni Heidelberg/Tübingen (geht wohl auch per Videotelefonie, wenn man nicht vor Ort wohnt), in dem sich die Leute Zeit für einen nehmen und schauen, was man braucht. 

Und als letztes kriegt man die App MindMom, die einen über die Schwangerschaft begleitet, von Ärzten verfasste Informationen angepasst auf die SSW gibt und - das ist das Wichtigste - wöchentliches Training in Achtsamkeit und Selbstfürsorge anbietet. 

Das ganze ist, wie gesagt, von Ärzten und Psychologen entwickelt und total kostenfrei. Mir selbst hat es total Ruhe gegeben und geholfen.
Ich fühle mich jetzt nach 6 Wochen Training schon viel sicherer - vielleicht hilft es ja auch einer von euch

Hier der Vollständigkeit halber auch direkt noch der Link (https://www.mindpregnancy.de/teilnehmen), falls jemand auch an dem Programm teilnehmen will. 

Alles Liebe und Gute für euer Baby und euch, 
Carla

Mehr lesen

9. März um 16:49

Sehr schade, ich dschte das sei jetzt gerade genau das richtige für mich, aber leider bin ich nicht bei einer der teilnehmenden Krankenkassen versichert.

Zur Info für alle anderen Interessentinnen, diese sind:
AOK Baden-Württemberg
Audi BKK
BARMER
Bahn-BKK
Bertelsmann BKK
BIG direkt gesund
BKK Deutsche Bank AG
BKK Schwarzwald-Baar-Heuberg
BKK Voralb Heller*Leuze*Traub
Daimler BKK
Die Schwenninger Krankenkasse
Die Technikerenergie-BKK
Heimat Krankenkasse
mhplus Betriebskrankenkasse
Salus BKK
SBK Siemens Betriebskrankenkasse
SECURVITA Krankenkasse




 

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
10. März um 9:26

Vielleicht bietet deine Krankenkasse ja BabyCare als mögliche Alternative an: https://www.baby-care.de/

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest