Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hilfe babybett im Schlaf oder Kinderzimmer??

Hilfe babybett im Schlaf oder Kinderzimmer??

7. März 2011 um 12:49

Mein Mann und ich hatten grad eine nette diskussion darüber den kleinen am Anfang im Schlafzimmer oder im Kinderzimmer zu haben, also das babybett.
Ich will ihn im Schlafzimmer ich kein doch den kleinen schatz nicht mit 5tagen in ein eigenes Zimmer verbannen. Mein Mann meint den kleinen nicht ins Schlafzimmer zutun damit er sih nicht daran gewöhnt..
was meint ihr????

lg Annika+babyboy inside 30ssw

Mehr lesen

7. März 2011 um 12:52

Huhu
Allein schon das Stillen ist doch viel einfacher, wenn das Kleine direkt nebenan ist. Außerdem brauchen die Kleinen noch die Nähe.

Das heißt ja nicht, dass das Kind für die nächsten Jahre im Schlafzimmer ist.

Les dir mal das durch, das ist super:

http://www.amazon.de/Das-gl%C3%BCcklichste-Baby-Welt-schreiendes/dp/3442165628

Liebe Grüße

Gefällt mir

7. März 2011 um 12:57


Meine Kleine schläft seit ihrem 7. Lebenstag in ihrem Zimmer in ihrem Bett. Ich hätte sie gern in dem Stubenwagen in unserem Zimmer gehabt, aber sie hat darin nicht gut geschlafen. Immer wenn wir uns gedreht haben oder mein Freund geschnarcht hat ist sie wach geworden.
Und meine Kleine hatte die ersten Wochen einen krassen "Aktivschlaf", also hat ganz viel im Schlaf gequietscht, so dass ich nicht schlafen konnte.

Also hat mein Freund sie in ihr Zimmer umgesiedelt und wir schlafen alle 3 gut, kann dich aber total verstehen dass du Bedenken hast wenn dein Baby nicht bei dir im Zimmer schläft-aber glaub mir, du hörst sofort wenn der Kleine dich ruft und schläfst trotzdem gut!

Gefällt mir

7. März 2011 um 13:45

Im Stubenwagen neben dem Ehebett
..so hab ich das bei meinem Großen gemacht, nach ungefähr 2 Monaten habe ich ihn in sein Gitterbett im eigenen Zimmer "umgesiedelt".

Jetzt möchte ich mir gern so'n Beistellbett holen. Solange sie noch nachts gestillt werden, sollte es im Schlafzimmer mit schlafen.

Gefällt mir

7. März 2011 um 14:26


Am Anfang "Co-Rooming", will heißen, separates Bettchen (Stubenwagen oder Wiege), aber im selben Zimmer wie die Eltern. Das verringert das Risiko des plötzlichen Kindstods! Man vermutet, dass Babys durch die Atmung ihrer Eltern weniger Atemaussetzer bekommen bzw. von allein wieder anfangen zu atmen, wenn sie um sich atmende Eltern hören. Es ist auch bequemer, 5 x nachts 5 Schritte zu machen statt 20, um das Kind zu stillen.

Gefällt mir

7. März 2011 um 14:31

Hmm
wir hatten unsere kleine die ersten 3 wochen neben unserem bett im stubenwagen, dann in ihrem kinderbettchen im eigenen zimmer, seitdem schläft sie auch viel besser durch und hat viel mehr sauerstoff im eigenen zimmer, den wir ihr sonst ja weggeatmet haben

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen