Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hibbeln mit CBM?

Hibbeln mit CBM?

16. April 2017 um 17:48 Letzte Antwort: 27. Februar 2018 um 20:28

Hallo,

ich suche eine Gruppe, die mit dem Clearblue (Advanced) Fertilitätsmonitor gemeinsam hibbelt. Gibt es sowas? Falls nein, gäbe es Interesse daran?

Ich habe vor 7 Jahren mal eine sehr nette Gruppe gehabt, die es aber natürlich längst nicht mehr gibt. Ich habe eine 6-jährige Tochter, und würde jetzt nochmal versuchen, ob es mit einem 2. Kind klappt, zusätzlich zum CBM auch mit Hilfe einer KiWu-Praxis, aber erstmal auf Basis des CBM. Dem CBM habe ich die letzten 6 Jahre fast durchgängig weiter benutzt.

Grüße,
Cadi

 

Mehr lesen

16. April 2017 um 18:24
In Antwort auf cadi78

Hallo,

ich suche eine Gruppe, die mit dem Clearblue (Advanced) Fertilitätsmonitor gemeinsam hibbelt. Gibt es sowas? Falls nein, gäbe es Interesse daran?

Ich habe vor 7 Jahren mal eine sehr nette Gruppe gehabt, die es aber natürlich längst nicht mehr gibt. Ich habe eine 6-jährige Tochter, und würde jetzt nochmal versuchen, ob es mit einem 2. Kind klappt, zusätzlich zum CBM auch mit Hilfe einer KiWu-Praxis, aber erstmal auf Basis des CBM. Dem CBM habe ich die letzten 6 Jahre fast durchgängig weiter benutzt.

Grüße,
Cadi

 

Hallo Cadi, 
ich wäre gerne dabei?

Benutze seit diesem Zyklus auch den CB Advanced Fertilitätsmonitor. Leider hat er mir keinen Eisprung angezeigt sondern nur "hoch". Ich hoffe das es im nächsten Zyklus anderst ist. Hab gelesen das der Monitor einen erst kennenlernen muss. War das bei Dir auch so? 

Wir hibbeln aktuell auf unser 1. Kind. 

LG Trice 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2017 um 18:35

Hallo Trice,

kennenlernen ist wohl eher in der Art gemeint, ob er zB schon ab Tag 6 oder erst ab Tag 9 die Fertilitätstests sehen will.

Ich empfehle Dir, auf jeden Fall die Teststäbchen nach dem Entfernen aus dem Monitor auch anzugucken (muß aber innerhalb von 10 Minuten sein, denke ich). Wenn die abgeknickte Spitze links ist, ist links auch der Strich fürs Östrogen. Er sollte dick sein und langsam weniger werden. Sobald er schwächer wird, heißt das, daß Östrogen ansteigt, dann geht der Monitor von niedrig auf hoch. Wenn er also weniger wird, weißt Du, daß der Eisprung näherkommt. Taucht dann rechts davon ein 2. Strich auf, ist der fürs LSH. Evtl. siehst Du erst eine schwache Linie, dann stehst Du 1-2 Tage vorm Eisprung. Wenn die rechte Linie dick ist, ist es der LSH Peak und der Monitor wird den Eisprung anzeigen (Eisprung in den nächsten 24-36 Stunden). Dieser Peak ist aber nur relativ kurz wirklich hoch (dicke Linie). Bei schwacher Linie zeigt der Monitor keinen Eisprung. Mit etwas Pech liegt Dein Testzeitraum gerade so, daß Du den echten Peak knapp verpaßt, Du also ganz kurz vor oder nach dem Peak bist, dann zeigt der Monitor eben keinen Eisprung. Sobald Du aber diese zweite Linie auch nur schwach siehst, weißt Du, daß Du kurz vorm Eisprung stehst, auch wenn der Monitor das nicht explizit sagt, vielleicht halt einen Tag eher als mit richtigem Peak.
Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu chaotisch. Bei mir wurde jedenfalls auch öfter mal kein Eisprung vom Monitor angezeigt.

Ich empfehle auch, sobald der LSH Peak da war und der Monitor idealerweise den Eisprung angezeigt hat, keine Teststäbchen mehr zu verwenden. Danach wird nämlich nur noch ein Programm abgespult, das völlig überflüssig ist. Also ab LSH Peak mit Tests aufhören.

Ich habe bei mir über die Zeit gelernt, daß mein LSH Peak tatsächlich meist um den 14. Tag rum war. Dann habe ich bei Tag 11 einmal getestet. War der linke Strich noch recht dick, habe ich bei Tag 13 nochmal getestet. War er da schon deutlich dünner, habe ich täglich getestet, bis der Eisprung da war. Dann aufgehört bis zum neuen Zyklus. So spart man sich deutlich Geld.

Je länger man den monitor benutzt, umso besser lernt man die Teststäbchen zu interpretieren.

LG,
Cadi
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2017 um 20:00
In Antwort auf cadi78

Hallo,

ich suche eine Gruppe, die mit dem Clearblue (Advanced) Fertilitätsmonitor gemeinsam hibbelt. Gibt es sowas? Falls nein, gäbe es Interesse daran?

Ich habe vor 7 Jahren mal eine sehr nette Gruppe gehabt, die es aber natürlich längst nicht mehr gibt. Ich habe eine 6-jährige Tochter, und würde jetzt nochmal versuchen, ob es mit einem 2. Kind klappt, zusätzlich zum CBM auch mit Hilfe einer KiWu-Praxis, aber erstmal auf Basis des CBM. Dem CBM habe ich die letzten 6 Jahre fast durchgängig weiter benutzt.

Grüße,
Cadi

 

Vielen lieben Dank für deine Erklärung. Das werde ich im nächsten Zyklus anwenden. Wenn ich ehrlich bin hab ich diesen Zyklus schon daran gezweifelt, ob ich keinen Eisprung hatte, nachdem er mir keinen angezeigt hatte. 

in welchem Übungszyklus bist du? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. April 2017 um 21:46
In Antwort auf trice131

Vielen lieben Dank für deine Erklärung. Das werde ich im nächsten Zyklus anwenden. Wenn ich ehrlich bin hab ich diesen Zyklus schon daran gezweifelt, ob ich keinen Eisprung hatte, nachdem er mir keinen angezeigt hatte. 

in welchem Übungszyklus bist du? 

So nochmal mit entsprechendem Nachdruck fange ich erst diesen Zyklus wieder an, heute wäre Tag 2. Haben es lang schleifen lassen, nachdem es im ersten Jahr nach der Geburt meiner Tochter so gar nicht geklappt hat.

Aber jetzt waren wir bei der Kiwu-Praxis, die haben alles mal durchgetestet und werden diesen Zyklus anhand des CBM eine Insemination versuchen. Also erstmal alles ohne Hormontherapie oder künstliches Auslösen eines Eisprungs.

Und in welchem Übungszyklus bist Du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 8:50

Wir sind im 11. Übungszyklus. Leider bisher erfolglos. Ich hab leider einen unregelmäßigen Zyklus und hab mir deshalb den Monitor gekauft. Ich hoffe es bringt was. 

Weisst Du welche Senstivität die dazugehörigen Schwangerschaftstest haben? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. April 2017 um 20:22

Das mit den Schwangerschaftstests habe ich auch versucht herauszubekommen. Ich glaube, Clearblue definiert das nirgends. Allerdings (so war 2007 eine Aussage von Clearblue) sind die normalen Clearblue Tests für 50 mlU/ml, die Clearblue Frühtests sind ab 25 mlU/ml. Hier kommt es aber wohl auch drauf an, ob das direkt für HCG ist (wie bei Clearblue) oder nur das beta-HCG (wie bei vielen anderen Tests). Das macht wohl die reine Konzentration nicht vergleichbar.

Ich würde eher danach gehen, daß die angeben, daß ab -3 Tagen 74% der Schwangerschaften erkannt werden, bei -2 91% und bei -1 96% angezeigt werden.

Ich vermute, daß der Test vom Monitor für 50 mlU/ml gilt.

Damals bei meiner Tochter hatte ich auch einen total unregelmäßigen Zyklus. Die Ärztin hatte auch eine PCOS diagnostiziert. Bin dann aber doch ohne Hormone spontan schwanger geworden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. April 2017 um 12:25

Ok, ich hab auch schon versucht es rauszubekommen und hab nur was gefunden das es 50er sein sollen.

Ich hab nämlich die Tage mit den SST getestet.
Bin aktuell bei ZT 46 und keine Mens in Sicht und die SST vom Monitor waren alle negativ.

Ich werde nach der Arbeit mal in die Apotheke gehen und mir einen SST 10er & 25er holen. Das ich Gewissheit habe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2017 um 16:12

Und Du hast keine Ahnung, wie weit im Zyklus Du etwa bist? Wie unregelmäßig ist er denn sonst? ZT 46 ist ja schon recht weit. Bei meiner damaligen Schwangerschaft hatte ich den Eisprung anscheinend bei ZT33, das war auch außerhalb vom CBM Meßbereich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2017 um 16:35
In Antwort auf cadi78

Und Du hast keine Ahnung, wie weit im Zyklus Du etwa bist? Wie unregelmäßig ist er denn sonst? ZT 46 ist ja schon recht weit. Bei meiner damaligen Schwangerschaft hatte ich den Eisprung anscheinend bei ZT33, das war auch außerhalb vom CBM Meßbereich.

Heute kam die Mens d.h auf in den nächsten CBM Zyklus. 

Mein Zyklus ist sehr unregelmäßig vorallem seit diesem Jahr. Ein Monat ist er 27 Tage und dann 42 und jetzt 46. Ich hab Anfang Mai einen Termin beim Frauenarzt und lass mich durchchecken. 

Langsam hab ich das Gefühl das es gar nicht klappen wird. Alle um mich herum werden ganz schnell schwanger. Ist echt deprimierend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2017 um 16:44

Ja, das kenne ich. Die um einen rum setzen die Pille ab und sind nach max 3 Zyklen schwanger. Man selbst setzt die Pille ab, hat einen total unregelmäßigen Zyklus, dann sagt einem die FÄ, daß das normal sein kann. Es kann 2 Jahre dauern, bis der Zyklus sich nach der Pille wieder eingependelt hat.

Bei mir wurde unabhängig davon aber auch eine PCOS diagnostiziert, also polyzystisches Ovarsyndrom. Ich glaub, das ist sehr verbreitet. Sieht man im Ultraschall. Typische Zeichen sind unregelmäßiger Zyklus, diese Zysten an den Eierstöcken, Hormonschwankungen. War bei mir aber nur leicht, weil ich ja trotzdem schwanger geworden bin.

Ich hab damals Mönchspfeffer genommen, sollte angeblich helfen. Aber es ist umstritten, ich glaube, es ist medizinisch nicht nachgewiesen. Tatsächlich hab ich es dann wieder eine Zeitlang liegen lassen und bin genau dann schwanger geworden.

Wenn Du so einen unregelmäßigen Zyklus hast, solltest Du es sicher mal checken lassen. Der Arzt nimmt dann Blut ab und guckt sich die Hormone an. Und es wird sicher mal spannend zu sehen, wann Du tatsächlich Eisprung hast. Er sollte eigentlich ca 14 Tage vor Beginn der Periode sein, egal wie lang der Zyklus ist. Wenn die 2. Zyklushälfte zu kurz ist, kann man daraus auch was ableiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2017 um 16:50

Ich hab noch eine Frage:
ich wollte gerade einen neuen Zyklus einrichten dann kam die Meldung das mein letzter Zyklus außerhalb deren Zyklusangaben sei.

Hättest Du das auch mal?

Ich hab die Meldung ignoriert und trotzdem einen neuen Zyklus eingerichtet. Mal schauen ob er mir morgen Tag1 bringt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2017 um 16:58

Hm, das hatte ich noch nicht. Vermutlich meint er, daß Dein letzter Zyklus mit 46 Tagen außerhalb der normalen Zykluslängen sind. Der alte CBM war für Zykluslängern zwischen 28 und 42 Tagen angelegt, ich vermute, der advanced ist genauso. Bedeutet halt, daß er ab ZT9 für 20 Tage messen kann, nicht länger.

Von dem her würde ich das auch ignorieren und ganz normal neu starten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2017 um 19:44

Hi, 
na was gibt es neues bei Dir?

Ich bin aktuell bei ZT 9 und fleißig am Testen mit dem CBM - seit gestern zeigt er mir ein hoch an. Bin schon gespannt ob ich dieses Mal ein max angezeigt bekomme. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2017 um 18:26
In Antwort auf trice131

Hi, 
na was gibt es neues bei Dir?

Ich bin aktuell bei ZT 9 und fleißig am Testen mit dem CBM - seit gestern zeigt er mir ein hoch an. Bin schon gespannt ob ich dieses Mal ein max angezeigt bekomme. 

Und, hat es mit der max Anzeige geklappt?

Bei mir hat der CBM diesmal kein max angezeigt, aber ich hab auf dem Stäbchen den LSH Anstieg gesehen. War nur zu den Meßzeiten nicht so dick, wie er sein sollte, damit der Monitor anschlägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2017 um 16:01
In Antwort auf cadi78

Und, hat es mit der max Anzeige geklappt?

Bei mir hat der CBM diesmal kein max angezeigt, aber ich hab auf dem Stäbchen den LSH Anstieg gesehen. War nur zu den Meßzeiten nicht so dick, wie er sein sollte, damit der Monitor anschlägt.

Ja, hat er, diesen Mittwoch & Donnerstag. Hab mich mega gefreut. Haben es auch gleich ausgenutzt. Jetzt heißt es hoffen und Daumen drücken  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2017 um 23:34

Hey, klasse. Dann wünsche ich Dir mal viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Mai 2017 um 17:13
In Antwort auf cadi78

Hey, klasse. Dann wünsche ich Dir mal viel Glück!

Danke! Hat aber diesen Zyklus wieder nicht geklappt. Gestern kam die Mens. Ich werde nächste Woche erstmal in Urlaub fahren und versuchen Abstand zu bekommen. Nach über einem Jahr hibbelen wird das bestimmt mal gut tun.

was gibt es neues bei dir? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2017 um 15:56

Ich hatte gestern den Peak. Ich hab jetzt ja den Advanced CBM und von vorher noch den alten. Witzigerweise hat der advanced den peak angezeigt, der alte dagegen nicht.
Mal gucken, was jetzt wird.
Und ja, Abstand ist immer gut. Der Druck ist einfach nicht hilfreich, auch wenn man ihn natürlich nicht auf Kommando abstellen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2017 um 19:48

Hallo Cadi na wie geht es dir und was gibt es neues?

Mein Monitor hat heute beim ZT 15 max angezeigt haben diesen Zyklus fleißig Bienchen gesetzt. Ich nehme seit 3 Wochen nun auch Mönchspfeffer aufgrund meines unregelmäßigen Zyklus. Bin mal gespannt ob es was bringt. Mein Frauenarzt hat mir eine 3 Monatspackung verschrieben und möchte mich Anfang August wieder sehen um weiteres zu besprechen sollte es bis dahin nicht geklappt haben. Nehme noch zusätzlich Femi Baby von Tetesept. Nimmst du auch was zusätzlich ein?
Heute als wir gefahren sind, ist neben mir ein Stroch aufgetaucht. Mal schauen ob das ein gutes Zeichen ist  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2018 um 8:29

Hallo. Ich war jetzt ja ne Weile nicht mehr hier.
Bei mir hat sich aber nix getan. Wir werden jetzt wohl mit in-vitro anfangen.

Ich hoffe, daß Du vielleicht mehr Glück hattest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Januar 2018 um 20:17
In Antwort auf cadi78

Hallo,

ich suche eine Gruppe, die mit dem Clearblue (Advanced) Fertilitätsmonitor gemeinsam hibbelt. Gibt es sowas? Falls nein, gäbe es Interesse daran?

Ich habe vor 7 Jahren mal eine sehr nette Gruppe gehabt, die es aber natürlich längst nicht mehr gibt. Ich habe eine 6-jährige Tochter, und würde jetzt nochmal versuchen, ob es mit einem 2. Kind klappt, zusätzlich zum CBM auch mit Hilfe einer KiWu-Praxis, aber erstmal auf Basis des CBM. Dem CBM habe ich die letzten 6 Jahre fast durchgängig weiter benutzt.

Grüße,
Cadi

 

Hallo!

Da ihr euch mit diesen Monitoren so gut auskennt, mal eine Frage an die Profis hier.
Ich stille meinen 19 Monate alten Sohn noch und habe noch keinen Zyklus. 
Allerdings würde ich gern wissen wann sich wieder ein Eisprung anbahnt.
Wäre das irgendwie möglich oder ist der CBM dafür z.B einfach ungeeignet?

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2018 um 20:28
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

Hallo!

Da ihr euch mit diesen Monitoren so gut auskennt, mal eine Frage an die Profis hier.
Ich stille meinen 19 Monate alten Sohn noch und habe noch keinen Zyklus. 
Allerdings würde ich gern wissen wann sich wieder ein Eisprung anbahnt.
Wäre das irgendwie möglich oder ist der CBM dafür z.B einfach ungeeignet?

Danke

Der CBM kann Dir nur sagen, ob Dein Östrogenspiegel steigt und wann der LSH-Wert steigt. Ich würde aber ehrlich gesagt davon ausgehen, daß das zu teuer ist, um jeden Monat auf gut Glück zu testen. Der CBM kann nicht in die nächsten Zyklen gucken.

LG,
Cadi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Erfahrung mit Überstimulation?
Von: cadi78
neu
|
27. Februar 2018 um 20:26
Diskussionen dieses Nutzers
Erfahrung mit Überstimulation?
Von: cadi78
neu
|
27. Februar 2018 um 20:26
Noch mehr Inspiration?
pinterest