Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hibbeln aufs Hibbeln

Hibbeln aufs Hibbeln

18. Januar um 17:17

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin Mama von 3 Kindern (6, 2 und 1 Jahr) und glücklich verheiratet. Mein Mann und ich sind uns einig, dass wir noch ein letztes Baby möchten, und auch der Altersabstamd soll nicht zu groß werden.

Ich arbeite seit 3 Monaten wieder in Teilzeit, und fühle mich eigentlich recht wohl so wie es grade ist. Nun gab es im November einen kleinen Unfall und ich hielt 2 Wochen später einen positiven SST in der Hand, jedoch war die Freude nir von kurzer Dauer, da 3 Tage später die Blutung doch einsetzte. Es hat mich nicht übermäßig runter gezogen, dennoch bin ich etwas traurig, und der Wunsch nach einem weiteren Kind ist größer geworden. Es weiss aber niemand von dem Abgang sodass ich nicht wirklich jemanden zum reden habe, daher hab ich gehofft hier ebenfall auf Frauen zu treffen, die vielleicht gerne loslegen möchten aber noch warten müssen mit denen ich gemeinsam warten kann.

Unser Hibbelstart ist im August 19, da wir auf ein Sommerbaby '20 hoffen.

Mehr lesen

18. Januar um 20:35

Hallo liebe Glückskeksi!
Ich hibbel quasi auch aufs Hibbeln.... Aber bei mir ist das wohl alles noch in etwas weiterer Entfernung, als bei dir....
Ich habe noch garkeine Kinder und bin auch erst Anfang 20, mein Kinderwunsch besteht jetzt aber seit etwa einem Jahr. Mein Freund und ich sind jetzt 4 Jahre zusammen und auch super glücklich mit einander, er ist wirklich perfekt.Einen so starken Kinderwunsch wie meinen hat er aber noch nicht. Er sagt zwar, dass er sich das alles vorstellen kann mit mir, aber noch nicht konkret jetzt sofort....Er fühlt sich der Verantwortung noch nicht so gewachsen und möchte sich erstmal ein paar Rücklagen ansparen. Wir beide sind jetzt gerade erst fertig mit unserer Ausbildung im April (Haben jetzt beide eine unbefristete Festanstellung ab Mai) Ich glaube ihm da auch, da er auch erst mitte zwanzig ist, die wenigsten haben da heutzutage einen konkreten Kinderwunsch und die durchschnittdeutsche bekommt ihr erstes Kind mit 31. Aber ich kanns nicht ändern- ich habe nicht die Gefühle und Zukunftsgedanken der Durchschnittsdeutschen Vielleicht lenkt mich dieses Forum ein bisschen ab und ihr könnt mir für die Wartezeit etwas Mut zusprechen? Vielleciht geht es hier ja auch anderen Frauen so?
Wie alt bist du denn Glückskeksi? Und wann habt ihr euch für Kind Nr 1 entschieden?
Liebe Grüße!

Gefällt mir

19. Januar um 17:57

Hallo Mermaid, 

Oje das sind ja viele Gedanken bei dir, das ist leider oft so, dass einer Will und der andere nicht und am Ende sein einer eeig Frust schiebt. Aber ich verstehe seine Seite auch. In dem Alter ist es einfach oft noch so weit entfernt an Kinder zu denken. 

Entschieden fürs erste Kind habe ich mich als es unterwegs war  ich war damals erst 16, und es war ein riesen Schock! Doch als ich dann wusste ich bin schwanger gab es für mich keine andere Option als meinen Sohm zu bekommen. Heute denke ich es hatte seinen Grund dass er da war. Kurze Zeit später hatte ich mit schlimmen Depressionen zu kämpfen und Suizidgedanken. Er war der einzige Grund es nicht zu tun, und im Nachhinein bin ich so dankbar dass ich ihn habe. Die Beziehung mit dem Vater hat 2 Jahre gehalten, wir haben uns getrennt als er 4 Monate alt war. Vor 4 Jahren hab ich dann meinen Mann kennen glernt. Es hat gleich gefunkt und wir wussten quasi dorekt wir wollen heiraten und Kinder bekommen. Gesagt getan war ich dann 5 Monate später schwanger mit Kind 2, da war ich 20 glaube ich. Und wir haben dann auch recht fix geheiratet nach nir 10 Monaten Beziehung, aber wenns passt dann passt es eben 

Ich hab dann schwanger meine Ausbildung beendet und unsere Prinzessin kam zur Welt. Bei uns ist alles etwas auf der Überholspur gelaufen  

Mit Kind 3 Bin ich schwanger geworden 5 Monate nach der Geburt, weil wir uns einig waren dass wir noch nicht fertig sind und gesagt haben "was passiert, das passiert eben", wir haben im traum nicht dran gedacht dass das so schnell klappt, weil ich halt voll gestillt habe. (Jaaa stillen ist KEIN wirksamer Schutz gegen Schwangerschaft, aber es kann die Fruchtbarkeit etwas einschränken). 

Ich werd jetzt 23 und muss aber sagen dass ich mehr als zufrieden bin was mein Leben betrifft. Ich habe eine Ausbildung, einen festen Job, bin in einer stabilen Beziehung und habe tolle Kinder umd ich würde nichts anders machen. 

Ich habe oft das Problem dass ich zu hören bekomme "du hast ja noch Zeit!" oder "Ihr habts ja nicht eilig du kannst ja in 10 Jahren immernoch mal ein Baby kriegen!". Aber genau so ist es halt eben nicht. Mein Mann ist bereits Anfang 40 und wir haben für uns emtschieden dass einfach die Grenze erreicht ist, wenn er 45 wird! Ja das Kind hat eine Junge Mutter, aber Mama ist nicht alles, der Papa ist auch wichtig, und wir bekommen ja nicht Kinder zusammen, damit ich sie alleine groß ziehe, weil er irgemdwann zu gebrechlich wird. Es gehört ja Jahrzehmtelange Verantwortung dazu und nicht nur das machen des Kindes. Das verstehen aber irgendwie auch die wenigsten. Klar hab ich mir das irgendwie anders vorgestellt als mit 22 schon 3 Fache Mama zu sein, und einen Mamn zu haben der 20 Jahre älter ist, aber das Leben ist nunmal das was passiert während man Pläne macht. Ich habe es weiss Gott nicht leicht gehabt im Leben, aber wenn ich eines daraus gelernt habe dann ost es, auf mein Herz zu hören und einfach auch mal was zu wagen, obwohl der Kopf das Gegenteil sagt. 

Erzähl mal was von dir, wie ist eure Wohnsituation? Was hast du für eine Ausbildung gemacht? 

Liebe Grüße, 
Keksi

Gefällt mir

21. Januar um 12:16

Hallo Glückskeksi!

Wahnsinn, dass deine Kleinen nun schon so groß sind!! Ich glaube wir kennen uns aus der ersten Hibbeln aufs Hibbeln Gruppe (für dein zweites Kind) und jetzt ist das dritte schon ein Jahr!

Schön, dass es euch so gut geht 🤗 ich bin gerade am kuscheln also wird das Hibbeln auf ein zweites Wohl noch dauern 😁

Gefällt mir

22. Januar um 11:50
In Antwort auf glueckskeksi1

Hallo Mermaid, 

Oje das sind ja viele Gedanken bei dir, das ist leider oft so, dass einer Will und der andere nicht und am Ende sein einer eeig Frust schiebt. Aber ich verstehe seine Seite auch. In dem Alter ist es einfach oft noch so weit entfernt an Kinder zu denken. 

Entschieden fürs erste Kind habe ich mich als es unterwegs war  ich war damals erst 16, und es war ein riesen Schock! Doch als ich dann wusste ich bin schwanger gab es für mich keine andere Option als meinen Sohm zu bekommen. Heute denke ich es hatte seinen Grund dass er da war. Kurze Zeit später hatte ich mit schlimmen Depressionen zu kämpfen und Suizidgedanken. Er war der einzige Grund es nicht zu tun, und im Nachhinein bin ich so dankbar dass ich ihn habe. Die Beziehung mit dem Vater hat 2 Jahre gehalten, wir haben uns getrennt als er 4 Monate alt war. Vor 4 Jahren hab ich dann meinen Mann kennen glernt. Es hat gleich gefunkt und wir wussten quasi dorekt wir wollen heiraten und Kinder bekommen. Gesagt getan war ich dann 5 Monate später schwanger mit Kind 2, da war ich 20 glaube ich. Und wir haben dann auch recht fix geheiratet nach nir 10 Monaten Beziehung, aber wenns passt dann passt es eben 

Ich hab dann schwanger meine Ausbildung beendet und unsere Prinzessin kam zur Welt. Bei uns ist alles etwas auf der Überholspur gelaufen  

Mit Kind 3 Bin ich schwanger geworden 5 Monate nach der Geburt, weil wir uns einig waren dass wir noch nicht fertig sind und gesagt haben "was passiert, das passiert eben", wir haben im traum nicht dran gedacht dass das so schnell klappt, weil ich halt voll gestillt habe. (Jaaa stillen ist KEIN wirksamer Schutz gegen Schwangerschaft, aber es kann die Fruchtbarkeit etwas einschränken). 

Ich werd jetzt 23 und muss aber sagen dass ich mehr als zufrieden bin was mein Leben betrifft. Ich habe eine Ausbildung, einen festen Job, bin in einer stabilen Beziehung und habe tolle Kinder umd ich würde nichts anders machen. 

Ich habe oft das Problem dass ich zu hören bekomme "du hast ja noch Zeit!" oder "Ihr habts ja nicht eilig du kannst ja in 10 Jahren immernoch mal ein Baby kriegen!". Aber genau so ist es halt eben nicht. Mein Mann ist bereits Anfang 40 und wir haben für uns emtschieden dass einfach die Grenze erreicht ist, wenn er 45 wird! Ja das Kind hat eine Junge Mutter, aber Mama ist nicht alles, der Papa ist auch wichtig, und wir bekommen ja nicht Kinder zusammen, damit ich sie alleine groß ziehe, weil er irgemdwann zu gebrechlich wird. Es gehört ja Jahrzehmtelange Verantwortung dazu und nicht nur das machen des Kindes. Das verstehen aber irgendwie auch die wenigsten. Klar hab ich mir das irgendwie anders vorgestellt als mit 22 schon 3 Fache Mama zu sein, und einen Mamn zu haben der 20 Jahre älter ist, aber das Leben ist nunmal das was passiert während man Pläne macht. Ich habe es weiss Gott nicht leicht gehabt im Leben, aber wenn ich eines daraus gelernt habe dann ost es, auf mein Herz zu hören und einfach auch mal was zu wagen, obwohl der Kopf das Gegenteil sagt. 

Erzähl mal was von dir, wie ist eure Wohnsituation? Was hast du für eine Ausbildung gemacht? 

Liebe Grüße, 
Keksi

Ach das ist ja toll, das heißt ich heule hier rum, weil ich so "jung" einen Kinderwunsch habe, aber du bist genauso jung
Also ich und mein Freund sind beide Krankenpfleger in einem Uniklinikum, bzw morgen geht die erste Prüfung los und wir sind dann beide im März mit allen sieben Prüfungen durch, den April geht es dann auf eine große Reise zu zweit und ab 1. Mai haben wir dann beide unseren unbefristeten Vertrag
Wir wohnen aktuell in einer zwei Zimmerwohnung (ca. 65qm), zwei Minuten gehen vom Krankenhaus weg, aber der Plan ist, im nächsten Jahr irgendwann zurück aufs Dorf zu ziehen, in eine größere Wohnung mit Garten
Die Sätze"Du hast ja noch soooo viel Zeit" oder "Du bist doch noch so jung"  oder "Genieß doch erstmal deine Jugend" darf ich mir so oft anhören- ohne dass ich überhaupt von meinem Kinderwunsch etwas erzähle (Das möchte ich so bei Kollegen oder Freunden nicht so gerne breittreten, das ist ein Thema was nur mich und meinen Partner angeht, finde ich). Ich habe zwar keinen Partner, der zwanzig Jahre älter ist, aber für mich stand schon immer fest, dass ich eine junge Mutter sein möchte und warum warten, nur weil andere Leute der Meinung sind, dass das Leben mit Kindern vorbei ist-.-

Gefällt mir

23. Januar um 14:27
In Antwort auf glueckskeksi1

Hallo Ihr Lieben, 

Ich bin Mama von 3 Kindern (6, 2 und 1 Jahr) und glücklich verheiratet. Mein Mann und ich sind uns einig, dass wir noch ein letztes Baby möchten, und auch der Altersabstamd soll nicht zu groß werden.

Ich arbeite seit 3 Monaten wieder in Teilzeit, und fühle mich eigentlich recht wohl so wie es grade ist. Nun gab es im November einen kleinen Unfall und ich hielt 2 Wochen später einen positiven SST in der Hand, jedoch war die Freude nir von kurzer Dauer, da 3 Tage später die Blutung doch einsetzte. Es hat mich nicht übermäßig runter gezogen, dennoch bin ich etwas traurig, und der Wunsch nach einem weiteren Kind ist größer geworden. Es weiss aber niemand von dem Abgang sodass ich nicht wirklich jemanden zum reden habe, daher hab ich gehofft hier ebenfall auf Frauen zu treffen, die vielleicht gerne loslegen möchten aber noch warten müssen mit denen ich gemeinsam warten kann. 

Unser Hibbelstart ist im August 19, da wir auf ein Sommerbaby '20 hoffen. 

Hallo zusammen! 

Darf ich ich mich Euch anschließen? Mein Mann und ich wollen dieses Jahr im Juli mit dem hibbeln auf unser erstes Kind starten.

Ich bin 27 und schon total aufgeregt. 

Liebe Grüße 

Gefällt mir

28. Januar um 10:01

Hallo Ihr lieben,

Anominia: Aaah ich wussteder Name kommt mir bekannt vor. Wie schön  herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Wunder 



Teetaesschen: klar darfst du. Ich finds toll wenn unser Grüppchen wächst. Juli ist ja gar nicht mehr so weit weg. 


Mermaid: Na das klingt doch alles nach geregelten Verhältnissen, abgesehen von dem Plan umzuziehen, aber auch 65qm sind zu 3. Vollkommen Ausreichend. Aber wenn der Mann nicht mitspielt dann ist und bleibt es ein Problem. Ich drücke euch auf jeden Fall alle Däumchen für die Prüfungen! 


Ich hab im Moment wieder eine ganz schlimme depressive Phase, da merke ich den Kiwu doch deutlicher. Mit Depressionen Kämpfe ich eigentlich schon immer und war auch 10 Jahre in Therapie, und es geht mal besser mal schlechter. Im Moment eher schlechter, und wenn sowieso irgendwie alles unzufriedenheit in einem Auslöst dann sind oft die Gedanken an ein weiteres Kind noch etwas drängendener und schmerzlicher. 

Wie gehts euch so? 

Liebe Grüße, 
Keksi

Gefällt mir

29. Januar um 10:40

Hallo ihr lieben! 
 
@Mermaid: Ich kann dich mit dem Kiwu so verstehen. Mein Kiwu kam recht schnell auf, als ich meinem Mann zusammenkam. Ich wollte schon immer Mutter sein, aber wir haben immer den Kiwu verschoben, weil immer etwas nicht gepasst hat. Ich habe mich immer davon versucht abzulenken, z.B. Reisen gemacht, tolle Ausflüge... Genieße das Leben! Vergeude deine Zeit nicht mit Trübsal blasen, auch wenn es schwer fällt.  Ich muss mich da auch immer daran erinnern. Ich drücke auch ganz fest die Daumen für die Prüfungen! 

@Keksi: Ich kenne das, ich bin auch oft leicht Depressiv. In diesen Momenten hadere ich auch oft mit meinem Leben und warum ich mit dem Kiwu gewartet habe. 
Ich habe leichte Depressionen, wenn meine Schilddrüsenunterfunktion nicht richtig eingestellt ist. 

Mir geht es gut, ich bin jetzt schon 3 Wochen ohne meine Pille. Ich wollte meinem Körper vor dem Hibbelstart Zeit geben, sich von der Pille zu erholen. Ich habe sie jetzt 9Jahre genommen. Jetzt warte ich darauf, dass meine Mens eintrudelt.

Ich kann es auch nicht abwarten, bis wir endlich hibbeln können. Wir starten erst im Juli, weil ich noch eine Fortbildung mache. Ich bin damit zwar erst Anfang 2020 fertig, aber wir wollten nicht länger warten. Im Notfall beende ich meine Fortbildung schwanger.

Wir arbeiten beide In einen festen Arbeitsverhältnis und wohnen in einer 86m2 Wohnung. Platz wäre schön da.

Liebe Grüße 

Tee


 

Gefällt mir

1. Februar um 18:51

Hallo Hollywood!

Du kannst ja bald starten! Ist ja toll, dass ihr ein drittes Kind wollt. Wie alt sind deine zwei Kinder? 


Mein Traum war es ja immer drei Kinder zu haben. Aber ich starte jetzt erst mal mit dem ersten und dann schauen wir weiter. 😁

 

Gefällt mir

4. Februar um 18:31

Hallo ihr lieben, 

Es gibt Neuigkeiten die ich euch nicht vorenthalten möchte 

Ich habe vor einigen Tagen ein intensives Gespräch mit meinen Mann geführt. Er wusste ja auch nicht wirklich was von dem Abgang im November aber ich hatte das Gefühl ihm sagen zu müssen was mich beschäftigt. Er war zwar "erleichtert" dass es damals nicht "geklappt" hat, war aber dennoch sehr getroffen und hat mir dann gebeichtet dass er ebenfalls wieder einen Kiwu hat, und ob wir es dann nicht gleich versuchen wollen. Ich war etwas geschockt, wollte nicht volle Kanne einsteigen, aber wir haben uns drauf geeinigt, dass wir einfach machen wonach wie Lust haben, und wenn es passiert dann passiert es. Nun der Wunsch ist da, und ich würde mich riesig freuen, und als Frau/Aka Kontrollfreak kenne ich meinen Zyklus und weiss dass die Chancen nicht schlecht stehen dass der Spaß der letzten Tage bereits ausgereicht hat. Jetzt beginnt die Warterei, das finde ich so furchtbar  

Liebe Grüße, 
Keksi 

Gefällt mir

4. Februar um 18:53

Halli hallo
@glueckskeksi, ich finde es gut, dass du mit deinem Mann über den Abgang geredet hast, gerade wenn es einen bedrückt, merkt der Partner das Ja normalerweise und das sollte dann nicht zwischen euch stehen und dass dann noch ein früherer Innenstadt daraus wird  ist doch toll!😍

@teetässchen Daumendrücken hat auf jeden Fall etwas gebracht, die Prüfungen liefen bisher echt gut!
wieso startet ihr denn eigentlich Juli? Wollte Dein Mann dann noch bis dsh8n warten oder gibt es vorher noch einen Urlaub oder so?
ich bin ja schon ein bisschen neidisch, dass es bei dir/ Euch so konkret alles schon ist, aber mein Mann lässt auch schon ab und zu so einen Kommentar fallen und dass ich sofort loslegen würde, wenn er das okay gibt, weiß er eh also mal sehen, wie sich das entwickelt....

Gefällt mir

4. Februar um 22:38

Hallo,
bin gerade auf diese Gruppe gestoßen und würde mich gerne anschließen.
Ich bin 40, wir versuchen seit ca. 10 Jahren schwanger zu werden. 
Dann sollte ich am 12.12.18 meine Periode bekommen. Aber durch den ganzen Stress über die Feiertage hatte ich das echt vergessen. 

Hatte mir dann am 02.01.19 einen SST besorgt. Dieser war dann auch sofort positiv. FA - Termin am 08.01.19. Im US sah man sogar schon das Herzchen schlagen, bei 7+6. Wie glücklich wir doch waren!!!
Am 11.01.19 dann morgens auf det Toilette der Schock, auf dem Papier war es ganz leicht rosa. 
Sofort zum FA, doch leider war kein Herzschlag mehr zu finden...
Hatte dann am 15.01.19 eine Abortabrasio.
Sollten eigentlich noch einen Zyklus warten, aber was soll ich sagen, wir konnten/wollten nicht mehr warten. 

Also würde ich mit Euch gerne hier mithibbel.
Darf ich ?!? 

Gefällt mir

5. Februar um 16:38

Hallo meine Lieben!

@glückskeksi: Das ist gut, dass du mit ihm darüber gesprochen hast. Man denkt oft, dass man Sachen mit sich selbst ausmachen muss, doch es ist oft leichter, wenn man mit jemandem redet.
Wow, du darfst schon starten! Ich wünsche dir gaaanz viel Glück!  

@littlemermaid: Freut mich, dass die Prüfungen gut laufen!  
Wir warten noch bis Juli, da ich nicht während meiner Fortbildung ein Kind bekommen wollte. Ein Sommerurlaub ist aber auch noch geplant, da wollen wir dann auch loslegen.  
Das klingt doch sehr vielversprechend, wenn er immer wieder einen Kommentar fallen lässt! 

Liebe Grüße 

Gefällt mir

6. März um 17:19
In Antwort auf littlemermaid

Hallo liebe Glückskeksi!
Ich hibbel quasi auch aufs Hibbeln.... Aber bei mir ist das wohl alles noch in etwas weiterer Entfernung, als bei dir....
Ich habe noch garkeine Kinder und bin auch erst Anfang 20, mein Kinderwunsch besteht jetzt aber seit etwa einem Jahr. Mein Freund und ich sind jetzt 4 Jahre zusammen und auch super glücklich mit einander, er ist wirklich perfekt.Einen so starken Kinderwunsch wie meinen hat er aber noch nicht. Er sagt zwar, dass er sich das alles vorstellen kann mit mir, aber noch nicht konkret jetzt sofort....Er fühlt sich der Verantwortung noch nicht so gewachsen und möchte sich erstmal ein paar Rücklagen ansparen. Wir beide sind jetzt gerade erst fertig mit unserer Ausbildung im April (Haben jetzt beide eine unbefristete Festanstellung ab Mai) Ich glaube ihm da auch, da er auch erst mitte zwanzig ist, die wenigsten haben da heutzutage einen konkreten Kinderwunsch und die durchschnittdeutsche bekommt ihr erstes Kind mit 31. Aber ich kanns nicht ändern- ich habe nicht die Gefühle und Zukunftsgedanken der Durchschnittsdeutschen Vielleicht lenkt mich dieses Forum ein bisschen ab und ihr könnt mir für die Wartezeit etwas Mut zusprechen? Vielleciht geht es hier ja auch anderen Frauen so?
Wie alt bist du denn Glückskeksi? Und wann habt ihr euch für Kind Nr 1 entschieden?
Liebe Grüße!

Hallo Littlemermais
Hallo zusammen

Ich würde mich sehr gerne anschliessen. Es ist zwar etwas schwierig, wenn schon ein paar Sachen ausgetauscht worden sind, den Überblick zu behalten. Aber ich gebe mir Mühe ^^

Meine Situation ist sehr ähnlich zu deiner Littlemermaid. Ich werde bald 25, mein Freund ist 28 und wir sind seit fast 4 Jahre zusammen.
In letzter Zeit haben wir uns viel über unsere Zukunft unterhalten. Wir wissen schon lange, dass wir mal zusammen eine Familie wollen.
Nun ist es aber so, dass er sich noch nicht bereit fühlt. Ich aber seit etwa einem Jahr einen starken KiWu habe, obwohl es überhaupt nicht vernünfitg wäre im Moment.
Wir wollen die Zweisamkeit eigentlich noch geniessen, in eine passende Wohnung ziehen und reisen. Aber mein Bauch spielt verrückt. Mein Kopf weiss, dass es nicht vernünftig wäre, mein Bauch möchte unbedingt den KiWu erfüllen. ^^ Da ich mich in letzter Zeit extrem damit auseinandergesetzt habe, ist der natürlich nicht kleiner geworden. Und zwei meiner Freundinnen sind schwanger, was den Wunsch noch vertieft ^^

Ich bin auf diese Beitrag gestossen, weil ich Tipps suchte, um die Zeit zu überbrücken, da es noch ca, 2 Jahre dauern wird.. >.<
Ich fände es toll mich mit euch austauschen zu können.
Ich versuche mich zur Zeit damit abzulenken unsere Ferien zu planen. Aber es klappt nicht so ganz ^^

Gefällt mir

10. März um 10:43
In Antwort auf flor19942

Hallo Littlemermais
Hallo zusammen

Ich würde mich sehr gerne anschliessen. Es ist zwar etwas schwierig, wenn schon ein paar Sachen ausgetauscht worden sind, den Überblick zu behalten. Aber ich gebe mir Mühe ^^

Meine Situation ist sehr ähnlich zu deiner Littlemermaid. Ich werde bald 25, mein Freund ist 28 und wir sind seit fast 4 Jahre zusammen.
In letzter Zeit haben wir uns viel über unsere Zukunft unterhalten. Wir wissen schon lange, dass wir mal zusammen eine Familie wollen.
Nun ist es aber so, dass er sich noch nicht bereit fühlt. Ich aber seit etwa einem Jahr einen starken KiWu habe, obwohl es überhaupt nicht vernünfitg wäre im Moment.
Wir wollen die Zweisamkeit eigentlich noch geniessen, in eine passende Wohnung ziehen und reisen. Aber mein Bauch spielt verrückt. Mein Kopf weiss, dass es nicht vernünftig wäre, mein Bauch möchte unbedingt den KiWu erfüllen. ^^ Da ich mich in letzter Zeit extrem damit auseinandergesetzt habe, ist der natürlich nicht kleiner geworden. Und zwei meiner Freundinnen sind schwanger, was den Wunsch noch vertieft ^^

Ich bin auf diese Beitrag gestossen, weil ich Tipps suchte, um die Zeit zu überbrücken, da es noch ca, 2 Jahre dauern wird.. >.<
Ich fände es toll mich mit euch austauschen zu können.
Ich versuche mich zur Zeit damit abzulenken unsere Ferien zu planen. Aber es klappt nicht so ganz ^^

Ohja Flor,
da sitzen wir wohl im selben Boot...
Bei mir ist es aktuell wieder ganz schlimm, mein Kopf sagt mir, dass ich jung bin und Zeit habe und erstmal etwas Geld ansparen sollte, aber meine Freundinnen um mich herum haben frisch entbunden und Kleinkinder und ich könnte die einfach alle einpacken und zu mir schleppen und dazu kommt noch, dass mein Freund so wahnsinnig toll mir denen umgehen kann.... er ist bei Kindern einfach so liebevoll und weiß genau, wie er mit ihnen umgehen muss und wenn ich ihn dann mit einem Baby auf dem Arm sehe, da stolpert mein Mutter-herz einfach wahnsinnig...
Aktuell sagt er, dass er das alles definitiv mit mir will, aber halt noch nicht jetzt sofort (hat er ja auch recht mit) und wir sind uns einig, dass wir vorher heiraten wollen.
Wir sind nur nich nicht offiziell  verlobt, weil wir beide finden, dass wir uns erst verloben, wenn wir dann auch wirklich mit Hochzeitsvorbereitungen anfangen aber unsere Familien und die engsten Freunde wissen schon, dass es eh darauf hinaus läuft. Naja wir sind jetzt im April erstmal so richtig schön im Urlaub in Vietnam und Kambodscha, damit lenke ich mich dann erstmal ab und wer weiß? Vielleicht kommt ja dann im Urlaub die offizielle Verlobung?
wie sieht es denn aktuell bei euch aus?
Lieben Gruß!

1 LikesGefällt mir

10. März um 15:17
In Antwort auf littlemermaid

Ohja Flor,
da sitzen wir wohl im selben Boot...
Bei mir ist es aktuell wieder ganz schlimm, mein Kopf sagt mir, dass ich jung bin und Zeit habe und erstmal etwas Geld ansparen sollte, aber meine Freundinnen um mich herum haben frisch entbunden und Kleinkinder und ich könnte die einfach alle einpacken und zu mir schleppen und dazu kommt noch, dass mein Freund so wahnsinnig toll mir denen umgehen kann.... er ist bei Kindern einfach so liebevoll und weiß genau, wie er mit ihnen umgehen muss und wenn ich ihn dann mit einem Baby auf dem Arm sehe, da stolpert mein Mutter-herz einfach wahnsinnig...
Aktuell sagt er, dass er das alles definitiv mit mir will, aber halt noch nicht jetzt sofort (hat er ja auch recht mit) und wir sind uns einig, dass wir vorher heiraten wollen.
Wir sind nur nich nicht offiziell  verlobt, weil wir beide finden, dass wir uns erst verloben, wenn wir dann auch wirklich mit Hochzeitsvorbereitungen anfangen aber unsere Familien und die engsten Freunde wissen schon, dass es eh darauf hinaus läuft. Naja wir sind jetzt im April erstmal so richtig schön im Urlaub in Vietnam und Kambodscha, damit lenke ich mich dann erstmal ab und wer weiß? Vielleicht kommt ja dann im Urlaub die offizielle Verlobung?
wie sieht es denn aktuell bei euch aus?
Lieben Gruß!

Ja, das tönt sehr ähnlich ^^

Mein Freund kann auch extrem gut mit Kindern. Ausser mit 3 Monatige alten Babys, da ist er noch sehr unbeholfen, weil er sie nicht verletzten will^^ ziemlich härzig ihm dabei zuzuschauen ^^

Über eine Verlobung/ die Hochzeit haben wir uns noch nicht so explizit unterhalten, wie über Kinder ^^ aber er behält sich vor, den Antrag zu machen. Er ist ein toller Romantiker. Ich wäre schon seit letztem April bereit und war schon kurz davor ihm einen Antrag zu machen. Aber das könnte ich ihm nicht antun. ^^ Er möchte den Antrag unbedingt machen.

Bei mir ist der KiWu in letzter Zeit ständig im Kopf.. vor allem weil ich die Pille nehme, also mich so zu sagen täglich dafür entscheide eine Schwangerschaft zu verhindern... Aber ich vertröste mich damit, dass es schöner wird, wenn wir uns beide bewusst dafür entscheiden anzufangen. Klar hat er gesagt ich kann ja die Pille absetzen, dann verhüten wir halt mit Kondom. Aber bei einer Panne weiss ich nicht ob ich die Pille danach holen würde... Also bleibe ich auf der vernüftigeren Schiene und nehme die Pille weiterhin, bis wir beide bereit sind.

Zur Zeit plane ich unsere Sommerferien: eine 2 Wochen Rundreise durch die Benelux Länder. Unser Jahrestag fällt zufälligerweise in diese Ferien. Vielleicht kommt auch bei mit der lang ersehnte Antrag ^^ Ganz vom Babythema lenkt es mich aber nicht ab ^^

Wie lange seit ihr denn auf Reisen?
Du musst mich unbedingt auf dem laufenden halten, falls sich in den Ferien was tut
Lieber Gruss

Gefällt mir

10. März um 17:41
In Antwort auf flor19942

Ja, das tönt sehr ähnlich ^^

Mein Freund kann auch extrem gut mit Kindern. Ausser mit 3 Monatige alten Babys, da ist er noch sehr unbeholfen, weil er sie nicht verletzten will^^ ziemlich härzig ihm dabei zuzuschauen ^^

Über eine Verlobung/ die Hochzeit haben wir uns noch nicht so explizit unterhalten, wie über Kinder ^^ aber er behält sich vor, den Antrag zu machen. Er ist ein toller Romantiker. Ich wäre schon seit letztem April bereit und war schon kurz davor ihm einen Antrag zu machen. Aber das könnte ich ihm nicht antun. ^^ Er möchte den Antrag unbedingt machen.

Bei mir ist der KiWu in letzter Zeit ständig im Kopf.. vor allem weil ich die Pille nehme, also mich so zu sagen täglich dafür entscheide eine Schwangerschaft zu verhindern... Aber ich vertröste mich damit, dass es schöner wird, wenn wir uns beide bewusst dafür entscheiden anzufangen. Klar hat er gesagt ich kann ja die Pille absetzen, dann verhüten wir halt mit Kondom. Aber bei einer Panne weiss ich nicht ob ich die Pille danach holen würde... Also bleibe ich auf der vernüftigeren Schiene und nehme die Pille weiterhin, bis wir beide bereit sind.

Zur Zeit plane ich unsere Sommerferien: eine 2 Wochen Rundreise durch die Benelux Länder. Unser Jahrestag fällt zufälligerweise in diese Ferien. Vielleicht kommt auch bei mit der lang ersehnte Antrag ^^ Ganz vom Babythema lenkt es mich aber nicht ab ^^

Wie lange seit ihr denn auf Reisen?
Du musst mich unbedingt auf dem laufenden halten, falls sich in den Ferien was tut
Lieber Gruss

Und wieder eine Parallele!
mir geht es mit der Pille ganz genauso.... Und die Pille danach könnte ich mir glaube ich aktuell auch nicht antun... Also bleibt es bei der 'normalen Pille....
die Reise wird 4 Wochen gehen und wir fliegen an unserem Jahrestag los, also mal sehen
ich halte dich auf jeden Fall auf dem laufenden, umgekehrt bitte auch!
Lieben Gruß

Gefällt mir

10. März um 20:59
In Antwort auf littlemermaid

Und wieder eine Parallele!
mir geht es mit der Pille ganz genauso.... Und die Pille danach könnte ich mir glaube ich aktuell auch nicht antun... Also bleibt es bei der 'normalen Pille....
die Reise wird 4 Wochen gehen und wir fliegen an unserem Jahrestag los, also mal sehen
ich halte dich auf jeden Fall auf dem laufenden, umgekehrt bitte auch!
Lieben Gruß

Haha, ziemlich viele Parallelen!
Ich dachte ich bin die einzige, die so komisch denkt über die Pille ^^

Ou cool! Dann viel Spass auf der Reise!
Auch geniessen, wenn der Jahrestag nicht so wird wie erhofft Am besten offen für alles bleiben
Mach ich!
Lieber Gruss

Gefällt mir

12. März um 19:13

Hallo würd mich auch gerne anschließen wir wollen im Juli loslegen, hibbel also auch aufs hibbeln
bin 24 und habe bisher noch keine Kinder

Gefällt mir

12. März um 20:00
In Antwort auf eulina13

Hallo würd mich auch gerne anschließen wir wollen im Juli loslegen, hibbel also auch aufs hibbeln
bin 24 und habe bisher noch keine Kinder

Willkommen Eulina
Ja d ist das ja schon richtig konkret bei dir! Wie lange sind du und dein Partner schon zusammen? Und wollte ihr heiraten/ seid ihr verheiratet?
@Flor meine Einstellung zur Pille hat sich einfach mit dem Kiwu so verändert. Ich finde nach wie vor, dass es eine absolut praktische Verhütungsmethode ist und auch die geeignetste für meinen Freund und mich, denn eine Spirale oder so mlchte ich nicht, solang mein Kiwi noch nicht abgeschlossen ist und mal ehrlich?Kondome sind einfach nervig... die Pille danach habe ich vor etwa eineinhalb/zwei Jahren mal nehmen müssen und da ist mir dann einfach auch aufgefallen im Nachhinein dass ich mich einfach mies dabei gefühlt habe und mir wurde klar, was ich mir wünsche und danach gab es dann kein halten mehr und der Kiwu wurde immer größer und plötzlich finde ich mich in diesem Forum wieder und schreibe in einer "hibbeln aufs hibbeln" Gruppe
wie geht es denn allen so? Hat sich bei den anderen was ergeben?

Gefällt mir

12. März um 20:19

hallo littlemermaid,

wir sind 2 Jahre und 4 Monate zusammen und heiraten dieses Jahr im September. Wir wohnen auch schon seit unserem 3. Date zusammen also ging alles flott bei uns

wie geht es euch so?

Mir geht es soweit gut. Warte grade auf meine Mens, aber nix in Sicht. Seit ich vor 1 Jahr die Pille abgesetzt habe ist das Chaos pur ..

Gefällt mir

12. März um 20:36
In Antwort auf eulina13

hallo littlemermaid,

wir sind 2 Jahre und 4 Monate zusammen und heiraten dieses Jahr im September. Wir wohnen auch schon seit unserem 3. Date zusammen also ging alles flott bei uns

wie geht es euch so?

Mir geht es soweit gut. Warte grade auf meine Mens, aber nix in Sicht. Seit ich vor 1 Jahr die Pille abgesetzt habe ist das Chaos pur ..

Wow! Ab dem dritten Date?! Das ist wirklich wahnsinnig schnell wie kommt's?
Mir geht es ganz gut, arbeite momentan viel und bereite meinen Urlaub vor, da darf man sich dann ab und zu mit einer Botschaft rumärgern oder Sonnencreme suchen im Winter (da wird man im Rossmann etc wirklich schräg angeschaut im Februar )
die Pille hatte ich vor drei Jahren mal für etwa ein halbes Jahr abgesetzt, weil ich dachte, ich will auf Kondom umsteigen, weil ich einfach nicht so gerne so viele Hormone nehmen wollte, da hatte ich das Glück direkt zwei Wochen nach absetzen den ersten ES  zu haben und mein Zyklus war sofort regelmäßig, aber dass das so ein Chaos macht, hört man ja leider häufig das wird schon!

Gefällt mir

12. März um 20:39

Ohh naja...hört sich jetzt blöd an aber ist die ganz große Liebe haben auch schon ein Grundstück gekauft um zu bauen und so... Ja wir haben uns kennengelernt und seit dem 1. Moment waren wir verliebt und wollten nicht mehr ohne den anderen sein und so ist es geblieben bisher

Gefällt mir

12. März um 20:44
In Antwort auf eulina13

Ohh naja...hört sich jetzt blöd an aber ist die ganz große Liebe haben auch schon ein Grundstück gekauft um zu bauen und so... Ja wir haben uns kennengelernt und seit dem 1. Moment waren wir verliebt und wollten nicht mehr ohne den anderen sein und so ist es geblieben bisher

Na, wenn man es weiß, weiß man es ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass dein Körper sich bald einkriegt!

Gefällt mir

12. März um 20:53

Danke wobei ich sagen muss so wie wir momentan verhüten ist auch nicht so des wahre... er meint eben ja gut wir wollen ja eh und so wäre nicht schlimm wenn es doch passieren würde.
Er ist grad auf dem Trip "Ichmacheerstkurzvorendedaskondomdrauf" Methode...
ob das so gut ist und vor allem ob das auch sicher ist??

Gefällt mir

12. März um 21:25

@eulina: Dann geht es ja "bald" los. Habt ja einen Schnellzug gegessen ;P Ich musste mal für einen Hormontest die Pille für 6 Monate absetzen und hatte 5 Monate nichts.. nach 6 der erste ES.. denke also auch, dass es länger dauern wird, bis sich mein Zyklus nach Absetzen einpendelt. Hoffe bei dir dauert es nicht mehr lange

@littlermermaid: Für mich kommt zur Zeit auch nur die Pille in Frage.. Da hab ich es wenigstens in der Hand.. und gebe nicht die ganze Kontrolle ab >.< Bei mir hat es sich auch mit der Pille danach geändert ^^ Bringt einem halt schon zum nachdenken.
 

Gefällt mir

14. März um 7:42

Will ja, nur vor dem kommen das Kondom drauf zu machen ist definitiv keine sichere Verhütjngsmethode! es gont trotzdem ja noch lusttropfen und da sind auch ein paar tausend Schwimmer drin.... also kann auch so jederzeit was passieren da bin ich mal gespannt, wie schnell neue euch was passiert

Flor, wir kriegen die Warterei und die pille schon hin und dann ist es umso schöner, wenn wir sie absetzen und aktiv anfangen zu hibbeln!

Gefällt mir

15. März um 14:32
In Antwort auf littlemermaid

Will ja, nur vor dem kommen das Kondom drauf zu machen ist definitiv keine sichere Verhütjngsmethode! es gont trotzdem ja noch lusttropfen und da sind auch ein paar tausend Schwimmer drin.... also kann auch so jederzeit was passieren da bin ich mal gespannt, wie schnell neue euch was passiert

Flor, wir kriegen die Warterei und die pille schon hin und dann ist es umso schöner, wenn wir sie absetzen und aktiv anfangen zu hibbeln!

Ja des stimmt des ist eigentlich keine Methode, aber der Herr will das so bis Juli naja. aber wir hibbeln schon ganz dolle aufs Hibbeln

Gefällt mir

15. März um 14:39

Huhu,

auch ich würde mich gern anschließen
Ich bin 28, mein Mann 30 und wir haben bereits eine 2-jährige Tochter. Im Juli diesen Jahres wollen wir noch einmal (diesmal kirchlich) heiraten und dann wieder mit dem Hibbeln starten!
Aktuell verhüten wir mit der Pille, die ich dann aber spätestens zur Hochzeit absetzen werde. Mal schauen, wie lange es dann dauert.

Viele liebe Grüße
Tina

Gefällt mir

20. März um 10:30

Hallihallo,
ich würde mich auch gerne anschließen

Ich bin 30 und mein Mann 29 Jahre alt. Wir sind seit 11 Jahren zusammen und seit letztem Jahr verheiratet. Wir wollen auch unbedingt Kinder haben aber wollen noch warten bis wir in unserem eigenen Haus wohnen. Das dauert aber mindestens noch ein Jahr und ich bin so hibbelich das ich eigentlich garnicht mehr so lang warten möchte
Wir verhüten aktuell nur mit Kondom und als meine letzte Periode sich 9 Wochen Zeit gelassen hat stieg der Wunsch ich könnte ja doch schwanger sein. War ich natürlich nicht.

Mein Mann sagt, er will das bestmögliche Umfeld für unseren Nachwuchs und wir können  jetzt die Zeit ohne große Verpflichtungen für uns nutzen und genießen. Mein Kopf stimmt dem absolut zu, mein Herz/Bauch fühlt aber anders. Bestimmt die innere Uhr

Gefällt mir

21. März um 22:44
In Antwort auf littlemermaid

Will ja, nur vor dem kommen das Kondom drauf zu machen ist definitiv keine sichere Verhütjngsmethode! es gont trotzdem ja noch lusttropfen und da sind auch ein paar tausend Schwimmer drin.... also kann auch so jederzeit was passieren da bin ich mal gespannt, wie schnell neue euch was passiert

Flor, wir kriegen die Warterei und die pille schon hin und dann ist es umso schöner, wenn wir sie absetzen und aktiv anfangen zu hibbeln!

Jajo..irgendwie schon ^^ Manche Tage sind schwieriger als andere ^^ Aber es ist halt wirklich so, dass es schöner ist, wenn beide bereit sind ^^
Wir halten durch

Gefällt mir

21. März um 22:49

@eulina: Haha ^^ Herr ist sich wohl nicht ganz bewusst, was das bedeutet, so zu verhüten ;-P Ist das während dem Sex nicht mega mühsam mittendrin dafür aufhören zu müssen? >.< Bei euch geht es ja zum Glück nicht mehr so lange wie bei mir ^^

@Tini: Wie lange hast du deinem Körper beim ersten Mal Zeit gelassen, um sich nach der Pille einzupendeln?
Mein Körper braucht relativ viel Zeit.. Aber zum Glück weiss ich das schon, und kann es in den KiWu einplanen ^^

@Nihai: Ui das glaube ich dir gern... Irgendwann ist es einfach Zeit dafür und den perfekten Zeitpunkt gibt es ja bekanntlich eh nicht ^^ Aber ihr versucht wohl vernünftig zu bleiben... wir auch ^^ ist manchmal nicht so leicht.

Gefällt mir

25. März um 16:08

Hallo ihr lieben, und herzlich willkommen an die Neuen. Ich hab alles nur so überflogen, also sorry wenn ich jetzt nicht alles beantworte.

Bei uns hat es noch nicht geklappt. Letzten Monat haben wir ausgesetzt da zwei unserer Kinder November geborene sind und wir nicht noch ein Novemberkind wollten. Ich hab auch nicht wirklich zum schreiben in der letzten Zeit. Dafür durften wir ein Baby in der Familie begrüßen, ich bin noch einmal große Schwester geworden, und meine älteste Schwester erwartet auch in den nächsten tagen ihr 1. Kind, also es bleibt spannend. 

Wir sind also jetzt im 2. ÜZ und die Mens ist grade wieder weg. 

@eulina: ach was ist schon schnell? Wenn es passt dann passt es. Wir waren nach 5 Monaten mit den 1. Gemeinsamen Kind schwanger und haben dann nach 11 Monaten Beziehung geheiratet und es hält trotzdem jetzt schon 4 Jahre. Solange es sich richtig anfühlt ist alles gut. Die verhütungsmethode lässt an Sicherheit zu wünschen übrig, aber ganz ehrlich was macht es für einen Unterschied ob ihr ein paar Monate früher oder später ein Baby bekommt? Die haben ja auch noch ne Lieferzeit. 

@nihai: so gut ich das mit dem Umfeld verstehen kann, aber ein Baby braucht am Anfang vor allem Liebende Eltern, alles andere ist doch total zweitrangig. Man braucht kein Kinderzimmer, kein riesen Auto oder sinstwas, nur viel Liebe, und eine funktionierende Waschmaschine 


Liebe Grüße, 
Keksi

Gefällt mir

26. März um 22:01

Halli hallo,
willkommen an alle, die dazu gestoßen sind!

@glueckskeksi dann drücke ich aber mal die Daumen, dass es ganz bald klappt! Ihr habt ja schon ein paar Erfolge vorzuweisen wie lang hat es denn bei den anderen gedauert, bis du schwanger geworden bist?
Und ist ja verrückt.... große schwester werden, Tante werden und gleichzeit selbst noch versuchen, schwanger zu werden

ich hatte mittlerweile mein Examen und darf mich ab sofort offiziell Krankenschwestern nennen und am Montag geht es in den Urlaub*-* Das wären dann auf jeden fsll schonmal zwei grose Schritte in Richtung Hibbeln und meine freundinnen sind alle der Meinung ein Antrag käme dann im Urlaub noch dazu-na mal sehen, ich will mir da eigentlich keine Gedanken drüber machen, da ich nicht enttäuscht sein möchte,  wenn nichts kommt und auch eigentlich dort den kopf frei haben möchte für die ganzen Eindrücke etc im Urlaub
Und mein Kiwu macht mir eh schon genug 'zu schaffen'.... eine freundin von mir hat im Dezember ihr Baby bekommen und uch war bei der Geburt dabei und jedes Mal wenn icv die kleine sehe, ist sie sofort in Bechlag genommen, da mache icz dann alles und gebe sie nur zum Stillen an ihre Mama ab. Ich liebe es einfach, die kleine zu halten, kudcheln, in den schlaf zu wiegen oder such zu beruhigen, wenn sie weint.... und wenn ich dann heim gehe brennt mir der Wunsch einfach nochmal viel deutlicherim Bauch,  aber auxh hier: der Urlaub wird mich da sicherlich etwas ablenken und ich kann zum Glück mit meinem Partner da ganz offen drüber sprechen und er redet auch von sich aus immer offener überKinder, überlegt sich was an der wohnung geändertwerden müsste und was wir vorher noch erledigen sollten und auch welche Namen er sich vorstellen kann.... es bleibt also spannend, wann er sagt, er ist bereit...
Wie geht es so dem Rest hier? irgendwas neues bei euch an der Front?

Gefällt mir

27. März um 6:36

Hallo an alle!

Habe gerade diese Gruppe entdeckt und würde mich auch sehr gerne anschließen! 

Mein Freund und ich sind beide 27, seit 6 Jahren wieder zusammen (er war mein erster Freund mit 14, damals waren wir 2 Jahre lang zusammen) und im Juni werden wir heiraten. Wir wollen nach der Hochzeit mit dem Üben starten. Die Pille habe ich bereits vor 1 1/2 Jahren abgesetzt, ich dachte ich gebe meinem Körper Zeit, damit sich alles einpendelt. Allerdings hatte ich sofort einen normalen Zyklus. Im April starte ich jetzt schon mal mit Folsäure...

@littlemermaid Herzlichen Glückwunsch!! Ich bin auch Krankenschwester  

Jetzt werde ich mir die Beiträge mal genauer durchlesen! 

Liebe Grüße 
denisekatha

 

Gefällt mir

31. März um 10:55

Hallo an alle,

willkommen an die neuen hier

@littlemermaid Glückwunsch zum Examen.

Bei mir sieth es leider nicht gut aus. Ich war bei der Ärztin, weil ich bereits bei Tag 55 angekommen bin und sich immernoch nichts tut.
Sie hat jetzt wohl das Problem erkannt. Es reifen zwar Eizellen heran, aber sie "springen" nicht sondern bleiben im Eierstock sitzen und bilden dort eine Zyste, die mit jeder Periode aber quasi mitverschwindet. Aber da die Eizelle nicht in der Gebärmutter ankommt, wird auch keine Mens ausgelöst.

Das heisst nun für mich mehreres:

1. Bekomme ich nun für 10 Tage Progesteron, die dann nachdem ich das wieder abgesetzt habe, die Mens auslösen sollte.
2. Muss ich von 16. bis 25. Zyklustag ein anderes Medikament nehmen, dass dafür sorgen soll das die Eizellen auch in die Gebärmutter wandern.
3. Wurde mir gesagt das ich ohne Hilfe auf keinen Fall schwanger werden kann

Dementsprechend bin ich ganz schön fertig.
Jetzt müssen wir uns rantasten, wie viel Hilfe ich dann brauche. Ob das 1 Medikament schon reicht? Sonst bekäme ich im nächsten Schritt 3 Medikamente + Eisprungauslösen unter Ultraschall. Wenn das auch nicht fruchtet heißt es Kinderwunschklinik...

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und vor allem Gesundheit.

Gefällt mir

31. März um 11:11
In Antwort auf eulina13

Hallo an alle,

willkommen an die neuen hier

@littlemermaid Glückwunsch zum Examen.

Bei mir sieth es leider nicht gut aus. Ich war bei der Ärztin, weil ich bereits bei Tag 55 angekommen bin und sich immernoch nichts tut.
Sie hat jetzt wohl das Problem erkannt. Es reifen zwar Eizellen heran, aber sie "springen" nicht sondern bleiben im Eierstock sitzen und bilden dort eine Zyste, die mit jeder Periode aber quasi mitverschwindet. Aber da die Eizelle nicht in der Gebärmutter ankommt, wird auch keine Mens ausgelöst.

Das heisst nun für mich mehreres:

1. Bekomme ich nun für 10 Tage Progesteron, die dann nachdem ich das wieder abgesetzt habe, die Mens auslösen sollte.
2. Muss ich von 16. bis 25. Zyklustag ein anderes Medikament nehmen, dass dafür sorgen soll das die Eizellen auch in die Gebärmutter wandern.
3. Wurde mir gesagt das ich ohne Hilfe auf keinen Fall schwanger werden kann

Dementsprechend bin ich ganz schön fertig.
Jetzt müssen wir uns rantasten, wie viel Hilfe ich dann brauche. Ob das 1 Medikament schon reicht? Sonst bekäme ich im nächsten Schritt 3 Medikamente + Eisprungauslösen unter Ultraschall. Wenn das auch nicht fruchtet heißt es Kinderwunschklinik...

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und vor allem Gesundheit.

Hallo Eulina!

Ich glaube dir, dass du nun erst mal fertig bist. Aber lass den Kopf nicht hängen! Es kann immer noch sein, dass sich dein Zyklus dadurch etwas normalisiert und rantasten klingt doch nicht so schlecht. Vielleicht muss man wirklich nur ein klein wenig nachhelfen. Außerdem habt ihr ja noch Zeit und somit wisst ihr nun immerhin schon, dass ihr ein bisschen Hilfe braucht und probiert nicht schon Monate lang bevor ihr euch dann Unterstützung holen müsst

Bin auf jedenfall gespannt wie es weiter geht bei dir! Auch einen schönen Sonntag!

lg DeniseKatha

Gefällt mir

31. März um 12:30

Hallo an alle neuen

@littlemermaid: herzlichen Glückwunsch!!
Dann wünsche ich euch einen schönen Urlaub! Geniesst es!
Ich hatte auch schon den Urlaub, wo alle dachten der Antrag würde kommen >.< Ich habe mir aber nicht zu viele Hoffnungen gemacht; ich wollte ja den Urlaub geniessen und nicht enttäuscht sein, wenn nichts kommt. (Ist auch nichts passiert >.<
Das mit dem Baby hüten kenne ich auch so ^^ ich blühe richtig auf ^^ Aber ich will mein Freund nicht bedrängen. Er braucht noch Zeit, auch wenn er in letzter Zeit mehr darüber spricht. Er möchte unsere Zeit noch geniessen.

@eulina: Das tut mir sehr Leid. Ich wünsche euch ganz viel Kraft. Es sieht aber aus, als könntet ihr es ja schaffen und nicht, dass es gar nicht klappen wird. Zum Glück ist die Medizin heute schon recht weit. Ganz viel Geduld!
Lasst euch Zeit, dass erst mal zu verdauen! Und denkt daran: je mehr Stress ihr euch macht, desto mehr wird sich dein Körpern verweigern. Also gönnt euch was Gutes!

@Denisekatha: Das tönt nach einer tollen Zeit! Herzlichen Glückwunsch. Geniesst eure Hochzeit! Finde ich toll, dass du deinem Körper nach der Pille Zeit gibst sich einzupendeln; toll, dass das bei dir so schnell ging.

Gefällt mir

3. April um 8:34

Huhu,

@flor: Ich habe die Pille ca. 1 Jahr nicht mehr genommen, bis es endlich geklappt hat. Dann hatte ich leider eine Fehlgeburt. Danach hat es dann wieder 1 Jahr gedauert Muss aber dazu sagen, dass ich nach der Fehlgeburt ein paar Monate wieder die Pille genommen habe, um erstmal "drüber hinweg" zu kommen. Ich hatte schon immer mit einem unregelmäßigen Zyklus zu kämpfen. Mal sehen, ob der sich jetzt einpendelt. Habe die Pille nun abgesetzt!

@nihai: Ja, genießt die Zeit ohne Kind erstmal. Den Punkt mit dem bestmöglichen Umfeld finde ich gut.

@glueckskeksi: Das ist ja verrückt und total aufregend. Alles Gute für deine kleine Schwester?/Bruder? und natürlich auch für deine große Schwester!

@eulina: Das tut mir sehr leid. Aber Kopf hoch und positiv denken. Es wird sich schon alles einpendeln und dann kommt die Mens sicher regelmäßig. Drücke die Daumen!

LG an alle

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen