Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Heute war die Bauch- und Gebärmutterspiegelung

Heute war die Bauch- und Gebärmutterspiegelung

30. Juni 2010 um 19:53 Letzte Antwort: 2. Juli 2010 um 12:48

Hallo ihr lieben,

ich brauche ganz dringend mut...

nun liege ich hier, mit großen pflastern auf dem bauch und schmerzen...kaum bewegbar...

heute um 10 uhr sollte es soweit sein, bauch- und gebärmutterspiegelung mit blauprobe...kurz vor 10 wurde ich reingerufen, musste allein rein...dann saß ich da bis kurz nach 11 und wartete bis es endlich losging..dann ging es los...

so und jetzt zu den wichtigen falkten:

beide eileiter komplett zu...keine chance und ein kleiner endometroseherd (wird das so geschrieben) wurde entfernt...

freitag muss ich hin und dann reden wir wohl auch über die weitern schritte..da bleibt uns wohl nur noch die künstliche befruchtung...

ich bin doch erst 20, wie kann man da schon so kaputt sein...ich habe das gefühl, ich schaffe das einfach nicht....jetzt mit nem großen kredit verschulden für den kinderwunsch...aber ich will diesen einfach nicht aufgeben, dafür kämpfen wir jetzt schon zu lange

gibt es chancen, schwanger zu werden? oder wird es ein fast hoffnungsloser gang?

grüße von einer wirklich verzweifelten frau, die das gefühl hat, beim anblick von babys/kindern sterben zu wollen!

grüße

Mehr lesen

30. Juni 2010 um 20:29

Oh je süße
erstma knuddl also hm ich hab zwar(glaub ich) nicht diese Eilleiterprobleme,bzw wurden die noch nicht Untersucht.aber wir müssen auf Grund von schlechten Sperma auch künstl. Befr. machen.

Haben auch schon zwei iuis machen lassen und kenne das Gefühl wenn man denkt es wird immer schlimmer und schwieriger,ganz zu schweigen von den Gefühl wenn man Babys sieht u schwangere. Ehrlich, mich zerreists da auch immer total

also ich seh das so: glaub diese Tiefpunkte hat jeder mal,auch nach den dauernden Negativs,aber im Endeffekt bleíben nur zwei Möglichkeiten,aufgeben oder kämpfen. klar gibt es Wunder und es kommt vor das man trotz körperlichen Problemen schwanger wird, aber ICH persönlich will mich da nicht drauf versteifen,da wird man ja nur enttäuscht.

Mein Rat: freunde dich mit den Aspekt künstl. Befr. an, je leichter wirds dir fallen,klar es ist teuer,bei uns ca 6000 euro ein versuch, aber andre kaufen halt ein Haus und wir lassen uns ebebn ein Baby machen.

MIR persönlich ist es das Wert. red mit deinen Arzt,aber guck ma wenigstens gibt es heutzutage Wege zu helfen,früher war das nicht so also denk ich sollte man das nutzen.

Kopf hoch schnecke das ham doch schon ganz andre geschafft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juni 2010 um 21:19

Es gibt immer wieder wunder
du bist noch jung und gib die hoffnung nicht auf.

bei mir wurde auch geschaut wegen der durchgänglichkeit der eileiter und was habe ich zu hören bekommen, beide eileiter sind ZU, haben im dezember eine erfolglose IVF und nach der erfolglose künstliche befruchtung bin ich aud normalen weg, schwanger geworden

also, wunder gibt es immer wieder, wollte euch nur hoffnung machen das es alles möglich ist.


ganz liebe grüße lena + Ü-Ei ab morgen in der 29+0 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2010 um 12:18


Hallo du arme Maus,
jetzt erhole dich erstmal von der OP. Ich habe auch Endo und wurde nach einer ivf schwanger. Endo ist eine gemeine Krankheit, aber sie ist nicht das Ende.
Ich würde mich an deiner Stelle an ein KiWu-zentrum in deiner Nähe wenden und mit den Ärzten dort besprechen, wie es weitergehen kann. Du bist noch jung und daher wirst du sicher einen Weg finden ss zu werden. Wegen des Geldes musst du auch mal mit der KK sprechen, die helfen oft auch zumindest teilweise.

Meine Schwester hat auch Endo und wurde in Österreich bei einem sehr erfahrenen Professor operiert und der hat wohl gute Erfolge.

Also halte die Ohren steif und viel Glück

LG nette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2010 um 13:06

Hallo du,
natürlich ist das erst mal ein Schock, den du verdauen musst. Aber keine Sorge, die Chancen mit künstlicher Befruchtung stehen sehr gut, gerade weil du noch jung bist. Die künstliche Beruchtung.... wow, was für ein Begriff. Ist nicht so schlimm, wie es klingt.

Der erste Schritt ist natürlich das Gespräch mit den Ärzten. Dann mit den Krankenkassen. Und ein Tipp von mir (hat mein Doc mir gerade empfohlen): Stimuliere nicht gleich die Eizellreifung mit teuren Medikamenten (die man sich unter Anderem auch spritzen muss) sondern versuche es erst mal mit Clomifen oder Tamoxifen. Da wachsen dann 2 oder 3 Eibläschen gleichzeitig, die dann punktiert werden. Aber in deinen jungen Jahren stehen die Chancen auch mit wenigen Eizellen gut. Außerdem ist die körperliche Belastung nicht so hoch und auch die finanzielle hält sich in Grenzen.

Lasst euch beraten, möglicher Weise auch von unterschiedlichen Ärzten. Wichtig ist, dass ihr euch in dem Zentrum und bei dem Artzt wohlfühlt und der auf eure Wünsche eingeht. Nehmt euch Zeit. Dann ist das Leben auch bald wieder schön.

Ach ja, wenn du schreibst wo du wohnst, dann kann dir hier bestimmt das ein oder andere Forummitglied auch Ärzte-Empfehlungen aussprechen.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg.

lG Tini

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2010 um 14:30

Danke...
Danke für eure lieben Worte!

Also ich brauche wohl nicht mit der Krankenkasse reden, da ich unter 25 bin und deswegen kompletter Selbstzahler bin.

Ich bin bereits in einer Kinderwunschklinik in Berlin Hellersdorf (dort wohne ich auch) und da wurde ich gestern auch operiert und morgen geht es zur Nachkontrolle und zum Gespräch wg. des weiteren Verlaufes.

Wegen Clomifen, leider nützt dieses Medikament rein gar nicht bei mir (auch keine doppelte Dosis), wir versuchen ja schon einige Zeit schwanger zu werden und mussten aufgrund von PCO und zu vielen mänlichen Hormonen immer stimulieren (bekomme von allein sonst auch keine regel)...Nur puregeon hat das gewünschte ziel erreicht (letztens waren es bei 50 einheiten 3 eibläschen)!

Ich finde es grausam, dass ich Deutschland nur bis zu 50 % bezahlt wird und auch nur ab 25 und für verheiratete paare

Wir gehen zwar beide arbeiten, haben einen festen Arbeitsplatz, eine gut abgeschlossene ausbildung sowie schulabschluss....trotzdem müssen wir dann einen riesenkredit wohl aufnehmen, aber wenn wir gute chancen haben und es klappt, gab es kein besseren grund zum "verschulden"!

Ich hoffe jetzt erstmal, dass die schmerzen bald vorbei gehen!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2010 um 20:13

Hallo
Mir stehen die Tränen in den Augen

Deine Geschichte gleicht meiner ... die Emotionen kommen gerade bei mir wieder hoch ... ich war Ende letzten Jahres auch fix und fertig, als ich den Verdacht erfahren haben.

Was ist genau mit deinen Eileitern? Sind sie verschlossen/ verklebt, mit Flüssigkeit gefüllt und regelgerecht fingerdick aufgequollen?
Meine EL waren auch verschlossen; es folgte eine OP zur Wiederherstellung. Es gibt Spezialisten auf diesem Gebiet; z.B. die Uni-Klinik Magdeburg Immerhin evtl. eine Chance!

Verschlossene EL können eine mögliche Einnistung verhindern, weil die angesammelte Flüssigkeit zurück in die Gebärmutter laufen kann und es somit zu einem Spüleffekt kommt. Mein Doc hätte mit verschlossenen EL keine IVF angefangen, da eine Stimmulation auch zu riskant wäre.

Kopf hoch, sobald der Schmerz erstmal im Kopf verarbeitet ist, geht es dir besser und du schöpfst neuen Mut! Wir müssen zu aller erst dankbar sein, das es heutzutage noch andere Möglichkeiten zum "Schwangerwerden" gibt!

Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut.

LG Nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juli 2010 um 21:39

Liebe nickimaus...
liebe nickimaus...

ja genau so, sie sind wohl total dicht und es besteht wohl gar keine aussicht, dass eine einnistung so geschehen kann...dazu kommt ja noch mein PCOS

diese Spezialklinik, bezahlt das die krankenkasse? wie hoch sind die chancen auf "heilung"? hast du es machen lassen?

warum hat dein arzt gesagt, er macht keine ivf? eher icsi? aber man brauch doch be einer ivf die eileiter gar nicht oder? wie lässt du dich gerad behandeln?

ich hoffe, dass ich irg. lerne damit zu leben...im moment hasse ich nur mich und alles andere auf der welt und bin todtraurig

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 12:08

Hey mäuschen
habe mit 21 jahren auch die schock-diagnose bekommen (verschlossende EL)

Rekonstruktion der EL war 2004 aber ohne erfolg, nun stehen wir vor dem zweiten versuch (kryo) der 1. war leider negativ....

am Di. habe ich auch eine Gebärmutterspiegelung hoffe da ist alles o.k..........

klar hast du chancen ss zu werden die Eileiter werden in unseren fall umgangen... wir schaffen das,nur nicht aufgeben du bist nicht allein

lg katti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2010 um 12:48


Hallo

Hab dir eine PN geschickt! Die OP wird von der KK bezahlt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram