Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Herzrhythmusstörungen in der Schwangerschaft

Herzrhythmusstörungen in der Schwangerschaft

18. Dezember 2007 um 14:42 Letzte Antwort: 25. Januar 2008 um 16:53

Hallo zusammen!

Ich habe hin und wieder Herzrasen und Herzstolpern. Besonders nachts und nach dem Essen. Langsam bin ich echt müde, da ich kaum eine Nacht durchschlafe. Ich habe gelesen, dass Herzrhythmusstörungen in der SS häufig sind und danach verschwinden. Ich bin nun in der 38. Woche und bin völlig übermüdet. Wie soll ich denn die Geburt überstehen? Hat hier schon mal jemand Erfahrungen damit gemacht? Oder soll ich doch zum Kardiologen?

Dabke

oollyy

Mehr lesen

18. Dezember 2007 um 14:57

Hallo
habe genau dasselbe Problem. Habe zudem noch einen relativ hohen Blutdruck und auch dieses Herzrasen (genau wie du nach dem Essen - komisch).
Mein BD liegt immer so an der Grenze 140/90 - eine Nacht war mal ganz besonders schlimm, da war er bei 150/100 und ständig dieses Herzrasen.
War beim Kardiologen - Herz alles okay. Nehme jetzt täglich 2x Dopegyt, das sind blutdrucksenkende Tabletten, die man auch in der SS nehmen darf. Aber so wirklich geändert hat sich nichts bei mir.

Schlafen kann ich schon seit Monaten nicht mehr richtig - kaum bin ich am einschlafen, fängt alles an zu kribbeln in mir und ich muss aufspringen und aus dem Bett. Werde dann innerlich so nervös und hibbelig, dass ich nicht mehr liegen kann. Aber keiner konnte mir da bis jetzt helfen.

Lass es einfach nochmal abklären- aber ich denke, da müssen wir jetzt einfach durch

Wünsch dir alles Gute! Hast es doch fast geschafft.

LG Dirse (34+1)

Gefällt mir
18. Dezember 2007 um 15:03
In Antwort auf sheona_12153309

Hallo
habe genau dasselbe Problem. Habe zudem noch einen relativ hohen Blutdruck und auch dieses Herzrasen (genau wie du nach dem Essen - komisch).
Mein BD liegt immer so an der Grenze 140/90 - eine Nacht war mal ganz besonders schlimm, da war er bei 150/100 und ständig dieses Herzrasen.
War beim Kardiologen - Herz alles okay. Nehme jetzt täglich 2x Dopegyt, das sind blutdrucksenkende Tabletten, die man auch in der SS nehmen darf. Aber so wirklich geändert hat sich nichts bei mir.

Schlafen kann ich schon seit Monaten nicht mehr richtig - kaum bin ich am einschlafen, fängt alles an zu kribbeln in mir und ich muss aufspringen und aus dem Bett. Werde dann innerlich so nervös und hibbelig, dass ich nicht mehr liegen kann. Aber keiner konnte mir da bis jetzt helfen.

Lass es einfach nochmal abklären- aber ich denke, da müssen wir jetzt einfach durch

Wünsch dir alles Gute! Hast es doch fast geschafft.

LG Dirse (34+1)

Blutdruck normal, eh zu niedrig, aber...
das Kribbeln in den Beinen kenne ich auch. Und diese Unruhe. Mein FA empfahl Magnesium, das hat geholfen. Aber ich nehme auch Bryophylum - ein homöopathisches Mittel. Das hat vielleicht auch was gebracht. Jedenfalls ist die Unruhe weg. Und das Kribbeln. Aber nicht das Herzrasen. Ich gehe wohl doch zum Arzt.

Gruss

oollyy

Gefällt mir
18. Dezember 2007 um 15:09

...
Eine genaue Diagnose solltest du von einem Spezialisten einholen. Aber um dich ein bisschen zu beruhigen:
Sehr viele Frauen leiden in der SS unter Herzrhythmusstörungen. Der Körper muss sich in der SS mit zusätzlichen Blut herumschlagen und das Herz schlägt schneller. Diese ausserordentliche Belastung führt zu den besagten Unregelmäßigkeiten.

LG Rebecca

Gefällt mir
25. Januar 2008 um 16:52

Herzrhythmusstörungen in der Schwangerschaft
Hallo,
habe ein sehr ähnliches

Gefällt mir
25. Januar 2008 um 16:53

Herzrhythmusstörungen in der Schwangerschaft
Hallo,
habe ein sehr ähnliches "Problem". Ich bin zum ersten mal schwanger. Ich bin in der 18. SSW und merke seit etwa 2 Wochen vor allem abends Herzrasen und ab und zu als ob das Herz einen größeren Hüpfer macht (Herzstolpern trifft auch zu). Es tut nicht weh, ist halt sehr ungewohnt. Habe es letzte Woche bei meiner FA angesprochen, ob es von der SS kommen kann. Sie hat mich an meinen Hausarzt verwiesen, dieser soll einen EKG durchführen. Heute hatte ich den EKG-Termin. Es kamen tatsächlich ab und zu Herzrhythmusstörungen. Der Arzt vermutet, dass es harmlose Störungen sind, aber vorsichtshalber muss ich nun zu einem Kardiologen. Es soll irgendein Kasten angehängt werden, der die Herztätigkeit den ganzen Tag über aufzeichnet und dann vom Kardiologen ausgewertet wird. Ich muss noch einen Termin vereinbaren. Bin gespannt, was da raus kommt.

Viele Grüße
nika2003

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen