Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Heparin spritzen, langsam wirds eng

Heparin spritzen, langsam wirds eng

20. Januar 2016 um 20:43

Hallo ihr Lieben! Ich muss ja wegen einer Gerinnungsstörung Heparin Clexane 40 spritzen. Ich Spritze an Unterbauch und den Oberschenkeln. Langsam wird es aber eng, weil ich zum einen überall kleine Flecken hab, man soll ja auf keinen Fall in die Stelle spritzen die man erst bearbeitet hat. Zum anderen sehe ich dank Brüste und Bauch auch nicht mehr alle Stellen . Habt ihr Tips für mich ?? Ganz lieben Gruß Franci und Niclas ssw 25+2

Mehr lesen

20. Januar 2016 um 21:43

Heparin
Ich muss auch seit Anfang an täglich heparin spritzen und habe mich nie getraut in den Bauch zu pieksen ich wechsel jeden Tag die Seite, mal rechts mal links. Und am hilfreichsten ist es, wenn mein freund das macht, er sieht das besser und hat nicht so jemmungen bin jetzt übrigens in der 30. Ssw und froh, wenn das ganze gespritze endlich rum ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 9:09


Also ich spritze seit 25.11 und bekomme keine blauen flecken mehr.
Am anfang hatte ich das nun nicht mehr.
Ich kann nur komischerweise nicht mehr auf der rechten Seite spritzen.... Hab das Gefühl die nadel geht nicht mehr in die Haut.
Ich spritze sehr langsam.... Vielleicht habe ich deshalb keine blauen Flecken mehr.
Spritze übrigens Lovenox 0,4 mg täglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2016 um 17:04

Blau wirds auch nicht mehr
Nur die kleine einstichstelle sieht man bei mir ein zwei Tage. Langsam ist auch wesentlich besser, dann verteilt sich das schon langsam und kommt nicht mit so einem mal. Hatte die Ärztin mir aber auch so geraten. Schön eine hautfalte bilden und dann geht das. Das an manchen Tagen die spritze nicht so durch die Haut geht kenne ich auch, keine Ahnung woran das dann liegt. Aber an einer anderen Stelle klappt das dann immer ;D also durch halten. Bald ist es vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2016 um 22:09

Es ist echt seltsam
Bei meinen Patienten (als ich noch gearbeitet habe, bin im Beschäftigungsverbot), habe ich es immer geschafft ohne blaue Flecken zu spritzen... nur bei mir nicht . Wieso auch immer. Ich habe von meinem Arzt jetzt den Tip bekommen die Nadel nach dem Einstich wieder etwas raus zu ziehen um falls man ein Gefäß getroffen die Nadel dort wieder raus zz holen. Seit dem klappt es etwas besser. . Spritzt ihr nur ins Bein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2016 um 18:48

Ich spritze
seit der ich glaube 8 ssw oder so. Naja kein Insulin aber da das auch subkutan ist, ist es ja vom spritzen her gleich. Ich finde es mitlerweile total schwer gerade weil der Bauch so groß geworden ist . Aber du hast es ja echt nicht leicht mit den 5 mal spritzen am Tag :/. Hast du ss Diabetes wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2016 um 20:27

Heparin ist ein Beta-Blocker, ein Medikament.
Bei all meiner Lieber für Foren, dies ist nicht der richtige Ort dafür. Heparin ist hilfreich, hat aber auch viele Nebenwirkungen und sollte nur unter ärztlicher Beobachtung verwendet werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2016 um 22:48
In Antwort auf alessa_12969443

Heparin
Ich muss auch seit Anfang an täglich heparin spritzen und habe mich nie getraut in den Bauch zu pieksen ich wechsel jeden Tag die Seite, mal rechts mal links. Und am hilfreichsten ist es, wenn mein freund das macht, er sieht das besser und hat nicht so jemmungen bin jetzt übrigens in der 30. Ssw und froh, wenn das ganze gespritze endlich rum ist

Nicht so zimperlich??
Ich les mir das grad im Bett durch und mir wird schwindelig beim Gedanken meiner Frau was in den Bauch zu spritzen
Das kannst du nicht von jedem Verlangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2016 um 9:28
In Antwort auf jengiz

Nicht so zimperlich??
Ich les mir das grad im Bett durch und mir wird schwindelig beim Gedanken meiner Frau was in den Bauch zu spritzen
Das kannst du nicht von jedem Verlangen

Sie hat ja nicht geschrieben, dass sie es von ihm verlangt
Ich musste übrigens auch in der SS Insulin spritzen (3 mal täglich in den Bauch und 2 mal täglich in den Oberschenkel).

Mein Mann hat eine kleine Nadelphobie (er kann normalerweise nichtmal Nähnadeln anfassen), dennoch hat er sich überwunden und mir beim Spritzen geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2016 um 20:18

Huhu ihr lieben
ich musste mich in der ss auch spritzen und hab unter blauen Beinen gelitten , bis mir der Vater von meinem Freund empfohlen hat nach dem spritzen mit dem Tupfer noch ein wenig drüber zu reiben (ruhig etwas Druck ausüben) hat geholfen er selbst musste eine zeitlang auch heperin spritzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Letzte Frage für diese Schnwagerschaft Kopfform Zwillinge...
Von: ahmatata
neu
14. März 2016 um 14:35
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen