Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Heparin bei Gerinnungsstörung

Heparin bei Gerinnungsstörung

27. Juli 2016 um 12:45

Hallo zusammen,

unsere Vorgeschichte habe ich ja bereits in einem anderen Beitrag geschildert.
(Blasensprung in SSW18).

Daraufhin haben wir viel gelesen und uns erkundigt, dabei haben wir festgestellt das viele Frauen die eine FG erleiden, eine Blutgerinnungsstörung haben. Unser FA sagte damals auch, dass die Plazenta aussieht als hätte sie evtl. mehrere kleine Infarkte.
Daraufhin haben wir den FA gebeten das er ein großes Blutbild macht, und er hat auch zugstimmt, obwohl man dies normal erst nach mehreren FG macht.

Wir sind nach 3 Monaten auch gleich beim ersten Versuch wieder Schwanger geworden.
Wir sind jetzt in 5+4.
Gestern haben wir erfahren, das tatsächlich eine Blutgerinnungsstörung vorliegt. Ich kann jetzt nicht sagen welche Art, jedenfalls wurde mir Heparin verschrieben.
Wir haben damit gestern gleich angefangen.

Aber jetzt sind wir ein bisschen down. Wir haben nun Sorgen das es trotz dem Heparin eine viel größeres Risiko gibt zu einer weiteren FG.

Der FA sagt zwar wir sollen uns schonen und uns freuen, aber das ist einfacher gesagt.

Hat jemand Erfahrung mit Heparin?

Haben Frauen mit Gerinnungsstörungen keine Chance auf ein Baby , oder ist die Chance dadurch kleiner ?

Mehr lesen

27. Juli 2016 um 12:57

Ich spritze heparin
Habe 3 Fehlgeburten 1 Elss hinter mir und habe mich auf alles mögliche untersuchen lassen. Festsgestellt wurde eine thrombophiele Neigung, also auch eine Gerinnungsstörung. Im Alltag nicht das riesen Problem aber im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft schon ein erhöhes Fehlgeburtrisiko. Ich habe jeweils angefangen vor ES zu spritzen und im zweiten Zyklus hat es geklappt. Bin jetzt in der 26 Ssw und werde bis 14 Tage nach Geburt spritzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2016 um 13:55

Mir geht es genauso...
Ich hatte 2 FGs und dann wurde eine Blutgerinnungsstörung festgestellt. Nun bin ich erneut schwanger und spritze mir täglich Heparin. Ich bin jetzt in 6+0 und nervlich ziemlich runter. Ich habe in zwei Wochen wieder einen Termin beim FA und da wird geschaut, ob es dieses mal geklappt hat. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie viel Angst ich vor diesem Termin habe... Ich habe schon viel in diesem Forum gelesen und auch von einigen Frauen, bei denen es mit Heparin dann doch gut gegangen ist. Das gibt mir ein klein bisschen Hoffnung. Dennoch ist die Angst riesig und beschattet meinen ganzen Alltag... Ich hoffe es geht alles gut!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2016 um 14:01

Eine Freundin von mir..
...Hatte 3 Fehlgeburten und dann wurde eine Gerinnungsstörung festgestellt. Seitdem nimmt sie ASS100. Nun ist sie zum 4. Mal schwanger und ist nun in der 18. Ssw. Alles ist super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Marienkrankenhaus Siegen: Entbindung - Erfahrung
Von: flower_12107385
neu
5. August 2016 um 12:14
Noch mehr Inspiration?
pinterest