Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Heiraten

Heiraten

25. September 2014 um 21:17

Hallo erst mal, bin jetzt in der 13 ssw und es ist alles prima, wohne seid 2 wochen bei meinem freund mit dem ich ca. Anderthalb jahre zusammen bin. Wir führen eine glückliche beziehung, bin aber nur durch die schwangerschaft mit ihm zusammen gezogen sonst hätten wir noch 2 jahre gewartet.

Er ist katholisch ind ich bin evangelisch, seine mutter fing jetzt als sie ihn besucht hat (war nicht mit dabei) an das ein uneheliches kind niemals in frage kommt und wir doch bitte heiraten sollen weil es ja eine schande ist, und was die leute denken sollen und das er sonst aus dem erbe gestrichen wird

Seine eltern sind sonst nicht so religiös.

Er hat mir dann abends davon erzählt da er sich unsicher ist und er das mit mir zusammen entscheiden möchte bevor er mir einen antrag macht

Ich meine anderthalb jahre sind nicht soo lang, und ich bin erst 19 daher weiss ich nicht wad ich denken soll. Er ist 29 was nun mal ein gutes alter ist aber mit 19

Ich liebe ihn und ich freue mich auf unsere gemeinsame zukunft mit baby aber direkt heiraten

Wie seht ihr das ich bin echt unsicher,
Gibt es hier welche die mit 19 geheiratet haben ? Und bereut ihr es oder war es eine gute entscheidung ?

Danke schonmal

Mehr lesen

25. September 2014 um 21:38

Jo hier
ich habe mit 19 geheiratet, hatte aber auch mit meiner schwiegermutter desöfteren damals schon kleine kriege ausgeführt.
das ging damit los, das ich mich strikt geweigert habe meine tochter taufen zulassen und hörte damit auf, das ich auf dem standesamt in weiß heiraten wollte, uh was gab es für kriege.

letztlich habe ich es so durch gezogen, wie ich es für mich und meine tochter am besten hielt.
sie ist mittlerweile 10 jahre alt und immer noch nicht getauft (ich war 18 als sie kam) und ich habe in weiß geheiratet und nicht kirchlich.
gut, die ehe hat nicht lange gehalten und seit der trennung habe ich ein sehr gutes verhältniss zu ihr aber dennoch musst du den richtigen weg für dich entscheiden.

fakt ist, wir leben nicht mehr in den 50ern, wo das die absolute größte schande war, ein uneheliches kind zubekommen. wo es verheimlicht wurde und die mädchen in keller gehalten wurden oder ab ins kloster geschickt wurden.
hier trifft der spruch nun einmal, früher war alles anders, zu.
die zeiten und die menschen ändern sich, heut zutage interessiert es keine menschen seele mehr, ob du ein uneheliches kind bekommst oder nicht.

und ich sag dir aus erfahrung, du musst dich mit dem gedanken wohl fühlen, ich habe mein partner zwar auch aus liebe geheiratet aber dennoch würde ich ihn heute nicht mehr wieder heiraten!
wir haben uns zwar halbwegs im guten getrennt und auch jetzt noch ein super verhältnis aber hauptsächlich, der kleinen zuliebe ansonsten hätte ich schon lange den kontakt abgebrochen.

es spielt keine rolle, ob dein partner 10 jahre älter ist (meiner war 8 1/2 jahre älter) oder nicht, wenn du dich nicht bereit fühlst heirate nicht und ich für mich, halte es falsch, nur zuheiraten weil man schwanger ist, die ambitionen müssen komplett anders sein und da ich schon öftrs beiträge von dir gelesen und verfolgt habe weiß ich, das du das selbst im grunde ganz genau weißt.

lange rede kurzer sinn, ich hoffe du hast verstanden, was ich dir mit meinen verwirrten schreiben sagen wollte, ansonsten kannst du auch gerne jederzeit nach fragen.

vlg susanne + prinzessin (10) fest an der hand und kaulquappe (15+5) im bauch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 22:40

Naja
Also so gesehen ist es ja so oder so eine "Schande" weil das Kind außerhalb der ehe gezeugt wurde. Ich finde das ist so was von egal. Was andert die Hochzeit? Nichts!

Ich bin da sicherlich aber der falsche Ansprechpartner. Ich bin mit meinem Freund bald 11 Jahre zusammen wir kriegen in März unser absolutes Wunsch Kind und bleiben vorerst nicht verheiratet. Jeder der uns dumm kommt kriegt zu hören ob man nicht in bio aufgepasst hätte. Da stand nur was von Mann und Frau und nicht von verheiratet

Somit erübrigen sich sämtliche Diskussionen.ansonsten macht das was ich für richtig empfindet. Von Solchen gezwungen Ehen halte ich persönlich nichts.

Ich wünsche euch alles gute!

Malwine mit Wunder 16 +3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2014 um 23:53


Oh, Mann, die hat ja wohl 'n Sockenschuss, ganz ehrlich!

Er darf quasi "schandfrei" in der Gegend rumvögeln, aber ein Kind muss ehelich sein? Schöne Doppelmoral...

Ich würde sagen: Jetzt erst recht nicht. Sie hat euch gar nichts vorzuschreiben. Ihr heiratet, wenn und wann ihr das möchtet.

Wenn sie mit so einer "Schande" nicht leben kann, dann muss sie es ja ihr Enkelkind nicht sehen. Wenn ihr euch jetzt drängen lässt und feststellt, dass es doch leider nicht hält, würdet ihr dann auch nur "für die Nachbarn" verheiratet bleiben? Schließlich ist eine geschiedene Frau (die Mutter ihres Enkelkindes!) mit einer Dirne gleichzusetzen

Ich halte es für ein Machtspielchen und würde nicht darauf eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 0:01


Ich bekomme auch ein uneheliches Kind, trotz evangelischem Papa auch wenn uns jeder gefragt hat , ob wir noch heiraten vorher und er es auch gern getan hätte (aber mehr aus liebe, als aus glaubensgründen) habe ich es abgelehnt dick durch die Kirche zu Kugeln....ich glaube nicht, dass es heute noch notwendig ist, nur weil ein Kind unterwegs ist...

Ich finde es aber schön, dass er sich erst fragt, bevor er den Antrag macht )) wenn du zweifelst, sag es ihm und schau wie bzw wann du es dir vorstellen kannst... Nur ihr beide entscheidet, wann ihr bereit seid vor Gott einzugestehen, dass ihr euer Leben zusammen verbringen wollt... Und seine Mama hat da gar nicht mitzureden,,, und was alle anderen sagen, sollte euch nicht kümmern... Es ist eure liebe, euer Kind und euere Entscheidung,,,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 5:10

Hallo
Mein Partner und ich kommen beide aus Katholischen Elternhäusern.
Wir sind seit 10 Jahren zusammen, wohnen seit 8 Jahren zusammen und unser Sohn ist jetzt 19 Monate alt.
Wir wollen auch garnicht Heiraten, jedenfalls nicht im Moment .
Wieviele Leute in der Verwandtschaft gefragt haben, wann wir denn Heiraten?!? Wahnsinn...
ich hab dann immer grinsend erzählt, das man Kinder auch ohne Ehering auf die Welt bringen kann

Wir sind mit unserem Weg glücklich.
Lasst euch nichts reinreden. Wenn ihr bereit sein solltet und es au h wollt, dann Heiratet. Lasst euch aber nicht dazu zwingen. In der Gesellschaft ist ein Uneheliches Kind schon lange kein Problem mehr.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 9:14

Hi!
Ich war zwar 20 und keine 19, aber ja auch echt jung

Ich bin nach kurzer Zeit Beziehung schwanger geworden.. Wir wussten es so früh das wir "die Wahl" hatten ob wir uns das zutrauen oder nicht.. Es war aber super schnell klar das wir das Baby bekommen und haben uns dann sehr gefreut!!

Kurz darauf kam dann der Antrag und ich hab mich so gefreut und sofort ja gesagt

Das ausschlaggebende war dabei das wir uns mit dem Kind auch gleichzeitig für eine gemeinsame Zukunft entschieden haben.. Da fand ich den Gedanken meinem Mann zu heiraten gar nicht absurd oder sonst was.. Im Gegenteil, ich bin glücklich ohne Ende und weiß einfach das er DER Mann ist

Allerdings muss ich auch dazu sagen das WIR uns dafür entschieden haben und kein druck von außen hatten... Wenn ihr euch nicht sicher seid würd ich diesen Schritt nicht gehen.. Das wäre ja nu echt keine gute Basis!


Ich hoffe du berichtest wie ihr euch entschieden habt

Alles gute,
Marina 30+2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 10:15

Also...
...ich bin mit meinem Freund 3 Jahre zusammen, wir wohnen seit 1 Jahr zusammen, sind beide 29 und ich bin nun auch schwanger (6+2). Das Kind war geplant. Aber trotzdem wollen wir nicht heiraten. Ich könnte es mir vorstellen, aber es muss nicht sein. Das sind doch völlig überaltete Vorstellungen. Du bis jung und hast noch so viel Zeit. Lebt doch erstmal zusammen, bekommt das Baby und in ein paar Jahren, wenn du dir wirklich sicher bist, könnt ihr immer noch heiraten. Ich finde da sollte man sich auf keinen Fall zu drängen lassen. Das ist dein Leben und du allein entscheidest wie du es leben willst.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2014 um 18:28

Heirat
Ich würde auch sagen, dass ihr nur dann heiraten solltet, wenn es selbst euer großer Wunsch ist. Wenn ihr nun "unter Zwang" oder Erwartungsdruck heiratet, werdet ihr den Tag niemals so genießen können. Ich bin derzeit auch schwanger und möchte meine Hochzeit gerne ohne Schwangerschaftssymptome genießen können. Daher tendieren wir auch dazu, erst nach der Geburt zu heiraten, auch wenn ich weiß, dass es Verwandte gibt, die sich anderes wünschen würden. Da müssen die durch. Schließlich ist es meine bzw. unsere Schwangerschaft und unser Leben.
Liebe Grüße und alles Gute für euch
Froggy (SSW 12 + 1)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2014 um 21:17

Danke für die vielen
Lieben und auch ehrlichen antworten

Wir haben heute noch mal darüber geredet und sind beide zu dem schluss gekommen das wir uns überalles lieben und uns freuen bald eine familie zu werden aber, nicht sofort heiraten müssen.

Wir haben es eben seiner mutter gemeinsam erklärt beim abendessen (haben sie eingeladen) war jetzt nicht so begeistert und hat auch zuerst versucht uns zu überreden doch vor der geburt zu heiraten, aber sie fängt an unseren standtpunkt so langsam zu aktzeptieren, sie ist damit nicht glücklich aber da muss jetzt durch.

Wir sind glücklich mit unserer entscheidung wir überstürzen nichts und wenn es in 1-3 jahren immer noch so ist das wir überglücklich sind mit einander dann wird geheiratet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2014 um 21:34


Ganz toll, so würde ich das auch machen.

Und wenn das Baby erstmal da ist, wird es ihr sicher egal sein, ob ihr Enkelchen ehelich ist oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2014 um 9:17


Die Mutter meines ex freundes, wollte auch das wir vor dee geburt heiraten. Wir wären nicht mal 1 jahr zusammen gewesen, da die kleinr nach 3monaten entstand.

Ich bin froh, dagegen gewesen zu sein. Wie du oben lesen kannst, sind wir getrennt. War da grad im 4ten monat...

Ich finds gut, das ihr euch gemeinsam darüber gedanken macht und euch beredet habt, wir IHR es machen wollt.

Alles Gute und ne tolle Schwangerschaft .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper