Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Heimlich Abgetrieben...

Heimlich Abgetrieben...

7. Juli 2009 um 2:54

Hallo Leute....

Ich habe eben so vor einer Stunde erfahren,dass meine jüngere Schwester (20) eine Abtreibung hatte. Ihr Lover 36 Jahre alt...

Ich verstehe einfach nicht wie sie das hat machen können ohne jemanden was zu sagen....

Irgendwie bin ich total enttäuscht...

Sie ist einfach eiskalt... in sich gekehrt...


Ich weiß auch nicht was ich jetzt hier bezwecken möchte... wascheinlich komme ich damit nicht klar und möchte es einfach einigen Leuten erzählen...


Danke fürs lesen...

Ich fasse es einfach nicht... Bin voll traurig....

Mehr lesen

7. Juli 2009 um 8:47

Es ist
ihr Leben und es war ihre Entscheidung.

Das hast du zu akzeptieren.

Ob sie damit eiskalt umgeht, ist ihre Art damit fertig zu werden und es geht dich nichts an.

Ob du traurig bist oder nicht, du kannst ja für dich eine eigene Entscheidung treffen, wenn schwanger bist.

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum du nicht damit klar kommst, es war doch nicht deine Entscheidung, es war auch nicht dein Kind.

Du solltest sie unterstützen, dass sie für sich die richtige Entscheidung getroffen hat, anstatt ihr mit deinem "ich bin jetzt traurig" ein schlechtes Gewissen zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 10:04

Genau, und
ich denke vieleicht hat sie gerade deswegen auch nichts erzählt, weil die Entscheidung für sie schon gestanden hat und sie nicht wollte (hat sie sich bestimmt denken können wie ihr/du reagierst) oder dchte das ihr dann anfangen würdet ihr es auszureden oder sie halt umzustimmen. Für sie war es klar. Es ist bestimmt traurig für dich das deine Schwester es dir nicht erzählt hat immerhin sollte zwischen euch eine bindung sein wo man einem alles erzählt. Aber du siehst ja wie du reagierst und das hätte sie bestimmt nicht gewollt. Zeig ihr das du zu ihr stehst und vieleicht merkt sie dann das sie mit dir doch darüber reden kann wenn du verständnis zeigst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 18:46
In Antwort auf naomh_12744558

Es ist
ihr Leben und es war ihre Entscheidung.

Das hast du zu akzeptieren.

Ob sie damit eiskalt umgeht, ist ihre Art damit fertig zu werden und es geht dich nichts an.

Ob du traurig bist oder nicht, du kannst ja für dich eine eigene Entscheidung treffen, wenn schwanger bist.

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum du nicht damit klar kommst, es war doch nicht deine Entscheidung, es war auch nicht dein Kind.

Du solltest sie unterstützen, dass sie für sich die richtige Entscheidung getroffen hat, anstatt ihr mit deinem "ich bin jetzt traurig" ein schlechtes Gewissen zu machen.

....
Sie weiß nicht das ich traurig drüber bin... keine sorge... vor meiner Schwester zeige ich das nicht..
Du hast recht... es geht mich nix an...und es war ihre Entscheidung ob richtig ob falsch kann niemand sagen...
Meine Schwester und ich hatten schon immer ein schwieriges Verhältnis... Und eine Bindung wie zwischen zwei 'Geschwistern hat es auch nicht geben... Trotzdem war es bisher so das wenn Sie mal was hatte ich trotzdem sehr hilfsbereit war...
Ich würde ihr nicht zeigen das ich traurig bin .... ich hätte es ihr auch nicht versucht auszureden... Denn wenn das herausgekommen wäre... dann wäre Holland in Not... (Eltern)
Mich hat es sehr fertig gemacht, das sie das allein hat durchgezogen ohne Hilfe... was wäre denn wenn ihr was passiert wäre...

Ich wüsste gerne ob du diese Zeilen auch geschrieben hättest wenn es deine Schwester gewesen wäre...

Denn oberflächlich gesehen ist dieses Vorkommen eine Schande in einer muslimischen Familie....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2009 um 18:50
In Antwort auf bryony_12677442

Genau, und
ich denke vieleicht hat sie gerade deswegen auch nichts erzählt, weil die Entscheidung für sie schon gestanden hat und sie nicht wollte (hat sie sich bestimmt denken können wie ihr/du reagierst) oder dchte das ihr dann anfangen würdet ihr es auszureden oder sie halt umzustimmen. Für sie war es klar. Es ist bestimmt traurig für dich das deine Schwester es dir nicht erzählt hat immerhin sollte zwischen euch eine bindung sein wo man einem alles erzählt. Aber du siehst ja wie du reagierst und das hätte sie bestimmt nicht gewollt. Zeig ihr das du zu ihr stehst und vieleicht merkt sie dann das sie mit dir doch darüber reden kann wenn du verständnis zeigst.

Hi
Sie erzählt überhaupt nix... Sie ist komisch... Es ist ihr egal...
Sie hätte es so oder so nur mir erzählen können wenn überhaupt... Eine Bindung gibt es leider nicht.. bisher nur in Notfällen dagewesen... aber auch das nicht mehr wie es aussieht... Sie möchte nicht das man ihr hilft oder gar zu ihr steht... Ach es ist alles so verzwickt...

Vielen Dank für deine verständnisvollen Worte.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen