Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Heben/Tragen in der Schwangerschaft

Heben/Tragen in der Schwangerschaft

15. März 2011 um 20:32 Letzte Antwort: 15. März 2011 um 21:06

Hallo!
Ich würde gerne mal wissen, was man sich so ganz zu Beginn der SS zumuten kann? Wir wollen ein Haus kaufen, in dem uns ziemlich viel arbeit bevorsteht in den nächsten Monaten. Da ich aus bestimmten Gründen laut meiner FA lieber im Frühjahr/Sommer schwanger werden sollte, überlege ich jetzt wie eingeschränkt ich dann beim Umbau wäre. Klar, trage ich nicht gerade 20kg Fliesen durch die Gegend, aber kann ich trotzdem im normalen Rahmen mithelfen? Wäre ja dann eh ganz am ANfang (wenns denn überhaupt so schnell klappt...)
LG

Mehr lesen

15. März 2011 um 20:35

Huhu
gerade am Anfang der ss sollte man mit sowas sehr vorsichtig sein!
Durch die Durchblutungsförderung kann es zu Blutungen und einer FG kommen!

Man sagt desswegen nie über 10kg und nur selten über 5kg heben!

Gefällt mir
15. März 2011 um 20:38

Hinzu
Kommt bei so ner Renovierung dann aber auch noch Farben, Lacke, Staub und evtl. Schimmel oder sonst was.
An deiner Stelle würde ich da nicht mitmachen.
Du konntest damit dem Kind schaden

Gefällt mir
15. März 2011 um 20:40

Hi
wir sind auch parallel am Haus bauen und am Anfang hab ich schon noch mitgeholfen. Aber nur Sachen gehoben, bei denen ich mich nicht zu sehr anstrengen musste. Man sagt ja, bis zu 5kg ist ok.
Sonst hab ich schon immer so viel getragen wie ich geschafft hab aber sobald ich von der SS wusste nichts mehr.
Waren eh meist richtig schwere sachen die ich eh nicht tragen konnte und ich hab dann einfach immer den kleinkram genommen.

Jetzt bin ich 34. SSW und ich war schon lange nichts mehr im Haus zum Helfen muss ich gestehen. Bis vor ein paar Tagen hab ich ja noch gearbeitet und mein Schatz macht eh fast alles alleine außer wenn unser Eltern mal Zeit haben.
Wir sind auch nicht so in Eile und machen halt alles nach und nach, da wir auch ohne Firma machen.

glg

Gefällt mir
15. März 2011 um 20:48


also ich bekomm leider immer ne fiese rechnung, wenn ich doch mal etwas zu vielmit anpacke.
so wie heute...

mein trockner musste auf den elektroschrott... und mein schatz rief mich an, er kommt wohl erst gegen 23 uhr (um diese uhrzeit kann ich das teil nimmer aus dem waschkeller rausholen, zumal oben drüber meine vermieterin schläft...)
also habe ich mal in der nachbarschaft geklingelt... niemand da oder rentner.. die nixx mehr gross heben... aslo hab ich das teil eben allein raus geschafft... (ich bin nicht stolz drauf, aber ich denk jeder weiss, was er sich zumuten kann) ich hab einen möbelhund uns musst das teil nur umkippen ( ist ja eh kaputt) und dann schieben... ich hab zwar dolles rücken autsch jetzt... aber ich denk ZU SCHWER gehoben habe ich nichthabe ihn ja nur umgeschmissen
und ich denk manche mamis die schon kiddies haben mussen wesentlich schwerer heben ein trockner ist leicht aber unhandlich))

Gefällt mir
15. März 2011 um 21:06
In Antwort auf flick_11843368

Hi
wir sind auch parallel am Haus bauen und am Anfang hab ich schon noch mitgeholfen. Aber nur Sachen gehoben, bei denen ich mich nicht zu sehr anstrengen musste. Man sagt ja, bis zu 5kg ist ok.
Sonst hab ich schon immer so viel getragen wie ich geschafft hab aber sobald ich von der SS wusste nichts mehr.
Waren eh meist richtig schwere sachen die ich eh nicht tragen konnte und ich hab dann einfach immer den kleinkram genommen.

Jetzt bin ich 34. SSW und ich war schon lange nichts mehr im Haus zum Helfen muss ich gestehen. Bis vor ein paar Tagen hab ich ja noch gearbeitet und mein Schatz macht eh fast alles alleine außer wenn unser Eltern mal Zeit haben.
Wir sind auch nicht so in Eile und machen halt alles nach und nach, da wir auch ohne Firma machen.

glg

@engelchendeluxe
Hast du denn auch so Sachen wie Tapeten abreißen, Schlitze in die Wand schlagen etc gemacht. Das müsste doch ok sein, oder? Andere haben ja auch Jobs, wo sie körperlich (etwas) ran müssen. Ich bin sonst nämlich eher "Kopfarbeiter"

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers