Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / HCG Wert steigt zu langsam?

HCG Wert steigt zu langsam?

2. März 2006 um 12:31

Hallo ihr Lieben,

möchte mal hören, ob einer von euch auch ERfahrungen mit dem Anstieg des HCG Wertes gemacht hat.
Nach einer Fehlgeburt im August in der 7. SSW habe ich mich sehr ängstlich auf einen neuen Versuch schwanger zu werden eingelassen. Im Januar hatten wir einen Todesfall in der Familie, ich habe meinen Zyklus völlig aus den Augen verloren und nun vor ca. 1,5 Wochen per Test festgestellt, dass ich schwanger bin.
Auf Grund meinen emotionalen Situation wollte ich mich nicht freuen, habe es für mich behalten und bin voller Panik zum Gyn gerannt, um mir die Sicherheit zu holen, dass diesmal alles i.O. ist.
Er hat dann am Freitag letzter Woche Blut abgenommen und einen Ultraschall gemacht. Auf dem Ultraschall war nichts zu sehen, der HCG war aber vorhanden.
Nun ging es los, noch mal am Montag zur Blutabnahme, Anstieg beobachten, nur leicht erhöht, bitte Mittwoch noch mal reinschauen und dann noch mal Ultraschall und Blutabnahme.
Am Mittwoch war wieder nichts im US zu sehen und er meinte dann, dass er bei dem niedrigen Anstieg und dem Nichtvorhandenseins eines Bildes davon ausgehe, dass die SS nicht richtig angelegt sei.
Eben habe ich den Wert von Mi abgefragt, er ist von 4000 auf 6500 gestiegen, aber es ist ihm zu wenig.
Also am Mo wieder hin.....
Das ist alles echt zermürbend. Hat jemand von euch ähnliches erlebt oder gehört und wenn ja, wie ist es ausgegangen?
Gewissheit zu haben wäre echt hilfreich, ich dreh im Moment echt durch!

Claire

Mehr lesen

2. März 2006 um 17:21

Kann ich gut verstehen
mir hat jetzt eine Freundin erzählt, dass ihr Kind bis zur 9.SSW nicht auf dem Ultraschall zu entdecken war. Fällt mir schwer zu glauben, habe im INET nachgelesen und hier berichten sie allgemein über andere Erfahrungen.
Viel Glück für morgen.

LG Claire

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2006 um 20:48

HAllo Kerstin
ja, mir kam das auch ein wenig spanisch vor.
Ich bin eigentlich wenig motiviert, mir nun alle 2 Tage dieses Bangen anzutun.
Wenn alles in letzter ZEit normal gelaufen wäre, wäre ich noch gar nicht zum Arzt gegangen, manchmal denke ich, dass ich dann jedenfalls mit etwas weniger Streß meine Zeit verbringen würde.
Ich war heute schon recht unwillig, wegen dem Termin am Montag.
Ich habe schon überlegt, ob ich überhaupt hingehen soll. Solange ich keine Blutungen oder abartige SChmerzen kriege (Eileiterschwangerschaft) möchte ich eigentlich doch ein wenig hoffen, dass wir vielleicht doch mal ein wenig Glück haben.
Was denkst du denn so darüber?

LG Claire

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 16:58

Ähnlich und doch nicht ähnlich
Hallöchen,
bei mir ist auch nichts zu sehen, TEST SEIT ÜBER 5 WOCHEN postitiv, ständig HCG Kontrollen, liegen immer so bei 100 (dh. 5. Woche war es vor 5 Wochen)???????????????????????????
Immer wieder abwarten hieß es - morgen komme ich zur DIAGNOSTIK ins Krankenhaus..
Ich hab genau wie Du immer wieder Ultraschall - immer wieder Blutabnahme...immer wieder warten, nichts lokalisierbar außer Zysten.
Ich habe einen fast 17 jährigen Sohn und einen kleinen Jungen von 16 Monaten, dies obwohl ich auch früher immer Schwierigkeiten mit den Eierstöcken hatte - beide waren Frühchen, sind aber nun wohlauf.
Dies mit meinen Kindern schreibe ich, damit Du Deine Hoffnung nicht verlierst.
Aber so wie ich morgen ins Krankenhaus gehe für weitere Tests so solltest Du bitte auch schnellstmöglich einen weiteren Arzt zu Rate ziehen, denn der HCG steigt auch in anderen Fällen.
Ich melde mich, wenn Du magst nach meinem Krankenhausaufenthalt nochmal - hoffentlich weiß ich dann mehr.
Ich hatte letztes Jahr nach der Entbindung noch 2 Ausschabungen, da noch immer etwas in mir war...wer weiß was daraus noch wird,
wir dürfen beide nicht hilflos bleiben,
ich schicke Dir viel Kraft.
Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram