Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Haustiere schädlich für mein Baby????

Haustiere schädlich für mein Baby????

12. April 2010 um 21:35 Letzte Antwort: 13. April 2010 um 0:39

Hallo ihr Lieben,
ich habe ein Anliegen.
Meine Schwiegermutter hat mir sozusagen gedroht mir mein Baby wegzunehmen, wenn wir unsere 2 Hunde nicht bis zur Geburt abgegeben haben weil sie der Meinung ist, dass Hunde schädlich für Babies sind. (Wir haben 2 kleine Hunde,30cm Schulterhöhe,stubenrein,erzoge n,entwurmt, regelmäßig Anti Floh/Zecken Serum in Nacken...)
Ich putze jeden Tag die Wohnung wg. der Hundehaare.

Mir ist schon klar, dass ich die Hunde nicht mit ins Babybett lege oder das Baby von den Hunden ablecken lasse...und ich mir nach dem Streicheln immer die Hände waschen muss!
Aber ist es denn wirklich gerechtfertigt, dass ich die Hunde abgeben soll?

Zudem bellt einer der beiden Hunde immer wenn es klingelt. Meine Schwiegermutter meinte wir sollen dem Hund ein elektrisches Anti-Bell-Halsband kaufen weil sich das Baby sonst immer erschrecken könne...aber ich finde das ist Tierquälerei.
Gewöhnen sich die Babies nicht an die Geräusche schon wenn sie im Mutterleib sind?

Ich hoffe mir kann hier jemand helfen !!!

LG und vielen Dank !

Mehr lesen

12. April 2010 um 21:37


schwiegermonster geht mir auch aufn sack! wir sollten doch unseren hasen weggeben ich kanns bald nicht mehr hören!

Es ist doch wunderbar, wenn Kinder mit tieren aufwachsen! vorrausgesetzt, das kind ist nicht allergisch ansonsten würde ich die tiere deswegen nie weggeben

Gefällt mir
12. April 2010 um 21:41


sorry musste gerade voll lachen. ja ne ist klar, als ob sich ein baby dabei erschrecken würde. besonders wenn es das schon kennt. wenn es so wäre, müssten ja alle babys in schall dichten räumen gelagert werden. du kannst auch staubsaugen wenn dein baby schläft. es ist viel möglich. ist halt nur eine sache der gewöhnung.

was meinst du wie voll die tierheime wären, wenn alle menschen ihre hunde abgeben würden nur weil nachwuchs im anmarsch ist.
also abgeben nur, wenn dein baby ne allergie hat oder so.

ansonsten ist es auch eine frage der hunde erziehung. es ist natürlich machbar baby und hund unter einem hut zu bringen.
aber mal ganz ehrlich, schädlich fürs baby aus den angegebenen gründen? ist doch albern...

Gefällt mir
12. April 2010 um 21:42

Also aus eigener Erfahrung,
kann ich dir sagen,dass unser Grosser,jetzt zwei, von anfang an kein problem mit unserem Hund hatte. Als wir nach der Geburt nach Hause kamen hat unser Wuffi auch erstmal gebellt,und,was hat Björn gemacht?Seelenruhig weiter geschlafen....
Wenn du alles beachtest,was du ja schon geschrieben hast,sehe ich kein Problem,ausser natürlich,dein Baby bekommt z.B. eine Allergie.
Die Geburt unseres zweiten Babys ende August,wird unser Hund wahrscheinlich nicht mehr miterleben,aber wenn doch,sehe ich genausowenig Probleme wie beim ersten.
Für mich klingt das so,als ob deine Schwiegermutter nur einen Grund sucht,damit du die Hunde abgiebst.
Halt die Ohren steif und vertrau auf dein Gefühl.
Liebe Grüsse
Blauperle

Gefällt mir
12. April 2010 um 21:49


Nein, so ein Quatsch!

Ich hab auch nen Hund, der ist nicht gerade klein und werde ihn auf jeden Fall behalten!
Ich seh da kein Problem.

Allerdings musste eine Freundin von mir ihre 2 Katzen abgeben, weil die auf ihr Baby im Bett gesprungen sind.
Aber das ist bei Hunden ja eher nicht der Fall

lg

Gefällt mir
12. April 2010 um 21:54


Hallo,

also meine kleine Tochter (20 Monate) wächst mit 8 Hunden und vielen anderen Tieren auf und wenn die ma angefangen haben zu bellen hat sie noch nicht ma mit der wimper gezuckt. Was noch viel lauter ist sind die Papageien und die findet sie nur lustig...

Also ich kann nur sagen es gibt nix schöneres, als wenn kinder mit Tieren aufwachsen

Lg Vanessa 28+2 2 x babygirl

Gefällt mir
12. April 2010 um 21:56

Huhu
das problem kenn ich meine eigene mutter hat mir gesagt ich soll unsere 2 katzen nicht abgebe wegen den haaren weil die ja schnell mal überall hinfliegen und weil weil die auf der cauch liegen und so und die haare ja wiederhaken haben kann man die nicht richtig wegsaugen .
hab das dann meiner hebi gesagt und die meinte das ich die katzen nicht abgeben muss soll aber aufjedefall das kinderzimmer als tabu einrichten (das zimmer war vorher leer und die katzen durften auch nicht rein die kennen das also nicht anders)
dann haben wir gesagt wir behalten aufjedenfall die zwei allein weil die auch soo lieb sind und dann drohte sie mir wenn sie einmal unerwartet zu besuch kommt (wohnt was weiter weg)
also kontrollbesuch macht und auch nur den hauch von ein paar haaren sieht nimmt sie uns den kleinen weg aber wir denken uns einfach sie hat sich nicht einzumischen es ist unser baby und soo einfach kann sie uns den kleinen nicht wegnehmen weil ein paar haare sind nicht aussagekräftig ein baby abzunehmen denn es kann immer mal was rum liegen allein wenn die eine zeitlang auf einer stele lagen.

behalte deine hunde einfach und hör nicht auf sie
lg jessy und justin inside 33.wo

Gefällt mir
12. April 2010 um 22:06


ganz ehrlich, dann müsste man auch alle 2 min. mit nem staub tuch alles abwischen. denn, sobald alles sauber ist, wird auch alles wieder dreckig wegen staub. man kann auch alles übertreiben...
dann könnte man auch sagen, die wohnung ist unordentlich (aber sauber), wäre genauso ein grund dann das baby weg zu nehmen...

Gefällt mir
12. April 2010 um 22:10

Ich hab mal gelesen...
dass es nicht schädlich ist, mit tieren aufzuwachsen. Es ist besser wenn ein haustier von anfang an dabei ist, als das es nach eipaar monaten dazukommt.
Bei uns in der familie gibt es auch hunde. Aber babyzimmer ist auch bei uns tabu-zone, wegen der haare.
Schau dir erstmal an, wie das funktioniert. Wenns nicht geht, wirst du sowieso von dir aus handeln, wenns nötig wird

Lg

Gefällt mir
12. April 2010 um 23:14

So ein blöder doofer mistquatsch
echt mal, tut mir leid, die olle hat nich mehr alle latten im zaun!

wir haben uns, als letzten donnerstag unser berti gestorben ist, direkt nen neuen hund geholt weil ich gerne möchte das mein kind mit nem hund aufwächst! hunde sind die besten freunde, auch für kinder! ich bin mit tieren aufgewachsen und fand es toll!

ein hund ist doch nichts dreckiges, vorausgesetzt er hat keine krankheiten und wird gepflegt. und die vielen allergien von heute hat es früher nicht gegeben - als die menschen sich noch nicht wegen nem tier so ins hemd gemacht haben! kinder die mit tieren aufwachsen haben statistisch gesehen viel weniger allergien!

also ben hat immer selig geschlafen, egal wie sehr berti gebellt hat. er kannte das wohl schon aus der ss...

BEHALTET BLOß EURE WAUWAUS!!!!! UND LASST EUCH VON DER SCHRABNELLE NIX EINREDEN!!!!!!

Gefällt mir
13. April 2010 um 0:39


absoluter quatsch, mach dir da mal keine sorgen
kein jugendamt der welt wird dir im autrag der schwima das baby wegnehmen nur weil du 2 hunde ganz normal wie milliarden anderer menschen hältst
ich bin aufgewachsen mit 2 hunden, 4 pferden, katzen, hasen, meerschweinchen, hühnern und hab mit 3 jahren schon aufm misthaufen gespielt ich lebe noch, ich wurd niemandem weggenommen und ich bin kerngesund und bald kugelrund (oh reimt sich )

Gefällt mir