Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Haushaltshilfe...? Bitte so sehr um Hilfe!

Haushaltshilfe...? Bitte so sehr um Hilfe!

27. November 2012 um 12:00

Huhu!
Mich würde interessieren ob Jemand von euch eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse bekommt.
Uns sind nun täglich vier Stunden bewilligt worden.

Was übernehmen eure Haushaltshilfen für Aufgaben?
Wir haben mit drei Agenturen gesprochen. Ich habe gesagt, dass wir ein Kind, Haus mit Garten, einen Hund und eine Katze haben. Somit bräuchten wir eine Haushaltshilfe die auch putzt.

ALLE Agenturen haben sich sofort quergestellt.
Es sind Haushaltshilfen und KEINE Putzfrauen.

Irgendwie verstehe ich das nicht...
Eine Haushaltshilfe soll mich doch im Haushalt unterstützen und weitestgehend meine Aufgaben übernehmen.

Normale Putzarbeiten sind doch eigentlich normal.
Täglich saugen, feucht durchwischen. Einmal die Woche Staub putzen, die Betten beziehen, einmal im Monat z.B. die Küchenschränke ausputzen oder so...

Ich habe Bettruhe bzw. soll mich definitiv mehr als schonen.
In zwei Wochen komme ich ins Krankenhaus, weil ich bis zum Kaiserschnitt unter medizinischer Aufsicht liegen soll.

Ich weiß nun wirklich nicht was ich machen soll und es belastet mich psychisch sehr.

Mein Mann dreht am Rad. Die Sorgen um mich und das Baby, sein Beruf, abends immer Vorkochen damit wir nächsten Tag warmes Essen haben.
Er steht morgens um fünf Uhr auf um grob sauber zu machen, mit dem Hund zu gehen, die Hühner zu füttern und Frühstück zu machen...

Nun kommen diese besch***enen Agenturen an und sagen die Hauptaufgaben wären:
Kinder zum Kiga / zur Schule bringen und abholen, beschäftigen und kochen.
Bringen und abholen macht sowieso mein Mann und das lässt er sich auch nicht nehmen

Und ganz blöd gesagt -zum Kochen brauche ich keine Hilfe. Da kann ich mich die halbe Stunde auch mit dem Stuhl vor den Herd setzen..

Ich mache mir solche Sorgen, dass wir hier irgendwann blöd gesagt im Dreck verkommen und es belastet mich so sehr.
Wenn ich nicht selber so schreckliche Angst um die Maus im Bauch und darum, dass ich selber gesundheitlich sehr schlecht gestellt bin, hätte -dann würde ich doch selber putzen...

Habt ihr einen Rat? Kann man sowas auch über das Arbeitsamt organisieren?

Hoffe, ihr habt Lösungen.....

Danke

Mehr lesen

2. Dezember 2012 um 20:16

Bisschen Dreck schadet nichts
Hallo! Ich bin auch grad dabei, eine Haushaltshilfe über Kasse zu beantragen. Bei mir wird es allerdings eine Freundin machen, was die Absprachen natürlich einfacher macht. Meine Hebamme sagte aber, dass ihrer Meinung nach putzen auch zu den Aufgaben einer Haltshilfe gehört. Halt alles, was man selbst nicht machen kann. Ich muss aber auch der anderen Antwortenden recht geben: Es wäre gut, wenn du deine Ansprüche erstmal runterschrauben könntest. Das würde eine Menge Druck rausnehmen. Auch wenn du mich vielleicht für eine Barbarin hältst, aber bei mir wird einmal in der Woche gestaubsaugt. Mehr schaffe ich zeitlich einfach nicht und mit kleinem Baby wird es noch mehr die Frage, was noch geht.
Also viel Glück und stress dich nicht wegen ein bisschen Dreck!
Schöne Grüße von kurta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2013 um 16:35

Caritas oder Kath. Frauenbund?
Liebe Iske88,

meine Schwiegermama ist im Bereich Chiemgau Familienpflegerin, also eine der Damen, die in solchen Fällen von der Krankenkasse bezahlt werden. Bei uns läuft das super, es wird wirklich das übernommen, was tatsächlich anfällt. D.H. gerade wenn Du Bettruhe verordnet bekommen hast, ist es selbstverständlich, dass die Familienpflegerin auch putzt. Ich weiß natürlich nicht, inwiefern das regional unterschiedlich ist, aber falls Du das noch nicht gemacht hast, erkundige Dich beim Familienpflegewerk oder direkt bei der Krankenkasse. Die sollten sich Deines Problems eigentlich annehmen.

Alles Gute und liebe Grüße,

Conny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2013 um 19:06

....
Also ich habe jetzt auch eine Hilfe für 4 Stunden täglich. Offiziell heißt das Familienpflege. Also Kinder zur Kita bringen, Sport, einkaufen, kochen.
Aber auch die tägliche Pflege des Haushaltes.
Meine Kinder sind 5 Jahre und gerade 1 Jahr der kleine. Der kann noch nicht laufen.
Meine badet ihn auch und geht spazieren.
Auch wenn es nötig ist zum Arzt.
Aber von Innen die Schränke ausputzenpn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2013 um 19:07

....
Also ich habe jetzt auch eine Hilfe für 4 Stunden täglich. Offiziell heißt das Familienpflege. Also Kinder zur Kita bringen, Sport, einkaufen, kochen.
Aber auch die tägliche Pflege des Haushaltes.
Meine Kinder sind 5 Jahre und gerade 1 Jahr der kleine. Der kann noch nicht laufen.
Meine badet ihn auch und geht spazieren.
Auch wenn es nötig ist zum Arzt.
Aber von Innen die Schränke ausputzen, NEINda kann ich die Dienste verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club