Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hausgeburt??????

Hausgeburt??????

12. August 2008 um 20:49

Hallo!
Ich bin jetzt in der 8. ssw.
ich habe große angst vor krankenhäusern,weil ich sowas leider nur mit sehr schlimmen erlebnissen aus meiner vergangenheit verbinden kann.
Dann habe ich gehört das man auch zu hause entbinden kann.
weiß jemand was das in etwa kostet und ob kosten von der krankenkasse übernommen werden?

vielen dank

Mehr lesen

15. August 2008 um 15:06

Kosten
Hallo erstmal.
Also in der Regel übernimmt die KK die Hausgeburt, Vorsorge bei der Hebamme sowie die Nachsorge und Geburtsvorbereitungskurs für dich.
Dann gibt es noch eine Rufbereitschaft. Die Kosten sind unterschiedlich, Zwischen 80 bis zu 200.
Die IKK erstattet dir diese, musst aber die Rechnung dann einreichen.
Musst mal mit deiner KK telefonieren.

Grüssle

Lisette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 8:29

Hausgeburt !!!
hallo baldmami89!
Ich hatte eine Hausgeburt und kann sagen, dass ich mir die Geburt nicht schöner vorstellen kann. Die Krankenkasse hat bei mir die Kosten übernommen, allerdings muss man an die Hebamme die Gebühr für die Rufbereitschaft entrichten (bei mir 160,-EUR, aber jeden Cent wert!).

Allerdings kommt eine Hausgeburt nur bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft in Frage. Bei einer Risikoschwangerschaft macht das keine Hebamme mit. Verständlicherweise.

Desweiteren solltest du beachten, dass du im Falle von Komplikationen möglichst schnell in ein Krankenhaus musst, ob du willst oder nicht. Das sollte nicht zu weit entfernt sein.

Schmerzmittel, wie sie in Krankenhäusern verabreicht werden, oder gar eine PDA kannst du vergessen. Dafür gibt es alternative Methoden, z.B. Akupunktur.

Erkundige dich gut bei deiner Hebamme. Sie muss schon viel Erfahrung mit Hausgeburten haben (meine hatte schon über 200 vor mir, das ist eine recht hohe Zahl). Das gibt vor allem dir Sicherheit.

Als Alternative, wenn dein zu Hause zu weit von einem Krankenhaus entfernt ist, kanns t du auch in ein Geburtshaus gehen. Da läuft die Geburt genauso intim und gut behütet ab, wie zu Hause. Die haben dann in der Regel auch eine große Wanne für eine Wassergeburt. Unsere daheim war schon recht klein.

Das für den Anfang. Solltest du noch weitere Fragen habe, melde dich einfach nochmal.

Gruß
lunatica2005

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 13:18

Ja!!!! Hausgeburt!!!!
Hallo erst mal. Also ich habe drei Kinder. Und zwei davon sind zu hause geboren worden. Ich habe mir nach der ersten Geburt im Krankenhaus geschworen: NIE WIEDER, wenn es nicht unbedingt sein muss! Das war echt Horror pur. Naja war viel los in der Nacht... Die nächsten zwei habe ich dann zu hause entbunden. Und das war einfach wunderbar. Meine Tochter, das zweite Kind war innerhalb von 15 Minuten da. Dabei verlief alles so wie bei der ersten Geburt. Aber ich war zu hause, hatte eine Hebamme die nur für mich da war und die mich machen hat lassen weil sie gespürt hat das ich keine tollen Ratschläge von wegen atmen pressen usw brauchte. Ich habe einfach nach instinkt gehandelt und es hat alles super geklappt. Ich musste keinen Cent bezahlen auch keine Rufbereitschaftskosten oder so. Keine Ahnung warum das andere zahlen mussten... Krankenkassending? Ich kann dir nur raten eine Hausgeburt zu machen wenn in der Schwangerschaft alles soweit in
Ordnung ist. Auch die zweite Hausgeburt war total super. Ich war auf einem Elternabend bin um zehn heim gekommen. Dann bin ich in die Badewanne gegangen. Mein Mann hat die Hebamme angerufen und die Fruchtblase ist geplatzt. Ich habe allerdings etwas länger gebraucht weil es mir bei der zweiten dann doch etwas zu schnell ging. Aber nach drei Presswehen habe ich mir gesasgt das ich schon was "tun" muss. Und dann bei der nächsten Wehe habe ich mir einfach gesagt "so jetzt aber" und dann kam er. Mit einer Wehe schwups war er da! Es tut weh aber es ist ein produktiver Schmerz und es loht sich. Du brauchst keine Angst zu hause ist es einfach schön. Nur plane nichts zu genau. Lass es einfach auf dich zu kommen. Lass es so werden sie es wird. Kein Stress. Dann wird es bestimmt eine gute Geburt... Ich wünsche dir alles alles liebe und gute. Vertrau deinem Instinkt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 22:50

Jaa!!
Hallo!
Ich kann Hausgeburten auch nur empfehlen. Ich bin auch kein großer fan von krankenhäusern und auch der meinung, dass man ja nicht krank ist, wenn man ein kind zur welt bringt.
hebammen dürfen alleine kinder gebähren. ärzte nicht. sehr bezeichnend, finde ich.
allerdings solltest du in der schwangerschaft eine feindiagnostik machen lassen um eventuelle krankheiten usw deines kindes auszuschließen.
auch würde ich mir möglichst bald eine hebamme suchen. du solltest sie schon gut kennen und viele vorsorge untersuchungen bei ihr machen.
wo wohnst du denn? vielleicht kann dir ja jemand eine hebamme empfehlen?

ich selbst hatte auch eine hausgeburt. mein sohn war nach 2,5 h da und es war ein so schönes erlebnis. das war definitiv die beste entscheidung, die ich treffen konnte.

ich wünsche dir alles gute!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2009 um 13:08

Geburtshaus
Finde das Geburtshaus eine super Alternative zum Krankenhaus-Hausgeburt. Ein Mittelding halt.
Hab mich dort super aufgehoben gefühlt, wie zuhause...und vor allem superkompetent !!!!! Wahnsinn!!!

Kasse übernimmt ein Teil der Kosten. Wir musten damals 50,- dazuzahlen. Das hab ich gern getan für solch eine wunderschöne Entbindung.
Bei der jeweiligen Kasse anrufen, die geben Auskunft wieviel sie zuzahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen