Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hausarbeiten Ab wann habt ihr was nicht mehr gemacht?

Hausarbeiten Ab wann habt ihr was nicht mehr gemacht?

6. November 2012 um 15:36

Ich habe heute den zweiten Teil der Fenster in unserer Wohnung geputzt - und die sind wirklich groß!!!

Bin zwar morgen erst 14. ssw, ABER ich bin grad fix und alle!!!

In der letzten SS konnte ich glaub ich alles noch soweit machen , aber jetzt hab ich bei allem irgendwie auch noch Angst, dass was mit meinem Zwerg passieren könnte! Die nasse Wäsche im Keller teile ich auch und lauf lieber zwei mal, damit es nicht zu schwer ist!

Und meine Kleine Maus, die jetzt auch schon 14 Kg wiegt, trage ich auch nur ungern....

Wie ist/war das bei euch?

Mehr lesen

6. November 2012 um 15:47

Also
Ich bin in der 30. Ssw und Putze unser Haus täglich. Dazu gehört für mich staubwischen, staubsaugen, feucht wischen, bad putzen. Da unser Haus 160m2 hat mache ich einen Tag das untergeschoss
Den anderen Tag das Obergeschoss. Fenster putzen Tunich momentan nicht das habe ich in der
16. Ssw zum
Letzten mal
Gemacht und werd es auch erst wieder nach der Schwangerschaft machen. Wäsche waschen zu ich immer noch wie vorher auch. Wäschekörbe Trag ich auch hoch und runter. Die sid ja nicht soooo schwer. Wenn ich allerdings Schmerzen bekomme oder Mich unwohl fühle, mache ich eine Pause und lass mir von meinem
Mann helfen

Du kannst dir de Hausarbeit ja aufteilen und musst nicht alles auf einmal
Machen!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 16:54

Immer langsam
machen bin eine wocher weiter als du, mache aber nach möglichkeit immer noch alles, bis auf schwer hucken, weil ich rückenschmerzen habe. und aus der puste bin ich auch verdammt oft. wenn wir einkaufen gehen, trägt mein freund alles, bzw. wir beladen das fahrrad und schiebens.

meine schwiegermutter hat mir erzählt, kurz vor der entbindung bekommt FRAU nen putzfimmel, sie hätte damals alle fenster putzen müssen, was aber nich so gut war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 17:29
In Antwort auf selene_12148207

Immer langsam
machen bin eine wocher weiter als du, mache aber nach möglichkeit immer noch alles, bis auf schwer hucken, weil ich rückenschmerzen habe. und aus der puste bin ich auch verdammt oft. wenn wir einkaufen gehen, trägt mein freund alles, bzw. wir beladen das fahrrad und schiebens.

meine schwiegermutter hat mir erzählt, kurz vor der entbindung bekommt FRAU nen putzfimmel, sie hätte damals alle fenster putzen müssen, was aber nich so gut war.

Echt???
Damit es los geht oder wie???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 17:38


Da ich in der 27 ssw im KH war, hab ich dannach etwas langsamer gemacht.
Habe nichts mehr großartig getragen, umgeräumt und auch keine Fenster mehr geputzt.
Sonst hab ich nach einer zweiwöchigen Pause alles wieder gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 17:39

Mach nach wie vor alles...
Teil es mir halt anders ein also mach öfter mal ne pause und seit ca 30 ssw nicht mehr so viel an einem Tag verteile mir die räume auf verschiedene tage hatte aber auch Probleme mit frühzeitigen wehen von demher alles schön langsam! Gibt jetzt aber nix wo ich sagen würde kann ich nicht mehr. Außer Getränke einkaufen

lg Butterfly 34 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 17:55

Also
ich bin heute genau 38+0 und mache nach wie vor alles

klar ist es anstrengend. und wenn ich nen Korb wäsche zusammen gelegt habe oder ne Spülmaschine ausgeräumt hab, dann muss ich erst mal ne Pause machen aber ansonsten mache/trage ich alles noch

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 18:02

Alles
und jetzt erst Recht .... morgen sind wir Termingerecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 18:18


Den Satz: "Ich bin schwanger und nicht krank!!!" Den hab ich schon mal von ner Bekannten gehört - sie liegt jetzt seit Wochen im Krankenhaus wg. vorzeit. Wehen und Blutungen Sie war da in der 30. Woche!!

Ich muss dazu sagen, dass sie wirklich ALLES wie vorher gemacht hat (was die Belastung angeht) - auch Getränkekästenheben, weshalb ich explizit auch davor wirklich zurückschrecke!!

Ich hab, wie oben ja schon geschrieben, in der letzten SS alles gemacht, aber mir war nicht bewusst wie gefährlich MANCHE SACHEN sein können, weswegen ich jetzt extrem darauf achte!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 18:22
In Antwort auf jayda_12633965

Echt???
Damit es los geht oder wie???

^^
könnte man so auslegen. psychologisch gesehen ist es so, dass FRAU nen nestbautrieb entwickelt und sie will, dass alles top ist. manche sortieren babykleidung neu ( ), manche putzen fenster, andere kriegen nen koch- oder backfimmel es scheint, als würden frauen es spüren, dass es bald losgeht

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 18:27

Ich habe auch
alles bis zum Schluss gemacht.

Ich steh auch hinter dem Satz "Man ist schwanger, nicht krank" ABER trotzdem sollte man die Grenzen akzeptieren, die einem der Körper vorgibt und jede Schwangerschaft läuft nunmal anders ab. Solange man sich gut und fit fühlt, kann man alles machen was man vorher auch gemacht hat sofern es sich nicht um irgendwelche Sportarten handelten, bei denen ein gewisses Risiko mitspielt.

Wenn man sich abgekämpft und schlapp fühlt, muss man aber nicht um der Welt was zu beweisen, seinen Alltag weiterfahren wie bisher. Dann sollte man sich auch die Pausen gönnen, nicht alle Fenster auf einmal putzen, sondern eben nur ein oder zwei am Tag. Nach dem Saugen muss nicht das ganze Haus entstaubt werden, man kann auch mal was am nächsten Tag machen. Man macht was man schafft ohne sich zu überanstrengen. Schließlich sollte man sich in seiner Haut wohl fühlen und die Schwangerschaft trotzdem genießen können.

Wenn Wehen oder sonst was vorliegt, dann macht man das was der Arzt empfiehlt und keinen Streich mehr...

Eine Schwangerschaft vorzuschieben um alles unangenehme von sich zu schieben, halte ich für falsch, trotzdem sollte man auf seinen Körper hören, der sagt einem schon was man sich zumuten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 20:27

Mein Tipp: etwas langsamer machen ...
und nicht auf die schlauen Leute hören, die einem ständig sagen, man sei nicht krank, sondern nur schwanger Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich mich nämlich an dieses Prinzip gehalten, Resultat: 10 Tage Krankenhausaufenthalt, Lungenreife, wochenlange strikte Bettruhe wegen Zervixinsuffizienz. Diesmal lasse ich es definitiv langsamer angehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 16:55

N
Das stimmt schon..man ist nicht krank, sondern schwanger....aber man ist auch nicht mehr allein, immerhin trägt man einen kleinen Menschen unterm Herz der noch nicht allein für sich sorgen kann. Ich bin in der SSW 25 und geh auch nur noch 4h arbeiten und bin froh drüber. Sobald ich zuviel zu Hause mach anstatt mich aus zu ruhen, werde ich mit Bauchschmerzen und hartem Bauch gestraft. Seit dem mach ich einfach mal piano. Immerhin hat man ja Verantwortung für den kleinen Bauchbewohner und finde man sollte auch mal den Haushalt liegen lassen und den Freund/Mann das machen lassen, zum Glück klappt das bei mir super...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 17:00

Alles durchgehend weiter, war alleine, ich musste
Wenn ich es nicht mache, machens die mainzelmawnnchen sicher nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook