Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Hätte mir so sehr ein Mädchen gewünscht...

Hätte mir so sehr ein Mädchen gewünscht...

12. Oktober 2009 um 16:47 Letzte Antwort: 13. Oktober 2009 um 17:34

Hallo!
Ich bin zum ersten mal schwanger und habe heute erfahren dass ich einen Jungen bekomme.

Auf der einen Seite liebe ich mein Kind jetzt schon über alles und fühle mich seit ich weiß was es wird meinem Baby noch viel näher. Auf der anderen Seite habe ich mir so sehr ein Mädchen gewünscht weil ich irgendwie Angst davor habe einem Jungen nicht so "nahe" zu stehen wie einem Mädchen. Auch sehe ich überall nur dass Jungs sehr früh ihren eigenen Weg gehen und im Erwachsenenalter sich kaum bei den Eltern melden und einfach keine so enge Bindung zur Mutter haben wie Mädchen. Und dann der Gedanke mal Schwiegermutter zu sein von einer Frau die mich vielelicht so ablehnt wie es die meisten jungen Frauen tun wie man immer hört...
Ach ich weiß auch nicht, sind meine Vorstellungen total abwegig?
Ich bin gerade so unglücklich....
Ich kenne unheimlich süße Jungs, aber aufs Leben gesehen habe ich das Gefühl ich habe von meinem Jungen nur was wenn er ganz klein ist, und dann bin ich wieder "alleine"....

Gibt es hier vielleicht schon Jungsmütter? Hattet ihr die gleichen Gedanken?

Danke und LG
Petra

Mehr lesen

12. Oktober 2009 um 16:51

...
Ich weiß nur, dass man einer Mutter - Sohn - Beziehung eine noch engere Bindung nachsagt. Andersrum genauso. Bei mir stimmt es jedenfalls. Ich habe zu meinem Vater ( der nicht mal mein Erzeuger ist ) eine engere Bindung als zu meiner Mutter. Beide liebe ich jedoch über alles.
Und auch ein Mädchen kann schnell selbständig und flügge werden...

Gefällt mir
12. Oktober 2009 um 16:59

Ich dachte
am Anfang der SS auch immer dass es ein Mäderl wird und wollte auch gern eins. Dann hat mir die FÄ eröffnet dass es ein Bub wird und ich war erst mal ziemlich enttäuscht. Aber so nach ein paar Tagen war es okay für mich. Mittlerweile ist der Kleine 17 Monate alt und ich finds klasse mit ihm. Könnt mir gar nicht vorstellen statt ihm ein Mädchen zu haben... Bin jetzt zum 2. Mal schwanger und mir ist vollkommen egal was es wird. Junge wäre super, Mädchen auch, ganz egal. Wirst sehen du wirst dich über deinen kleinen Buben so freuen wie sonst noch nie über was andres im Leben! Gib dir Zeit.

LG

Gefällt mir
12. Oktober 2009 um 17:26

Hallo
also ich habe 2 jungs die sind total lieb und so auf mama fiziert das ist so jungs sind mehr auf mama fiziert klar gehen sie gerne mit papa fussball spielen und dafür lasen sie sich lieber von der mama eine gute nacht geschichte vorlesen zum kuscheln haben meine auch lieber die mama
mit dem papa tobben mit der mama kuscheln
dafür sind mädchen mehr auf papa meistens war bei mir so der fall
habe mir auch immer ein mädchen gewünscht und nach 2 tollen jungs kommt jetzt meine kleine princessin in februar also es ist dein erstes und bestimmt nicht dein letztes klappt villeicht beim nächsten mal

lg soraia 21 ssw mit diana

Gefällt mir
12. Oktober 2009 um 18:17

Kann ich zum Teil verstehen.
Ich bin nun zum zweiten Mal Schwanger und es wird wieder ein Junge . Meine Reaktion war zuerst nicht so fröhlich aber ich habe mich trotzdem gefreut. Ich denke mal jede Frau wünscht sich eine Tochter. Aber wenn ich mir meinen Sohn anschaue 21 Monate alt, er ist das beste was mir je passiert ist und ich will da auch kein Mädchen an der Stelle haben. Ich denke es muss so sein. Ich denke jetzt da eher praktisch wg. des zweiten Jungen was ich für Geld für Kleidung spare und hauptsache ist doch er ist Gesund. Hatte vor drei Wochen schlechte Blutdiagnose mit Verdacht auf das Down-Syndrom. In dem Moment ist mir alles sowas von Scheißegal geworden ob es ein Mädchen oder ein Junge ist. Ich hab mir nur gewünscht und gesagt (Hoffentlich ist mein kleiner Schatz gesund). Und ja am Samstag habe ich die Laborwerte der Fruchtwasseruntersuchung erhalten und er ist Gesund und jetzt haben wir es auch schwarz auf weiß dass es ein Junge wird . Ich freue mich echt riesig auf meine Jungs.
Jungs sind toll und ich denke mal unkomplizierter. Denk mal an später diese Zickereien bei den Mädels. Natürlich sind sie super süss aber es gibt auch süsse Jungs (meiner ist so ein süsser Schatz).

Sei nicht traurig und freu dich auf deinen kleinen Hosenmatz... Alles gute dir noch.

Lg alina + Alexander 21 Monate + Babyinside 16SSW+2

Gefällt mir
12. Oktober 2009 um 19:59

Und bei uns ist es genau anders...
Wir wollten beide so gerne einen Jungen und es soll ein Mädel werden. Wir haben den perfekten Jungennamen schon ewigkeiten und hatten echte Problme bei einem Mädchennamen... Nun bin ich ssw 27 +3 und einfach nur happy. Uns ist jetzt vollkommen egal, welches Geschlecht das Kind hat das wir liebhaben, mit dem wir jeden Tag reden, das ich gerne mal wecke, wenn es den Tag über zu ruhig ist in meinem Bauch.

Ich kann gut verstehen, das man sich ein bestimmtest Geschlecht wünscht, habe ichja auch getan, aber das geht leider nicht immer. Ich war vor Jahren mal Au-Pair und hatte zwei Jungs. Daher sicherlich mein Wunsch - Mädchen scheinen mir irgendwie schwieriger und auch was die Kleidung angeht... Ich hasse rosa!!!

Aber das wird sich alles finden! Ich finde, wir können alle froh sein, das wir überhaupt ein Baby bekommen, das alles gesund ist und es keine oder wenig Sorgen in der Schwangerschaft gibt. Der Rest wird sich finden.

Liebe Grüße und eine schöne Zeit.
nadine

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 13:43

Geht mir auch so
Hallo Petra,

mir geht es genau gleich! Ich bekamm mein Outing vor 2 Wochen und ich wollte es nicht wahrhaben. Naja kann es nicht mals jetzt so richtig warhaben.
Aber langsam gewöhn ich mich an den Gedanken das ich keine Amelie sonder einen Levin bekomme
Ein guter Tipp der mir sehr geholfen hat. Kauf deinem kleinen süßen einen Strampler in Hellblau - schau ihn zuhause immer wieder an. Plötzlich wirst du ein süßes Lächeln auf deinen Lippen bemerken!
Wie weit bist denn? Hat dein FA dir relativ sicher einen Jungen zugesagt?

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 14:13

Genau aus diesem Grund...
... würde ich mir unter solchen Umständen nicht das Geschlecht sagen lassen...Man macht sich gleich viel konkretere Vorstellungen von dem Kind. Jetzt liegen noch so viele Wochen vor dir, in denen du dich damit "abfinden" kannst. Ich glaube im Kreisssaal ist es dann völlig egal, ob man einen Jungen oder ein Mädchen in den Arm gedrückt bekommt.
Wir wissen nicht, was wir bekommen und warten gespannt die nächsten Tage zur Geburt ab - ohne Gedanken wie "schade, ich hätte doch lieber ein Mädchen/Junge..."

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 14:18


Tja, das weiß man ja vorher das es beides werden kann. Aber ich verstehe dich sehr gut. Ich wollte immer ein Pärchen und jetzt bekomme ich Sohn Nummer 2.
Jungs sind was tolles und meiner ist ein absolutes Mamakind. Er ist mir sehr nahe und ehrlich gesagt weißt du weder bei Junge noch bei Mädchen ob es dir später noch sehr nahe stehen wird. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich. Wollt ihr denn irgendwann noch ein zweites? Wir werden nicht aufgeben bis ich irgendwann mein Mädchen habe.

LG Tini
20.Woche

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 15:39

Petra
Nimm Dein Kind, alsdas was Du es bekommst.
Denn nichts braucht ein Kind wichtiger, als die Liebe und die Annahme seiner Eltern, so wie es ist. Und da gehrt auch das Geschlecht dazu. Dies ist eine Grundlage, das Herz dieses Kind zu erobern. Denn Jungs wollen die kleinen Helden ihrer Mútter sein.
Klar ist ein Mutter-Sohn Verháltnis anders, als das Verháltnis als ein Tochter-Mutter verháltnis. Aber anders ist nicht schlechter. Beide Seiten haben ihre Vorteile.
Mádchen sind zum Beispiel sehr zickig,, bei Jungs ist von daher die Erziehung leichter.
Nimm deinen Sohn an, als Geschenk. Und dieses Geschenk darfst Du dann Tag fúr Tag, Monat fúr Monat, Jahr fúr Jahr kennenlernen. Und er wird Dir immer wertvoller werden.
LG Itemba

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 16:36

Viele Dank für eure durchwegs
netten und aufbauenden Antworten. ich schäme mich direkt über meine Gedanken, ihr klingt alle soviel vernünftiger. und ihr habt mit Sicherheit Recht. Ich habe jetzt schon, nachdem ich einmal darüber geschlafen habe, ganz andere Gefühle zu dem Kleinen, er wird immer konkreter für mich.
Danke nochmal, und es war kein dabei!!!
LG

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 16:59

Na ist doch kein Wunschkonzert
die Chancen standen 50/50. Sei Froh,wenn dein Kind gesund und munter auf die Welt kommt und ein schönes Leben führt. Ob nun ein Junge oder Mädchen ist doch da völlig egal. Das mal vorweg.

Also ich hab einen kleinen Sohn und der ist so süß...ach mensch. Ich möchte noch 1-2 Kinder und ich würde mich auch freuen,wenn es nur Jungs werden würden. Dann bin ich die Chefin Zuhause
Mädchen sind anstrengender in der Pubertät (wenn ich da so an mich denke) oje,oje...

Mach dir nicht so viele Gedanken...

lg
Evelyn

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 17:03

Ich denke
mit der Schwiegermuttersache hast du nicht ganz unrecht und genau darum bin ich heilfroh über meine zweite Minizicke im Bauch...
Aber im Endeffekt ist das ja noch ziemlich lange hin und du solltest jetzt erstmal die Baby- und Kinderzeit geniessen und da ist es doch irgendwie einfach egal, ob Junge oder Mädchen, süss sind die ja alle.

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 17:14

...
Junds sind doch meistens Mami Kinder

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 17:21


Hehehe,

ob du ein Schwiegermonster wirst, das hängt zum Großteil von dir selbst ab. Wenn du "Klammermami" bist, dann wäre auch kein Schwiegersohn gut genug für dich.

Ich hab einen echten Knuffelschatz zu Hause von 19 Monaten, der wie andere kleine Jungs und Mädchen zum Schmusen kommt, zum Spielen aber auch brüllt und meckert, wenn was nicht so geht, wie er will. Ein ganz normales Kind eben.

Weißt du, oft ist es so, daß Mädchen viel früher im haushalt zu Hause mithelfen müssen. Bei uns hieß es (ich hab 2 Schwestern und 1 Bruder) als wir Mädchen alt genug waren "bügelt eure Sachen selbst". Mein Bruder mußte das nie.... Im Endeffekt sind wir Mädchen nach der Lehre zu hause ausgezogen, mein Bruder hat es länger ausgehalten

Und der, der heute meine Eltern regelmäßig besucht, weil er samt Frau nämlich grade über die Straße rüber wohnt ist.....naaaa?...GENAU! Mein Bruder.

Von daher: Alles Quatsch. Du hast deinen Jungen ein ganzes Leben lang, wenn du ihm gestattest, sein Leben zu leben. Dann kommt der nämlich freiwillig und gerne bei dir vorbei, weil er weiß, daß er die beste Mama der Welt hat, die ihn unterstützt, für ihn da ist und ihn gern hat. UND: die seine Freundin akzeptiert, nicht rumzickt und rummeckert und auch akzeptieren kann, wenn er mal keine Zeit oder Lust hat, vorbei zu kommen.

Irgendwann müssen wir unsere Kinder loslassen, Jungen wie Mädchen. Wir müssen sie wahrscheinlich mit einem anderen uns unbekannten Menschen teilen. Daraus können wir dann ein Drama machen oder versuchen, uns auch mit der neuen Person anzufreunden bzw. zu arrangieren.

Alles Gute
Zimt

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 17:28


Ich habe 2 Jungs 7+8 Jahre alt ich kann mich nicht beklagen.
Ganz im Gegenteil manchmal denke ich, ich habe einen Magneten im Hintern.
Die wollen kuscheln (..hauptsache die Kumpels sehen es nicht)
Das macht auch zum grossen Teil das Elterhaus aus wie Kinder sich mal entwickeln...
Also keine Angst... in jedem kleinen Mann ist nen Mädel versteckt!!

Lg Raesha
12+3

Gefällt mir
13. Oktober 2009 um 17:34

hey
kann dich verstehen ... am anfang wollt ich auch eher ein junge und dann in der SSW hab ich mir doch eher dir hoffnung gemacht das es ein mädchen wird.. wobei bei mir geht das noch .. bei meinem mann war es glaub ich schlimmer ..wollte unbedingt ne tochter und als wir beim arzt waren und sie sagt .. es wird ein sohnemann... das gesicht von ihm hat leider bände gesprochen .. er war doch entäuscht aber er gewöhnt sich dran .. und nun ja er hat ja schuld am geschlecht grins...

1 LikesGefällt mir