Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hatte jemand schon eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung?

Hatte jemand schon eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung?

14. Juli 2008 um 20:43

Ich weis es gehört eigentlich nicht zu euch ins Schwangerschafts Forum aber vieleicht hatte das jemand schon und ist durch die Untersuchung dann schwanger gewurden?
Meine Frauenärztin hat gemeint das ich das mal machen soll.
Aber ich weis nicht so recht.

Mehr lesen

14. Juli 2008 um 20:46

Also
ich hatte das letztes Jahr mal, das war aber im Rahmen einer Bauchspiegelung.
Eigentlich passiert da nicht viel, Dir wird nur etwas Wasser mit blauer Farbe durch die Eileiter gespült.
Schaden kann es eigentlich nicht. Meine FA sagte damals auch, dass es dann sein kann, dass man schneller Schwanger wird dadurch, weil die Eileiter einmal richtig sauber sind
Inwieweit das stimmt, weiß ich nicht, weil ich erst dieses Jahr SS geworden bin.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 21:11

Hallo,
ich hatte eine prüfung der eileiterdurchläsigkeit per echovist-verfahren.

wurde im kiwu-zentrum gemacht, um auszuschließen, dass dort etwas nicht stimmt. dabei wird dir lediglich durch den muttermund eine flüssigkeit in die gebärmutter und eileiter gespritzt und per ultraschall geguckt, ob alles okay ist.

das ganze wird ohne betäubung und natürlich ambulant gemacht und tut nicht weh. ist höchstens etwas unangenehm und danach hatte ich ca. 2 stunden ein leichtes ziehen im unterleib.

würde es erstmal so versuchen, bevor du eine bauchspiegelung durchführen lässt.

lg
nell (26. ssw.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 21:34

Vielen dank
für eure Antworten.
Weis jemand von euch ob das die Krankenkasse bezahlt?
Also Bauchspiegelung oder die Durchlässigkeitsprüfung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 21:53

Ich hatte im November
eine Bauchspiegelung, da meine Eierstöcke verklebt waren und die gestichelt wurden.
Dabei wurde auch gleich die Durchlässigkeit der Eileiter geprüft (mit blauer Farbe).
Hab danach sogar die Bilder gezeigt bekommen und konnte selbst sehen das durch Eileiter sowie Gebährmutter die blaue Flüssigkeit geflossen ist.

Die Krankenkasse hat den Eingriff übernommen.

Im Dezember hab ich dann nachdem ich meine Tage hatte wieder mit der Pille angefangen (denn eigentlich wollte ich noch nicht schwanger werden)wurde aber trotzdem gleich im Dezember schwanger (da die Wirksamkeit der Pille noch nicht da war und durch die Hormonumstellung der Bauchspiegelung alles irgendwie verändert war).

Ja und jetzt bin ich in der 31 SSw (morgen 32) und freu mich auf mein Krümelchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram