Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hatte Abtreibung durch Absaugung

Hatte Abtreibung durch Absaugung

14. Dezember 2008 um 18:12 Letzte Antwort: 18. Juli 2018 um 3:03

Hi,
hatte am Freitag einen Abbruch in der 11. Woche nachdem der Erzeuger mich sitzen gelassen hat und es auch noch Zwillinge waren.
Hab mich für die Absaugung entschieden da ich keine Lust auf Kh und Vollnarkose hatte.
Lief auch viel besser als gedacht. Arzt war super-nett, hat jeden Schritt erklärt. Man bekommt ja nur eine örtliche Betäubung und ist voll dabei. Hatte zwar dabei ziemliche Unterleibschmerzen, die waren aber sofort danach weg. Hätte auch gleich am nächsten tag wieder arbeiten können, hab gedacht ich muss jetzt das ganze we mit schmerzen und blutungen zuhaus liegen aber war nichts. Absolut keine Schmerzen und Blutungen hab ich auch nicht. War deswegen erst beunruhigt aber hab den Arzt angerufen und der meinte dass das manchmal sein kann das durch die Absaugung nichts mehr da ist. Hab natürlich nichts dagegen das keine Blutungen kamen

Wollte euch damit nur ein bisschen Mut machen, hört nicht auf irgendwelche Horrorgeschichten.

lg

Mehr lesen

14. Dezember 2008 um 18:35

Na
...dann herzlichen Glückwunsch dass das so schön für dich gelaufen ist..........

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2008 um 20:05

@ rassami....
Danke das Du das geschrieben hast was ich aus lauter Fassungslosigkeit nicht hinbekommen hab... Stimm Dir 100Prozentig zu.,.. So locker kann ich nicht mal von nem Besuch beim Zahnarzt erzählen...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2008 um 20:55

Hm...
...lass dich nicht verunsichern hier...
dein Fall ist ein gutes Beispiel dafuer, wann eine Abtreibung richtig ist.
du wolltest das Kind nicht, hattest keinerlei Emotionale Bindung aufgebaut... genau dann verkraftet man es gut.
Auch wenn dich einige hier als herzlos oder sonst was beschimpfen, sind es doch die Frauen wie du, bei denen eine
abtreibung die Richtige Entscheidung war.
Ich habe auch nicht Tagelang gehuelt und mir Gedanken gemacht...ich hatte den Eingriff mir gut ueberlegt... und bin mir immer noch sicher, dass es das richtige war.
Warum sollte ich nicht gleich zwei Tage spaeter mein leben vortsetzen wie vorher? Ich meine, genau das war doch Grund, aus dem ich Abgetrieben habe: mein Leben, dass ich so liebte, wie es war, weiterleben zu koennen....und fuer die Ziele, die ich nur ohne Kind erreichen konnte, weiter kaempfen zu koennen.
und warum solltest du jetzt von irgendwechen Koerperlichen beschwerden schreiben, die du nicht hast?
ich glaube einfach, dass einige Frauen hier nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die einfach kein Kind wollen... und jede Frau, die abtreibt, nur alles schlechte Wuenschen.
Da sind Frauen wie du und ich, denen es nach einer Abtreibung nicht schlecht geht, eben der Teufel in person... zu einem Schlechteren Menschen macht dich das meiner Meinung nach nicht.

11 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2008 um 21:07

Hi
Erstmal vorweg: Ich habe noch nie abgetrieben, glaube auch, das ich psychisch damit nicht klarkäme. Bin jetzt ungeplant mit meinem 3. Kind schwanger. Und trage es aus.
Und bin trotzdem der Meinung, dass jede Frau das Recht hat, allein über ihren Körper zu entscheiden!!!!!!
Was für Moralapostel seid ihr, dass ihr euch anmasst, festzulegen, was für eine Andere gut oder schlecht ist????
Abtreibungen hat es zu jeder Zeit gegeben. Nur haben früher viele Frauen das mit ihrem Leben bezahlt.

LG
Cat

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2008 um 22:31

Wie dämlich du bist
jaaaa herausgerissen, mit seinen eigenen händen... oh man. für sowas wie dich hab ich keinen worte. mir tun deine kinder leid die wahrscheinlich nie etwas in ihrem leben selbst bestimmen dürfen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2008 um 22:49
In Antwort auf andra_12440639

Hm...
...lass dich nicht verunsichern hier...
dein Fall ist ein gutes Beispiel dafuer, wann eine Abtreibung richtig ist.
du wolltest das Kind nicht, hattest keinerlei Emotionale Bindung aufgebaut... genau dann verkraftet man es gut.
Auch wenn dich einige hier als herzlos oder sonst was beschimpfen, sind es doch die Frauen wie du, bei denen eine
abtreibung die Richtige Entscheidung war.
Ich habe auch nicht Tagelang gehuelt und mir Gedanken gemacht...ich hatte den Eingriff mir gut ueberlegt... und bin mir immer noch sicher, dass es das richtige war.
Warum sollte ich nicht gleich zwei Tage spaeter mein leben vortsetzen wie vorher? Ich meine, genau das war doch Grund, aus dem ich Abgetrieben habe: mein Leben, dass ich so liebte, wie es war, weiterleben zu koennen....und fuer die Ziele, die ich nur ohne Kind erreichen konnte, weiter kaempfen zu koennen.
und warum solltest du jetzt von irgendwechen Koerperlichen beschwerden schreiben, die du nicht hast?
ich glaube einfach, dass einige Frauen hier nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die einfach kein Kind wollen... und jede Frau, die abtreibt, nur alles schlechte Wuenschen.
Da sind Frauen wie du und ich, denen es nach einer Abtreibung nicht schlecht geht, eben der Teufel in person... zu einem Schlechteren Menschen macht dich das meiner Meinung nach nicht.

Genau
mir ist auch egal was andere denken. jeder weiss schliesslich selber was für sich und die kinder am besten ist. sollen die sich hier halt anmaßen alles besser zu wissen. da kann ich nur drüber lachen.
und wenn es mir danach schlecht gegangen wäre, wäre es die falsche entscheidung gewesen. war es aber nicht. und das wusste ich von anfang an.
und das der abbruch erst so spät war lag daran das der arzt erst meinte es wird wohl auf ne fehlgeburt hinauslaufen weil zu klein. war es dann aber doch nicht.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2008 um 9:24

Warum wirst Du gleich beldeidigend?
Dämlich ist wenn man hier seinen Thread rein setzt und Meinungen nicht akzeptieren kann, die nicht die eigene ist. Die Abtreibung ist Deine Sache und Deine Entscheidung. Kann man bis zur 12. Woche machen und wenn Du es in der 11. gemacht hast, find ich das nicht schlimmer als wenn es Du es in der 5. oder 6. gemacht hättest. Es ist die Art WIE Du davon schreibst, was die Frauen hier entsetzt, Als wäre es ein Spaziergang. Und wenn Du hier so schreibst, dann musst Du auch damit rechnen, das es Frauen gibt die davon geschockt sind und es auch schreiben. Beleidigend musst du hier nicht werden. Das könnte einen höchstens bestätigen das Du nicht nachdenkst bevor Du den Mund aufmachst. Oder hast Du allen ernstes erwartet das hier alle Beifall klatschen???

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2008 um 9:36
In Antwort auf nava_12970871

Warum wirst Du gleich beldeidigend?
Dämlich ist wenn man hier seinen Thread rein setzt und Meinungen nicht akzeptieren kann, die nicht die eigene ist. Die Abtreibung ist Deine Sache und Deine Entscheidung. Kann man bis zur 12. Woche machen und wenn Du es in der 11. gemacht hast, find ich das nicht schlimmer als wenn es Du es in der 5. oder 6. gemacht hättest. Es ist die Art WIE Du davon schreibst, was die Frauen hier entsetzt, Als wäre es ein Spaziergang. Und wenn Du hier so schreibst, dann musst Du auch damit rechnen, das es Frauen gibt die davon geschockt sind und es auch schreiben. Beleidigend musst du hier nicht werden. Das könnte einen höchstens bestätigen das Du nicht nachdenkst bevor Du den Mund aufmachst. Oder hast Du allen ernstes erwartet das hier alle Beifall klatschen???

Wer beleidigt hier wen?
Ihr habt begonnen, sie zu beleidigen und Anzugreifen? sie wehrt sich nur....
sie hat nur geschrieben, wie sie die Abtreibung erlebt hat... und nur weil euch ihre Gefühlslage nicht in den Kram passt,greift ihr sie sie an.
Auch sie darf hier ihre Meinung schreiben---und für sie hat die Abtreibung -wie übrigens für die meisten Frauen - keine psychische Belastung dargestellt.
Warum sollte sie emotionale Gefühle und so weiter heucheln, wenn sie die nicht hat? Nur um besser in ein Weltbild zu passen, in der alle Frauen ein UrMuttergefühl haben und sich nach einem solchen Eingriff sich schlecht fühlen muss?

Ich habe mich auch nicht anders Gefühlt...ich habe mir Vorwürfe gemacht, dass ich Schwanger geworden bin, ich habe unter den Anschuldigen von Frauen wie sie hier auch auftreten, gelitten .... aber ich habe mir auch keine Vorwürfe wegen der Abtreibung gemacht und auch keinerlei emotionale oder gefühlsmässige Bindung zu dem, was in mir gewachsen ist, gehabt.
Ja,und ich habe das Kind auf dem Ultraschall gesehen, ja, ich habe mir auch so tolle Bilder im Internet angesehen. Dennoch habe ich nix gefühlt... denn wenn ich das getan hätte,hätte ich sicher nicht abgetrieben.
Vielleicht bin ich deswegen in euren Augen herzlos, aber das ist mir inzwischen echt egal... ich frage mich nur, was Menschen dazu bringt, sich so über andere zu erheben...
und verdammt vielen Frauen geht es so, nur trauen sie sich nicht, es auszusprechen, weil sie dann von Frauen hier gleich zerrissen werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2008 um 12:08
In Antwort auf trish_11935680

Wie dämlich du bist
jaaaa herausgerissen, mit seinen eigenen händen... oh man. für sowas wie dich hab ich keinen worte. mir tun deine kinder leid die wahrscheinlich nie etwas in ihrem leben selbst bestimmen dürfen.

...
hmm eigentlich stimmt das schon mit dem herausreissen.... oder glaubst du etwa dass der Arzt sagt 2 "put put ihr lieben Kinderchen kommt raus oder ich hole euch "? Wie du hier rüberkommst ist schon heftig.. entweder du willst einfach nur provozieren oder du bist ohne Worte..... Und was haben ihre Kinder damit zu tun? Sehr schwach.... wenn du schon 27 Jahre alt bist dann solltest du etwas erwachsener argumetieren. Und nicht so unreif. 1. ist es schon heftig in der 11 Woche abzutreiben und dann noch Zwillinge... und das allerschlimmste ist wie du hier schreibst... als obs mal eben so nen Muttermal wäre.... du musst dich nicht wundern wenn hier andere Frauen Unverstädnis für dich zeigen...... sorry wenn ich das sage aber sowas wie du ist das allerletzte .........

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2008 um 12:14
In Antwort auf andra_12440639

Wer beleidigt hier wen?
Ihr habt begonnen, sie zu beleidigen und Anzugreifen? sie wehrt sich nur....
sie hat nur geschrieben, wie sie die Abtreibung erlebt hat... und nur weil euch ihre Gefühlslage nicht in den Kram passt,greift ihr sie sie an.
Auch sie darf hier ihre Meinung schreiben---und für sie hat die Abtreibung -wie übrigens für die meisten Frauen - keine psychische Belastung dargestellt.
Warum sollte sie emotionale Gefühle und so weiter heucheln, wenn sie die nicht hat? Nur um besser in ein Weltbild zu passen, in der alle Frauen ein UrMuttergefühl haben und sich nach einem solchen Eingriff sich schlecht fühlen muss?

Ich habe mich auch nicht anders Gefühlt...ich habe mir Vorwürfe gemacht, dass ich Schwanger geworden bin, ich habe unter den Anschuldigen von Frauen wie sie hier auch auftreten, gelitten .... aber ich habe mir auch keine Vorwürfe wegen der Abtreibung gemacht und auch keinerlei emotionale oder gefühlsmässige Bindung zu dem, was in mir gewachsen ist, gehabt.
Ja,und ich habe das Kind auf dem Ultraschall gesehen, ja, ich habe mir auch so tolle Bilder im Internet angesehen. Dennoch habe ich nix gefühlt... denn wenn ich das getan hätte,hätte ich sicher nicht abgetrieben.
Vielleicht bin ich deswegen in euren Augen herzlos, aber das ist mir inzwischen echt egal... ich frage mich nur, was Menschen dazu bringt, sich so über andere zu erheben...
und verdammt vielen Frauen geht es so, nur trauen sie sich nicht, es auszusprechen, weil sie dann von Frauen hier gleich zerrissen werden.

Also
beleidigt hat jawohl sie..... Und wer hier öffnentlich so heiter daherschreibt muss mit Kritik leben!!!!! Sonst muss sie eben nicht in ein Forum gehen.
Und Laijla es ist ein Unterschied ob man kritisiert wird oder ob man beleidigend wird und andere Kinder damit reinzieht!!! Und es ist nunmal so dass es sich bei einer Abtreibung NICHT um ein Muttermal handelt sondern um ein ungeborenes Kind!! welches auch ein Recht hat auf Leben!!! Ich habe vollstes Verständnis für Frauen die keinen anderen Ausweg sehen aber für sowas absolut nicht, nicht wenn jemand so heiter daher redet. Immherin wird ein Leben ausgelöscht, das ist nunmal so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2008 um 14:17

Nicht zu fassen
ich kann echt nicht fassen was ich hier lesen muss . wie kann man nur so eine lockere art haben und schreiben " ich habe mich für die absaugung entschieden weil ich kein lust auf ........ hatte " du solltest dir mal den nachfolgenden link ansehen dann änderst du " vielleicht " deine einstellung

http://www.abtreibung.de/absaug.htm

wie so ein eingriff gemacht wird es ist einfach unmenschlich und menschen unwürdig .
das kleine ding oder in deinem fall zwei kleine würmchen auf diese art absaugen zu lassen , nicht zu fassen . ich akzeptiere wenn sich eine frau gegen die schwangerschaft entscheidet , aber nicht so eine einstellung als wenn wir hier auf einem kindergeburtstag sind .
auf dieser internetseite schreiben auch ärzte über ihre erfahrungen solltet du mal lesen , das ist doch kein " Zahnziehen " !!! ich glaube dir ist nicht klar was da überhaupt gemacht wird während des eingriffs ???

www.abtreibung.de

ich bin wirklich sprachlos

alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2008 um 14:27
In Antwort auf janae_11863868

Nicht zu fassen
ich kann echt nicht fassen was ich hier lesen muss . wie kann man nur so eine lockere art haben und schreiben " ich habe mich für die absaugung entschieden weil ich kein lust auf ........ hatte " du solltest dir mal den nachfolgenden link ansehen dann änderst du " vielleicht " deine einstellung

http://www.abtreibung.de/absaug.htm

wie so ein eingriff gemacht wird es ist einfach unmenschlich und menschen unwürdig .
das kleine ding oder in deinem fall zwei kleine würmchen auf diese art absaugen zu lassen , nicht zu fassen . ich akzeptiere wenn sich eine frau gegen die schwangerschaft entscheidet , aber nicht so eine einstellung als wenn wir hier auf einem kindergeburtstag sind .
auf dieser internetseite schreiben auch ärzte über ihre erfahrungen solltet du mal lesen , das ist doch kein " Zahnziehen " !!! ich glaube dir ist nicht klar was da überhaupt gemacht wird während des eingriffs ???

www.abtreibung.de

ich bin wirklich sprachlos

alexandra

Nur für starke nerven
wer der meinung ist das es nur ein kleiner eingriff ist :

http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/abtreibung.html

aber bitte alle die nicht für eine abtreibung sind nicht anschauen !!!!!
ich habe rotz und wasser geheult nachdem ich den bericht gesehen habe .

alexandra


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 16:00

Darum ging es
auch nicht . mir ging es nicht um die glaubensweise katolisch oder sonst was . es ist einfach die art und weise was mit den ungeboren leben umgegangen wird !!!

alexandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 16:32


wenn ich das lese wird mir richtig schlecht!! ich kann nicht fassen, wie man so über ein menschliches wesen reden kann! wer für verhütung zu dämlich ist, sollte es ganz sein lassen mit dem sex!!
ihr müsstet echt zugenäht werden!!!! so und nun greift mich auch an

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 16:48
In Antwort auf janae_11863868

Darum ging es
auch nicht . mir ging es nicht um die glaubensweise katolisch oder sonst was . es ist einfach die art und weise was mit den ungeboren leben umgegangen wird !!!

alexandra

Wie hier mit bereits Lebenden Menschen ...
...umgegangen wird, ist oftmals nicht viel besser...
und ich sage es immer wieder gerne:
Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!
Andere Menschen töten bereits vorhandenes Leben, um das Aas zu essen...
oder Tragen die Haut von ehemaligen Leben an den Füßen...
oder hängen sich die Kadaver um den Hals..
oder nehmen Medikamente, die ohne Tests an Afrikanischen Kindern und unzähligen Tieren nie auf den Markt gekommen wären..
ohne die eure Kinder aber nicht überleben würden...
oder wünschen Frauen, die sich hier gegen ein Kind entschieden haben, nur das schlimmste...
wahrscheinlich freut ihr euch über die vielen 1000 durch Abtreibung jährlich sterbenden Frauen...geschieht ihnen ganz recht, oder?
Sollen sie leiden, denn ihr Leben ist für euch ja nichts mehr wert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 18:04
In Antwort auf janae_11863868

Darum ging es
auch nicht . mir ging es nicht um die glaubensweise katolisch oder sonst was . es ist einfach die art und weise was mit den ungeboren leben umgegangen wird !!!

alexandra

Ist es dir denn lieber wenn dann mit geborendem Leben...
...umgegangen wird dass einem anders wird?

Ein unerwünschtes Kind zu sein ist nciht so der Oberwahnsinn. Ein Leben lang zu hören, dass man das Leben der Mutter/Eltern versaut hat, dass man an allem Schuld ist.

Naja... Dekret 770 sage ich nur. Es gibt bis heute Opfer davon und die Leiden...lange!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 18:08

Schade...
...das du nicht in der Lage bist Mitleid zu haben mit einer armen Afrikanischen Frau beispielsweise, die um die Gefahren der Abtreibung weiss, dennoch sich der Gefahr aussetzt, nur um kein Kind bekommen zu müssen... weil sie in einer Situation steckt, an der u.a. unsere Westliche Lebenswelt schuld ist.
Wie verzweifelt eine Frau ist, die eine solche Tat begeht unter diesen Risiken , ist dir egal...
Hauptsache noch ein Kind wird geboren, dass irgendwann zu einer ebenso verzweifelten Frau wird... oder zu einem kind, dass die Giftigen farben für deine H&M Kleidung rührt---

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 18:42

Du sollst wissen,
...dass hier einige Menschen nicht differenzieren können. Du schreibst über den mediznischen Eingriff und dass es dir körperlich gut ging, dass du keine Beschwerden hattest und wie alles von statten ging. Ich kann das verstehen, was du sagen möchtest. Und ich denke dass bei dir das Ziel dahinter steckt anderen Frauen, die diesen Schritt vor sich haben die Angst zu nehmen, falls sie erschütternde Berichte gelesen haben.

Aber hier muss man leiden und es bereuen, sonst ist man herzlos und das geht nicht aus deinem Posting hervor.
Ich kann zwar nicht genau verstehen, wie die meisten die sich hier aufregen darauf kommen, dass du keine emotionalen Gefühle deiner Entscheidung gegenüber hast, aber da in diesem Forum die Unfähigkeit zu differenzierter Wahrnehmung weit verbreitet ist und wenn man etwas nicht schreibt, es dann zwangsweise nicht existiert (du schreibst nicht dass es dich bewegt, also bewegt es dich automatisch nicht!).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 18:44
In Antwort auf andra_12440639

Wie hier mit bereits Lebenden Menschen ...
...umgegangen wird, ist oftmals nicht viel besser...
und ich sage es immer wieder gerne:
Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!
Andere Menschen töten bereits vorhandenes Leben, um das Aas zu essen...
oder Tragen die Haut von ehemaligen Leben an den Füßen...
oder hängen sich die Kadaver um den Hals..
oder nehmen Medikamente, die ohne Tests an Afrikanischen Kindern und unzähligen Tieren nie auf den Markt gekommen wären..
ohne die eure Kinder aber nicht überleben würden...
oder wünschen Frauen, die sich hier gegen ein Kind entschieden haben, nur das schlimmste...
wahrscheinlich freut ihr euch über die vielen 1000 durch Abtreibung jährlich sterbenden Frauen...geschieht ihnen ganz recht, oder?
Sollen sie leiden, denn ihr Leben ist für euch ja nichts mehr wert...

Für euch
Wer soll das sein? Wr soll das "für euch" sein? Ist ein wenig unkonkret wie ich finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 18:55
In Antwort auf agaue_12061777

Für euch
Wer soll das sein? Wr soll das "für euch" sein? Ist ein wenig unkonkret wie ich finde.

Ist wirklich was allgemein..
...aber ich kann es einfach nicht ab, wenn hier auf Frauen rumgetrampelt wird, nur weil sie sich gegen ein Kind entschieden haben und diesen beschimpfen und mit dem Finger auf Leute zu zeigen, nur um sich besser zu fühlen.
da bedauern die das Kind, aber was aus den Frauen, den Müttern wird, wenn die Kinder erst mal geboren (und oft immer noch nicht gewollt sind) , ist einigen einfach egal... und über die rege ich mich auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 21:05

Erschreckend
ich muss schon sagen,du steckst das ja sehr locker weg.Das heisst dann wohl in Zukunft"Verhütung vergessen,ach nicht so schlimm"oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2008 um 21:28

Ich finds ok
Also ich hab aktuell auch die befürchtung schwanger zu sein und denke über Abtreibung auch ähnlich locker nach. Der Mann hat mir bereits klar gemacht das er schon genug Kinder hat,das für ihn der Horror wäre und er das Kind nicht lieb hätte.
Ich bin psychisch krank,denke alle paar Tage daran mir das Leben zu nehmen,meine Zukunft ist total unsicher. Das nur zur Info bevor wieder der Spruch kommt man wäre eh keine gute Mutter. Nein,wäre ich wohl wirklich nicht.

Warum es sich unnötig schwer machen wenn man es leicht weg stecken kann ? Klar sollte man sich da Gedanken drum machen bevor es passiert ist,aber es gibt nunmal die Möglichkeit der Abtreibung und ich finde es jedenfalls gut das es auch Frauen gibt die das ohne Monate oder Jahrelanger Depressionen von wegen "ich hab mein Kind getötet" wegstecken können.
Beruhigt mich jedenfalls ein kleines bisschen falls ich wirklich in die Situation kommen sollte.
Solange das ein Einzelfall ist,man draus gelernt hat und Abtreibung nicht als alternative Verhütungsmethode ansieht finde ich es ok.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2008 um 9:19

Wer lesen kann ist klar im Vorteil
"Ich kann zwar nicht genau verstehen, wie die meisten die sich hier aufregen darauf kommen, dass du keine emotionalen Gefühle deiner Entscheidung gegenüber hast"

Das habe ich geschrieben.

"Du kannst nicht verstehen, warum wir uns so aufregen???"

Das hast du daraus gemacht.

Es geht hier um ganz verschiedene Dinge. Natürlich kann ich verstehen, dass sich manche aufregen, aber ich aknn ebennicht verstehen, dass man gleich emotionale Kälte unterstellt. Wobei wir wieder bei der differenzierten Wahrnehmung wären.

Die Frauen die ungewollt schwanger werden KÖNNEN NICHTS dafür, dass andere keine Kinder bekommen können oder nicht gleich schwanger werden. Auch das hat was mit differzeirter Wahrnahmeung zu tun.

Ich sage ja: Hier herrscht eine enorme Unfähigkeit diesbezüglich.





1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2008 um 9:36
In Antwort auf aretha_12137616

Ich finds ok
Also ich hab aktuell auch die befürchtung schwanger zu sein und denke über Abtreibung auch ähnlich locker nach. Der Mann hat mir bereits klar gemacht das er schon genug Kinder hat,das für ihn der Horror wäre und er das Kind nicht lieb hätte.
Ich bin psychisch krank,denke alle paar Tage daran mir das Leben zu nehmen,meine Zukunft ist total unsicher. Das nur zur Info bevor wieder der Spruch kommt man wäre eh keine gute Mutter. Nein,wäre ich wohl wirklich nicht.

Warum es sich unnötig schwer machen wenn man es leicht weg stecken kann ? Klar sollte man sich da Gedanken drum machen bevor es passiert ist,aber es gibt nunmal die Möglichkeit der Abtreibung und ich finde es jedenfalls gut das es auch Frauen gibt die das ohne Monate oder Jahrelanger Depressionen von wegen "ich hab mein Kind getötet" wegstecken können.
Beruhigt mich jedenfalls ein kleines bisschen falls ich wirklich in die Situation kommen sollte.
Solange das ein Einzelfall ist,man draus gelernt hat und Abtreibung nicht als alternative Verhütungsmethode ansieht finde ich es ok.


Das Problem ist hier ganz bestimmt nicht das da jemand berichtet hat, wie gut es ihr nach der Abtreibung ging. Ich hab vor allem zwei Mädels im Kopf, die in den letzten Wochen hier von ihrer Abtreibung erzählt haben und auch gesagt haben wie erleichtert sie waren. Ein Mädel war grad mal 18 und hat geschrieben das sie nach der OP geweint hat-vor Erleichterung. Da hat niemand was schlechtes geschrieben,sondern es kam von allen Seiten nur aufmunternde Worte. Es hat einfach was damit zu tun WIE man das erzählt und in diesem Thread wirkt es nunmal estrem kalt und abgestumpft, Sorry,aber ist so.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Dezember 2008 um 14:03

Ich bin schockiert
Ich bin neu hier in diesem Forum war sehr erschrocken, als ich áuf diesen Thread hier aufmerksam geworden bin....
Du redest von Deiner Abtreibung, als hätte man Dir mal eben die Mandeln entfernt! Und das ist absolut nicht korrek; ich denke, damit verletzt Du auch die Gefühle von manch anderen Frauen hier, die ihre Abtreibung höchst wahrscheinlich vollkommen anders empfunden haben als Du.

Du schreibst, Du willst "ein bißchen Mut machen". Im Bezug auf was? Dass Abtreibungen eigentlich "gar nicht so tragisch" sind? Findest Du es gut, solche Aussagen auch noch mit einem kleinen Smiley zu versehen, als würden wir hier über eine Magen-Darm-Verstimmung reden?

Ich finde diesen Thread ehrlich gesagt ganz furchtbar - mir fehlen die Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Dezember 2008 um 16:02
In Antwort auf nita_12468980

Ich bin schockiert
Ich bin neu hier in diesem Forum war sehr erschrocken, als ich áuf diesen Thread hier aufmerksam geworden bin....
Du redest von Deiner Abtreibung, als hätte man Dir mal eben die Mandeln entfernt! Und das ist absolut nicht korrek; ich denke, damit verletzt Du auch die Gefühle von manch anderen Frauen hier, die ihre Abtreibung höchst wahrscheinlich vollkommen anders empfunden haben als Du.

Du schreibst, Du willst "ein bißchen Mut machen". Im Bezug auf was? Dass Abtreibungen eigentlich "gar nicht so tragisch" sind? Findest Du es gut, solche Aussagen auch noch mit einem kleinen Smiley zu versehen, als würden wir hier über eine Magen-Darm-Verstimmung reden?

Ich finde diesen Thread ehrlich gesagt ganz furchtbar - mir fehlen die Worte.

Rege dich nicht so auf...
Ich fande es auch nicht tragisch...

Ins KH, Vollnarkose, aufwachen noch kurz liegen und nach Hause...

mehr war da nicht...

Es ist nicht tragisch, zieht ein bischen, etwas Blutungen und das war es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Dezember 2008 um 17:41


Tolll! ich musste mich einer AS unterziehen, weil ich eine Fehlgeburt hatte... Hatte danach sehr starke schmerzen, obwohl ich meine Schwangerschaft eigentlich zu ende bringen wollte...

Und du redest davon, als wäre es nichts...! ... kann ich nicht verstehen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Dezember 2008 um 19:03
In Antwort auf steffi0410


Tolll! ich musste mich einer AS unterziehen, weil ich eine Fehlgeburt hatte... Hatte danach sehr starke schmerzen, obwohl ich meine Schwangerschaft eigentlich zu ende bringen wollte...

Und du redest davon, als wäre es nichts...! ... kann ich nicht verstehen...

Es ist ein Unterschied
ob man eine Abtreibung hat, weil man sich diesem Kind nicht gewachsen fühlt...

oder ob man Wunschbaby bekommt und eine Fehlgeburt hatte...

Den Abbruch habe ich sofort verkraftet, aber an der Fehlgeburt nage ich heute noch...

Aber hier sind wir im Abtreibungsforum......

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2008 um 22:30
In Antwort auf steffi0410


Tolll! ich musste mich einer AS unterziehen, weil ich eine Fehlgeburt hatte... Hatte danach sehr starke schmerzen, obwohl ich meine Schwangerschaft eigentlich zu ende bringen wollte...

Und du redest davon, als wäre es nichts...! ... kann ich nicht verstehen...


.. ich musste das selber durchmachen.. vor fast genau 2 Jahren.. es war die hölle!!

nicht der eingriff, sondern die psychischen probleme.. die schuldgefühle.. dieses..
schwer in worte zu fassen.. eigentlich bin ich nur noch geschockt über diese art von thread..

..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2008 um 1:20

Genau!!
Man sollte die Abtreibung nicht verherrlichen und es ist auch keine tolle Sache.
Aber wenn man in einer Notsituation ist weiß man sich oft nicht anders zu helfen.

Leute die sagen "wie kann man nur sowas tun" die waren noch nie ungewollt schwanger.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2013 um 12:38


danke für deinen bericht.
es ist wirklich selten einen sachlichen, mutmachenden beitrag über dieses thema zu finden. mir steht diese art der abtreibung nächste woche bevor- und obwohl es sich um eine legale operation handelt, findet man so wenig dazu im internet als ginge es um gefälschte kreditkartennummern oder kinderpornos.
ich bin ungewollt schwanger geworden obwohl ich die pille genommen habe. das war ein schock für mich. ich bin noch keine 20 und mein leben entspricht nicht dem einer verantwortungsvollen mutter. ich möchte sehr gern später kinder. aber nicht jetzt. ich sehe die abtreibung auch als nichts verwerfliches. ich ientifiziere mich nicht mit dem embryo in meinem bauch, so schlimm wie das klingen mag. um mich selbst nicht verrückt zu machen sehe ich das alles nicht so schwarz. es ist einfach so, ich kann keine mutter sein, nicht jetzt. ich habe ja nichtml eine abgeschlossene ausbildung, geschweige denn geld oder einen platz, wo es aufwachsen könnte.

natürlich gibt es "den perfekten moment" nicht. aber es gibt eindeutig einen "jetzt auf keinen fall" moment.

ich bin in der 8. woche und habe mich ebenfalls für die absaug-methode entschieden. ich möchte so wenig wie mögluch mitbekommen von alldem. ich möchte es weder sehen noch etwas vom vorgang des "abgangs" merken.

ich habe allerding auch etwas schiss vor einer vollnarkose (ich muss eine machen beider variante) und auch vor den schmerzen danach. es heißt, sie sind srärker al bei einer straken periode.
bei mir wäre das sehr stark und furchtbar.
bekommt man schmerzmittel von den ärzten?

vielen dank nochmal, ich habe jetzt auf jeden fall weniger angst.

rapanthe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2013 um 12:52
In Antwort auf suse_12052780


danke für deinen bericht.
es ist wirklich selten einen sachlichen, mutmachenden beitrag über dieses thema zu finden. mir steht diese art der abtreibung nächste woche bevor- und obwohl es sich um eine legale operation handelt, findet man so wenig dazu im internet als ginge es um gefälschte kreditkartennummern oder kinderpornos.
ich bin ungewollt schwanger geworden obwohl ich die pille genommen habe. das war ein schock für mich. ich bin noch keine 20 und mein leben entspricht nicht dem einer verantwortungsvollen mutter. ich möchte sehr gern später kinder. aber nicht jetzt. ich sehe die abtreibung auch als nichts verwerfliches. ich ientifiziere mich nicht mit dem embryo in meinem bauch, so schlimm wie das klingen mag. um mich selbst nicht verrückt zu machen sehe ich das alles nicht so schwarz. es ist einfach so, ich kann keine mutter sein, nicht jetzt. ich habe ja nichtml eine abgeschlossene ausbildung, geschweige denn geld oder einen platz, wo es aufwachsen könnte.

natürlich gibt es "den perfekten moment" nicht. aber es gibt eindeutig einen "jetzt auf keinen fall" moment.

ich bin in der 8. woche und habe mich ebenfalls für die absaug-methode entschieden. ich möchte so wenig wie mögluch mitbekommen von alldem. ich möchte es weder sehen noch etwas vom vorgang des "abgangs" merken.

ich habe allerding auch etwas schiss vor einer vollnarkose (ich muss eine machen beider variante) und auch vor den schmerzen danach. es heißt, sie sind srärker al bei einer straken periode.
bei mir wäre das sehr stark und furchtbar.
bekommt man schmerzmittel von den ärzten?

vielen dank nochmal, ich habe jetzt auf jeden fall weniger angst.

rapanthe

Um den Hintergrund dafür zu erläutern:
"findet man so wenig dazu im internet als ginge es um gefälschte kreditkartennummern oder kinderpornos."

Das liegt daran, dass es sich bei Abtreibung gerade nicht um "eine legale operation handelt". Stattdessen wird die Operation lediglich nicht mit Strafe geahndet, ist aber immer noch rechtswidrig. http://www.gofeminin.de/ich-bin-schwanger/abtreibung-d10497.html

Da auch das Werben für den Schwangerschaftsabbruch, wenn man damit geld verdient, rechtswidrig ist und auch bestraft werden kann,
http://dejure.org/gesetze/StGB/219a.html

ist die Folge eben, dass die, die es am besten Wissen - Ärtze, die selbst abtreiben - öffentlich sich dazu nur vorsichtig oder gar nicht äußern können. Folglich ist das öffentlich abrufbare Informationsangebot eingeschränkt.

(Damit ist Abtreibung nicht so schlimm wie Kinderpronographie, ich wollte nur erklären, warum sich der Mangel an Informationen ergibt.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. August 2013 um 15:47

Der thread
ist fast 5 Jahre alt....für die, die noch Antworten erhoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Januar 2014 um 19:42

Frage, Wo?
Kannst du mir vielleicht sagen wo du dies hast machen lassen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2014 um 9:06
In Antwort auf oprah_12681488

Frage, Wo?
Kannst du mir vielleicht sagen wo du dies hast machen lassen?

Wie direkt drunter steht, der Thread ist 5 Jahre alt,
die TE antwortet also nicht mehr unbedingt; ihr letzter Postist 4.5 Jahre her.

Vielleicht wäre ein eigener Thread sinnvoll.

Warum ist denn aus deiner Sicht Abtreibung die richtige Lösung für die Schwierigkeiten in denen du vermutlich steckst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Januar 2014 um 11:01
In Antwort auf suse_12052780


danke für deinen bericht.
es ist wirklich selten einen sachlichen, mutmachenden beitrag über dieses thema zu finden. mir steht diese art der abtreibung nächste woche bevor- und obwohl es sich um eine legale operation handelt, findet man so wenig dazu im internet als ginge es um gefälschte kreditkartennummern oder kinderpornos.
ich bin ungewollt schwanger geworden obwohl ich die pille genommen habe. das war ein schock für mich. ich bin noch keine 20 und mein leben entspricht nicht dem einer verantwortungsvollen mutter. ich möchte sehr gern später kinder. aber nicht jetzt. ich sehe die abtreibung auch als nichts verwerfliches. ich ientifiziere mich nicht mit dem embryo in meinem bauch, so schlimm wie das klingen mag. um mich selbst nicht verrückt zu machen sehe ich das alles nicht so schwarz. es ist einfach so, ich kann keine mutter sein, nicht jetzt. ich habe ja nichtml eine abgeschlossene ausbildung, geschweige denn geld oder einen platz, wo es aufwachsen könnte.

natürlich gibt es "den perfekten moment" nicht. aber es gibt eindeutig einen "jetzt auf keinen fall" moment.

ich bin in der 8. woche und habe mich ebenfalls für die absaug-methode entschieden. ich möchte so wenig wie mögluch mitbekommen von alldem. ich möchte es weder sehen noch etwas vom vorgang des "abgangs" merken.

ich habe allerding auch etwas schiss vor einer vollnarkose (ich muss eine machen beider variante) und auch vor den schmerzen danach. es heißt, sie sind srärker al bei einer straken periode.
bei mir wäre das sehr stark und furchtbar.
bekommt man schmerzmittel von den ärzten?

vielen dank nochmal, ich habe jetzt auf jeden fall weniger angst.

rapanthe

Ich muss sagen
Dass es bei mir ähnlich war ich hatte vor einigen Jahren auch eine Ausschabung, hatte ein paar stunden danach noch leichte schmerzen aber danach habe ich mich auch wieder fit gefühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2018 um 2:58

Hier mal meine Erfahrung. Ich hatte genau vor 2 Jahren auch einen AB und ich bereue es bis zum heutigen Tage nicht. Da ich a. Nach wie vor keinen KIWU (schuettel wenn ich das Wort schon hoer), b. Koerperlich aufgrund von Hormonstoerunge krank genug bin. Das einzig schlimne an der Sache ist, dass dadurch Mirbus Basedow bei mir ausgebrochen ist und wenn ich die Ss bis zum Schlusd durchgezogen haette waere ich heut womoeglich nicht mehr am leben und das Kind auch nicht. Wenn uch hier alle kierperlichen Symptome, die ich bereits in der vierten SW hatte aufliste, wuerden hier die Zeilen nicht reichen. Aber wiegesagt, psyschich habe ich null probleme damit. Deshalb kann ich nur jeder Frau zu einem Ab raten, wenn sie gesundheitlich stark vorbelastet ist und keine Kinder moechte. Sich etwas aufzuzwingen oder sich gar von militanten Abtreibungsgegnern etwas aufschwatzen zu lassen ist definitiv der falsche Weg. Finde das auch unmoeglich und ich finde sowas sollte unterbunden werden. Denn jede Frau sollte selbst entscheiden, es ist ihr Koerper. Und noch eine Anmetkung an die vermeindlichen Admins, gaebe es hier nur halb soviel von dieser scheiss Werbung, wuerde man hier jedem User einen riesen Gefallen tun. Es nervt!!!! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2018 um 3:03

Entschuldigt die vielen Fehler, aber hier noch etwas zu schreiben aufgrund der Idioten-Werbung, die den Cursor verzoegert, ist mittlerweile schier unmoeglich. Aus Gofeminin ist eine Verdummungsseite geworden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
4 Wochen überfällig
Von: mimi.me
neu
|
17. Juli 2018 um 23:46
Noch mehr Inspiration?
pinterest