Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hats geklappt?

Hats geklappt?

18. Januar 2005 um 19:34

Hallo Ihr!
Ich hab am 14. Dezember mit Mönchspfeffer angefangen, nachdem nach einem Jahr immer noch keine Hoffnung auf meine Tage kam.
Dann hatte ich am 2. Januar so ein Ziehen, als wenn im rechten Eierstock ein Ei am Springen ist. Daraufhin dachte ich mir, besser, wir tun jetzt was dafür, als in zwei Wochen festzustellen, dass es wirklich ein Eisprung war.
Tja, seit letzter Woche bin ich ständig müde... war ich bisher nicht. Und am Sonntag hab ich dann ganz leichte Anzeichen von Ausfluss (hellbraun) gehabt, was gestern dann etwas mehr wurde und heute immer noch da ist. Es ist aber kein Blut dabei.
Hab auch den Eindruck, dass die Gebärmutter ziemlich weich ist...
Will aber noch keinen Test machen, obwohl der vielleicht schon anschlägt.
Kann es sein, dass es gefunkt hat? Wie schnell wirkt denn Mönchspfeffer? Vielleicht hat mein Körper ja auch mehr oder weniger von allein die Kurve gekriegt und es ist alles wieder im Lot...
Was meint ihr denn dazu?
Wäre echt dankbar für Erfahrungsberichte und auch sonst für jede Antwort!
Danke, die Jule

Mehr lesen

24. Januar 2005 um 21:20

Clomifen, zervixschleim toll, trotzdem kein eisprung?
hallo!
ich weiss aus eigener erfahrung, wie nervig diese ganze prozedur ist. habe im september 2003 die pille abgesetzt , dann ein halbes jahr meine mens nicht bekommen, dann hatte ich sie 2 mal, in recht regelmässigem abstand, dann war ich schwanger, hatte in der ca. 7 woche einen abgang, war im krankenhaus und musste eine ausschabung mit bauchspiegelung über mich ergehen lassen, dann 4 monate verhüten, damit sich alles regeneriert und habe dann meine regel wieder nur total sporadisch bekommen. megaätzend die ganze sache...vor allem, wenn man nicht weiss, aufgrund des unregelmässigen zyklus`, ob man denn nun schwanger ist, oder ob die regel einfach nicht einsetzt, weil kein ei springt, o.ä.. ich bin dann also schwer genervt anfang des monats zu meiner fä und habe ihr meinen verdruss geschildert. daraufhin hat sie mir ein präparat verordnet, welches den eisprung forciert (mit mönchspfeffer habe ich es nämlich auch 3 monate ohne jegliche reaktion probiert...). das habe ich 5 tage lang eingenommen und musste dann wieder zur fä, die kontrollieren musste, ob da follikel gereift sind. waren auch welche da, aber noch nicht in entsprechender größe. ich musste nach 2 tagen nochmal kommen und dann hat sie wieder nachgeschaut und dann war tatsächlich ein follikel in passender größe von ca 17mm da und sie empfahl mir, mir mit meinem mann in den nächsten 2 tagen "ein paar schöne stunden" zu machen, da das ei wohl in den nächsten 48 stunden springen würde....nun denn. das hat auch so alles ganz bestens funktioniert, aber nun ist weder meine temperatur hochgegangen, noch sind die ovulationstests, die ich mir im internet bestellt habe, positiv. meine fä hat aber, so wie sie sich ausdrückt, ganz tollen zervixschleim, mit super "farnkraut" aus mir heraus geholt. ich weiss echt gar nicht mehr,was ich glauben soll und was los ist...das bedrückt mich ziemlich, obwohl ich mir denke, dass es schon passieren wird, wenn der zeitpunkt gekommen ist. na ja, vielleicht hat ja jemand ähnliche erfahrungen gemacht und kann mich in meiner selbstmitleidstour etwas beschwichtigen. das ist nämlich eigentlich so gar nicht meine art!
würde mich sehr über eine antwort freuen,

chipsy2802


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2005 um 22:40
In Antwort auf pala_12268973

Clomifen, zervixschleim toll, trotzdem kein eisprung?
hallo!
ich weiss aus eigener erfahrung, wie nervig diese ganze prozedur ist. habe im september 2003 die pille abgesetzt , dann ein halbes jahr meine mens nicht bekommen, dann hatte ich sie 2 mal, in recht regelmässigem abstand, dann war ich schwanger, hatte in der ca. 7 woche einen abgang, war im krankenhaus und musste eine ausschabung mit bauchspiegelung über mich ergehen lassen, dann 4 monate verhüten, damit sich alles regeneriert und habe dann meine regel wieder nur total sporadisch bekommen. megaätzend die ganze sache...vor allem, wenn man nicht weiss, aufgrund des unregelmässigen zyklus`, ob man denn nun schwanger ist, oder ob die regel einfach nicht einsetzt, weil kein ei springt, o.ä.. ich bin dann also schwer genervt anfang des monats zu meiner fä und habe ihr meinen verdruss geschildert. daraufhin hat sie mir ein präparat verordnet, welches den eisprung forciert (mit mönchspfeffer habe ich es nämlich auch 3 monate ohne jegliche reaktion probiert...). das habe ich 5 tage lang eingenommen und musste dann wieder zur fä, die kontrollieren musste, ob da follikel gereift sind. waren auch welche da, aber noch nicht in entsprechender größe. ich musste nach 2 tagen nochmal kommen und dann hat sie wieder nachgeschaut und dann war tatsächlich ein follikel in passender größe von ca 17mm da und sie empfahl mir, mir mit meinem mann in den nächsten 2 tagen "ein paar schöne stunden" zu machen, da das ei wohl in den nächsten 48 stunden springen würde....nun denn. das hat auch so alles ganz bestens funktioniert, aber nun ist weder meine temperatur hochgegangen, noch sind die ovulationstests, die ich mir im internet bestellt habe, positiv. meine fä hat aber, so wie sie sich ausdrückt, ganz tollen zervixschleim, mit super "farnkraut" aus mir heraus geholt. ich weiss echt gar nicht mehr,was ich glauben soll und was los ist...das bedrückt mich ziemlich, obwohl ich mir denke, dass es schon passieren wird, wenn der zeitpunkt gekommen ist. na ja, vielleicht hat ja jemand ähnliche erfahrungen gemacht und kann mich in meiner selbstmitleidstour etwas beschwichtigen. das ist nämlich eigentlich so gar nicht meine art!
würde mich sehr über eine antwort freuen,

chipsy2802


Mönchspfeffer?
Hallo könntet ihr mir vielleicht sagen ob man Mönchspfeffer in der Apotheke oder in der Drogerie bekommt, und was das eigentlich ist, können das männer und frauen nehmen?

Gruß, Nimsaay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2005 um 7:53
In Antwort auf shayna_12182360

Mönchspfeffer?
Hallo könntet ihr mir vielleicht sagen ob man Mönchspfeffer in der Apotheke oder in der Drogerie bekommt, und was das eigentlich ist, können das männer und frauen nehmen?

Gruß, Nimsaay

Mönchspfeffer
Würde mich auch interessieren, was Mönchspfeffer ist, wie man es zu sich nimmt und wo man es kaufen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2005 um 10:02
In Antwort auf shayna_12182360

Mönchspfeffer?
Hallo könntet ihr mir vielleicht sagen ob man Mönchspfeffer in der Apotheke oder in der Drogerie bekommt, und was das eigentlich ist, können das männer und frauen nehmen?

Gruß, Nimsaay

Also, mit dem mönchspfeffer soll das so funktionieren...
du bekommst ihn in der apotheke, rezeptfrei. wenn du dir das präparat holst, lass dich gut beraten, denn es gibt natürlich zig verschiedene anbieter. wichtig ist, dass das preis-leistungsverhältnis stimmt. mann benötigt pro tag 4 mg von dem wirkstoff. der wird aus der keuschlammfrucht gewonnen und soll bewirken, dass ein ungeregelter zyklus wieder ins gleichgewicht kommt. man muss jeden morgen, oder zu einer anderen tageszeit, aber eben immer zur gleichen zeit, eine tablette einnehmen und binnen 2, max. 3 monaten, solls wieder fluppen mit dem eisprung. bei mir eben leider nicht, mein körper fordert wohl härtere "waffen". ich würds aber an eurer stelle trotzdem einfach mal probieren, ist ja besser, als gleich mit der hormonkeule anzufangen. liebe grüße und viel erfolg,
chipsy2802

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2005 um 19:35
In Antwort auf nanaea_12773942

Mönchspfeffer
Würde mich auch interessieren, was Mönchspfeffer ist, wie man es zu sich nimmt und wo man es kaufen kann.

Unregelmäßiger Zyklus
Hallo!

Also ich hab Mönchspfeffer von meiner FÄ verschrieben bekommen, damit mein Zyklus regelmäßiger wird. Hatte vor 1 1/2 Jahren nach ner Zystenop Zyklusprobleme.

Bei meiner "Version" steht, dass man das nicht nehmen soll, wenn man schwanger ist oder schwanger sein könnte.

Das gibts in jeder Apo rezeptfrei, sind so hellgrüne Dragees.

LG Schmetterling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2005 um 0:23
In Antwort auf peta_12640909

Unregelmäßiger Zyklus
Hallo!

Also ich hab Mönchspfeffer von meiner FÄ verschrieben bekommen, damit mein Zyklus regelmäßiger wird. Hatte vor 1 1/2 Jahren nach ner Zystenop Zyklusprobleme.

Bei meiner "Version" steht, dass man das nicht nehmen soll, wenn man schwanger ist oder schwanger sein könnte.

Das gibts in jeder Apo rezeptfrei, sind so hellgrüne Dragees.

LG Schmetterling

Hallo nochmal,
also über unregelmäßigen zyklus kann ich mich nicht beschweren, bei mir liegt er so um die 30 tage.

Ich dachte vielleicht das man mönchspfeffer nehmen sollte um fruchtbarer zu sein, oder so. Außer fohlsäure kenne ich nämlich nichts und die hilft uns auch irgentwie nicht weiter.

der urologe meines freundes sagte, dass es sein kann das 2 gesunde menschen es trotzdem oft nicht schaffen ein kind zu bekommen.

ich bin auch langsam ratlos!

Gruß,Nimsaay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2005 um 19:03
In Antwort auf pala_12268973

Clomifen, zervixschleim toll, trotzdem kein eisprung?
hallo!
ich weiss aus eigener erfahrung, wie nervig diese ganze prozedur ist. habe im september 2003 die pille abgesetzt , dann ein halbes jahr meine mens nicht bekommen, dann hatte ich sie 2 mal, in recht regelmässigem abstand, dann war ich schwanger, hatte in der ca. 7 woche einen abgang, war im krankenhaus und musste eine ausschabung mit bauchspiegelung über mich ergehen lassen, dann 4 monate verhüten, damit sich alles regeneriert und habe dann meine regel wieder nur total sporadisch bekommen. megaätzend die ganze sache...vor allem, wenn man nicht weiss, aufgrund des unregelmässigen zyklus`, ob man denn nun schwanger ist, oder ob die regel einfach nicht einsetzt, weil kein ei springt, o.ä.. ich bin dann also schwer genervt anfang des monats zu meiner fä und habe ihr meinen verdruss geschildert. daraufhin hat sie mir ein präparat verordnet, welches den eisprung forciert (mit mönchspfeffer habe ich es nämlich auch 3 monate ohne jegliche reaktion probiert...). das habe ich 5 tage lang eingenommen und musste dann wieder zur fä, die kontrollieren musste, ob da follikel gereift sind. waren auch welche da, aber noch nicht in entsprechender größe. ich musste nach 2 tagen nochmal kommen und dann hat sie wieder nachgeschaut und dann war tatsächlich ein follikel in passender größe von ca 17mm da und sie empfahl mir, mir mit meinem mann in den nächsten 2 tagen "ein paar schöne stunden" zu machen, da das ei wohl in den nächsten 48 stunden springen würde....nun denn. das hat auch so alles ganz bestens funktioniert, aber nun ist weder meine temperatur hochgegangen, noch sind die ovulationstests, die ich mir im internet bestellt habe, positiv. meine fä hat aber, so wie sie sich ausdrückt, ganz tollen zervixschleim, mit super "farnkraut" aus mir heraus geholt. ich weiss echt gar nicht mehr,was ich glauben soll und was los ist...das bedrückt mich ziemlich, obwohl ich mir denke, dass es schon passieren wird, wenn der zeitpunkt gekommen ist. na ja, vielleicht hat ja jemand ähnliche erfahrungen gemacht und kann mich in meiner selbstmitleidstour etwas beschwichtigen. das ist nämlich eigentlich so gar nicht meine art!
würde mich sehr über eine antwort freuen,

chipsy2802


Unerfüllter Kinderwunsch
Hallo!

leider habe ich auch schon eine liste mit erfahrungen aus dieser reihe zu verzeichnen!
ich versuche schon seid rund 2 jahren schwanger zu werden, ohne erfolg. - leider findet der FA auch keinen grund warum es nicht klappt. ein großes problem ist aber, dass ich einen total unregelmäßigen zyklus habe. ich hab auch schon mal tropfen "agnumens" die mönchspfeffer enthalten genommen - ohne erfolg! ende des letzten jahres haben wir begonnen mit "glomyphen", ständige ultraschall kontrolle, 3 zyklen lang - aber ohne erfolg!in den ersten monaten hatte ich einen zyklus von 31 tagen. beim letzten zyklus bekam ich die blutung nicht und war schon voller hoffnung daher machte ich 2 schwangerschaftstests, beim ersten war ich nicht sicher, der zweite war positiv, dann ging ich zum arzt dessen schwangerschaftstest war negativ und am tag darauf - allerdings 2 wochen zu spät kam die blutung. ich war total depressiv und wahnsinnig enttäuscht.

auf den rat des arztes und meinen bekannten beschlossen wir einen pause zu machen... leichter gesagt als getan. man meinte ich sollte abstand gewinnen. ich redete mir das ganze ein und versuchte das zu tun.

der drauffolgende zyklus dauerte ganze 62 tage. letzte woche kam dann die blutung mit sehr starken schmerzen u darauffolgenden depressionen.

ich weiß nicht mehr was ich tun soll!!!!

was kann ich tun damit mein zyklus regelmäßig wird?

ich habe gelesen, dass das blut unter anderem auch nicht klumpig sein sollte, wie es bei mir ist. was kann man tun damit mein einen ganz normalen zyklus mit einer normalen blutung erhält, ohne unendliche schmerzen?

zusätzlich macht mir der unerfüllte kinderwunsch auch noch ziemliche probleme ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. dieses warten macht micht krank... - alle stellen sich das so einfach vor, das man seine gedanken einfach abschaltet, aber das geht nicht und wer würde bei 62 tagen nicht still hofen, das er schwanger ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 10:04
In Antwort auf shayna_12182360

Hallo nochmal,
also über unregelmäßigen zyklus kann ich mich nicht beschweren, bei mir liegt er so um die 30 tage.

Ich dachte vielleicht das man mönchspfeffer nehmen sollte um fruchtbarer zu sein, oder so. Außer fohlsäure kenne ich nämlich nichts und die hilft uns auch irgentwie nicht weiter.

der urologe meines freundes sagte, dass es sein kann das 2 gesunde menschen es trotzdem oft nicht schaffen ein kind zu bekommen.

ich bin auch langsam ratlos!

Gruß,Nimsaay

Folsäure
Hallo!
Wollte noch kurz erwähnen, dass Folsäure nur beim Fötenwachstum hilft(gegen offenen Rücken z.B) aber nicht fruchtbarer macht.
Mönchspfeffer senkt den Prolactinspiegel, was gut zum Schwangerwerden ist, aber nicht gut ist in/nach der SS (gehemmte Milchproduktion).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2008 um 15:44
In Antwort auf pala_12268973

Clomifen, zervixschleim toll, trotzdem kein eisprung?
hallo!
ich weiss aus eigener erfahrung, wie nervig diese ganze prozedur ist. habe im september 2003 die pille abgesetzt , dann ein halbes jahr meine mens nicht bekommen, dann hatte ich sie 2 mal, in recht regelmässigem abstand, dann war ich schwanger, hatte in der ca. 7 woche einen abgang, war im krankenhaus und musste eine ausschabung mit bauchspiegelung über mich ergehen lassen, dann 4 monate verhüten, damit sich alles regeneriert und habe dann meine regel wieder nur total sporadisch bekommen. megaätzend die ganze sache...vor allem, wenn man nicht weiss, aufgrund des unregelmässigen zyklus`, ob man denn nun schwanger ist, oder ob die regel einfach nicht einsetzt, weil kein ei springt, o.ä.. ich bin dann also schwer genervt anfang des monats zu meiner fä und habe ihr meinen verdruss geschildert. daraufhin hat sie mir ein präparat verordnet, welches den eisprung forciert (mit mönchspfeffer habe ich es nämlich auch 3 monate ohne jegliche reaktion probiert...). das habe ich 5 tage lang eingenommen und musste dann wieder zur fä, die kontrollieren musste, ob da follikel gereift sind. waren auch welche da, aber noch nicht in entsprechender größe. ich musste nach 2 tagen nochmal kommen und dann hat sie wieder nachgeschaut und dann war tatsächlich ein follikel in passender größe von ca 17mm da und sie empfahl mir, mir mit meinem mann in den nächsten 2 tagen "ein paar schöne stunden" zu machen, da das ei wohl in den nächsten 48 stunden springen würde....nun denn. das hat auch so alles ganz bestens funktioniert, aber nun ist weder meine temperatur hochgegangen, noch sind die ovulationstests, die ich mir im internet bestellt habe, positiv. meine fä hat aber, so wie sie sich ausdrückt, ganz tollen zervixschleim, mit super "farnkraut" aus mir heraus geholt. ich weiss echt gar nicht mehr,was ich glauben soll und was los ist...das bedrückt mich ziemlich, obwohl ich mir denke, dass es schon passieren wird, wenn der zeitpunkt gekommen ist. na ja, vielleicht hat ja jemand ähnliche erfahrungen gemacht und kann mich in meiner selbstmitleidstour etwas beschwichtigen. das ist nämlich eigentlich so gar nicht meine art!
würde mich sehr über eine antwort freuen,

chipsy2802


Trotz Clomifen keinen Eisprung
ich nehm jetzt schon seit 3 Monaten clomifen und habe immer noch keinen Eisprung! Meine Frauenärztin hat gesagt das ich auf normalen weg nicht schwanger werden werde da ich zuviele männliche Hormone in mir habe die nicht weg gehen. weiß nicht was ich davon halten soll!?? Ist schon schwierig das zu glauben!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper