Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hat jemand ohne PDA entbunden und mag berichten?

Hat jemand ohne PDA entbunden und mag berichten?

29. März 2009 um 17:17

Auch wenns noch ne gute Zeit hin ist, mach ich mir schon viele Gedanken. Bei mir is es so, dass ich ziemliche Angst vor Nebenwirkungen habe. Ich nehm daher nicht mal ne Kopfschmerztablette...
Daher hab ich auch Angst vor ner PDA udn würd gerne wissen, ob jemand berichten kann, der es ohne geschafft hat.


Ich danke euch! Gruß Tatjana

Mehr lesen

29. März 2009 um 17:40


bei mir war auch keine Zeit für eine PDA...zwischen platzen Fruchtblase und der Geburt meines Sohnes lagen 26 Minuten...aber es war gut auszuhalten. Ich hab allerdings schon mehrfach bei Knieoperationen eine Spinalanaesthesie bekommen und das war gar nicht dramatisch, weder beim setzen noch von den Nebenwirkungen her....und die ist ja eigentlich wesentlich stärker als die PDA

LG anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 17:52


Hab mein 1. Kind ohne PDA bekommen, wollte nicht das es irgendwie zu gekifft auf die Welt kommt durch das Medikament!

Habs ohne alles gemacht und ich lebe noch! War auszuhalten also keine Angst !
Ganz früher gabs och keene PDA und die Frauen hatten mehr als nur ein Kind.

LG DeepRed 27.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 18:29

Ich
hatte kein PDA weil ich mich für die Badewanne entschieden habe!
Leider hat dat nix gegeben wegen Geburtsstillstand und dann er Suagglocken geburt...
Nunja ich hatte eh nur 3,5 Stunden zu Arbeiten und ich würde sagen wenns beim nächsten Kind auch so schnell geht dann will ich auch wieder keine PDA!!!
Denke wenn ich beim nächsten mal länger brauche lass ich mir doch eine legen denn ich denke das ist schon ne erleichterung!!!
Also viele fragen dann immer "wie hast du das überlebt" aber ich fand es war alles soo schnell vergessen da ist es eh egal..und ich hab gemerkt wo ich hinpressen muss (was ja viele nicht mehr soo gut merken!!)



GLG und alles gute

Katrin & Fynn (17.02.08) & Babyinside (9.Wo)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 20:42


Mein Entbindungstermin war der 13.03.09, der Tag an dem auch mein Sohn zur Welt gekommen ist.

Die Nacht davor konnte ich einfach nicht schlafen weil ich mich mit Rückenschmerzen rum geplagt hatte.
Hatte mir natürlich nichts weiter dabei gedacht, denn es waren ja nur Rückenschmerzen.
Dann Freitagmorgen um 5 Uhr ist mein Mann wie gewohnt aufgestanden um zur Arbeit zu fahren, fragte mich aber noch ob er nicht zuhause bleiben sollte da ich ja die Nacht nicht schlafen konnte.
Habe ihm dann gesagt das ich einfach im Bett bleibe und versuche zu schlafen.
Um 5.45 Uhr ist er dann zur Arbeit.
Ich wieder ins Bett und versucht zu schlafen.
Dann plötzlich um 6.20 Uhr knackte es hörbar in meinem Bauch als ob ein Luftballon geplatz wäre.
Habe sofort gedacht "das war bestimmt die Fruchtblase".
Also aufgestanden und da fing es auch schon an mir an den Beinen runter zu laufen.
Schnell das Tel. geschnappt, mit dem auf die Toilette und erstmal hin gesetzt.
Dachte mir dann "Klasse" wäre mein Mann doch mal zuhause geblieben.
Habe dann direkt bei ihm auf der Arbeit angerufen und ihm gesagt das er sich von der Arbeit direkt auf den Weg ins Krankenhaus machen könnte da es nun los geht.
Dann direkt meinen Papa angerufen (der wohnt 2 Häuser weiter) er müsse mich ins Krankenhaus fahren.
Denn bis mein Mann zuhause gewesen wäre und wir dann im KH das war mir zu lange.
7.00 Uhr im KH angekommen, wurde ich ans CTG angeschlossen und der Mumu war 2cm geöffnet.
7.05 Uhr war mein Mann auch schon da.
Um 7.15 Uhr kamen die Wehen in regelmäßigen Abständen von 5 Min.
(Danach weiss ich nicht mehr in welchen Abständen )
Die Hebamme sagte mir direkt das ich "ohne das ich fragte"
keine PDA kriegen könnte denn mein Befund wäre so gut, bis die PDA wirkt ist mein Sohn da.
Bis um 9.00 Uhr musste ich die Wehen noch ertragen, da war der Mumu dann vollständig geöffnet.
(Muss sagen die Wehenschmerzen im Unterleib sind zu ertragen, aber die Schmerzen in oder an den Nieren die waren richtig heftig).
Nachdem der Mumu vollständig geöffnet war kamen auch schon die Presswehen und ich fing an zu pressen und hoffte immer nur das ich es dann auch bald geschafft habe.
Mein Schatz konnte leider nichts für mich tun ausser da zu sein, denn es ging alles viel zu schnell und ich wollte während der Geburt nur meine Ruhe und habe (weiss nicht warum) während der ganzen Geburt nicht einmal die Augen geöffnet.
1 Std. nach dem ich ja dann pressen durfte war dann auch endlich mein Engel auf der Welt.

Am 13.03.09 um 10.00 Uhr hat unser Joel mit einer Größe von 54cm, einem Gewicht von 3530 Gramm und einem KU von 33,5cm das Licht der Welt erblickt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 22:09

Danke
an alle Antworten und die mutmachenden Worte

Bin natürlich auf weitere Berichte gespannt.

Gruß Tatjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 22:11
In Antwort auf tattipfote

Danke
an alle Antworten und die mutmachenden Worte

Bin natürlich auf weitere Berichte gespannt.

Gruß Tatjana

Danke an
"an alle Antwortenden" sollte es heißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 22:32

es geht ohne, aber halte Dir die Option
"geistig" einfach frei. Du kannst auch zur Pressphase einen sog. "Pudenusblock" bekommen, Spritze in den Damm, dann tut die Presserei nicht mehr so weh.
Ich hatte so gar keine Zeit für PDA, dann nach Blasensprung um 12:00 Uhr mittags, waren ab 12:30 die Wehen im 5 Min Takt da, bin ziemlich direkt (mit Umweg über Dusche ) ins KH und dann hatte ich von den so vielgehörten Wehenpausen nix mehr gesehen. Das ging dann im Minutentakt. 16:30 war der Kurze da. Die Wehenschmerzen sind aber auszuhalten: in etwa wie heftige Menskräpfe und doch auch irgendwie anders. Kann es schlecht beschreiben. Mit Laufen und Stillkissen verprügeln, ging das aber ganz gut. Die Presswehen, die wollte ich nicht mehr mitmachen, da der Übergang bis der Kopf draussen ist echt unangenehm war. Hab dann diesen phantastischen Pudenusblock bekommen, die Spritze wird Dir während einer Wehe gesetzt, Du merkst nix davon, ausser dass es Sek. später angenehm taub um den Damm herum wird. Und dann ist das Pressen ein Klacks....
Sobald Dein Purzel auf Deinem Bauch liegt, sind die Schmerzen zwar nicht vergessen, aber soetwas von EGAL.... Freu Dich drauf.

Alles Gute, alge28

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper