Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hat jemand erfahrungen mit letrozol? ich bin verunsichert

Hat jemand erfahrungen mit letrozol? ich bin verunsichert

1. Januar 2015 um 16:17

Hallo meine lieben.

Ich hoffe jemand kann mir helfen.
Leider leide ich seit absetzen der verhütung (vor 6 monaten) an einem sehr unregelmässigen zyklus.
Da ich nicht einfach zusehen möchte wie sich meine zyklus hinziehen, ging ich zum FA und sagte ihm, dass ich mich gerne durchchecken möchte, weil ich es nicht normal finde was mein Körper mit mir macht.

Ich fühle mich jedoch nicht sehr verstanden von ihm, er sagte mir, ich sei noch jung und es hat halt nicht jede frau den gleichen zyklus...!!
Danach sagte ich ihm dass ich hilfe von ihm erwarte da ich nicht wider 2 monate auf meinen ES warten möchte. (Der letzte ES war an ZT 62)

Nun hat er mir letrozol gegeben. Das sollte mir, dass ich schneller einen ES habe, hat er mir gesagt.
Ich war schon ein wenig stutzig weil er mir nur 10 tabletten gegeben hat anstatt eine ganze packung indem ich auch die packungsbeilage lesen könnte.... Nun hab ich mich im internet schlau gemacht. Dort steht, dass letrozol angewendet wird für die behandlung von brustkrebs.... Das hat mir jetzt wirklich sehr grosse angst gemacht,.. Jedoch las ich auch, dass das die fruchtbarkeit steigern sollte und dass man latzerol mit clomifen vergleichen kann!
Er hat aber kein PCO bei mir festgestellt.

Ich weis nicht was ich machen soll. Soll ich es weiter nehmen? Oder soll ich meinem
körper die chance geben "natürlich" schwanger zu werden? Ich bin ja erst im 2. ÜZ.
Mein problem ist einfach, dass ich so verdammt lange zyklen habe (der letzte war 75 tage)..
Ich möchte meinem KIWU doch auf die sprünge helfen, aber ist das der richtige weg?

Was soll ich machen? Hat jemand erfahrungen damit? bin ich verzweifelt...

Mehr lesen

1. Januar 2015 um 18:16

..
Niemand?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2015 um 18:30


Hi! Du könntest dir noch eine Zweitmeinung von einem anderen Doc einholen. Wenn du dich mit den Tabletten nicht wohl fühlst, nimm sie nicht. Ich persönlich bin ohnehin der Meinung, dass man es auf natürlichem Wege versuchen sollte: Den Körper rechtzeitig mit Folsäure versorgen, sich gesund ernähren und regelmäßig Sport machen. Dann alles ganz entspannt angehen. Aber das ist nur meine Meinung - es muss jeder für sich den richtigen Weg finden. Ich drücke dir die Daumen! Gruß froggy + Krümel (Ssw 27)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2015 um 13:07

Hey
Also, ich würde die Tabletten nicht einfach so nehmen. Wenn keine richtige Aufklärung erfolgr ist, dann erst recht nicht.
Such dir einen anderen Fa und hol dir da Rat. Manchmal ist es so,dass die Ärzte einen mit seinen Sorgen,Gedanken alleine lassen. War bei mir auch so.. Ich hab mir eine neue Ärztin gesucht und hab nächste Woche einenTermin
. Um einen regelmäßigen Zyklus zu bekommen,könntest du Mönchspfeffer ausprobieren. Das ist etwas natürliches. Keine Chemie. Hat bei mir gut reguliert, nur bei mir war das leider so,dass meine Lust auf Gv gesunken ist... Aber das muss nicht bei jedem so sein
Und versuch entspannt an die Sache ran zugehen. Ist nicht leicht, ich weiss. Aber Stress hilft leider gar nicht...

Glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2015 um 11:05

.
Vielen dank ihr lieben...

Ich bin so hin und her gerissen.... Man bekommt was, was helfen sollte. Natürlich will man alles versuchen, damit es so schnell wie möglich klappt! Ich hab diese tabletten jetzt wohl oder übel genommen (musste 5 tabletten nehmen), mit der hoffnung dass ich den ES nicht wider erst an ZT 62 habe.... Ich habe mir jedoch gesagt, dass wenn es diesen zyklus nicht klappt, werde ich meinem Körper die nötige zeit geben die er braucht, mir ist einfach wichtig, dass ausgeschlossen werden kann dass mir nichts fehlt oder was auch immer.

MöPf habe ich auch schon 3 monate genommen, leider ohne erfolg. Und den FA werde ich auch so bald als möglich wechseln....

Hab einfach angst und ungeduldig bin ich auch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2015 um 20:31

Ja...
Ich kann das sehr gut nachvollziehen... Ständig macht Frau sich Gedanken, warum klappt das nicht, warum ist mein Zyklus so, hab ich einen Es, ist alles in Ordnung...
Seit wir versuchen das zweite Kind zu bekommen, stell ich mir immer wieder die Frage,warum es nicht klappt...
Ich wechsel auch den Fa, rate ich dir auch. Man soll sich gut aufgehoben fühlen. Gerade wenn es um Kinderwunsch geht. Ich hoffe,dass sich dein Zyklus einpendelt und vor allem,dass er kürzer wird...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2015 um 20:33

Erfahrung mit letrozol
hallo
ich weiss ja nicht ob du jetzt schon erfahrung sammeln konntest da dein beitrag ja vom januar ist

also mein mann und ich wünschen uns auch noch ein 2 kind beim erst ging es ganz schnell ohne hilfe

ich bin zu meinem FA und habe ihm gesagt das wir seit 5 jahren versuchen ein baby zubekommen ohne erfolg daraufhin nahm er mir blut ab um alle werte durch zu checken
das ganze hat er 2 mal gemacht somit konnte er genau sehen das ich ich keine richtigen eisprünge habe alles andere ist im grünen berreich
das SG meines mannes ist tiptop
daraufhin bekamm ich im märz auch das erste mal letrozol und anfangs habe ich auch kein komisches gefühl gehabt ich hab sie aber genommen und hatte keine nebenwirkung was schon mal gut war am 12 tag musste ich zum US der sah nicht gut aus am 21 tag zur blutabnahme ergebniss 1 zyklus kein eisprung aber am zyklus hat sich von 65tage auf 47 tage verkürzt
jetzt sind wir im 2 zyklus ich war bereits bei US rechte seite war der folikel 1,7 (17mm) groß der auf der linken seite wollte sich aber nicht zeigen ende nächste woche muss ich noch mal zum blutabnehmen und hoffe das ich auch ein eisprung hatte ich habe auch erneut die tabletten bekommen für den fall das wir in den 3 zyklus kommen ich bekomme allerdings nur 5 tabeltten pro zyklus

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2015 um 21:17
In Antwort auf jetta_12687943

Erfahrung mit letrozol
hallo
ich weiss ja nicht ob du jetzt schon erfahrung sammeln konntest da dein beitrag ja vom januar ist

also mein mann und ich wünschen uns auch noch ein 2 kind beim erst ging es ganz schnell ohne hilfe

ich bin zu meinem FA und habe ihm gesagt das wir seit 5 jahren versuchen ein baby zubekommen ohne erfolg daraufhin nahm er mir blut ab um alle werte durch zu checken
das ganze hat er 2 mal gemacht somit konnte er genau sehen das ich ich keine richtigen eisprünge habe alles andere ist im grünen berreich
das SG meines mannes ist tiptop
daraufhin bekamm ich im märz auch das erste mal letrozol und anfangs habe ich auch kein komisches gefühl gehabt ich hab sie aber genommen und hatte keine nebenwirkung was schon mal gut war am 12 tag musste ich zum US der sah nicht gut aus am 21 tag zur blutabnahme ergebniss 1 zyklus kein eisprung aber am zyklus hat sich von 65tage auf 47 tage verkürzt
jetzt sind wir im 2 zyklus ich war bereits bei US rechte seite war der folikel 1,7 (17mm) groß der auf der linken seite wollte sich aber nicht zeigen ende nächste woche muss ich noch mal zum blutabnehmen und hoffe das ich auch ein eisprung hatte ich habe auch erneut die tabletten bekommen für den fall das wir in den 3 zyklus kommen ich bekomme allerdings nur 5 tabeltten pro zyklus

Hallo sunny
Ich bin seeehr glücklich drüber, dass ich letrozol genommen habe... Ich wurde nähmlich 15 tage nachdem ich diesen thread geschriben habe schwanger es hat also im ersten anlauf sofort geklappt...

Ich wünsche dir ganz viel glück und drücke dir fest die daumen.

Lg boppeli & babyinside (20plus4)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Von: hanna_12103118
neu
25. Mai 2015 um 20:14
Von: hanna_12103118
neu
25. Mai 2015 um 20:14
Es+8 mi geht's so schlecht
Von: north28
neu
25. Mai 2015 um 16:26
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen