Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hat jemand Erfahrungen mit...?

Hat jemand Erfahrungen mit...?

27. Dezember 2011 um 16:59

...Mit Schwangerschaft und EQJ (Einstiegsqualifizierungsjahr) ???
Also bei mir gehts draum ich habe am 1.12. dieses EQJ angefangen und heute praktischerweise nach dem 6ten überflligen Tag positiv getestet...
Meine Frage ist also...
Ab wann muss ich oder sollte ich meinem Chef bescheid sagen?
Jetzt gleich oder soll ich einfach noch abwarten oder gegebenenfalls sogar bis zum 5ten Monat warten denn erst ab da würde sich was für mich ändern (bin im Einzelhandel tätig) ab da dürfte ich nur noch 4 std am Tag stehen wo ich sonst den ganzen Tag stehen muss...
Vielleicht weiss ja einer hier von euch nen Rat...

Liebe grüße Bianca

Mehr lesen

27. Dezember 2011 um 17:11

Bescheid sagen
Generell muss jeder für sich wissen wann er es dem AG mitteilt!
Ich habs schon in der 5. Woche gesagt weil ich in meinem Beruf nix mehr machen darf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 17:24
In Antwort auf camryn_12729614

Bescheid sagen
Generell muss jeder für sich wissen wann er es dem AG mitteilt!
Ich habs schon in der 5. Woche gesagt weil ich in meinem Beruf nix mehr machen darf!

Okayy...
naja ich kann schon noch alles machen das wäre nicht das problem und ich fürchte auch dass er mich gleich rausschmeißen würde (denn beim eqj kann man jederzeit gekündigt werden weil es im eigentlichen sinne ein praktikum ist indem man bezahlt wird.) und da dachte ich eig noch paar monate durch ziehen bis es sich quasi nicht mehr verheimlichen lässt und wenigstens noch etwas berufserfahrung sammeln, da ich ja dann jetzt mein 2tes kind erwarte und somit meine jobchancen sinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 17:39

Hmm
ich weiß nicht wie es bei dem "praktikum" ist aber normaler Weise kannst du ja nicht entlassen werden!

Wenn nicht frag doch mal ganz unverbindlich bei einer Beratungsstelle nach!

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen dass man nicht mehr so belastbar ist! Das kann auch anderen auffallen und der Kündigungsschutz hat man nur wenn mans gesagt hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 17:50

Arbeite selber im Einzelhandel
und ich hab es in der 6 ssw gesagt,da man diverse Sachen nicht mehr machen darf. laut Mutterschutzgesetz wie z. B. keine 20 Uhr Schichten ,nicht alleine arbeiten, keine Sonntage,nicht mehr als 5 Kg heben und wie du schon sagst nach dem 5. Monat nicht länger als 4 std. stehen ... Desweiteren der Umgang mit Geld und diveresen Waren im Laden.Weiß ja net welche Fachrichtung du hast,aber wenn irgendeine Gefahr auf Arbeit für Dich wäre bist du verpflichtet es zusagen,dein Chef kann das ja net riechen mit der Schwangerschaft! Er muß das nämlich auch der Gewerbeaufsichtsbehörde melden,ist ja net so das er Dir was böses will.Er hat auch Verpflichtungen!!! Bei mir waren die dann auch da und haben meinen Arbeitsplatz kontroliliert und die Arbeitsmedizin war auch da,letzendlich darf ich net mehr arbeiten und hab nen BV bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 18:02
In Antwort auf ffion_12440527

Arbeite selber im Einzelhandel
und ich hab es in der 6 ssw gesagt,da man diverse Sachen nicht mehr machen darf. laut Mutterschutzgesetz wie z. B. keine 20 Uhr Schichten ,nicht alleine arbeiten, keine Sonntage,nicht mehr als 5 Kg heben und wie du schon sagst nach dem 5. Monat nicht länger als 4 std. stehen ... Desweiteren der Umgang mit Geld und diveresen Waren im Laden.Weiß ja net welche Fachrichtung du hast,aber wenn irgendeine Gefahr auf Arbeit für Dich wäre bist du verpflichtet es zusagen,dein Chef kann das ja net riechen mit der Schwangerschaft! Er muß das nämlich auch der Gewerbeaufsichtsbehörde melden,ist ja net so das er Dir was böses will.Er hat auch Verpflichtungen!!! Bei mir waren die dann auch da und haben meinen Arbeitsplatz kontroliliert und die Arbeitsmedizin war auch da,letzendlich darf ich net mehr arbeiten und hab nen BV bekommen.

Mhm...
ich arbeite in einem nonfood laden das einzige was ich eig machen muss ist den ganzen tag im laden stehen kassieren ware ordnen und gegebenenfalls mal was ausm lager holen habe also echt keine schwere arbeit und lieferung kommt erst im februar die nächste woch ich dann gefahr laufen könnt auch mal nen karton heben zu müssen...
bei meinem eqj habe ich gelesen besteht der kündigungsschutz für werdende mütte NICHT! und ich würd gern nochn bischen geld verdienen und berufserfahrung sammeln bevor es für mich ade heisst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 18:22
In Antwort auf topaz_11923428

Mhm...
ich arbeite in einem nonfood laden das einzige was ich eig machen muss ist den ganzen tag im laden stehen kassieren ware ordnen und gegebenenfalls mal was ausm lager holen habe also echt keine schwere arbeit und lieferung kommt erst im februar die nächste woch ich dann gefahr laufen könnt auch mal nen karton heben zu müssen...
bei meinem eqj habe ich gelesen besteht der kündigungsschutz für werdende mütte NICHT! und ich würd gern nochn bischen geld verdienen und berufserfahrung sammeln bevor es für mich ade heisst

Arbeite auch Nonfood
im Vertrag steht sowas ja auch nicht mit dem Kündigungsschutz,das steht im Mutterschutzgesetz und das zählt nur wenn du es sagst mit der schwangerschaft.Sowie die anderen Sachen wie heben,pausen,stehen etc. 5 kg sind net wirklich viel und kannst ja die Ware net immer erst wiegen bevor du es kassierst oder ordnest oder aus dem Lager holst. Du stehst mehr oder minder in der Verpflichtung es zusagen wenn ich deine Aussage über die Tätigkeiten lese.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 18:32
In Antwort auf ffion_12440527

Arbeite auch Nonfood
im Vertrag steht sowas ja auch nicht mit dem Kündigungsschutz,das steht im Mutterschutzgesetz und das zählt nur wenn du es sagst mit der schwangerschaft.Sowie die anderen Sachen wie heben,pausen,stehen etc. 5 kg sind net wirklich viel und kannst ja die Ware net immer erst wiegen bevor du es kassierst oder ordnest oder aus dem Lager holst. Du stehst mehr oder minder in der Verpflichtung es zusagen wenn ich deine Aussage über die Tätigkeiten lese.

Oh man...
da wäre für mich aber dann auch definitiv mein letzter arbeitstag denn im eqj gibts keinen kündigungsschutz ob ichs nun sage oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 18:57
In Antwort auf topaz_11923428

Oh man...
da wäre für mich aber dann auch definitiv mein letzter arbeitstag denn im eqj gibts keinen kündigungsschutz ob ichs nun sage oder nicht

Frag doch
bei dem Arbeitsamt mal,daher ruht das eqi doch oder ist das falsch? Laut Mutterschutzgesetz ist man so gut wie unkündbar!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2011 um 19:27
In Antwort auf ffion_12440527

Frag doch
bei dem Arbeitsamt mal,daher ruht das eqi doch oder ist das falsch? Laut Mutterschutzgesetz ist man so gut wie unkündbar!!

So hab google mal gefragt
hier nen link den ich interessant fand
http://www.azubi-azubine.de/suche-ausbildungsplatz/berufsvorbereitende-massnahmen/einstiegsqualifizierung_eqj.html
da steht du hast meist die Rechte von nen Azubi und somit gilt auch das mit dem Schutz für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 8:58
In Antwort auf ffion_12440527

So hab google mal gefragt
hier nen link den ich interessant fand
http://www.azubi-azubine.de/suche-ausbildungsplatz/berufsvorbereitende-massnahmen/einstiegsqualifizierung_eqj.html
da steht du hast meist die Rechte von nen Azubi und somit gilt auch das mit dem Schutz für dich.

Genau meist...
ich hab gestern auch den ganzen tag gegooglet...
und habe ein ferum gefunden wo das so gewesen ist dass sie im eqj kein kündigungsschutz hatte...
und selbst wenn ich dden hätte...
mein chef ist in der hinsicht n arsch...
der hat meine arbeitskollegin gekündigt trotz krankkmeldung und es ist kein blau mach krankmeldung sondern ne echte sie ist echt krank!
und er hat sie gekündigt und soweit ich weiss darf man während der krankheit auch nicht kündigen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 9:26
In Antwort auf topaz_11923428

Genau meist...
ich hab gestern auch den ganzen tag gegooglet...
und habe ein ferum gefunden wo das so gewesen ist dass sie im eqj kein kündigungsschutz hatte...
und selbst wenn ich dden hätte...
mein chef ist in der hinsicht n arsch...
der hat meine arbeitskollegin gekündigt trotz krankkmeldung und es ist kein blau mach krankmeldung sondern ne echte sie ist echt krank!
und er hat sie gekündigt und soweit ich weiss darf man während der krankheit auch nicht kündigen?!

Das denken viele
aber rechtlich darf der Ag während Krankheit kündigen,das weis ich leider aus eigener Erfahrung. Dachte das auch immer und war da auch beim Anwalt,leider ist das so rechtlich darf er das machen darf.

Also wenn du wirklich wie Azubi zählst,darf er dich net kündigen wenn du ihm von der Schwangerschaft erzählst wegen Mutterschutzgesetz. Mit dem EQI kenn ich mich leider net weiter aus,kannste wirklich nur Amt fragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2011 um 9:31
In Antwort auf ffion_12440527

Das denken viele
aber rechtlich darf der Ag während Krankheit kündigen,das weis ich leider aus eigener Erfahrung. Dachte das auch immer und war da auch beim Anwalt,leider ist das so rechtlich darf er das machen darf.

Also wenn du wirklich wie Azubi zählst,darf er dich net kündigen wenn du ihm von der Schwangerschaft erzählst wegen Mutterschutzgesetz. Mit dem EQI kenn ich mich leider net weiter aus,kannste wirklich nur Amt fragen.

Ich denke
das werde ich auch am freitag machen...
erstmal fa termin hinter mich bringen damit ich dann auch was in der hand habe...
der online geburtsrechner sagt ja dass wir am 30.8. soweit sind und bis dahin würde auch mein eqj vertrag laufen...
doof nur dass ausgerechnet zwischen weihnachten und neu jahr alles erledigen zu müssen die ämter laufen nämlich auf sparflamme genau wie die ärzte -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen