Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hat jemand Erfahrung mit Wehen in der 33. SSW?

Hat jemand Erfahrung mit Wehen in der 33. SSW?

9. Dezember 2009 um 14:36

Hallo zusammen,

war heute Morgen zur normalen Untersuchung bei meiner FÄ. CTG hat regelmäßige und deutliche Wehen angezeigt. Der Muttermund ist allerdings noch geschlossen.

Morgen früh muss ich wieder hin, dann wird nochmal CTG gemacht.

Hat jemand Erfahrung damit? Frage mich jetzt was passiert wenn es morgen immernoch so ist....

Mehr lesen

9. Dezember 2009 um 19:36

Hatte vorzeitige Wehen in der 32. SSW
und war dann eine knappe Woche im Krankenhaus.
Der Muttermund war auch noch geschlossen, allerdings hat sich der Gebärmutterhals durch die Wehen verkürzt.

Im Krankenhaus hab ich dann mehrere Infusionen (mit Wehenhemmern und Magnesium) bekommen, 2 Spritzen zur Lungenreifung (falls der Kleine zu früh auf die Welt kommen sollte), musste viel liegen (durfte nur Aufstehen um zu duschen und auf Toilette zu gehen), mehrmals täglich wurde CTG geschrieben.

Bei meiner Entlassung hatte sich der Gebärmutterhals wieder "verlängert" und ist stabil geblieben. Musste mich daheim dann zwar noch schonen und tägl. Magnesium nehmen, das war's auch schon.

Mittlerweile bin ich in der 40. SSW - jetzt kann's also jederzeit losgehen.

LG,
Susanne (ET -6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 20:29
In Antwort auf minna_12379278

Hatte vorzeitige Wehen in der 32. SSW
und war dann eine knappe Woche im Krankenhaus.
Der Muttermund war auch noch geschlossen, allerdings hat sich der Gebärmutterhals durch die Wehen verkürzt.

Im Krankenhaus hab ich dann mehrere Infusionen (mit Wehenhemmern und Magnesium) bekommen, 2 Spritzen zur Lungenreifung (falls der Kleine zu früh auf die Welt kommen sollte), musste viel liegen (durfte nur Aufstehen um zu duschen und auf Toilette zu gehen), mehrmals täglich wurde CTG geschrieben.

Bei meiner Entlassung hatte sich der Gebärmutterhals wieder "verlängert" und ist stabil geblieben. Musste mich daheim dann zwar noch schonen und tägl. Magnesium nehmen, das war's auch schon.

Mittlerweile bin ich in der 40. SSW - jetzt kann's also jederzeit losgehen.

LG,
Susanne (ET -6)


Kann man Wehenhemmer nur im Krankenhaus bekommen? Gibts keine Möglichkeit (Tabletten o. ähnliches) für zu Hause?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 20:38


oh erstmal, man, das nicht so schön, aber auch nicht tragisch.

ich muss ladeeluck recht geben. so ist es. ich war schon in der 26 woche da und lag 2,5 wochen am tropf und in der 32 wieder.

und ab der vollendeten 36 woche wird eigentlich nichts mehr gemacht...

ich hatte für zu hause noch magnetrans 300mg, ich glaub von stada, und strickte bettruhe, bzw aufstehverbot...

lg und alles gute
jenni 19+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 21:06

Hatte ich in d. 32 SSW
auch. Aber nur ganz leichte. Verkürzt war zum Glück noch nix. Musste aber auch alle 2 Tage zum CTG.
Durch viel Magnesium u. Couch-Ruhe is alles wieder super. Mein FA drohte aber auch schon mit Krankenhaus

Mittlerweile 37 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2009 um 9:56

Ich...
...hatte auch in der 33 SSW vorzeitige Wehen (weil ich den ganzen Tag gebrochen habe ) und wurde dann auch sofort in die Klinik geschickt. Der Gebärmutterhals war schon verkürzt, auch wenn der Mumu noch zu war.
Habe dann auch Wehenhemmer bekommen und Magnesium. Durfte allerdings nach 3 Tagen wieder heim. Soll mich seitdem schonen, was aber mit einem 3-jährigen zuhause nicht ganz so einfach ist
Meine Hebamme hat mir Bryophyllum 50% von Weleda empfohlen, falls ich noch mal Wehen bekommen sollte. Das Mittelchen ist homöopathisch und meiner Meinung nach Gold wert. Hatte seitdem ab und zu nachts wieder leichte Wehen, 2 Messerspitzen von dem Zeugs und alles war gut.

Jetzt bin ich 36+0 und damit kann das Kind kommen.

Viele Grüße und alles Gute,
Conny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram