Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / Hat jemand Erfahrung mit Spendersamen und ICSI?

Hat jemand Erfahrung mit Spendersamen und ICSI?

8. Juni 2010 um 13:52 Letzte Antwort: 8. Juni 2010 um 19:37

Überlegen ob wir nach vielen negativ Versuchen Spendersamen für eine Icsi verwenden sollen? Hat jemand Erfahrung damit?

Mehr lesen

8. Juni 2010 um 15:50

Spendersamen
Erfahrung nicht, aber wenn das Sperma das Problem ist, würde ja eine IUI mit Spendersamen ausreichen. Kosten und Strapazen duirch ICSI wären dann gar nicht nötig.
In Deutschland muß vor dem Eingriff eine notarielle Vaterschaftsanerkennung und psychologische Begutachtung erfolgen, in anderen Ländern, z. B. DK, bedarf es dieser Formalien nicht.

Gefällt mir
8. Juni 2010 um 19:37

Hallo
wir haben hier in Belgien eine ICSI mit Spendersamen machen lassen. Bzw. wir hatten durch die Biopsie bei meinem Freund nur 9 Spermien von ihm und wollten aber, um sicher zu sein, dass wir nicht umsonst stimulieren (weil seine Spermien sich nicht bewegten), ein paar Eizellen mit Spendersamen befruchten.
Nach der PU hatte ich dann 18 Eizellen: die eine Hälfte wurde mit unserem "eigenen" Samen befruchtet und die andere Hälfte mit dem Spendersamen.
Schlussendlich haben sich nur 3 unserer eigenen entwickelt und 6 von den anderen.
Jetzt bin ich schwanger... mit einem Embryo, der mit der Spende befruchtet wurde. Denke dass die Qualität der anderen nicht ok war. Aber ich bin froh, dass wir es so gemacht haben.
Ich hatte auch die Wahl eine IUI mit Spende zu machen, aber wir wollten die Chance nicht vertun doch noch eigene Kinder zu haben.
Die Chance mit IUI schwanger zu werden ist ja um einiges kleiner als mit ICSI, bzw. man braucht mehr IUIs als ICSIs um auf die gleiche Rate zu kommen.

Deswegen haben wir es so gemacht.

Bei uns in Belgien ist das mit den Formalitäten aber um einiges leichter als es bei euch ist. Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Bei euch wird aber meist mit dem Spendersamen eine IUI gemacht, ist ja auch wesentlich günstiger als eine ICSI (bei uns übernimmt die KK eh alles, naja fast alles^^).

Hoffe dir in irgendeinerweise geholfen zu haben... so oder so, wünsche ich dir alles Gute und drücke dir die Daumen, dass ihr auch bald euer Wunschkind in Armen halten dürft!

Mona

Gefällt mir