Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetes

Hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetes

14. November 2013 um 18:14 Letzte Antwort: 26. Juni 2014 um 13:18

Guten Abend,

hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaftsdiabetes ?

Mein Fall:
Seit ich schwanger bin, habe ich ca. 7 kilo abgenommen.
Das hat meinen FA etwas stutzig gemacht und wollte vorsichtshalber den Zuckertest machen.
bei 16+5 habe ich den kleinen Zuckertest gemacht, der auffällig war deshalb wurde ich gestern bei 17+3 zum großen Zuckertest geladen.
Heute morgen hat mich mein FA angerufen und gesagt das meine Werte zu hoch sind und sich die Schwangerschaftsdiabetes bestätigt hat und hat mir eine Überweisung sowie die Ergebnisse mitgegeben.
Ich habe auch morgen direkt einen Termin im KH beim Diabetologen/ Internisten .
Ich möchte mich einfach vorab ein bisschen belesen und sowas...

Meine werte Glukose nüchtern aus FCP 93
Glukose 60min 147
Glukose 120min 161

Jetzt fällt auf, das der Glukose bei 120 minuten höher ist als bei 60 min. Es müsste doch eigentlich andersrum sein oder ?

Hat jemand ähnliche Ergebnisse?

Vielen lieben dank im voraus.

Mehr lesen

14. November 2013 um 22:30

Hier....
Hallöchen....

Ich habe Ss diabetes!!!

Der nüchtern wert muss zw 60-90 liegen.
Der nach 60 min muss unter 140 liegen
Und der letzte muss glaub auch so um den 140 Wert liegen,bin mir nicht ganz sicher....

Musst sicher wenn du dort warst Ernährung umstellen und wenn es nicht anders geht Insulin spritzen,aber das ist alles halb so wild....

Ich zB musste 1 Woche,7 mal messen... Da mein nüchtern wert auch zu hoch war muss ich nun für die Nacht langzeitinsulin spritzen,dann total drauf achten was ich esse und trinke,also am besten umstellen... Aber das wird dir wohl alles erklärt bei einem Diabetologen!!!

Mach dir kein stress,is alles halb so wild

Gefällt mir
14. November 2013 um 23:05

Ich
Gehöre auch zu den Frauen mit ss Diabetes
Also nüchtern unter 90 mg%
1 Std nach dem essen unter 140 mg%
2 Std nach dem essen unter 120 mg%

Bei mir war der nüchtern Wert immer ok aber hab die Werte jetzt nicht im Kopf bei dem großen zuckertest.
Muss jetzt alle 2 Tage messen: nüchtern, 1 oder 2 Std nach dem essen und muss düse notieren. Habe am Mittwoch einen Termin beim Diabetologen. Vermute dass er dann meine Werte mit mir bespricht und ich je nach dem Insulin bekomme oder eine ernährungsumstellung machen muss. Oder beides. Keine Ahnung. Zum Kotzen diesen ständige gepieckse.
Was mich allerdings fragen lässt ist warum dein zweiter Wert höher war als der erste nach dem Saft?
Lg Kleeblatt 27 + 6

Gefällt mir
15. November 2013 um 7:10

Guten Morgen,
also deine Werte sind grenzwertig. Die Werte müssen bei mir sein:
Nüchtern (bzw. vor dem Essen) unter 95
nach 60 min unter 140
nach 120 min unter 120

Der Nüchternwert wäre also gerade noch im Rahmen und der Wert nach einer Stunde nur leicht drüber.

Warum der zweite Wert bei dir höher ist, kann ich dir nicht sagen, sowas hatte ich noch nie. Haben die evtl die beiden Werte vertauscht?

Erzähl mal, was bei deinem Diabetologen Termin rausgekommen ist.

Gefällt mir
15. November 2013 um 7:57

Guten Morgen
... die Diagnose ist erstmal etwas schwer verdaulich, zumindest ging es mir so...
Versuch dich aber nicht verrückt zu machen, wichtig ist das es erkannt wird!
Warum dein letzter wert höher ist kann ich auch nicht verstehen, frag das am besten nachher mal den Diabetologen.
Ich musste nach der Diagnose erstmal eine Woche lang die Ernährung umstellen und 7x am tag meinen Blutzucker messen, danach wurden die Ergebnisse dann besprochen. Mittlerweile muss ich auch insulin spritzen, habe mich damit abgefunden-die Hauptsache ist für mich das sich mein kleiner bauchzwerg richtig entwickelt!
Wenn du noch etwas wissen möchtest melde dich einfach!

Gefällt mir
15. November 2013 um 9:47

Ergebnis
Also ich muss nun 4 mal am Tag BZ messen und ein Ernährungsbuch führen.
Alle zwei Wochen muss ich zum Internisten zur Kontrolle.
Sie sagte auch das meine werte nun nicht so dramatisch wären und das der dritte wert so hoch ist kommt daher das mir in den ersten 40-80 minuten nach dem Saft so schwindelig geworden ist und meine Leber /oder war es die Niere zucker ausgestoßen hat.
Sie sagte das ich keine richtige Diät halten soll, da mein Gewicht nicht weiter fallen darf nur soll ich eben Säfte und Süßigkeiten verzichten.

Gefällt mir
15. November 2013 um 10:35

Das..
...hört sich doch gut an
An das zucker messen gewöhnt man sich.
Ich habe halt alles so gut es geht auf vollkornprodukte (brot, nudeln) umgestellt da geht mein Zucker nicht so schnell hoch...

Gefällt mir
27. November 2013 um 13:42

Wie läufts so mit eurem Diabetes?
Der Thorax meiner kleinen ist größer als normal aber noch im Rahmen. mein Kind wiegt zur zeit 1600 g in der 29 ssw. Mein Bauch ist schon riesig....
Soll nicht mehr zunehmen und alles was süß ist meiden

Lg Kleeblatt 29 + 5

Gefällt mir
27. November 2013 um 14:48

Kleeblatt
Oh das mit den süssigkeiten jetzt in der weihnachtszeit ist fies :/

Hat dein FA irgendwas positiv oder negatives dazu gesagt, das der thorax grösser ist ?

@me: ich hab morgen ein Termin beim Internist der will sich nach zwei wochen meine werte mal anschauen.
Bis jetzt war ich immer ubter den 95 max morgens und 1 stunde nach dem essen unter den 140.
Meist liegt mein wert nüchtern bei 76-88 und nach dem essen zwischen 103-111 .
Leider hatte ich seit 3 1/2 wochen kein Termin beim Fa erst nächste Woche Donnerstag wieder .

Gefällt mir
27. November 2013 um 14:50

Oh ja...
...das mit verzicht auf süßes kenne ich!
Mein kleiner wog beim letzten US 1500g, das war in der 31.ssw...
Aber das sind ja alles nur geschätzte werte...
Hast du denn bisher viel zugenommen (wenn ich das fragen darf) oder warum rät dir das dein FA? Ich komme morgen in die 34.ssw und habe bisher 7kg zugenommen, bevor der Diabetes festgestellt wurde waren es auch schon fast 10kg...
Meine zuckerwerte sind momentan gerade relativ stabil, außer ich hatte wieder eine be*** nacht dann ist der nüchternwert etwas höher... wie ist es mit deinen?

Gefällt mir
27. November 2013 um 15:01

Sorry, dass ich reinplatze
ich habe aus interesse mal bei euch reingelesen und habe eine frage an euch.

ist dein ein großer thoraxumfang beim krümel ein zeichen für ss-diabetes?

ich bin noch am anfang der ss, aktuell in der 15.ssw. mein kleines war schon immer ein bisschen größer (meist 3-6 tage). beim letzten us (da war ich 13plus6), war mein kleines von der größe wie 14plus2, die größe vom bauch entsprach aber 15plus5.

der zuckertest wird ja glaube ich erst einiges später gemacht.

lg & danke schonmal!

Gefällt mir
27. November 2013 um 15:22

Oh...
...also soweit ich weiß wird der zuckerbelastungstest so zwischen der 24-28ssw gemacht sofern es vorher keine Anzeichen dafür gibt...
Soweit ich mittlerweile weiß sind (vor allem die unbehandelten) Diabetes kinder meist größer und schwerer, aaaaber man darf nicht vergessen das die erhobenen Daten ja schätzwerte sind und die auch mal daneben liegen können. Hast du deinen fa mal gefragt oder hat er was zu den daten gesagt? Ansonsten würde ich nachfragen.

Gefällt mir
27. November 2013 um 15:24

Also
Ich hab 17 kg zur Zeit zugenommen. Das ist dem Thoraxe war so: durch einen Auffahrunfall bin ich im Krankenhaus gelandet und da wird ja ständig US gemacht. Am letzten Tag wo ich entlassen wurde das war letzten Donnerstag sagte und lächelte die Ärztin das der Thorax etwas größer ist aber es noch im rahmen sei und es noch passt zu meiner ssw sie fügte noch hinzu das auch die Messungen net immer 100 % richtig sind und das der Thorax normal sein kann. Sie sagte dann noch bei ss Diabetes wächst der Kopf und der Thorax schneller als der Rest d.h es wird ein großes Kind. Ich möchte mir die Geburt nicht vorstellen.... Als ich dann noch im Krankenhaus war kam dann auch ein Internist auch Diabetologe und sagte zu mir das ich nicht mehr zunehmen soll das ich eine Diät halten muss das ich messen muss etc. etc.
Mein nüchtern Wert liegt öfters morgens bei 87 nach einer Stunde nach dem Essen meist bei 113.

@marie ich beneide deine Werte mach weiter so!

@lilana 1500 g in der 31 ssw ist gut! Meine soll ja jetzt schon angeblich 1600 in der 29 ssw sein..... Wo soll das noch enden... Wusstet ihr das Diabetikerinnen in der ss mehr Fruchtwasser produzieren bzw. das Kind weil es dann auch oft Pipi macht wegen dem Insulin.....

@knuffi du ganz ehrlich bei jedem ist es anders manche bekommen große Babys manche so zierlich kleine Babys. Ich muss aber auch anmerken ich und mein Mann waren noch nie schlank ich wog vor der ss 73 kg bei 1,65 m, was ich damit sagen möchte ist dass das Baby sowieso kein pupsbaby sein wird. Es kann vilt sein das du vilt einen ss Diabetes zur zeit ausbrütest. Der Test wird erst so 26/27 ssw gemacht. Bei manchen früher oder auch später kommt auf die Praxis an. Ich rate dir ess nicht so viel Schokolade! Und mcdoof außerdem meine Omas hatten Diabetes war klar das ich das bekomme.

Lg kleeblatt

Gefällt mir
27. November 2013 um 15:26
In Antwort auf ilisa_12132483

Also
Ich hab 17 kg zur Zeit zugenommen. Das ist dem Thoraxe war so: durch einen Auffahrunfall bin ich im Krankenhaus gelandet und da wird ja ständig US gemacht. Am letzten Tag wo ich entlassen wurde das war letzten Donnerstag sagte und lächelte die Ärztin das der Thorax etwas größer ist aber es noch im rahmen sei und es noch passt zu meiner ssw sie fügte noch hinzu das auch die Messungen net immer 100 % richtig sind und das der Thorax normal sein kann. Sie sagte dann noch bei ss Diabetes wächst der Kopf und der Thorax schneller als der Rest d.h es wird ein großes Kind. Ich möchte mir die Geburt nicht vorstellen.... Als ich dann noch im Krankenhaus war kam dann auch ein Internist auch Diabetologe und sagte zu mir das ich nicht mehr zunehmen soll das ich eine Diät halten muss das ich messen muss etc. etc.
Mein nüchtern Wert liegt öfters morgens bei 87 nach einer Stunde nach dem Essen meist bei 113.

@marie ich beneide deine Werte mach weiter so!

@lilana 1500 g in der 31 ssw ist gut! Meine soll ja jetzt schon angeblich 1600 in der 29 ssw sein..... Wo soll das noch enden... Wusstet ihr das Diabetikerinnen in der ss mehr Fruchtwasser produzieren bzw. das Kind weil es dann auch oft Pipi macht wegen dem Insulin.....

@knuffi du ganz ehrlich bei jedem ist es anders manche bekommen große Babys manche so zierlich kleine Babys. Ich muss aber auch anmerken ich und mein Mann waren noch nie schlank ich wog vor der ss 73 kg bei 1,65 m, was ich damit sagen möchte ist dass das Baby sowieso kein pupsbaby sein wird. Es kann vilt sein das du vilt einen ss Diabetes zur zeit ausbrütest. Der Test wird erst so 26/27 ssw gemacht. Bei manchen früher oder auch später kommt auf die Praxis an. Ich rate dir ess nicht so viel Schokolade! Und mcdoof außerdem meine Omas hatten Diabetes war klar das ich das bekomme.

Lg kleeblatt

.
Das mit dem Thorax* scheiß autokorrektur

Gefällt mir
27. November 2013 um 15:37

Vielen dank euch beiden
nein, meine fä hat dazu nichts weiter gesagt. ich werde sie beim nächsten termin am 18.12. nochmal fragen. mir ist es aber auch erst im mupa aufgefallen.

danke für die tipps - ich werde schoki einfach durch obst & gemüse ersetzen. bis jetzt habe ich zum glück 5kg abgenommen, aber da ich vorher eh ein paar kilo zu viel hatte, meinte meine fä, dass wäre nicht wild.

ich wünsche euch noch eine schöne restliche ss!

Gefällt mir
27. November 2013 um 15:58

Werte
Also eure werte hören sich doch gut an... ich schaffe es nur mit insulin nüchtern unter 95 und selbst das leider nicht immer...
2h nach dem essen muss ich unter 120 sein, das seid ihr ja auch.
Der Süßigkeitenverzicht ist schwer, gerade jetzt zur Weihnachtszeit! Ich sage mir immer nicht mehr lang, dann ist der Spuk vorbei und das wichtigste ist das der kleine sich gut entwickelt (fragt mich nicht was ich mir an einem stimmungstief so denke )

Gefällt mir
27. November 2013 um 16:15

.
@knuffi ja frag am besten nächstes mal deinen FA und du musst jetzt nicht komplett auf Schokolade verzichten nur Versuch dich zu bremsen

@lilana du spritzt dich? Das habe ich irgendwie überlesen. Fühlst du dich ok mit dem Spritzen? Ich kann mich nicht mal mit dem gepiekse am Finger anfreunden.... Ich hasse das immer aufs neue und erschrecke ständig

Gefällt mir
27. November 2013 um 18:02

Mittlerweile
ja bzw war das nach so ca zwei Wochen Ernährungsumstellung klar weil die nicht zu beeinflussenden nüchternwerte zu hoch waren und mittlerweile teilweise auch zu den Mahlzeiten.
Ich musste mich auch am Anfang überwinden, aber man tut ja alles das es den kleinen Zwergen gut geht!

Gefällt mir
28. November 2013 um 12:25

Lilana
Achso deine nüchtern Werte waren schlecht.... Hmmm ja dann bleibt dir leider nichts erspart. Naja durch das Insulin ist aber dein BZ bestimmt besser eingestellt so das du fast alles in Grenzen essen kannst oder? Oh wie ich dich beneide ich hab kein Bock auf Diät weil ich denke mein Kind bekommt nicht genug für ihre Entwicklung
Sag ma haben die was wegen deinem Baby gesagt? Das es zu groß ist oder so was?

Lg Kleeblatt 29 + 6 ssw

Gefällt mir
28. November 2013 um 13:01

Essen...
...kann ich nicht alles, trotz insulin. Ich vermisse Nudeln unglaublich, die gehen aber nur in ganz kleinen Mengen brot und co auch nur in der vollkornvariante, also muss ich genauso weiterhin Diät halten - aaaber ich sage mir immer wieder es sind nur noch ein paar Wochen und dann gibt es ein kleines freudenfest
Beim letzten US vor drei Wochen (war auch der erste nach der Diagnose nach fünf langen Wochen) war der kleine zum Glück völlig in der Norm morgen haben wir wieder einen Kontrolltermin, aber ich befürchte das mein FA keinen US machen wird
Wie werdet ihr seit der Diagnose von euren FAs kontrolliert?

Gefällt mir
28. November 2013 um 14:02

....hallo zusammen
..ich bin in Ssw 35+4 und spritze seit fast 10 Wochen Insulin. Sowohl zur Nacht, mitllerweile 24 Einheiten, als auch vor dem Fruehstueck fuenf Einheiten. Die Werte tagsueber sind gut, so gut wie nie ueber 140 eine Stunde nach dem Essen. Aber den Nuechternwert bekomme ich trotz der Spritzerei nicht wirklich in den Griff. Oft ist er nach wie vor um die 100.
Meine Kleine wird seit der Diagnose alle zwei Wochen beim Frauenarzt kontrolliert, durch Ultraschall und CTG. Wir kommen gerade von dort und bisher war die Maus immer in der Norm.
Die letzten vier Wochen, also ab jetzt, kontrolliert mein Arzrt woechentlich. Ich bin diesbezueglich sehr zufrieden und fuehle mich bestens aufgehoben. Er ist da sehr gewissenhaft.
Trotz allem geht es mir genau wie Euch: Es ist anstrendend mit dem Diabetes und mit sehr viel Verzicht verbunden, aber Maedels, wir werden dafuer belohnt...es lohnt sich also

Gefällt mir
28. November 2013 um 14:08
In Antwort auf peigi_12829083

....hallo zusammen
..ich bin in Ssw 35+4 und spritze seit fast 10 Wochen Insulin. Sowohl zur Nacht, mitllerweile 24 Einheiten, als auch vor dem Fruehstueck fuenf Einheiten. Die Werte tagsueber sind gut, so gut wie nie ueber 140 eine Stunde nach dem Essen. Aber den Nuechternwert bekomme ich trotz der Spritzerei nicht wirklich in den Griff. Oft ist er nach wie vor um die 100.
Meine Kleine wird seit der Diagnose alle zwei Wochen beim Frauenarzt kontrolliert, durch Ultraschall und CTG. Wir kommen gerade von dort und bisher war die Maus immer in der Norm.
Die letzten vier Wochen, also ab jetzt, kontrolliert mein Arzrt woechentlich. Ich bin diesbezueglich sehr zufrieden und fuehle mich bestens aufgehoben. Er ist da sehr gewissenhaft.
Trotz allem geht es mir genau wie Euch: Es ist anstrendend mit dem Diabetes und mit sehr viel Verzicht verbunden, aber Maedels, wir werden dafuer belohnt...es lohnt sich also

Ultraschall
@lilana: An Deiner Stelle wuerde ich auf einen Ultraschall bestehen. Nur so kann festgestellt werden, ob der Zucker auch richtig eingestellt ist.
Und Du fuehlst Dich dann sicher auch beruhigter
Lies Dir mal die Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft zum Gestationsdiabetes durch.
Die empfehlen, sofern ich mich recht erinnere, bei insulinpflichtigen Schwangeren mindestens alle drei Wochen einen Ultraschall.

Gefällt mir
28. November 2013 um 14:34

@dezembermami
Schön zu lesen das du dich bei deinem fa mit der Diagnose gut aufgehoben fühlst!
Die Leitlinien der deutschen Diabetesgesellschaft habe ich mir schon durchgelesen, du hast recht die empfehlen alle drei Wochen US Kontrolle und ab der 32.ssw glaube ich sogar wöchentlich ctg... ich werde meinen fa darauf ansprechen wenn er es nicht von sich aus macht... aber was tun wenn er es nicht so sieht? Ich habe mich schon beim letzten Termin nicht so recht verstanden gefühlt und mir jetzt überlegt wenn das morgen erneut so ist mir in der klinik in der wir entbinden werden mal eine zweite Meinung einzuholen...

Gefällt mir
28. November 2013 um 20:41

.....
@lilana:
Wenn Dein Frauenarzt da nicht mitzieht, wuerde ich mir auf jeden Fall ne zweite Meinung einholen!
Gerade waehrend einer Schwangerschaft sollte man sich beim Frauenarzt in allen Belangen verstanden fuehlen!

Gefällt mir
29. November 2013 um 9:29

Guten Morgen,
wenn das Kind zu groß war, würde ich auf weitere US bestehen. Evtl. auch nal den Diabetologen um Unterstützung bitten, also das er beim Frauenarzt um einen US bittet.
In meiner ersten Ss war das Kind groß und da wurde ich öfter kontrolliert. Jetzt ist das Kind normal und uch denke, bis zur 31/32. Woche werde ich keinen weiteren US bekommen. Aber für mich ist das ok, bin jetzt bei 25+2.
Meine Werte werden langsam schlechter. Ich hab gestern mein Insulin abends erhöht und war trotzdem wieder bei 93 nüchtern. Nach dem Essen sind die Werte jetzt auch immer öfter grenzwertig. Ich spritze übrigens bei Bedarf auch vor dem Essen. Ich werde seit Anfang der SS kontrolliert und manchmal muss ich meinen Gelüsten einfach nachgeben. Dann ist es für das Kind wenigstens besser, wenn ich Insulin spritze.

Gefällt mir
29. November 2013 um 17:35

Danke
für eure Erfahrungen und Meinungen!
Leider hat er keine US Kontrolle gemacht, obwohl ich ihn auf die Diabetes Leitlinien hingewiesen habe...
Er meinte bisher war der kleine ja in der Norm und wenn meine Zuckerwerte stimmen würden passt das quasi schon...

Gefällt mir
29. November 2013 um 17:51

Huhu
War heute beim FA. Weil ich ja so aufgebracht war wegen dem vergrößerten Thorax habe ich heute meinem Arzt gesagt ich möchte alles wissen wie groß wie dick dünn klein etc etc. So dann hat der gute Mann Ultraschall gemacht und geschaut. Der Brustkorb ist nicht groß und das Kind wäre ein zierliches Baby und das er doch net doof ist und seit 1970 Ultraschall macht. Gewicht wäre momentan sogar 1259 Gramm. Die im Krankenhaus war e ne junge Ärztin plus war die bestimmt noch net so fit in allem wie die einen den letzten Nerv rauben können..... Ich bin sehr erleichtert.

Lg kleeblatt heute 30 ssw

Ps: während des Ultraschalls wurde auch auf das Gesicht geschallt und meine Maus hatte ihre Augen auf

Gefällt mir
29. November 2013 um 18:11

Ohh...
... wie schön zu lesen das alles in Ordnung ist das freut mich wirklich sehr für euch! Wenigstens gibt es noch Ärzte die auf die sorgen eingehen!

Gefällt mir
2. Dezember 2013 um 21:41

Seit
3 Tagen ist mein BZ sehr hoch.... ich muss auch sagen dass ich etwas private Unstimmigkeiten habe... Ob sich das auf den Zucker ausschlägt? Morgen habe ich dennoch einen Termin beim Diabetologen... Der wird mir jetzt bestimmt Insulin verschreiben....

Gefällt mir
2. Dezember 2013 um 22:24

Was...
...sich alles auf den Blutzucker auswirken kann ist erstaunlich, stress, schmerzen, hormonschübe...

Am Anfang fand ich das mit dem insulin spritzen auch doof, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt! Es geht vorbei-mach dich nicht verrückt!

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 19:25

Lilane
kommst du mit deinem Insulin zurecht? besser als vorher? isst du auch mal ab und an Schokolade oder Kuchen oder trinkst du auch mal Cola oder so was ähnliches? ich bekomm meine werte nicht mehr runter nüchtern morgens ist er meistens zwischen 92-96 nach dem essen nach 1 std 146- 161. Die diabetologin meinte wenn ich bis nächsten Donnerstag die werte nicht runter bekomme gibt's Insulin und weisst du was ich hab echt kein bock mehr aufzupassen dann benutz ich doch lieber dieses scheiss Insulin. Am Donnerstag rede ich dann mit ihr.

lg Kleeblatt noch 65 Tage.

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 20:59

Ich...
...habe mich an die spritzerei gewöhnt. Wobei das bei mir nicht heißt das ich wieder essen kann worauf ich lust habe. Ich habe meine BE Vorgabe von meinem Arzt, die versuche ich auch gut auf die verschiedenen Mahlzeiten verteile. Ein Tipp zum Thema Schokolade: versuch es mal mit schogetten die du in das tiefkühlfach legst und wenn dich die lust überkommt kannst du ein Stückchen lutschen fanta und co trinke ich ab u an aber in der zero Variante (nicht die Light)... was isst du so?

Gefällt mir
5. Dezember 2013 um 22:02

Ich
heule schon einfach so weil ich kein stück Schokolade essen darf bin e schon durch die Hormone so gestört geworden jetzt bin ich auch noch psychisch gestört. ich bin echt fix und fertig. mir wurde gesagt zartbitter Schokolade wäre in Ordnung aber das passt mir nicht!!! Ich hab schon vor der SS gerne gegessen und liebe es zu genießen und jetzt soll ich aufeinmal aufpassen???? ich weiss es ist fürs baby aber was bringt mir das ständige schlecht gelaunt sein und das ständige gehuele dachte dass dies die Föten mitbekommen und es nicht gesund wäre tja und jetzt bin ich ständig deprimiert ok ich merke gerade das ich in einem tief bin sorry für den langen text.

ich esse nichts an süssem sprich Kuchen, schokolade geschweige denn einen bonbon, Cola light oder Zero trinke ich auch nicht, net ma Säfte.
Esse eigentlich alles nur in kleinen mengen doch ich werde einfach nicht satt. vorhin habe ich mir Paprika mit gurken geschnitten und in frischkäse gedippt. was mich natürlich auch nicht befriedigt hat..

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 7:48

Guten Morgen,
@Kleeblatt
Das schwierige bei SS-Diabetes ist, dass sie bei allen Frauen anders verläuft. Ich kenne Frauen, die keine Nudeln essen können und ich habe damit bis jetzt keine Probleme, wenn ich Vollkornnudeln esse ist es noch besser.
Krankheit kann sich übrigens auch auf die Zuckerwerte auswirken.
Wenn dein Nüchternwert schlecht ist, wird man dir wahrscheinlich erstmal abends Insulin verordnen. Oft regelt sich mit dem Nüchternwert auch die restlichen Werte. Aber auch das kann irgendwann vorbei sein. Bei einer SS-Diabetes darf man nicht vergessen, dass je weiter die SS geht, desto mehr wird die Bauchspeicheldrüse behindert. Man kann also ab einem bestimmten Punkt nichts mehr an den Werten ändern.
Ich spritze auch abends, ab heute 20 Einheiten, muss also heute erhöhen, weil die Werte knapp an der Grenze sind morgens. Tagsüber spitze ich nur bei Bedarf. Heute gehe ich z.B. Brunchen, das werde ich genießen und dafür spritze ich dann eben. Oder wenn ich Lust auf Pfannkuchen habe usw. Ich finde das nicht schlimm, schlimm wäre es für das Kind, wenn ich nicht spritzen würde und immer einen zu hohen Zucker hätte.
Ich finde es übrigens nicht so schlimm, dass du deprimiert bist bzw. warst (hoffe, es geht dir besser ). In meiner ersten SS habe ich bei der Nachricht, dass ich spritzen muss bei der Ärztin gesessen und geweint. Diesmal war es leichter für mich.
Was auch noch ganz wichtig ist, wenn man ZU WENIG isst, kann es sein, dass die Leber Zucker ausschüttet und die Werte verschlechtert. Ich hatte eine Zeit, wo ich abends vor dem Schlafen immer noch 2-3 Reiswaffeln oder einen Naturjoghurt gegessen habe, damit der Wert morgens besser ist.

@Lilana
Ich habe ja gar keine BE Vorgabe, ich kann essen was ich will, solange meine Werte in Ordnung sind. Klappt das denn mit den BE-Vorgaben? Der Insulinbedarf steigt ja bei SS bis kurz vor Ende, da kann man ja nicht sagen, für eine Hand voll Nudelns spritze ich xy Einheiten. Das muss man ja irgendwann steigern.

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 8:40

Guten Morgen
@kleeblatt
Das mit dem deprimiert sein kenne ich nur zu gut! Wirklich, was ich die letzten Wochen tiefs hatte und geheult habe... wichtig ist, so sagt mein arzt mir immer, ich soll nicht hungern! Das Baby braucht ja trotz Diabetes seines Nährwerte! Ich esse zu jeder Mahlzeit Kohlenhydrate, aber eben in Maßen und mache Salat, Gemüse oder so dazu und davon kann ich mich satt essen! Komplett aif Kohlenhydrate zu verzichten ist nicht der richtige Weg. Was bei mir trotz Diabetes geht sind zum beispiel etwas Kartoffeln oder Kartoffelbrei, Vollkornnudeln (von B*rilla aber nur in kleiner portion) und gut vertrage ich zb auch Dinkelvollkornbrot (ist zwar etwas teurer aber ich esse ja auch nicht jeden tag ein ganzes ) und zb auch das Eiweißbrot hat kaum Kohlenhydrate. Ich habe das mit der zartbitter Schokolade im tiefkühlfach gemacht und das hilft mit in schlimmen Momenten gut. Probier es mal aus. Fanta und mezzo in der zero Variante sind bei mir aich vollkommen okay, ich weiß tee und wasser gehen einfach irgendwann nicht mehr. Oder du probierst es mit einem kleinen schuss saft mit viel wasser... kopf hoch! In der wievielten Woche bist du mittlerweile?

@tami
Ich habe BE Vorgaben bekommen weil ich am Anfang der Diagnose fast 4 kg abgenommen habe. Für mich ist es jetzt einfacher die mengen richtig einzuschätzen damit mein zucker nicht zu hoch ist nach dem essen. Und seither nehme ich auch nicht mehr ab, auch wenn ich glaube ich nicht so viel zunehme wie mein kleiner Zwerg zunimmt, aber da ich schon vor der ss etwas speck auf den Rippen hatte ist das so laut Ärzten in Ordnung.

Zum insulin nochmal kurz: bei mir fing es mit abendinsulin an, dann kam morgens dazu und dann eben bei Bedarf zum essen...

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 8:48

@kleeblatt
Du bist nicht psychisch gestoert! Ich sass auch beim Diabetologen und habe geweint, als ich erfahren habe, dass ich spritzen muss. Und fuer mich mich war und ist es nach wie vor schlimm, dass ich nicht mehr einfach alles so bedenkenlos essen kann wie vor der Diagnose.
Ich hatte anfangs auch eine BE Vorgabe, aber wie meine Vorgaengerin schon geschrieben hat, mit zunehnender SSW muss man die BE und Einheiten immer wieder anpassen. Ich bin jetzt bei 36+5 und spritze zur Nacht mittlerweile 29 Einheiten.
Tagsueber versuche ich, ausser vor dem Fruehstueck, ohne Insulin auszukommen, aber wenn ich mir mal ein Stueck Kuchen oder Pizza goennen will, dann spritze ich eben.
Du wirst mit der Zeit herausfinden, welche Nahrungsmittel Du essen kannst, ohne dass die Werte zu hoch steigen und welche eben nicht. Und zu welcher Tageszeit Du was essen kannst. Denn was morgens nicht geht, kann z. Bsp. am Nachmittag voellig problemlos sein!
Also, nicht verzweifeln! Du schaffst!
Ein Tip: Wenn Deine Werte jetzt nach jeder Mahlzeit ueber 140 sind, so wie Du schreibst, wuerde ich schon eher zum Diabetologen gehen und das weitere Vorgehen besprechen. Hat bei solchen Werten wenig Sinn, noch fast ne Woche zu warten.

Liebe Gruesse Dezembermami mit Nele inside

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 8:53

....noch etwas
...ich weiss nicht, ob so ne Schleichwerbung erlaubt ist. Aber zum Thema Brot: mein Diabetologe hat mir das Dreisaat Vollkornbrot von ALDI empfohlen. Das hat pro Scheibe 1,5BE und laesst den Zucker nicht so schnell steigen. Ich fahre damit sehr gut und es kostet wirklich nicht viel.

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 14:30

Ihr
seit einfach total goldig wie eure Nachrichten mich einfach nur mal eben so aufgebaut haben.
Fühle mich heute irgendwie besser. Meinem Zucker geht's auch etwas besser heute morgen war er nüchtern 91, eine Stunde nach dem essen nur 121!!! Obwohl ich ein bisschen Nutella und Honig auf mein Brot geschmiert habe. Muss auch sagen hatte gestern ein anderes Brot gekauft um zu probieren und dieses Brot ist toll ab sofort kaufe ich nur noch das!
Bin jetzt in der 31 SSW ich weiss ich hab nicht mehr lang trotzdem fehlt mir mein essen

Mich würde doch mal interessieren ab wann ihr angefangen habt zu spritzen und in welcher SSS ihr euch zZ befindet.

@dezembermami wenn mein Brot alle ist hole ich ma morgen das Brot vom Aldi. Wenn es das ist was ich schon mal gekauft hatte, schmeckt es echt lecker.


Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 14:57

Freut mich...
....dass es Dir heute besser geht
Ich habe in der 27. Woche angefangen zu spritzen.
Heute sind meine Werte mal ziemlich bescheiden, diese Tage gibt es bei jedem, glaube ich
Aber noch drei Wochen, dann hab ich es spaetestens geschafft und darf auch wieder Nutella essen.....mit fehlt das auch sehr....

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 15:08


Hmmmm, nutella-da freue ich mich auch drauf
Ich spritze seit der 28ssw ca basisinsulin und seit der 30ssw ca zusätzlich bei bedarf zu den Mahlzeiten.

Schlechtere zuckerwerte
Wer kennt sie nicht? Schlafmangel, hormonschübe, schmerzen das alles wirkt sich ja auch auf den zucker aus.

Das wichtigste ist für mich das sich mein kleiner bauchzwerg gut entwickelt, das muss ich mir an schlechten tagen aber auch immer wieder sagen... aaaaber zum Glück ist es absehbar heute bin ich bei 34+1 angekommen und soo lange ist es nun ja zum Glück nicht mehr

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 15:13


Tut mir leid für dich ich glaub ja das es echt am Gemüt und Essen liegt wie der Wert ausfällt.. Meine Oma hat Diabetes und ich verstehe diese Frau jetzt nur zu gut.. Die armen menschen was die alles durchmachen müssen wegen dem Zucker.

Da du in 3 Wochen wieder Nutella essen darfst verstehe ich dadurch dass du in 3 Wochen entbindest? Also bist du 37 SSW??

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 15:17

Ihr
habts gut bald entbindet ihr ich habe noch 9 Wochen vor mir.
Haben die euch auch schon Lungenreife gegeben? Falls das Baby viel früher geholt werden muss wegen dem Diabetes?

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 15:42

Naja...
...bald ist immer relativ die nächsten Wochen werden hoffentlich zügig vergehen

Lungenreife habe ich keine bekommen, es wurde aber bisher auch nur angedeutet (von der Hebamme im krankenhaus) das zwischen 38+0 und 40+0 eingeleitet wird abhängig davon wie sich alles entwickelt. Montag bin ich zur Untersuchung im Krankenhaus (mein FA meinte keine größenkontrolle per us mehr machen zu müssen) mal sehen was die da so sagen...

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 15:50

Ja...
....ich bin bei 36+5.
Also spaetestens am 29.12. wird bei mir eingeleitet. Ich hoffe natuerlich, dass sich die Maus schon vorher von alleine auf den Weg macht.

@lilana
Das ist ja ne Unverschaemtheit von Deinem FA.
Aber gut, dass da am Montag nach geschaut wird.
Lass uns bitte wissen, wie es war und ob alles ok ist.

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 16:11

Pfff
verstehe ich auch nicht warum dein FA meint dass er kein US mehr machen müsse
Mein FA macht bei jedem Termin einen Ultraschall.

dezembermami du musst bestimmt schon total aufgeregt sein oder? Da ihr vor mir entbindet schreibt doch bitte dann euren Geburtsbericht hier rein. Mich würde gerne mal interessieren wie groß die Babys auf die Welt gekommen sind.

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 17:08

Ja...
...das habe ich auch so gar nicht verstanden. Er war der Meinung das das völlig ausreichend war den letzten us in der 31ssw gemacht zu haben, das war der reguläre dritte große us... habe mir dann ne Überweisung geholt weil ich damit so gar nicht einverstanden war und auch mein Diabetologe etwas doof geschaut hat als ich ihm davon berichtet habe. Naja, Montag wird hoffentlich alles wieder kontrolliert!
Seid ihr eigentlich als risikoschwanger eingestuft?

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 17:26
In Antwort auf lilana321

Ja...
...das habe ich auch so gar nicht verstanden. Er war der Meinung das das völlig ausreichend war den letzten us in der 31ssw gemacht zu haben, das war der reguläre dritte große us... habe mir dann ne Überweisung geholt weil ich damit so gar nicht einverstanden war und auch mein Diabetologe etwas doof geschaut hat als ich ihm davon berichtet habe. Naja, Montag wird hoffentlich alles wieder kontrolliert!
Seid ihr eigentlich als risikoschwanger eingestuft?

Oh ja....
.....ich bin mittlerweile schon sehr nervoes.
Dachte, beim zweiten Kind ist das besser, aber ich bin noch aufgeregter als bei meiner grossen Tochter.
Ich berichte gerne, wenn ich es geschafft habe

Lilana, ich haette genauso gehandelt. Da wird am Montag sicher alles vermessen und nach allem Notwendigen geschaut und Du kannst etwas beruhigter in die letzten Wochen der Schwangerschaft gehen.

Wann ist eigentlich bei Euch ET?

Gefällt mir
6. Dezember 2013 um 19:03

Ich
weiss nicht mehr wo und wann ich das gelesen hatte aber ich hatte noch im kopf dass wenn man SS-Diabetes hat das man da des öfteren nach dem Kind schaut! Weil das Kind ja grösser werden kann etc.
Zumal ich denke da du noch weiter bist als ich sollte man bei dir erstrecht jede Woche jetzt gucken!
Ich weiss es nicht ob ich Risikoschwanger bin. Mir wurde nichts gesagt.

Mein ET ist der 07.02.2014 wenns natürlich nicht früher geholt werden muss wegen dem Diabetes

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 7:22

Guten Morgen,
@Kleeblatt
Ich spritze seit der 16. SSW abends und bin jetzt in der 27. SSW.

Also ich habe beim ersten keine Lungenreife bekommen. Hat man dir die Lungenreife nur wegen der Diabetes gegeben? Ist dein Baby sehr groß!?
Mir wurde nur angedroht, dass ich wegen der Diabetes nicht über den ET gehen darf. Naja, zum Glück kam er dann bei 37+1 ohne Hilfe spontan. Aber er wog schon knapp 3500g.

Wegen dem US, ich bekomme im Januar den nächsten US und wenn das Kind nicht zu groß ist, werden die danach auch nicht so oft schauen.

@lilana
Ja, mit Diabetes bist du automatisch eine Risikoschwangere, war bei meinem ersten bereits so.

Gefällt mir
7. Dezember 2013 um 8:44

Kontrolle
Ja es gibt Leitlinien der deutschen Diabetesgesellschaft, die empfehlen ich glaube ab der 32 ssw alle drei Wochen us Kontrolle. Die zuckerwerte sollen ja auch an die Größe des kindes angepasst werden, da man mit insulin die babys im Prinzip auch klein halten kann was ja auch nicht sinn und Zweck ist. Ich habe bisher aber eben nur gesagt bekommen das ich spätestens zum termin eingeleitet werde bzw je nach Größe und Gewicht des kindes zwischen 38+0 und 40+0.

Ja mein bisheriger fa sieht das ganze nicht als risikoschwangerschaft, daher nun ja auch der etwas verfrühte wechsel in die klinik...

Gefällt mir