Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hat jemand Erfahrung mit Johanniskraut in der SS?

Hat jemand Erfahrung mit Johanniskraut in der SS?

27. Juni 2007 um 7:34

Guten Morgen,

ich bin in der 9. SSW und habe schon vor der Schwangerschaft immer leichte Depressionen gehabt und dagegen Johanniskraut genommen, ein pflanzliches Antidepressiva. Habe es aber natürlich erst einmal abgesetzt, als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, weil nicht ausreichend bekannt ist, ob sich das Medikament irgendwie auf das Kind auswirkt. Hat jemand Erfahrung damit und in der Schwangerschaft auch schon Johanniskraut genommen? Meinen Arzt möchte ich noch nicht fragen, weil ich nicht gern über meine Depris spreche, deshalb wollte ich erstmal euch fragen. Im Moment gehts mir nämlich wieder schlechter, weil die Wirkung ja nachgelassen hat. Ich kann mich gar nicht richtig auf mein Kind freuen, dabei habe ich es mir so gewünscht.

Für Antworten wäre ich dankbar.

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. Juni 2007 um 7:41

Morgen
mir ging es ähnlich. leide seit ein paar jahren an panikattacken habe immer diazepam genommen. als ich schwanger wurde habe ich mit meiner fa gesprochen (medi natürlich abgesetzt) und habe auch wegen johanniskraut gefragt. sie meinte das johanniskraut genau so wie baldrian nicht in der schwangerschaft geeignet sind.
du kannst aber bestimmt auch im internet alles nachlesen.

lg claudi 13+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 7:44

Die Auswirkungen sind nicht wirklich bewiesen
ERstmal Herzlichen Glückwunsch

Also das Johanniskraut den Schutz der Verhütungsmittel schmälert ist eigentlich bekannt.

Ich weiss das einige unter Depressionen leidende Mütter Antidepressiva nehmen, die allerdings vom Doc überwacht und verschrieben werden
Dem Doc solltest du das schon sagen, du hast Verantwortung gegenüber dir und dem Baby.

Mal davon ab das die Hormonelle Veränderung die Depressionen in und nach der SS negativ beeinflussen

Rede mit deinem Doc. Er wird dich nicht auslachen o.ä. Du würdest mehr überwacht, dein Krümel würde noch mehr kontrolliert werden und du kannst dich in Ruhe auf dein Kind freuen

Docs haben Schweigepflicht und es gibt etliche Frauen mit Depressionen. - war sogar mal ne Zeit lang Modeerscheinung -

Du musst ihm auch nicht erklären warum wieso weshalb, es geht sich nur um die Medi Abklärung

Tu Dir und deinem Krümel was gutes und raffe Dich auf

Alles Liebe



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 7:45

Ich noch mal
Kontraindikationen (Gegenanzeigen)

Bei Kindern unter 12 Jahren sowie während Schwangerschaft und Stillzeit sollen Johanniskrautpräparate nicht eingesetzt werden, weil noch zu wenig entsprechende Daten vorliegen (was aber in allen diesen Fällen überaus wünschenswert wäre). Zur Vermeidung der erwähnten Photosensibilisierung sollten Patienten mit bekannter Lichtüberempfindlichkeit nicht mit Johanniskraut behandelt werden.


findest du auf der seite

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatri-e/johanniskraut.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 7:45

@claudimama05
Danke für deine Antwort. Im Internet steht halt nur, dass es nicht genügend Beobachtungen gibt und es deshalb nicht genommen werden sollte, was aber ja eigentlich für fast alles gilt.

Hast Du Deine Panikattacken denn trotzdem in den Griff bekommen? Oder was hast Du stattdessen gemacht?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 7:54

Ich
habe eine sehr tolle psychologin, mit der ich jetzt fast ein halbes jahr gearbeitet habe (schon als ich noch nicht schwanger war). mir fällt es zur zeit noch ein bischen schwer mit den attacken (habe sie immer noch ab und zu mal) umzugehen aber ich wurde komplett durchgecheckt und bin bin kerngesund. ich weis das ich keine angst haben brauch aber wie schon gesagt, es kommt halt trotzdem noch ab und zu. das beste mittel dagenen ist zur zeit das ich sie akzeptieren muss, und mich nicht drauf einlasse - d.h. sofort eine beschäftigung suchen, die mich ablenkt.
manchmal klappts, manchmal nicht... aber im großen und ganzen bin ich zufrieden. habe im juli auch meinen letzten termin bei meiner ärztin.

lg claudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:00

@claudimama05
Eine Therapie sollte ich vielleicht auch machen. Aber das dauert ja auch ewig, bis man da einen Termin bekommt. Deswegen wär ich eigentlich froh, wenn ich das Johanniskraut nehmen dürfte. Im Moment find ich eigentlich alles "zum Kotzen". Und das gerade jetzt. Ich werde nochmal abwarten, was die anderen Antworten so ergeben und danach werde ich mit meinem FA sprechen, was ich machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:03

Von
wo bist du denn und wie alt bist du wenn ich fragen darf

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:06

@claudimama05
Ich komme aus Mönchengladbach und bin 24 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:16

Das
ist ganz schön weit von mir (aschaffenburg) sonst hätte ich dir nen guten arzt empfehlen können.
wenn du einen termin bei ner psychologin so schnell wie möglich haben möchtest empfehle ich dir, deinen hausarzt den termin auf dringlich ausmachen zu lassen. das klappt immer.

lg claudi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:21
In Antwort auf hasimaus161

@claudimama05
Ich komme aus Mönchengladbach und bin 24 Jahre alt.

@hasimaus
Frau Dr. Stein in Mönchengladbach Rheydt könnte ich dir empfehlen. Die kenne ich durch Practicas und ist ne total liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:38

...
Panikattacken habe ich keine, halt diese Depressionen und blöden Gedanken kreisen die ganze Zeit in meinem Kopf herum.

@selopatra: Wohnst Du auch in MG?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:45
In Antwort auf hasimaus161

...
Panikattacken habe ich keine, halt diese Depressionen und blöden Gedanken kreisen die ganze Zeit in meinem Kopf herum.

@selopatra: Wohnst Du auch in MG?

@hasimaus
Ja komme aus Mönchengladbach Rheydt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:50

@selopatra
Ich komme aus Giesenkirchen. Hast Du denn auch mit sowas zu tun oder hast Du nur dort gearbeitet?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2007 um 8:53
In Antwort auf hasimaus161

@selopatra
Ich komme aus Giesenkirchen. Hast Du denn auch mit sowas zu tun oder hast Du nur dort gearbeitet?

@hasimaus
Bin Krankenschwester und habe teils auch in der Psychiatrischen zu tun gehabt, daher kenne ich Fr. Dr. Stein.
Meine Stiefmutter war wohl auch als Patientin dort und hat sich dort gut aufgehoben gefühlt.. ist allerdings auch 3 Jahre her (ca.)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 10:08

Hab das gleiche Problem
Hallo hasimaus,
habe das gleiche Problem wie du. Bin jetzt schwanger, was ich mir auch wünschte. Johanniskraut habe ich auch immer genommen wegen ständiger mal depressiven Verstimmugnen. Zuletzt wegen einer Fehlgeburt und anschließendem Jobverlust. Nun habe ich es sofort abgesetzt wegen der Schwangerschaft. Leider geht es mir auch nicht so gut dabei, fühle mich sehr unruhig. Mache auch eine Psychotherapie. Leider ist meine Therapeutin zur Zeit im Urlaub (habe am 07.08. erst wieder einen Termin). Ausserdem hat sie mich zu einer Psychiaterin geschickt. Die ist auch im Urlaub. Meine Frauenärzitn meinte ich solle Hopfen und Baldrian nehmen (darf man doch eigentlich auch nicht nehmen) und so werde ich von einem Arzt zum Anderen geschickt. Alle vertretenen Psychiater sagen, dass sie erst Mitte August einen Termin frei haben. Wie ist es dir mittlerweile ergangen? Werde mal zur Apotheke gehen und dort fragen stellen. Liebe Grüße Maryjo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper