Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hat jemand Erfahrung mit dem Harmonytest?

Hat jemand Erfahrung mit dem Harmonytest?

15. Oktober 2015 um 12:55

Kennt sich jemand damit aus? Als Alternative zur Fruchtwasseruntersuchung?

Mehr lesen

15. Oktober 2015 um 13:55

Hallo
Erfahrung nicht aber hab prospekt bekommen und mein fa meinte sei genau so sicher (also in prozentzahl) wie die furchtwasser.
Nur die kk zahlt diesen test nicht und 500-800 berappen für ein bluttest ist schon krass. Ich weiß nicht was ich machen würde wenn es aufgälligkeiten bei uns gäbe.
Finde in der heutigen zeit ist es mal nötig das die krankenkassen etwas umdenken, denn bei der fruchtwasser kann di viel passieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 14:13

Hi!
Erfahrung habe damit auch ich nicht. Für mich stand nur immer fest, dass wenn es Auffälligkeiten bei der NfmMessung oder beim First-Trimester-Screening gegeben hätte, dann würde ich den Harmony Test machen und keine Fwu! Ist zwar viel Geld, aber das wäre es mir wert gewesen...eine Fwu wäre mir zu risikoreich, obwohl man ja von vielen hört, dass es gut gegangen ist.
Ist das nur eine allgemeine Frage oder stehst du wg Auffälligkeiten vor der Entscheidung? ....wenn ich fragen darf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 14:39

Selber nicht
Aber wir hätten sie machen lassen wenn die nfm auffällig gewesen wäre.
Ist zwar keine offizielle kassenleistung, aber einige Kassen (tk weiss ich) übernehmen die kosten zumindest grösstenteils, wenn die nfm auffällig war, und dadurch die indikation zur fwu da wäre sozusagen als nicht-invasive alternative.
Ist der test dann auch auffällig, findet danach nochmal eine fwu statt, falls die Schwangerschaft aufgrund der diagnose abgebrochen werden soll.

Es lohnt sich auf jeden fall die kasse zu fragen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2015 um 15:14

Risiko...
Mein Arzt hat ohne mein Wissen in der 12. Ssw die Nackenfalte gemessen und mich daraufhin zur Pränataldiagnostik ins Krankenhaus geschickt. Dort wurde ein Feinultraschall gemacht. Die Nackenfalte war noch in der Norm und auch ansonsten alles recht unauffällig. Nur das Gesicht wollte Klein-Baby nicht zeigen,so dass man den Nadenrücken nicht darstellen konnte. Laut Bluttest besteht die Gefahr auf Trisomie 21 bei 1:630. Wurde aber auf Grund meines Alters (32 ) und dem nicht gezeigten Gesicht des Babys im Gesamtergebnis auf 1:203 runtergestuft. Habe jetzt den Arzt gewechselt,weil ich das Verhalten meines alten FA's unmöglich finde..ohne Aufklärung einfach machen. Die neue Ärztin erklärte mir das mit dem Harmonytest. Fruchtwasseruntersuchung kommt für mich nicht in Frage. Zu gefährlich fürs Baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2015 um 14:53

Für
Mich wäre die Frage, was du tun kannst um gelassener zu werden?
Wenn die nfm nicht auffällig war, warum weiter schauen? Und selbst wenn? Was würdest du tun?
Ich bin genauso alt wie du, es ist mein 1. Kind. Ich lasse nix machen. Nur Standarduntersuchungen. Ich will mir die Schwangerschaft nicht noch mehr sorgen machen müssen (breche täglich mehrmals- bin in der 22ssw).
Die Untersuchungen ändern nichts. Ob dein Kind Auffälligkeiten hat oder nicht.
Würdest du abtreiben, wenn die Wahrscheinlichkeit höher ist?

LG
Fynn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2015 um 7:14

Ich denke...
Ich werde den Test machen. Abtreibung kommt nicht in Frage. Aber dann haben wir Gewissheit was ist. Und die Chance auf ein gesundes Kind ist ja wesentlich größer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2015 um 19:41


Testergebnisse sind da!! Alles in Ordnung und es wird ein Junge!! Bin soooo happy!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2015 um 20:34
In Antwort auf debbie_12753641


Testergebnisse sind da!! Alles in Ordnung und es wird ein Junge!! Bin soooo happy!

Siehst du
gratuliere zum Jungen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen