Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir weiterhelfen?

hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir weiterhelfen?

10. September um 18:42 Letzte Antwort: 11. September um 9:57

also ich bin Nummer 1 viel zu jung für ein Kind. Nur mal um die eventuelle Fragen zu beantworten falls jemand fragt ob ich ein Kind will : nein zumindest nicht in den nächsten 7-10 Jahren. 
also zu meinem Problem:
ich verhüte immer also sogar dreifach(Pille,Kondom und habe nie sex an fruchtbaren Tagen) und meine Periode kam immer rechtzeitig (allerdings nehme ich ja die Pille weswegen es ja nur eine abbruchblutung ist welche eigentlich keine Schwangerschaft ausschließt)
soweit dazu,also mein Bauch is extrem dick also ich kann ihn einziehen aber sobald ich das nicht tue seh ich aus als ob ich 4 Monate schwanger wäre . Zudem spüre ich den Puls auf meinem Bauch extrem und habe keinen Hunger mehr also in den letzten Tagen wieder etwas mehr aber in den letzten Woche konnte ich praktisch nichts essen. 
des Weiteren muss ich alle 30 min aufs Klo 
und meine letzte Periode war auch nur schwach und kürzer als sonst. Kann mich jemand beruhigen und mir sagen dass ich nicht schwanger bin ?

Mehr lesen

10. September um 22:55

Guten Abend So wie du deine Situation beschreibst, auch bzgl. Verhütung, ist eine Schwangerschaft schon wirklich unwahrscheinlich. Wenn es dir Sicherheit gibt, kannst du natürlich einen Schwangerschaftstest machen (gibt es ja in jedem Supermarkt/Drogeriemarkt). Deine "Symptome", wie z.B. der vermehrte Harndrang, können durchaus Nebenwirkungen der Pille sein oder auch einfach durch die Angst, schwanger zu sein, auftreten. Da würde ein negativer Schwangerschaftstest natürlich beruhigend wirken. Aber Schmerzen beim Wasserlassen hast du nicht, oder? Sonst würde ich es abklären lassen - kann ja auch mal eine Blasenentzündung sein. Viel Erfolg 🙂

Gefällt mir
11. September um 9:57

Hallo Hanna, 
das war auch mein erster Gedanke, dass es durch die Pille kommen kann. Dass sich etwas "staut", also, dass sich z.B. die schwache Hormonentzugsblutung (das passendere Wort) so auswirkt. Was die Pille bewirkt, ist eben bei jeder Frau unterschiedlich.
Was sie auf jeden Fall bewirkt: das eben keine Eireifung stattfindet! Oder hast du eine Pille, die nur nidationshemmend wirkt?
Du schreibst, dass du auf deine fruchtbaren Tage achtest. Die hast du eigentlich gar nicht mit der Pille. Außer eben eine, die nur Nidationshemmer enthält. 
Wie bestimmst du deine fruchtbaren Tage? 
Insgesamt - sehr viel Verhütung und trotzdem Sorge wegen Schwangerschaft. Das kann sich für dich ein bisschen "freudehemmend" auf die geplanten 7-10 Jahre ohne Kind auswirken.
Ich glaub´, du nimmst die Pille noch nicht so lang, oder? Am Anfang ist - vermute ich - die Sorge, dass es nicht sicher ist, doch noch groß, bis man dann eben eine Weile nicht schwanger geworden ist.
Aber du hast schon recht - vollkommen ausschließen kann man es einfach nicht.
Es wäre zwar schier ein Wunder. Aber so ist es ja manchmal. 
Viele Frauen hoffen ja auf so eines. 
Du schreibst Nummer 1 - und Nummer 2?
Ich schreibe dir jetzt auch mal so:
1. Ist die Pille für dich noch einigermaßen "neu", sind deine Beschwerden Nebenwirkungen, an die du dich vielleicht gewöhnen wirst.
2. Blasenentzündung ausschließen (das wurde dir von anni geschrieben).
3. Einen Test für dich zur Sicherheit machen.
4. Deinem Freund alles erzählen, denn es geht ihn immer was an, wie es dir geht. 
Liebe Grüße von Catie
 

Gefällt mir