Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hashimoto in SS, jod ja oder Nein?

Hashimoto in SS, jod ja oder Nein?

16. Januar 2014 um 17:53 Letzte Antwort: 16. Januar 2014 um 18:26

Huhu,
Ich hoffe hier gibt es Frauen die mir ein Rat geben können.

Bin in der 10 ssw und nehme femibion ohne jod da ich hashimoto habe und man jod meiden soll, ich bemühe aber jetzt oft fisch und sowas in der Woche zu essen,und meine Werte sind ok. Werden beim endokrinologen kontrolliert.

Er meint ich soll jetzt zusätzlich jod einnehmen auch wenn es mir dann nicht so gut geht, und fa meint nein einfach wieder mit jodsalz salzen und öfter fisch Essen reicht aus.

Ich weiß nicht was ich jetzt tun soll, will ja nur das beste für das baby!

LG

Mehr lesen

16. Januar 2014 um 18:16

Ich hab auch Hashimoto
Es ist in Deutschland eigentlich unmöglich in einem Jodmangel zu kommen, daher nehme ich kein zusätzliches Jod und nutze auch kein Jod-Salz.

Was ich aber nehme sind B-Vitamine und Selen, soll sich ja positiv bei Hashimoto auf die Schilddrüse auswirken.

Ich nehme Vit.-B Komplex von Ratiopharm, das ist ohne Jod und mit Folsäure, ist auch günstiger wie Femibion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2014 um 18:26

Also ich habe morbus basedow
und soll auch kein jod zuführen.
war in der schwangerschaft nun schon beim endorkrinologen und habe extra danach gefragt und er meinte nicht zuführen. es reicht wohl ein bis zwimal die woche fisch und extra jod in der folsäure wäre nicht nötig
weiß nicht ob dir das wirklich hilft so ne halb-meinung aber ich würde auf den fa hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram