Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hashimoto

Hashimoto

1. April 2015 um 13:49 Letzte Antwort: 1. April 2015 um 20:53

Hallo,

ich bin in der 9. SSW und nun habe ich von meiner FA und von meiner Hausärztin unterschiedliche Empfehlungen bzgl. der Einnahme von Jod.

Leidet noch jemand hier unter Hashimoto? würde gerne wissen, was eure Ärzte raten?

Meine Schilddrüse ist im Moment im Normbereich.
Das ist die gute Nachricht.
Aber nun rät mir meine Frauenärztin unbedingt Jod zu nehmen, während meine Hausärztin das komplett gegenteilig sieht...

Und nu??

LG


Mehr lesen

1. April 2015 um 13:56

Meine ärztin
sagte das ich es nicht brauche jod noch so einzunehmen.
Ich esse normal mit salz ect. und das reicht voll und ganz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2015 um 13:59

...
Prinzipiell sag ich immer, der Arzt weiß schon von was er redet.
Aber in dem Fall? Ich würde an deiner Stelle unbedingt mal zum Endokrinologen. Sag denen, dass du schwanger bist, eigentlich Jod nehmen sollst, aber dir da nicht sicher bist.
Die kennen sich bei diesen Dingen wirklich aus.
Soweit ich das nämlich im Kopf habe kann Jod das nämlich verschlimmern.
Ich selber habe Hashimoto und mir wurde gesagt kein Jod. Einer Freundin geht es ebenso.
Deshalb im Zweifelsfall zum Spezialisten, die wissen was zu tun ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2015 um 14:45

Ab schwangerschaft jod
Also mein Endokrinologe hatte mir vor der Schwangerschaft zu Folsäure ohne Jod geraten und nun während der Schwangerschaft soll ich mit Jod nehmen, da das Kind es brauche... Hashimoto kann sich dadurch zwar verschlimmern, aber man muss ja eh regelmässiger zur Kontrolle der Werte und sich neu einstellen lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2015 um 18:00

24+1
Ich habe lediglich mein Thyrox erhöht. Und nehme Femibion. Laut Gyn passt das so. Ich hoff das passt auch wirklich so. Sonst fühle ich mich total super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2015 um 18:54

14plus3
Seit der Schwangerschaft Femibion mit Jod. Meine SD war schon vor der Schwangerschaft gut eingestellt und auch die letzten beiden BE waren gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2015 um 20:53

Danke
für eure Antworten und Tips.

Ich habe morgen den nächsten Termin bei der Frauenärztin und werde ihr darüber noch mal sprechen. Wenn ich mir dann noch unsicher bin, werde ich mal nach einem Endokrinologen suchen.

Viele liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Negativer Schwangerschaftstest
Von: ajeet_12322228
neu
|
1. April 2015 um 18:16
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook