Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Harter Unterbauch

Harter Unterbauch

6. September 2009 um 10:55 Letzte Antwort: 10. September 2009 um 12:29

hallo ihr lieben,
leide seit anfang der schwangerschaft an verstopfung auch die einahme von 4 mal 2 tbl. magnesium verla nutzen nur ab und zu auch herkömmliche mittelchen die die frauenärztin verschrieben hat helfen nicht..
hat jemand einen nützlichen vorschlag oder auch diese erfahrungen gemacht?...
denn es ist kein schöner zustand!!!!

lg laviva 68

Mehr lesen

10. September 2009 um 8:55

Harter unterbauch
hallo schnullerbacke vielen dank für deinen tip, werde ich verschen, denn das hab ich noch nicht probiert...
vielen dank und dir auch viel glück in deiner ssw..
lg
laviva

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2009 um 10:37

......
hatte und habe da auch oft schwierigkeiten mit und ich bekomme es immer mit milchzucker ( den bekommen aus säuglinge bei den problemen gibts bei der babynahrung ) in den griff!!!am besten den unter einen jughurt oder so mischen.

hoffe das geht auch bei dir bald alles wieder seinen weg

lg
katharina +ü-ei 20+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2009 um 10:49

Iss
abends mal 3-4 Kiwis, wenn Du die magst. Es sollten noch etwas harte, leicht saure sein (aber nicht ungenießbar harte, schon leckere). Hilft Wunder!
Sauerkrautsaft hilft schon, allerdings schmeckt er furchtbar
Und er kann auch unberechenbar stark wirken. Dann würd ich eher noch ne richtige Portion Sauerkraut (vielleicht mit Nudeln?) essen.
Milchzucker hilft sanft, das hab ich bei meinem ersten Kind nach dem KS bekommen. Allerdings nur an zwei Tagen, als ich dann nochmals einen wollte, meinte die Krankenschwester gleich, man solle das nicht zu lange nehmen, denn der Körper soll sich nicht daran gewöhnen.
Hab ne Bekannte die auch sehr oft und stark Verstopfung hat und sich mittlerweile auch echt unmengen von Milchzucker hinterhaut, damit er noch wirkt. Allerdings ist sie nicht schwanger.
Durch viel saures Obst, weißen Yoghurt mit evtl Leinsamen oder morgens ein großes Müsli, dazu viel, viel trinken lassen die Beschwerden oft auch auf natürlichem und gesundem Weg nach.
Ach ja, Trockenobst, vor allem Feigen, können auch helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2009 um 12:29

Harter unterbauch
hallo ihr lieben,
vielen dank für eure tips, werde alles probieren nur dass es wieder gut funktioniert, denn jetzt ist es auch kein schöner zustand mehr....weiß nicht mehr was schlimmer ist der große bauch oder der volle darm

lg laviva68

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook