Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Hallo suchen und brauchen EUREN Rat!!!!!!

Hallo suchen und brauchen EUREN Rat!!!!!!

21. Mai 2007 um 14:07

Hallo ihr,

wir sind neu hier und haben einen Kinderwunsch, wie fast alle hier. Aber haben wir grosse Besorgniss und Angst das wir keine Kinder bekommen können . Hier mal ein wenig Vorgeschichte:

Also ich habe die Pille 3 Jahre genommen und zwar die "Belara". Ich habe die Pille am 16.12.2006 abgesetzt dann, da ich und mein Mann einen Kinderwunsch haben. Also unschwer auszurechnen bedeutet dies wir befinden uns im 5. ÜZ. Seidem ich die Pille abgesetzt habe habe ich folgende Sachen bei mir bemerkt:

- Pickel (Gesicht, Rücken, Hals, Dekoltte)
- Haarausfall (am Anfang extrem , nun aber nur wenig noch)
- fettige Haut + Haare

Nach dem ich mich dann auch mal im Internet darüber informiert habe zwecks Pille bin ich zu dem entschluss gekommen die Pille nie wieder in meinem Leben zu nehmen, da sie nur durchch die künstlichen Hormone schädlich für den Frauenkörper ist.

Desweiteren nehme ich seit ca. 2 Zyklen Folsäure 400 µg und Mönschspfeffer ein. Desweiteren trink ich Frauenmanteltee, Himbeerblättertee und Storchenschnabeltee. Die Tee`s sollen bei Gelbkörperhormonschwäche helfen , sowie gut für den Eisprung und die Einnistung sein.

Ich war nun am 7.5.07 zwecks dem Kinderwunsch bei meiner FA und sie hat Blut abgenommen um zu schauen ob die Hormone oki sind (nach 5 monaten probieren schon). Laut Laborergebniss ist der Testosteronwert erhöht (männliches Hormon). Habe mich darüber gleich mal erkundigt und folgendes raus gefunden. Wenn man erhöhte oder zuviele männliche Hormone hat kann es zu einer Eizellreifungsstörung kommen. Dies bedeutet das kein Eisprung stattfindet (und somit auch logischer weise die Mestruation ausbleibt). Synthome dafür sind auch wie bei Absetzen der Pille: Unreine Haut (fettige), Haarwuchs an Stellen wo eigentlich keine Wachsen sollten oder schnellerer haarwuchs oder mehr Haare an den Stellen, Haarausfall (kopf).

Nun habe ich einige Sachen wo ich drüber nach denke woher es kommen kann. ALso wie ich oben schon schrieb bin ich im 5 Monat ohne Pille. Seid absetzen der Pille "Belara" hatte ich bis jetzt immer meine Tage bekommen nur halt unregelmäßig. Meine Zyklen seid absetzen der Pille waren 38 - 41 - 27 - 33. Diesen Monat bin ich mal gespannt wie lang es dauert. Kann es sein das sich mein Körper fast eingependelt hat da die letzten beiden Zyklen eigentlich "fast" idendisch waren und im Normbereich? Kann der erhöhte Testosteronwert momentan auch dadurch sein das der Körper die Pille nun nicht mehr hat und nun somit ein Wert oder mehrere in die Höhe schiessen erstmal? Alle anderen Werte waren ja im Normbereich.

Würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet bzw. meine Fragen beantworten könntet. Da meine jetzige FA, wir wegen der erhöhten männlichen Hormone eine neue Pille namens "Bella Hexal 35" (mit antiandrogener Wirkung) verschrieben hat. Diese soll ich nun 3 Monate nehmen und dann wieder absetzen. So soll angeblich das problem gelöst werden. Nur vertrau ich der ganzen Sache nicht, da es a) unsere Familienplanung 3 Monate stoppt und b) es wieder Hormone sind (so kann sich der Körper ja nie einpendeln). Die FA meinte auch das es daran liegt das ich nicht schwanger werde.

Würde mich über einige Antworten freuen

Liebe Grüße ,

Stephanie und Marco

Mehr lesen

21. Mai 2007 um 14:42

Will nur
mal hallo sagen, weil mir das hier grad sehr interessiert, da ich auch die Belara genommen habe. Ganze 8 Jahre lang!
Heute habe ich die aller letze genommen!!!
Bin mal gespannt wie lange es bei mir dauert, bis sich alles einpendelt und ich schwanger werde.
Drücke dir aufjeden Fall die Daumen das es bei dir bald klappt!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 15:10
In Antwort auf wunschmami84

Will nur
mal hallo sagen, weil mir das hier grad sehr interessiert, da ich auch die Belara genommen habe. Ganze 8 Jahre lang!
Heute habe ich die aller letze genommen!!!
Bin mal gespannt wie lange es bei mir dauert, bis sich alles einpendelt und ich schwanger werde.
Drücke dir aufjeden Fall die Daumen das es bei dir bald klappt!
LG

Hallo
kann leider zur medizinischen Seite nicht viel sagen, nur dass ich, und das ist eine reine Gefühlsache, nicht eine Pille nehmen würde um die Nebenwirkungen einer anderen zu beseitigen. Ich würde glaub ich, einfach abwarten und darauf vertrauen, dass dein Körper das allein wieder auf die Reihe bekommt.
Die Symptome, die du beschreibst, Haarausfall, Pickel, hatte ich auch nachdem ich die Pille abgesetzt habe.
Hier mein Tipp: WEnde dich man an diese SEite: www.hebamme4u.net Die leitet eine Hebamme und im Forum unter "Kinderwunsch" bekommst du sicher Tipps, die besser sind als eine neue Pille.
Alles Gute
roblchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 15:12

Hallo stephanie
tut mir leid, dass du diese hormonstörung hast!!! nun frage ich mich aber, was es bringen soll, für 3 monate bella hexal zu nehmen, wenn ihr doch einen kinderwunsch habt. bella hexal ist übrigens die günstige variante der diane35. sicher wird die pille gegen die hormonstörung wirken, da sie genau für diese frazuen entwickelt wurde (auch ich habe sie genommen), aber wo bleibt da euer kinderwunsch? hast du da mit deiner fa drüber gesprochen? soll das nur eintest sein? und wenn ja, für was? hat sie da was zu gesagt? lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 16:53
In Antwort auf caelie_12327615

Hallo stephanie
tut mir leid, dass du diese hormonstörung hast!!! nun frage ich mich aber, was es bringen soll, für 3 monate bella hexal zu nehmen, wenn ihr doch einen kinderwunsch habt. bella hexal ist übrigens die günstige variante der diane35. sicher wird die pille gegen die hormonstörung wirken, da sie genau für diese frazuen entwickelt wurde (auch ich habe sie genommen), aber wo bleibt da euer kinderwunsch? hast du da mit deiner fa drüber gesprochen? soll das nur eintest sein? und wenn ja, für was? hat sie da was zu gesagt? lg

Huhu Feuer17
... nein die FA hat nichts weiter gesagt dazu. hat nur gesagt ich soll die Pille Bella Hexal 35 wieder nehmen für 3 Monate und dann wieder absetzen, so sei das problem angeblich gelöst. Sonst sagte sie nichts ausser "sie brauchen in den nächsten 3 Monaten also nicht an Kinderwunsch denken"....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 17:12

Huhu Becci
... am 29.05.07 habe ich ein termin beim Hausarzt und lasse meine Schilddrüse überprüfen. Da das Schilddrüsenhormon und das Sexualhormon beeinflusst. Auf deutsch kann die Erhöhung der männlichen Hormone durch eine Fehlfunktion der Schilddrüse kommen. Naja mal abwarten und schauen was bei raus kommt. Werden auf jeden Fall alle Neuigkeiten hier posten...

lg
Stephanie & Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 17:13
In Antwort auf wunschmami84

Will nur
mal hallo sagen, weil mir das hier grad sehr interessiert, da ich auch die Belara genommen habe. Ganze 8 Jahre lang!
Heute habe ich die aller letze genommen!!!
Bin mal gespannt wie lange es bei mir dauert, bis sich alles einpendelt und ich schwanger werde.
Drücke dir aufjeden Fall die Daumen das es bei dir bald klappt!
LG

Huhu wunschmami84
Danke dir, wir drücken dir auch ganz fest die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 17:16
In Antwort auf jette_12919507

Hallo
kann leider zur medizinischen Seite nicht viel sagen, nur dass ich, und das ist eine reine Gefühlsache, nicht eine Pille nehmen würde um die Nebenwirkungen einer anderen zu beseitigen. Ich würde glaub ich, einfach abwarten und darauf vertrauen, dass dein Körper das allein wieder auf die Reihe bekommt.
Die Symptome, die du beschreibst, Haarausfall, Pickel, hatte ich auch nachdem ich die Pille abgesetzt habe.
Hier mein Tipp: WEnde dich man an diese SEite: www.hebamme4u.net Die leitet eine Hebamme und im Forum unter "Kinderwunsch" bekommst du sicher Tipps, die besser sind als eine neue Pille.
Alles Gute
roblchen

Huhu roblchen
.. ich habe auch nicht vor diese Pille zu nehmen , da ich durch googeln raus bekommen habe das es noch ander Behandlungsmethoden gibt. Nur mein FA wird da mit sich nichts machen lassen sondern weiter darauf bestehn das ich die Bella Hexal 35 nehme. Hier mal der text, den ich gefunden habe:

Therapie [Bearbeiten]Therapeutisch am effektivsten ist, die Entwicklung PCOS-typischer Fehlregulationen zu vermeiden oder soweit wie möglich zu begrenzen. Die Verhinderung der Adipositas, insbesondere der pubertären mit folgender überschießender Insulinresistenz, ist der primäre Therapieansatz. Eine entsprechend angepasste Ernährungsweise und körperliche Betätigung können hierzu wertvolle Beiträge leisten.

Zur Behandlung eines bereits etablierten PCOS muss unterschieden werden, ob der Wunsch nach einer Schwangerschaft vorliegt oder nicht.


Kein Kinderwunsch

Antiandrogene Antibabypille (wie z.b. Bella Hexal 35 )

Liegt kein Kinderwunsch vor, kann mit einer antiandrogenen Antibabypille (Wirkstoff z.B. Cyproteronacetat) therapiert werden. Die Pille führt dabei zu einem regelmäßigen Zyklus und reguliert den Hormonhaushalt der Betroffenen. Androgenisierungserscheinungen gehen zurück.


Kinderwunsch

Ist hingegen der Wunsch nach einer Schwangerschaft vorrangig, kann die Krankheit mittels folgender Medikamente behandelt werden.

Clomifen
Gonadotropine (hMG, FSH) nach vorheriger Oarialsuppression durch GnRH-Analoga
Glukokortikoide
pulsatile Gabe von RnRH
Metformin
Ernährungsumstellung
kosmetische Maßnahmen (Rasur, Epilation)
Operative Behandlung

Aufgrund des chronischen / progredienten Charakters vieler Androgenhaushaltstörungen muss man sich auf eine Langzeitbehandlung einstellen; daher sollte spätestens nach 9-12 Monaten der Therapieerfolg objektiviert und evtl. eine Umstellung der Medikamente eingeleitet werden.
---------------------------------------

lg
Stephanie & Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 21:11
In Antwort auf tam_12496083

Huhu roblchen
.. ich habe auch nicht vor diese Pille zu nehmen , da ich durch googeln raus bekommen habe das es noch ander Behandlungsmethoden gibt. Nur mein FA wird da mit sich nichts machen lassen sondern weiter darauf bestehn das ich die Bella Hexal 35 nehme. Hier mal der text, den ich gefunden habe:

Therapie [Bearbeiten]Therapeutisch am effektivsten ist, die Entwicklung PCOS-typischer Fehlregulationen zu vermeiden oder soweit wie möglich zu begrenzen. Die Verhinderung der Adipositas, insbesondere der pubertären mit folgender überschießender Insulinresistenz, ist der primäre Therapieansatz. Eine entsprechend angepasste Ernährungsweise und körperliche Betätigung können hierzu wertvolle Beiträge leisten.

Zur Behandlung eines bereits etablierten PCOS muss unterschieden werden, ob der Wunsch nach einer Schwangerschaft vorliegt oder nicht.


Kein Kinderwunsch

Antiandrogene Antibabypille (wie z.b. Bella Hexal 35 )

Liegt kein Kinderwunsch vor, kann mit einer antiandrogenen Antibabypille (Wirkstoff z.B. Cyproteronacetat) therapiert werden. Die Pille führt dabei zu einem regelmäßigen Zyklus und reguliert den Hormonhaushalt der Betroffenen. Androgenisierungserscheinungen gehen zurück.


Kinderwunsch

Ist hingegen der Wunsch nach einer Schwangerschaft vorrangig, kann die Krankheit mittels folgender Medikamente behandelt werden.

Clomifen
Gonadotropine (hMG, FSH) nach vorheriger Oarialsuppression durch GnRH-Analoga
Glukokortikoide
pulsatile Gabe von RnRH
Metformin
Ernährungsumstellung
kosmetische Maßnahmen (Rasur, Epilation)
Operative Behandlung

Aufgrund des chronischen / progredienten Charakters vieler Androgenhaushaltstörungen muss man sich auf eine Langzeitbehandlung einstellen; daher sollte spätestens nach 9-12 Monaten der Therapieerfolg objektiviert und evtl. eine Umstellung der Medikamente eingeleitet werden.
---------------------------------------

lg
Stephanie & Marco

Hallo Stephanie
Ich habe genau das gleiche Problem. Habe 5 Jahre die Belara genommem, (Hautprobleme) und habe diese Ende November 2006 abgesetzt. Seither habe ich fettige Haare, Pickel auf dem Rücken + Gesicht. So schlimm war es vor Einnahme der Pille noch nie (. Da bei uns jetzt auch ein Kinderwunsch besteht und ich seit Absetzung der Pille meine Regel nur alle 2 Monate/ sehr sehr unregelmäßig bekommen war ich zu Blutentnahme beim FA. Ergebnis, zu viele männliche Hormone. Ich soll jetzt ab dem ersten Tag der nächsten Regel Dexamethason 0,5mg von Jenapharm nehmen. Dieses Medikament soll angeblich die männlichen Hormone senken und mit der Schwangerschaft sollte es schneller klappen. Jetzt stelle ich mir nur die Frage wie groß die Nebenwirkungen bei diesem Medikament sind. Kann mir da jemand weiterhelfen?!
Danke und Gruß eddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 21:30
In Antwort auf gaea_12574149

Hallo Stephanie
Ich habe genau das gleiche Problem. Habe 5 Jahre die Belara genommem, (Hautprobleme) und habe diese Ende November 2006 abgesetzt. Seither habe ich fettige Haare, Pickel auf dem Rücken + Gesicht. So schlimm war es vor Einnahme der Pille noch nie (. Da bei uns jetzt auch ein Kinderwunsch besteht und ich seit Absetzung der Pille meine Regel nur alle 2 Monate/ sehr sehr unregelmäßig bekommen war ich zu Blutentnahme beim FA. Ergebnis, zu viele männliche Hormone. Ich soll jetzt ab dem ersten Tag der nächsten Regel Dexamethason 0,5mg von Jenapharm nehmen. Dieses Medikament soll angeblich die männlichen Hormone senken und mit der Schwangerschaft sollte es schneller klappen. Jetzt stelle ich mir nur die Frage wie groß die Nebenwirkungen bei diesem Medikament sind. Kann mir da jemand weiterhelfen?!
Danke und Gruß eddy

Huhu Eddy...
das mit Dexamethason, Clomifen oder Presidon behandelt werden kann, habe ich schon gehört. Nur wie ich ja oben schon mitteilte sagte meien FA ich solle die Pille wieder nehmen das würde das Problem lösen. Ich beneide jeden der ein normales Meidkament nehmen darf wie du das Dexamethason. Zu dem Dexamethason kann ich dir nichts sagen. Habe nur in einen anderen Beitrag folgendes gefunden:

"hat meinen zyklus sehr regelmäßig gemacht und mir zu einem regelmäßigem ES verholfen. Nebenwirkungen hatte ich gar keine.
meine freundin hatte 2 Jahre gar keine Periode, und hat durch dexamethason wieder ihre Regel bekommen und war 2 Monate später schwanger. Also ich finde es sehr gut."

Also drück dir die Daumen das es klappt und hoffe das die Spezialistinen in Leipzig auch so etwas vielleicht verschreiben.

lg
Stephanie & Marco

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper