Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft, extrauterine Schwangerschaft

hallo ihr lieben-lebe in italien-hier meine frage

22. November 2009 um 11:03 Letzte Antwort: 23. November 2009 um 14:05

mir wurde montag mein rechter eileiter entfehrnt-nach eileiterschwangerschaft-aufgek laert wurde ich danach gleich null-wer kann mir helfen-mir wurde nur gesagt war eileiterschwangerschaft mussten eileiter entfernen punkt.... weiss wirklich gar nix werde auch meine wie sagt mann kkh unterlagen einfordern deshalb...da ich unregelmaesigen zyklus nach einer ausschabung im april hatte weiss ich weder wie weit die ss bereits war noch folgen mit menstruation noch naja einfach null bitte helft mir-habe im september 08 gesunden sohn in 35 woche geboren... danke bereits im vorraus und viel glueck allen die es weiter versuchen

Mehr lesen

22. November 2009 um 13:51

Du arme...
...ich hatte letztes Jahr auch um diese Zeit eine Eileiterschwangerschaft. bei mir konnte der Eileiter zum Glück erhalten bleiben. Aber es war schon eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Also bei mir ist es ca die 6.SSW gewesen, aber genau kann man es nicht sagen. Mir wurden nur die Kalmotten vom Leib gerissen und denn wurde die Not-OP eingeleitet, der ß-HCG war irgendwie schon so hoch (fast 30000) und deshalb so schnell.
Danach durfte ich 3 Monate auf keinen Fall schwanger werden wegen der Vernarbung. Danach habe ich meine Periode bis jetzt nur 6 mal gehabt. Total doof wenn man sich so sehr ein Baby wünscht. Im Sept hatte ich jetzt auch noch ne 5cm große Zyste. Habe dafür erst einmal wieder die Pille bekommen und zum Glück ist sie jetzt weg . Hoffe das du bald Glück hast. Zum Glück hast du schon ein Kind. Ich hoffe das es diesen Monat endlich geklappt hat, aber das weiss ich ja erst in 2 Wochen. Oh man so aufregend, und bisher jeden Monat wieder ne Enttäuschung .
LG

Gefällt mir
22. November 2009 um 17:52

Dicker Tröster!
Das tut mir wirklich leid, dass Dir das auch passiert ist.

Bei mir wurde die EileiterSS erst Anfang der 8.SSW entdeckt, der Eileiter war gerissen. Mir wurde danach gesagt, ich solle drei Monate nicht schwer heben, damit die Narbe nicht aufgeht. Solange es blutet soll man nicht baden und ins Schwimmbad gehen wegen der Infektionsgefahr. Es kann sein, dass Du noch einige Wochen Schmerzen an den Narben hast. In Deutschland wird etwa eine Woche nach der OP der hcg-Wert überprüft (Blutabnahme) - erst wenn das Schwangerschaftshormon unter 5 gesunken ist, steht fest dass kein Restgewebe im Körper verblieben ist. Die erste Mens läßt bis zu 8 Wochen auf sich warten, das ist normal, weil der Körper etwas Zeit braucht. Mir wurde gesagt, ich solle die erste Mens abwarten und könne dann wieder loslegen mit dem Üben. Wenn Du starke Schmerzen bekommst oder starke Blutungen mußt Du nochmal zum Arzt.

Ich wünsche Dir ganz lieb gute Besserung und dass Du das alles gut verkraftest!

Liane

Gefällt mir
22. November 2009 um 21:27

Nach ELSS
Hallo,
oh jeh, das ist aber schlimm. Das tut mir aber leid. Wenn man auch noch das Gefühl hat nicht Bescheid zu wissen über die Vorgänge im eigenen Körper, das ist noch schlimmer.

Zu den technischen Fragen: Bei mir waren die Infos so wie bei Liane - eher spärlicher. Bei mir sollte der ßhcg wert zweimal auf Null sein, ehe ich wieder loslegen durfte, das war innerhalb von 3 1/2 Wochen der Fall und meine Blutungen setzten sogar schon innerhalb der ersten 4 Wochen nach OP ein - ungewöhnlich früh soll daran liegen, dass ich etwa 2 Wochen vor der OP schon mal ausgeblutet hatte. 3 Monate sollen auch noch normal sein.

Wenn die Blutung nachlässt, würde ich Dir Vagiflor aus der Apotheke empfehlen. Das sind Döderlein-Bakterien (Milchsäure) als Scheidenzäpfchen (gibt es sicher auch in Italien) - kannst auch einen Tampon in einen stinknormalen Naturjoghurt tunken und einführen - ist das gleiche. Das hilft das Milieu wieder von dem alkalischen Wert in den sauren Wert zu bringen um Infektionen vorzubeugen. In der Apotheke gibt es anscheinend sogar so eine Art spezielles Gummitampon, mit dem man Baden gehen kann, ohne dass Wasser in die Scheide dringen kann - das habe ich aber noch nicht versucht (finde ich aber für eine Schwangerschaft interessant).

Die lange Blutung macht das Milieu vom Wert schnell hinüber und Bakterien und vor allem Pilzen wird sozusagen die Tür geöffnet. Allerdings - nicht an den fruchtbaren Tagen - denn die Spermien schwimmen besser im alkalischen Milieu und man muss es denen ja nicht unnötig schwer machen

Wegen der Belastung - je mehr Du Dich jetzt schonst, dest weniger Verwachsungen bekommst Du, das ist auch eine ärztliche Empfehlung.

Ich hoffe es geht Dir bald wieder besser. Wenn Du noch fragen hast - immer her damit.

Dein Kleiner tröstet Dich jetzt vielleicht auch ein wenig darüber hinweg. Ich wünsche Dir alles Gute!

LG
Tomate

Gefällt mir
22. November 2009 um 21:49
In Antwort auf agnes_12148790

Dicker Tröster!
Das tut mir wirklich leid, dass Dir das auch passiert ist.

Bei mir wurde die EileiterSS erst Anfang der 8.SSW entdeckt, der Eileiter war gerissen. Mir wurde danach gesagt, ich solle drei Monate nicht schwer heben, damit die Narbe nicht aufgeht. Solange es blutet soll man nicht baden und ins Schwimmbad gehen wegen der Infektionsgefahr. Es kann sein, dass Du noch einige Wochen Schmerzen an den Narben hast. In Deutschland wird etwa eine Woche nach der OP der hcg-Wert überprüft (Blutabnahme) - erst wenn das Schwangerschaftshormon unter 5 gesunken ist, steht fest dass kein Restgewebe im Körper verblieben ist. Die erste Mens läßt bis zu 8 Wochen auf sich warten, das ist normal, weil der Körper etwas Zeit braucht. Mir wurde gesagt, ich solle die erste Mens abwarten und könne dann wieder loslegen mit dem Üben. Wenn Du starke Schmerzen bekommst oder starke Blutungen mußt Du nochmal zum Arzt.

Ich wünsche Dir ganz lieb gute Besserung und dass Du das alles gut verkraftest!

Liane

Danke schon mal an alle die mir ratgeben...
mir gehts seltsamer weise recht gut-ich hab kein bauchweh und blutung nach 1 woche vorbei -bis jetz.... arme blau von den vielen nadeln und psyche naja noch nich wirklich angekommen-hoffe nur das ich noch schwanger werden kann und der andere eileiter noch fit is fuer ein weiteres kind die naechsten jahre-mir reichts momentan erstmal mit kkh aufenthalten-

Gefällt mir
22. November 2009 um 21:54
In Antwort auf agnes_12148790

Dicker Tröster!
Das tut mir wirklich leid, dass Dir das auch passiert ist.

Bei mir wurde die EileiterSS erst Anfang der 8.SSW entdeckt, der Eileiter war gerissen. Mir wurde danach gesagt, ich solle drei Monate nicht schwer heben, damit die Narbe nicht aufgeht. Solange es blutet soll man nicht baden und ins Schwimmbad gehen wegen der Infektionsgefahr. Es kann sein, dass Du noch einige Wochen Schmerzen an den Narben hast. In Deutschland wird etwa eine Woche nach der OP der hcg-Wert überprüft (Blutabnahme) - erst wenn das Schwangerschaftshormon unter 5 gesunken ist, steht fest dass kein Restgewebe im Körper verblieben ist. Die erste Mens läßt bis zu 8 Wochen auf sich warten, das ist normal, weil der Körper etwas Zeit braucht. Mir wurde gesagt, ich solle die erste Mens abwarten und könne dann wieder loslegen mit dem Üben. Wenn Du starke Schmerzen bekommst oder starke Blutungen mußt Du nochmal zum Arzt.

Ich wünsche Dir ganz lieb gute Besserung und dass Du das alles gut verkraftest!

Liane

Nich schwer heben 3 monate?????
mein sohn wiegt 12 kilo und is 14 monate..... soviel zum thema-tu mein bestes-narbe bei mir is mini im bauchnabel 5 stiche und links und rechts unten am bauch je 2 kleine

Gefällt mir
23. November 2009 um 14:05
In Antwort auf an0N_1244535599z

Nich schwer heben 3 monate?????
mein sohn wiegt 12 kilo und is 14 monate..... soviel zum thema-tu mein bestes-narbe bei mir is mini im bauchnabel 5 stiche und links und rechts unten am bauch je 2 kleine

Wirklich nicht schwer heben!
Mir gings genauso wie Dir - ich hatte auch ein kleines Kind zuhause. Trotzdem soll man nicht schwer heben, weil sonst (vor allem die inneren) Narben aufreissen können. Besonders wenns ganz frisch ist. Ich konnte mich mit kleinem Zwerg auch nicht hundertprozentig dran halten, aber ich habs versucht, hab ihn zum Beispiel auf dem Boden gewickelt, keine langen Strecken getragen. Eine Bekannte von mir hat 2 Wochen nach der OP Möbel getragen und mußte wieder ins KH ...

Gefällt mir