Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch

Hallo ! Ich bin 24, habe schon 2 Söhne und bin wieder Schwanger.....

5. März 2009 um 19:15 Letzte Antwort: 10. März 2009 um 18:12

Wie schon geschrieben, bin Ich 24, habe 2 Söhne 6 und 3 Jahre alt und habe jetzt die vermutung schon wieder Schwanger zu sein.(meine periode ist total unregelmäßig die letzten 2 Monate gewesen, nun habe ich Sie garnicht bekommen ich habe da einige Anzeichen)
Mein Freund hat sich schon sehr nett darüber geäußert, er ist für eine Abtreibung er meint das wir das nicht schaffen usw. er hat da wohl schiss vor !
Ich allerdings stehe den mit gemischten gefühlen gegenüber, ein Baby zu Töten ist schließlich nicht jedermanns sache....
Ja, wir haben momentan genug Stress mit den Jungs, der große kommt diesen Sommer in die Schule, deer kleine in den Kindergarten,eigentlich wollte ich wieder anfangen zu arbeiten da fragt man sich schon ob da noch Platz für ein Baby ist!?
Und leider finde ich da keine passende Antwort für mich.
Vieleicht ist ja jemand in der selben Lage wie ich ?
Ich fühle mich auch irgendwie zu Jung mit dann 25 Mutter von Drei Kindern zu sein, bei meinen ertsen war es ein Unfall, wir haben Uns trotzallen für Ihn entschieden, der Zweite war ein Wunschkind doch ein drittes??

Morgen habe ich einen Termin bei meiner Frauenärztin, dann habe ich endlich Gewissheit, aber vieleicht kann mir ja noch jetzt jemand einen Guten Rat geben, bin innerlich total zerissen.
Lg.

Mehr lesen

5. März 2009 um 21:04

Janna158
Hallo Janna158,
ich kann zumindest etwas ahnen von Deiner inneren Zerrissenheit. Denn Du stehst gerade im inneren Konflikt zwischen einer evt. Schwangerschaft und Deinem Freund.
Kennst Du das Lied "Wunschkind" von Rolf Zuckowski. Du kannst es gerade auf Youtube anhören.
Du hörst Dich nicht so an, als würdest Du eine Abtreibung verkraften können. Und ich kann Dir die Angst vor einer Abtreibung auch nicht nehmen. Denn es kann sein, daß sie für Dich zu einer Verlusterfahrung wird, die Dich die nächsten Jahre körperlich und psychisch sehr belasten können. (vor-abtreibung.de, Knopf Risko)
Ich denke Du sollstest mit Deinem Freund darüber reden, was eine Abteibung für Dich bedeuten würde, und daß Du Dir dies nicht vorstellen kannst, weil es nicht Deine Sache ist. Denn ein Mann kann sich häufig tatsächlich nicht vorstellen, was eine Abtreibung für eine Frau bedeuten kann. Er meint es sei ein kleiner Eingriff und alles ist gut und ahnt dabei nicht, daß es für die Frau ein Eingriff sein kann, den sie nicht mehr aus ihrem Leben auslöschen kann. Und entweder er versteht Dich an diesem Punkt, und akzeptiert dies, oder er ist Dein nicht wert. Denn ich halte den Satz:"Einen Partner reißt man sich von der Seite, ein Kind mitten aus dem Herzen.", für sehr bedeutend.
25 ist eigentlich ein gutes Alter für ein 3. Kind. Die größte Umstellung für ein Paar, ist das 1. Kind. Dies bricht in eine Welt voller Erwachsenen ein und bringt erst mal jeden Rhythmus und jedes System durcheinander. Schon beim 2. Kind geht dies dann alles einfacher. Beim 3. Kind hast Du einen unendlichen Erfahrungsschatz. Was beim 1. Kind noch eine Katastrophe war, ist beim 3. Kind längst Routine. Unterschätze diesen Erfahrungsschatz mal nicht. Nicht ganz umsonst gibt es die Redewendung:" Beim 1. Kind braucht man die Hilfe von der Nachbarin, beim 2. Kind kann man es alleine und beim 3. Kind geht man zur Nachbarin und hilft ihr bei ihrem 1. Kind." Du brauchst nicht zur Nachbarin gehen, aber aus Deinen Sätzen lese ich so viel Verantwortungsbewußtsein heraus, daß ich mir sicher bin, Du wirst es auf eine gute Art und Weise schaffen, dem ungeborenen Kind ein Platz in Deinem Leben zu geben. Vielleicht ist es gar nicht schlecht, daß das 3. jährige Kind in den Kindergarten kommt und der Große in die Schule. Da habt ihr jeden Morgen ein paar Stunden zu 2. für Euch alleine.
Vielleicht hilft es Dir auch mal mit jemand von Außerhalb über Deine ganze Not zu unterhalten, damit ihr gemeinsam nach einem Weg sucht, der für Dich mit 3. Kind denkbar wäre. Dann kann ich Dir profemina.de empfehlen.
Arbeiten kannst Du in Deinem Leben noch lang und viel, wenn Du schwanger bist, dann wächst in Dir ein einzigartiges Orginal heran. Denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Es gibt übrigens nichts schlimmeres als die Ungewißheit, wenn man nicht Hü und nicht Hot weiß, es ist gut, daß diese Morgen beendet wird.
Laß mal wieder was von Dir hören.
LG Itemba

Gefällt mir

6. März 2009 um 0:29

Hmm..
also ich bin 25 und mit dem 3. kind schwanger.
mein "großer" ist 2 jahre,meine kleine bald 11 monate.
die 2 haben einen abstand von 15 mon.
das 3. wird einen abstand von 16 mon. zum 2. haben.

also eigentlich hast du ja den vorteil das du ein kind im kiga und eins in der schule hast dann nicht?
somit ist doch zeit für das baby.
deine 2 sind ja schon was selbstständiger.
wie sieht es finanziell denn bei euch aus?
ich finde es schade das dein freund so reagiert.
aber das ist ja leider oft so,männer machen es sich nunmal leichter mit sowas
ich würde also nicht abtreiben.
das käme bei mir nie in frage.
schon garnicht wenn ich weiß was es heißt eine SS erleben zu dürfen und kinder zu haben. ich könnte es nicht.
ich kann mir auch nicht vorstellen das du dich gegen das kind entscheidest

LG und alles gute weiterhin,egal wie du dich entscheidest...

*anja*

Gefällt mir

6. März 2009 um 10:39

Mach dir keine Sorgen
Alle Kinder die nach dem zweiten kommen, laufen nebenher mit.

Brauchst dir keinen Kopf machen mit jedem Kind wird es einfacher.

Gefällt mir

6. März 2009 um 14:18

Die Ungewissheit bleibt....
Ersteinmal möchte ich mich bei EUCh für die netten Worte bedanken.....
War haute bei meiner Frauenärztin, Sie hat eine Urin Probe, ein Ultraschall und eine Blutabnahme gemacht.
Also, die Urinprobe war Negativ, aber beim Ultraschall hat Sie in der Gebährmutter einen kleinen weißen Punkt gesehen, den Sie jedoch nicht als Baby zuordnen würde, sie meinte zudem noch, dass es eventuell sein könnte, dass ich schwanger War das Baby jedoch abgestorben ist und das dieser punkt oder auch tropfen das sein könnte.
Was bei der Blutabnahme rauskommt??? Ich muss miich bis Montag Morgen gedulden.
Ich habe mit meinem Freund darüber gesprochen, er hat dem gegenüber eine total negative einstellung, noch ein Kind kommt ihn nicht in die tüte.
Es liegt jedoch an mir, ich alleine werde entscheiden was richtig ist, doch das kann ich in diesen moment noch nicht sagen-ich weiß es ja einfach selbst nicht.
Naja, mir bleibt dann ja nochts anderes übrig bis auf das Ergebniss abzuwarten......

Wünsche Euch ein schönes Wochenende......

Gefällt mir

10. März 2009 um 18:12

Glück gehabt.....
So, meine Frauenärztin hat soeben angerufen, der Schwangerschaftstest ist NEGATIV
BIN ICH JETZT ABER FROH; HATTE MIR DEN KOPF SCHON SO ZERBROCHEN.
Das ich meine Tage nicht bekomme, liegt anscheind an den Hormonen, bekomme dafür jetzt Tabletten und dann sollen die in wenigen Tagen da sein.....
Trotzallen nochmals vielen Dank für Euren beistand!!!!

Gefällt mir