Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Habt ihr es je bereut schwanger zu sein/euch fürs kind entschieden zu haben?

Letzte Nachricht: 17. Januar 2011 um 14:26
G
gloria_11970065
16.01.11 um 22:24

Hallo Mädels,

Frage steht ja oben.
Ich denke Sie ist eher was für allein erziehende Mamis bzw ungewollt schwangere ect.

Mir gehts seit 2tagen so.
Ich bin mir fast sicher das an der frühen, plötzlichen und ungewollten schwangerschaft meine Beziehung zerbricht. Er ist jünger wie ich (19) und ist der verantwortung einfach nicht gewachsen. Meine schuldgefühle bringen mich noch um den verstand. Immerhin hat er mir die Entscheidung überlassen. Und auch wenn er versprochen hat immer zu mir und dem Kind zu stehen, ich ertrag diese blicke und neben Sätze nicht mehr. Es tut so weh...
Manchmal wünscht ich mir eben ich hätte mich gegen das Kind entschieden. Auch wenn ich weiß das eine andere Entscheidung nie in frage gekommen wäre.

Wie ist das bei euch?

LG vay 14+3ssw

Ps: ich will mit der frage niemand zu nahe treten oder etwas schreckliches andeuten. Ich liebe mein baby und finde Abtreibung nicht richtig.

Mehr lesen

G
gloria_11970065
16.01.11 um 23:20

...
Ich glaube auch das ich mein Kind, wenn es einmal da ist, so sehr lieben werde das ich meine Gedanken von heute bereue.
Nur bekomm ich Sie im Moment nicht aus dem kopf. Immer wenn ich ihn ansehen tut es weh. Und ihm weh zu tun ist schrecklich für mich. Egal was ich mache die situtation ist so bescheiden...

Das einzige was bleibt ist die hoffnung das er sein Kind wenn es da ist so lieben wird wie ihn und das Kind...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
greta_12714684
17.01.11 um 14:26

Ihr schafft das!!!
Ich gehöre auch zu denen die zeitweise keine kinder wollten. Dann gabs wieder andere momente in denen ich mir das doch vorstellen konnte. Ich habe zb immer gesagt ich bekomme nur ein kind in einer gefestigten beziehung und da muss ich schon ein paar jährchen mit dem mann zusammen sein. Das ende vom lied:
Ich bin 30 und habe mich letztes jahr im april von meinem mann getrennt wegen einem anderen. Inzwischen bin ich ende 7. monat ss und alles ist so gekommen wie ich es hätte mir nie vorstellen können.

Sicher habe ich ab und zu zweifel und könnte manchmal nur weinen, weil alles so schnell kam und ich angst habe überfordert zu sein. Bin halt nicht so der kinderfreak. Wenn ich dann in foren lese wo muttis schreiben, dass sie es nie breut haben ihre babys bekommen zu haben gibt mir das sehr viel kraft und ich weiss, dass ich am ende genauso denke.

Also versteht mich nicht falsch...ich freue mich grundsätzlich riesig auf unser baby und mein freund auch. Er sagt mir jeden tag was für eine tolle mama ich wäre (er hat schon ein kind und die kleine ist öfter bei uns) und wie sehr er uns BEIDE liebt und alles tun wird, dass es uns immer gut geht. Das macht mich richtig glücklich, aber trotzdem ist es auch normal, dass man zweifelt. Besonders wenns das erste kind ist. Man hat absolut noch keine vorstellung was auf einen zu kommt.

Lass deinem freund die nötige zeit. Versicher ihm, dass ihr beide das schaffen werdet und sag ihm, dass du ihm zeit gibst in die rolle hinein zu wachsen. Er ist wirklich sehr jung und ich hätte in dem alter auch nicht mama werden wollen, aber ich glaube ihr könnt das schaffen wenn ihr beide das wollt! Dazu müsst ihr allerdings wirklich offen und ehrlich über eure gefühle reden. Setz dich in ruhe mit ihm hin und frag ihn welche ängste er genau hat.
Vielleicht habt ihr ja auch liebe eltern, die euch helfen???

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers