Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Habe einen schwangerschaftsabbruch hinter mir den ich nicht wollte bin unendlich traurig

Habe einen schwangerschaftsabbruch hinter mir den ich nicht wollte bin unendlich traurig

9. Oktober 2008 um 11:12

Hallo...

ich weiß nicht was ich tun soll...
ich habe habe vor etwas 4 wochen erfahren dass ich schwanger bin in der 7. woche...natürlich war das zuerst ein riesen schock für mich...wie sollte ich das alles geregelt bekommen, das meinem freund und meinen eltern beibrigen..?wie würden sie reagieren...?

Mein freund war wie ich es von Anfang an erwartet hatte für einen schwangerschftasabbruch...mein Vater auch...

ich muss sagen, ich hatte mich sehr schnell mit dem gedanken angefreundet ein kind zu bekommen von dem mann den ich liebe...und irgendwie würde ich das schon schaffen...

Nur dann hat mein freund mir angedroht mich zu verlassen, mit meinem Vater habe ich eh nichts mehr zu tun es hat mich sehr enttäuscht wie mein vater in einer ernsten situation zu mir steht...

Das wurde mir dann alles zu viel dann habe ich den schwangerschaftsabbruch meinem freund zuliebe durchführen lassen...Er ist mit mir dorthin gefahren und hat sich sehr lieb um mich gekümmert...Aber immer wenn ich alleine bin und ich keine ablenkung habe werde ich so sehr traurig und bekomme die schlimmsten heulkrämpfe und ich bereue es so sehr dass ich gemacht habe...und ich heule nicht nur nachts im bett...auch wenn junge mütter mit ihren kindern sehe, wenn ich im kleiderladen in der kinderabteilung stehe einfach überall wo mich was an baby erinnert...

ich weiß nicht was ich tun soll...es kann so einfach nicht weitergehen...
ich schlafen nachts so gut wie nicht mehr und mein studium wir stark beeinträchtigt dadurch...

mit meinem freund ist wieder alles gut...habs ja ihm zu liebe getan und er meinte wenn ich mein studium abgeschlossen hätte würde ich ein kind von ihm bekommen..
wir sind jetzt seit 2 jahren zusammen...

aber das hilft mir trotzdem nicht...
habt ihr eine idee was ich machen könnte..?

freue mich über jede Antwort..!!!

Liebe Grüße Sara

Mehr lesen

9. Oktober 2008 um 12:24

Das kann ich verstehen
Bist du religiös? Ich würde dir raten, mit einem Priester darüber im Vertrauen zu sprechen. Es ehrt dich, dass du eigentlich zum Kind stündest. Gerade dein Bericht zeigt, wie leichtfertig man heute mit der Tötung ungeborenen Lebens umgeht und wie von außen Druck gegen das Leben gemacht wird. Du hast mit deiner Ansicht vollkommen recht, nur warst du leider ganz allein gelassen und hast dann etwas falsches getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 13:11


Ich find das traurig, tust mir sehr leid.

Und besonders traurig find ich das du mit deinem Freund noch zusammen bist und auch findest das alles wieder gut ist.

Meine Idee was du tun könntest ?! Schluss machen Sorry für die harten Worte aber er hat dich erpresst?! Wie ekelhaft ist das denn bitte?!

Überhaupt echt scheisse, tust mir sauleid, das du solche Leute um dich rum haben musst die dir so wenig beistehen...

Solltest einen Arzt aufsuchen denk ich wegen deiner psychischen Probleme, deine Gesundheit ist wichtig, dein Studium ist auch wichtig...

Und wenns dir besser geht solltest du überlegen ob du da den richtigen Freund hast sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 14:25
In Antwort auf yvonneg

Das kann ich verstehen
Bist du religiös? Ich würde dir raten, mit einem Priester darüber im Vertrauen zu sprechen. Es ehrt dich, dass du eigentlich zum Kind stündest. Gerade dein Bericht zeigt, wie leichtfertig man heute mit der Tötung ungeborenen Lebens umgeht und wie von außen Druck gegen das Leben gemacht wird. Du hast mit deiner Ansicht vollkommen recht, nur warst du leider ganz allein gelassen und hast dann etwas falsches getan.

Trenn
dich sofort von deinem "freund". ich würde ihn hassen, wär ich in deiner lage. ein baby nach dem studium, sorry. dieses kommt nie mehr zurück. kinder kommen immer wenn sie kommen. es ist nie perfekt. man versucht aber das beste daraus zu machen. wäre auch mit studium absolut möglich gewesen. also dein freund ist ja kaltherzig und egoistisch. war ja auch seins.

du musst dir jetzt klar werden er war nicht für dich und das baby da. oder willt du von ihm denn später ein kind? das gibts auch das frauen mit dem gleichen vater das abgetriebene baby ersetzen wollen. deine psyche braucht jetzt dringend hilfe, aber die richtige.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 14:44

Danke...
...dass ihr mir so schnell zurückgeschrieben habt...

natürlich finde ich das auch so was von besch*** von meinem Freund...nur er meinte halt auch es wäre das beste für mich...
naja das dachte er wohl nur weil er immer wenn ich mit ihm darüber reden wollte abgeblockt hat...und für ihn nur seine meinung gezählt hat...
das hat mich natürlich auch sehr enttäuscht dass er so abweisend war...

das mit dem trennen sagt sich so einfach...
Er ist nunmal meine Große Liebe...
Naja ihr werdet jetzt sagen...:wie kann er deine große liebe sein wenn er dir so etwas antut...
ich verstehe es irgendwie selbst nicht...

aber ich will ihn nicht verlieren...ich kann mir ein Leben ohne ihn einfach nicht vorstellen...

Wahrscheinlich sollte ich wirklich mal einen Arzt aufsuchen weil von selbst bekomme ich das bestimmt nicht wieder in den Griff...

Vielen Dank für eure lieben Antworten...


ich habe bis jetzt von meinen "Freunden" mit denen ich darüber gesprochen habe leider nur negatives zu hören bekommen so nach dem Motto ich sei selbst schuld dass ich das gemacht habe...Abgesehen davon versuchen einige mir noch mehr schuldgefühle einzureden...
ja sowas nennt man "wahre Freunde"...

Das tut so gut mal nichts negatives zu hören...

DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 15:22

Hi Anna...
...ja er weiß dass ich Probleme damit habe ich heule ihm schließlich so gut wie jeden Abend die Ohren voll...

Aber wirklich was dazu sagen tut er nicht...

Er hört sich halt an was ich sage und versucht halt einfach nur mich zu "beruhigen" in dem er sagt..: Jetzt komm schon...das ist jetzt nur die erste Zeit so...und..:irgendwann vergisst du das sowiso und dann macht es dir nichts mehr aus...

naja das sind so seine standart Sprüche...

Ich habe mir natürlich auch meine Gedanken gemacht ob er jetzt nicht nur noch aus Mitleid mit mir zusammen ist...
aber diesen Gedanken verwerfe ich gerne wieder...

Naja dann werd ich mich wohl mal bei ProFamilia melden und dort um Rat fragen...
ist wahrscheinlich besser als das ich gleich zu einem Psychiater renne...

Ich hoffe nur dass ich die ganze Sache irgendwie verarbeiten kann...

ich habe mich auch bis jetzt nicht getraut zu meinem Frauenarzt zur Nachkontrolle der Abtreibung zu gehen obwohl der Termin shcon seit fast 2 Wochen fällig ist...
Aber ich kann den anblick von meinem..."leeren Bauch" bzw meiner leeren Gebärmutter einfach ned ertragen ...ich hab einfach die letzten male als ich beim arzt war immer das kleine Herzchen schlagen sehen ,hab egsehen wie schnell es gewachsen und deutlicher zu erkenne wurde...
ich hab leider auch Ultraschallbilder...
und ich kann es einfach ned ertragen dass da einfach nichts mehr sein soll...
das ist so unvorstellbar dass bei einem nur 3-5 minuten lang dauernten Eingriff das alles zerstört wurde...

Naja ich werde mich mal mit profamilia in verbindung setzt danke für den tipp...

Liebe Grüße

Sara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 16:57

Kopf hoch
ich erzähl mal wies bei mir war. ich stand eine woche vor abschluss meiner prüfung.dann merkte ich das meibne tage nicht kamen ich ging in die apotheke und dann in ein cafe um es sofort zu testen.der test lief sofort rot an.es war ein eigenartiges gefuehl ich ging zurück zu meiner freundin die mir riet zum arzt zu gehen der dann die schwangerschaft feststellte. sofort ich weiss nicht woherb es kam fing ich an mich innerlich gegen dieses kind zu wehren und und ich bekam panik ohne ende. der vater vojn dem kind war zu dieser zeit mein ex mit dem ich ein verhältnis hatte.ich berichtete ihm davon .seine reaktion war oh nein oh nein das geht nicht scheisse und so weiter. er ging weg um sich zu beruhigen.ic h verstehe bis heute nich t warum ich mich gegen dieses kind so gewehrt habe ich ließ keine anderen muttergefuehle hochkommen. ich wasr so verzweifelt dasb ich es so loswerden wollte.ich hoffte inständig mein klingt makaber problem so zulösen doch das klappte nicht nach meiner ausbildung brach der kontakt zu tobi ab und ich saß alleine da mi meiner existenzangst aber meine mutte und icch versuchten eine klösung zu finden da ich seit ein er woche eine arbeit hatte und wusste das ich die arbeit wieder verlieren wuerde,nochdazu ging es mir unendlich dreckig das kannst du bestimmt nachvollziehen.ich konnte mich lange nicht entscheiden was ein fehler war.ich frage mich heute nach 6 monaten warum mein herz nicht da war als ich es brauchte es hat mich im stich gelassen .mit dem wissen von damals hätte ich es liebern zur adoption freigegeben aber hinterher ist mann immer klüger .ich frage mich jeden tag wie ich das tun konnte.und ich fuehle mich mies. aber ich sag dir was meine mutter hat das auch durch gemacht aber hey sieht hat danach vier gesunde kinder bekommmen und asie hat das sehr intensiv genossen halt durch diese erfahrung.in ein paar jahren wenn du kinder hast dann kommst du leichterb damit zurecht leb dein leben und und versuche nach vorne zu schauen.lenk dich ab aber zieh dich nicht zurück so wird deine trauer noch stärker gruss alicia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2008 um 22:07

Hmm...
sorry,will jetzt nicht schroff rüber kommen aber würdest dud einem freund zu liebe auch von der brücke springen?
liebt er dich wenn er von dir VERLANGT das du abtreibst und dir sonst mit trennung droht?
gibt es eine garantie das ihr nun zusammen bleibt und er nicht plötzlich trotzdem abhaut?
ist er es dir wirklich wert gewesen diesen schritt zu tun,dein kind für ihn aufzugeben?

finde sowas echt traurig und hart.
man muss doch eine eigene persönlichkeit haben!
bist du die marionette deines "freundes"?
und würde also das kind nach abgeschlossenem studium das kind was du "wegmachen" lassen hast um es mal nett auszudrücken ersetzen?

mir tut es natürlich leid das du so leidest. aber wenn man keinen abbruch will lässt man ihn doch auch nicht durchführen.
was hält dichd enn beid einem freund? wie kannst du so naiv sein?
du tust mir wirklich leid.
an deiner stelle würde ich ihn verlassen und erstmal zur ruhe kommen,abschied nehmen,sich selber verzeihen.
mit einem mann der so hart ist ist keine zukunft in sicht.
ein kind wird von 2 menschen gezeugt und das normalerweise aus liebe.
das lässt man nicht einfach so wegmachen und sagt dann und dann wird ein neues gemacht.

mich mögen jetzt viele steinigen weil ich nicht so gefühlvoll mit dir umgehe.
aber sorry. jeder ist seines glückes schmied und in deinem alter weiß man normalerweise was man tut. im grunde genommen bist du selber schuld das du so leidest wenn du dein leben nach einem anderen menschen planst oder planen lässt.

wie gesagt,der mann tut dir nicht gut. seh zu das du ihn los wirst und kümemr dichs elber um DEIN leben....

ich wünsche dir alles gute.

es ist nichts böse gemeint was ich geschrieben ahbe,davon mal abgesehen.
mir tun immer wieder frauen leid die so etwas über sich ergehen lassen aus liebe zum mann.
ist für mich nicht nachzuvollziehen.
und ich hoffe das solchen frauen irgendwann aml die augen aufgehen.

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2008 um 1:33

Du arme
es tut mir so schrecklich leid für dich - es fehlen mir auch etwas die worte . aus deinem bericht und wie du schreibst gehe ich mal davon aus das du noch nicht so alt bist , oder täusche ich mich ?
es ist verdammt scheisse was du da durchmachen musst - es bricht einem das herz .
ich kann weder deinen vater und noch weniger deinen freund verstehen . also was hat 1. dein vater damit zutun er ist weder dein mann noch zieht er ein kind auf .
2, dein freund kann ich überhaupt nicht verstehen - aber sorry wenn ich das so sage - mal wieder typisch mann -
aus meiner lebenserfahrung und auch durch viele freunde hab eich oft gesehen das männer oft so reagieren - leider
und wenn das frauchen denn den abbruch gemacht hat kommt oft sehr wenig verständnis ausser " das wird schon wieder "

erkundige dich mal bei pro famila da gibt man dir die richtige beratung und du kannst mit menschen über deine gefühle reden - die verstehen dich auch und du erhälst die hilfe die du benötigst . es ist wichtig denn du musst dich den abbruch der noch in deinenm herzen und an deiner seele reisst stellen .

irgendwann denkst du nicht mehr dran - also wenn ich sowas höre , es ist echt nicht zu fassen . männer sind da so kalt und einfach herzlos . es heisst nicht umsonst das männer erst zu vätern werden wenn das kind da ist .

ich erzähl dir mal was - mein erstes kind ( ich habe 3 kinder ) das war vor 18 jahren der mann mit dem ich damals zusammen war wollte es auch nicht und hat mich auch vor die entscheidung gesetzt entweder / oder ..
ich habe mich " für das kind " entschieden . es hat ne menge stress und theater gegeben aber ich war froh das ich ihn dann los war - weil so einen mann wollte ich nicht als vater für mein kind . ich habe es nie bereut - und jahre später kam mein ex und heute spielt er den übervater und gibt mit seinem " tollen " sohn an . so sind männer !!!

du musst immer das machen was dein bauch sagt - denn sonst passiert dir das was du jetzt gerade durch machst . du wirst dir vorwürfe machen auf andere gehört zu haben .

such dir leute die mit dir reden denn alleine kommst du damit nicht klar . ich wünsche dir alles liebe von herzen und für das neue jahr einen guten weg für deine zukunft

liebe grüsse
Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2009 um 23:32

....
du musst auf jeden fall zum arzt ich ahb das alles auch hinter mir und bin fast daran zerbrochen...es geht nicht von alleine weg und es geht auch ned weg wenn du ein kind bekommst...du musst zum arzt es wird sonst nur schlimmer ich bin das beste beispiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest