Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Große Angst vorm KS!

Große Angst vorm KS!

9. Februar 2017 um 1:04

Moin, ich und mein Mann (18 & 28) erwarten im Mai unser erstes, kleines Wunder und ich habe schreckliche Angst vorm Kaiserschnitt. Wegen einer chronischen Rückenkrankheit ist eine normale Geburt leider nicht möglich und mir bleibt keine andere Wahl als der KS. Sowohl meine Mutter, mit der ich leider seit 2 Jahren keinen Kontakt mehr pflege, als auch meine Schwester (25) hatten zusammen 3 Kaiserschnitte und haben sich nie über unerträgliche Schmerzen beschwert. (Meine Schwester jedoch lautstark über den Katheter... Im Krankenhaus.) Jedoch habe ich mich heute ein wenig belesen, da ich mit 25+0 gerade in einer "langweiligen", stagnierenden Phase der SS bin und wie manche Frauen von den Schmerzen nach dem Kaiserschnitt sprachen, schockierte mich ehrlich. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass es SO schlimm sein würde. Ich hätte gerne echte Gedanken und Erfahrungen, falls ihr diese mit mir teilen möchtet.

Vielen Dank im Voraus,
Liebe Grüße, Sanja.

Mehr lesen

9. Februar 2017 um 2:49
In Antwort auf melissahammilton

Moin, ich und mein Mann (18 & 28) erwarten im Mai unser erstes, kleines Wunder und ich habe schreckliche Angst vorm Kaiserschnitt. Wegen einer chronischen Rückenkrankheit ist eine normale Geburt leider nicht möglich und mir bleibt keine andere Wahl als der KS. Sowohl meine Mutter, mit der ich leider seit 2 Jahren keinen Kontakt mehr pflege, als auch meine Schwester (25) hatten zusammen 3 Kaiserschnitte und haben sich nie über unerträgliche Schmerzen beschwert. (Meine Schwester jedoch lautstark über den Katheter... Im Krankenhaus.) Jedoch habe ich mich heute ein wenig belesen, da ich mit 25+0 gerade in einer "langweiligen", stagnierenden Phase der SS bin und wie manche Frauen von den Schmerzen nach dem Kaiserschnitt sprachen, schockierte mich ehrlich. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass es SO schlimm sein würde. Ich hätte gerne echte Gedanken und Erfahrungen, falls ihr diese mit mir teilen möchtet.

Vielen Dank im Voraus,
Liebe Grüße, Sanja.

Hey,
ich hatte keinen ks, bin aber Krankenschwester und habe schon einige KS Patientinnen betreut. 
1. klar, du musst dir immer vor Augen halten, dass es sich hierbei um eine große, sogar eine der größten, Bauch OPs handelt. Da werden mehrere Gewebeschichten durchtrennt. Das tut hinterher weh. Allerdings empfindet jeder Schmerz anders, die einen kommen besser damit klar als die anderen. 
Das erste aufstehen ist oft das schmerzhafteste, du hast da eine frische Wunde am Bauch, und das aufstehen erfolgt nunmal über den Bauch. Aber die Schwestern dort werden dir helfen und dir Tipps geben, wie du am besten aufstehst, über die Seite. 
2. jede Geburt hat ihre vor und Nachteile, bei einer normalen hast du die Schmerzen während der Geburt, je nach schweregrad der Geburtsverletzung auch noch hinterher.

es ist gut, dass du dich informierst und sich damit auseinander setzt. Du wirst Schmerzmittel bekommen keine Sorge, du musst da nicht ohne irgendwas durch. 
Aber ganz ohne Schmerzen geht keine Geburt und keine OP. 
Dafür bekommst du das größte Geschenk! 
Die meisten Frauen kommen auch trotz der Schmerzen nach einem ks einige Jahre später wieder um ein weiteres Kind zu bekommen. Vielleicht macht dir das Mut.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2017 um 15:20

Vielen dank für die bekräftigenden Antworten, das hört sich alles schon sehr viel realistischer an.

Aber eins ist wohl wirklich 100% klar: jeder empfindet Schmerzen anders/individuell. Mal sehen, ob ich von der empfindlichen Sorte bin. 🤔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Braucht noch jemand ein AngelSound???
Von: omellala
neu
9. Februar 2017 um 11:27
Menogon hp abzugeben
Von: caro0391
neu
9. Februar 2017 um 10:41
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest