Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Grass rauchen während der Schwangerschaft

Grass rauchen während der Schwangerschaft

31. Oktober 2006 um 13:26 Letzte Antwort: 5. Juli 2015 um 21:05

Hallo an alle,
hat jemand erfahrung mit Frauen die in der Schwangerschaft Marijuana geraucht haben.
Viele Frauen sagen ist super und beruhigt. Auch Hebammen sagen kurz vor der Geburt ist das eher positiv, weil alle Muskeln entspannt werden.

Kennt ihr Leute die geraucht haben?

Mehr lesen

31. Oktober 2006 um 13:28

Kenne keinen ...
... für die Frau mag es wohl "entspannend" sein ... aber fürs Kind????
Ich würde es lieber lassen ... dann doch lieber eine Wärmflasche oder eine Massage zum entspannen

1 LikesGefällt mir
31. Oktober 2006 um 13:32
In Antwort auf xandra_11966222

Kenne keinen ...
... für die Frau mag es wohl "entspannend" sein ... aber fürs Kind????
Ich würde es lieber lassen ... dann doch lieber eine Wärmflasche oder eine Massage zum entspannen

Also ich kenne niemanden auch keine hebamme die das bisher sagt
kann es auch nicht verstehen... ich habe in der ss graucht aber im märz dann vollendst aufgehört... bin auch stolz drauf man weiß gar nicht was man da dem kind mit antut... hab jetzt bisher noch keine angerührt auch wenn ich das manchmal gern getan hätte....

joint never ever... das ist doch das letzte... fühl dich bitte nicht angegriffen aber ich denk eben so...

nicht das ich jetzt denke das du rauchst aber das ist meine meinung...

lg cath

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 13:38
In Antwort auf an0N_1195944599z

Also ich kenne niemanden auch keine hebamme die das bisher sagt
kann es auch nicht verstehen... ich habe in der ss graucht aber im märz dann vollendst aufgehört... bin auch stolz drauf man weiß gar nicht was man da dem kind mit antut... hab jetzt bisher noch keine angerührt auch wenn ich das manchmal gern getan hätte....

joint never ever... das ist doch das letzte... fühl dich bitte nicht angegriffen aber ich denk eben so...

nicht das ich jetzt denke das du rauchst aber das ist meine meinung...

lg cath

Kannst
du mir veraten wie lange du kippen geraucht hast. Erst mal reduziert?

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 13:59

Ist das jetzt
ein Witz ???
Bin mehr als schockiert.

schmausi 37+5

1 LikesGefällt mir
31. Oktober 2006 um 16:10

DAS
ist ja das allerletzte!!das arme baby!kiffen an sich ist schon asozial,aber in der schwangerschaft????

shock!!

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 16:21

Soll das ein Fake sein?
Erst die bekloppte Frage wegen dem US, ob der gefährlich sein kann und jetzt DAS ?!?!?!?

JA, ich kenne Frauen die VOR der SS geraucht haben, aber WÄHREND der SS natürlich nicht !!! Welche verantwortungsvolle Mütter würden denn sowas tun? Ich glaub, die Frage ist ne Verarschung oder ne dumme Provokation !!!!!

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 16:30
In Antwort auf emine_12185432

Soll das ein Fake sein?
Erst die bekloppte Frage wegen dem US, ob der gefährlich sein kann und jetzt DAS ?!?!?!?

JA, ich kenne Frauen die VOR der SS geraucht haben, aber WÄHREND der SS natürlich nicht !!! Welche verantwortungsvolle Mütter würden denn sowas tun? Ich glaub, die Frage ist ne Verarschung oder ne dumme Provokation !!!!!

@wuschelkopp
das mit dem us und dieser frage hab ich mir auch gedacht... aber ich wollte erst gar kein kommentar auf ihren beitrag abgeben. zu schade um sich aufzuregen...

lg sabine
28. ssw

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 16:31

Interessant
Hallo!
Also ich bin nicht geschockt, denn ich denke, wir reden hier von einer absoluten Einmaligkeit. Marijuana ist ja nicht umsonst ein Medikament, diesen Aspekt sollte man hier vielleicht nicht vergessen.
Ich kann dir zwar leider nichts näher dazu sagen, da für mich während der Schwangerschaft alle möglichen Genussmittel tabu waren, (Leider sogar Kaffee wegen meines sehr hohen Blutdrucks)aber ich kann mir vorstellen, dass es auf diese Frage auch noch andere Antworten gibt als dieses Pseudo-Anti-Drogen-Gelaber, dass Kiffen asozial sei. Das ist schon eine interessante Frage.

Liebe Grüße
Rini

9 LikesGefällt mir
31. Oktober 2006 um 16:37
In Antwort auf marci_12265213

Interessant
Hallo!
Also ich bin nicht geschockt, denn ich denke, wir reden hier von einer absoluten Einmaligkeit. Marijuana ist ja nicht umsonst ein Medikament, diesen Aspekt sollte man hier vielleicht nicht vergessen.
Ich kann dir zwar leider nichts näher dazu sagen, da für mich während der Schwangerschaft alle möglichen Genussmittel tabu waren, (Leider sogar Kaffee wegen meines sehr hohen Blutdrucks)aber ich kann mir vorstellen, dass es auf diese Frage auch noch andere Antworten gibt als dieses Pseudo-Anti-Drogen-Gelaber, dass Kiffen asozial sei. Das ist schon eine interessante Frage.

Liebe Grüße
Rini

Pseudo??
sorry,das ist halt unsere meinung!!steht halt nicht jeder auf drogen!gras ist nun mal auch ne droge!!

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 16:45
In Antwort auf eileen_12733878

Kannst
du mir veraten wie lange du kippen geraucht hast. Erst mal reduziert?

Naja...
definitiv ein sehr heikles thema.ich selbst bin auch gegen drogen vorallem in der ss....ABER...ich habe eine bekannte da hat die hebamme tatsächlich dazu geraten "EINEN" zu rauchen.sie hat die "mischung"(weiß nich wie man sowas nennt) sogar vom arzt vorgeschrieben bekommen(allerdings soweit ich weiß nicht auf rezept). naja,sie war da glaub ich 41ssw und kurz vor der einleitung der wehen. danach soll es wohl ratze fatze gegangen sein...also ich denke das wenn man das zeug nich stehts und ständig konsumiert,wie halt irgendwelche kiffer,kann es wirklich fördernd sein.aber wie gesagt,ab ich auch alles nur vom hören-sagen und mich darüber nie informiert...

lg pia

Gefällt mir
31. Oktober 2006 um 17:49
In Antwort auf emine_12185432

Soll das ein Fake sein?
Erst die bekloppte Frage wegen dem US, ob der gefährlich sein kann und jetzt DAS ?!?!?!?

JA, ich kenne Frauen die VOR der SS geraucht haben, aber WÄHREND der SS natürlich nicht !!! Welche verantwortungsvolle Mütter würden denn sowas tun? Ich glaub, die Frage ist ne Verarschung oder ne dumme Provokation !!!!!

Ja
ich glaube du warst nicht auf der Internetseite von Pilhar.com
sonst würdest du meine Frage wegen dem Ultraschall nicht als dumm oder provokativ hinstellen.

2 LikesGefällt mir
31. Oktober 2006 um 19:00
In Antwort auf peggie_12542367

Naja...
definitiv ein sehr heikles thema.ich selbst bin auch gegen drogen vorallem in der ss....ABER...ich habe eine bekannte da hat die hebamme tatsächlich dazu geraten "EINEN" zu rauchen.sie hat die "mischung"(weiß nich wie man sowas nennt) sogar vom arzt vorgeschrieben bekommen(allerdings soweit ich weiß nicht auf rezept). naja,sie war da glaub ich 41ssw und kurz vor der einleitung der wehen. danach soll es wohl ratze fatze gegangen sein...also ich denke das wenn man das zeug nich stehts und ständig konsumiert,wie halt irgendwelche kiffer,kann es wirklich fördernd sein.aber wie gesagt,ab ich auch alles nur vom hören-sagen und mich darüber nie informiert...

lg pia

Also
ich habe in der 6ssw erfahren das ich ein baby erwarte... da habe ich noch sehr viel geraucht aber dann wöchentlich immer weniger von 8 zigaretten auf 5 dann auf drei und dann auf eine und zum schluss keine mehr das war im märz gewesen...

nach der geburt habe ich noch mal eine geraucht aber nur weil die blöden hormone schuld waren... hab mich überfordert gefühlt einen tag nach der geburt und dann nach der zigarette habe ich mir gesagt das ich ganz schön doof bin und einfach eine geraucht habe... seid dem habe ich nie weider eine geraucht...

naja mir fehlt aber auch nichts ich fühle mich sogar sehr gut...

lg cath

1 LikesGefällt mir
31. Oktober 2006 um 20:32

@ sherimoon
Ja, Pseudo!
Um das mal klarzustellen: Ich bin auch vollkommen gegen den Konsum von Alkohol und Zigaretten oder anderen Drogen in der Schwangerschaft. Das ist (für mich) selbstverständlich. Aber ich finde es ziemlich unaufgeklärt und undurchdacht zu sagen, dass Kiffen allgemein asozial sei. Du weißt mit Sicherheit nicht genug über die Einnahme, die Wirkungsweise und die Auswirkungen auf den Körper von Marijuana, um Urteile darüber loswerden zu dürfen.
So eine Voreingenommenheit kann ich nicht gutfinden. Ich finde, man sollte die Frage ernst nehmen dürfen ohne gleich als asozial abgestempelt zu werden.

Liebe Grüße
Rini

6 LikesGefällt mir
31. Oktober 2006 um 20:40

Hier läuft was verkehrt !!!
Tut mir leid, ich muss Sherimoon 100%ig zustimmen !!!
Wer Gras raucht ist ein schwacher Mensch, wer sich zu so einer Art des Rauschkonsumes hinreissen lässt ist charakterlich schwach und im Geiste arm.

Zigaretten und Alkohol bekommen wir ständig suggeriert und die Kinder sehen schon bei den Eltern diese ANgewohnheit und übernehmen oft diese. Das ist nun mal so und Teil unserer Gesellschaft, ABER KIFFEN...SORRY, sowas machen meist im Geiste minderbemittelte Bekannte und Freunde und wer genauso schwach ist lässt sich anstecken und anstiften. Starke Persönlichkeiten brauchen keinen Rausch um der Wirklichkeit zu entfliehen sondern sind stolz darauf NEIN sagen zu können und einen klaren Kopf zu besitzen. Ich habe auch Bekannte im näheren Kreis, die kiffen, ich heisse dies nicht gut und habe dies klargestellt. Natürlich versuche ich nicht ein schlechtes Gewissen dort zu verbreiten odre breche den Kontakt ab, denn jeder ist für sich selber verantwortlich und ich akzeptiere diese Neigung, stufe den Intellekt dieser natürlich etwas niedriger ein. ABER sobald eine SS besteht ist man eben für zwei verantwortlich und da finde ich es nicht mehr ok.

1 LikesGefällt mir
1. November 2006 um 11:54
In Antwort auf emine_12185432

Hier läuft was verkehrt !!!
Tut mir leid, ich muss Sherimoon 100%ig zustimmen !!!
Wer Gras raucht ist ein schwacher Mensch, wer sich zu so einer Art des Rauschkonsumes hinreissen lässt ist charakterlich schwach und im Geiste arm.

Zigaretten und Alkohol bekommen wir ständig suggeriert und die Kinder sehen schon bei den Eltern diese ANgewohnheit und übernehmen oft diese. Das ist nun mal so und Teil unserer Gesellschaft, ABER KIFFEN...SORRY, sowas machen meist im Geiste minderbemittelte Bekannte und Freunde und wer genauso schwach ist lässt sich anstecken und anstiften. Starke Persönlichkeiten brauchen keinen Rausch um der Wirklichkeit zu entfliehen sondern sind stolz darauf NEIN sagen zu können und einen klaren Kopf zu besitzen. Ich habe auch Bekannte im näheren Kreis, die kiffen, ich heisse dies nicht gut und habe dies klargestellt. Natürlich versuche ich nicht ein schlechtes Gewissen dort zu verbreiten odre breche den Kontakt ab, denn jeder ist für sich selber verantwortlich und ich akzeptiere diese Neigung, stufe den Intellekt dieser natürlich etwas niedriger ein. ABER sobald eine SS besteht ist man eben für zwei verantwortlich und da finde ich es nicht mehr ok.

Na ja,
das klingt ziemlich deutsch und engstirnig, wenn nicht faschistisch...
In Holland z.B.rauchen viele Frauen regelmäßig in der Schwangerschaft Grass,- als Medizin, gegen die morgendliche Übelkeit und allgemein zur Entspannung. Vielleicht schadet der Elekrtoschock von deinen Internetsitzungen mehr. Es gibt auf alle Fälle keine Beweisse für Krankhafte Geburten im Zusammenhang mit Grass rauchen.
Wer ist eigentlich hier intellektuell Niedriger, wer ist hier ein schwacher Mensch? Charakterlich Schwach ist so jemand wie du, der ganze Bevolkerungsgruppen in diesem Stile deklariert nur um dich als toller Mensch hinzustellen.

15 LikesGefällt mir
1. November 2006 um 12:09
In Antwort auf eileen_12733878

Na ja,
das klingt ziemlich deutsch und engstirnig, wenn nicht faschistisch...
In Holland z.B.rauchen viele Frauen regelmäßig in der Schwangerschaft Grass,- als Medizin, gegen die morgendliche Übelkeit und allgemein zur Entspannung. Vielleicht schadet der Elekrtoschock von deinen Internetsitzungen mehr. Es gibt auf alle Fälle keine Beweisse für Krankhafte Geburten im Zusammenhang mit Grass rauchen.
Wer ist eigentlich hier intellektuell Niedriger, wer ist hier ein schwacher Mensch? Charakterlich Schwach ist so jemand wie du, der ganze Bevolkerungsgruppen in diesem Stile deklariert nur um dich als toller Mensch hinzustellen.

Man sollte eindeutig differenzieren
bekommt man Grass, oder wie auch immer man es nennen will, aus medizinischer Sicht verordnet ( was übrigens auch in deutschland schon möglich ist, z.B. bei HIV/AIDS und Krebspatienten, die müssen das Präpart jedoch selbst zahlen) finde ich das in Ordnung, weil das Endprodukt dann auch "kontrolliert" ist.
Jedoch finde ich es ziemlich heftig wenn eine Hebamme "tatsächlich" dzu raten sollte, mal einen zu kiffen.
1) Wir sind leider nicht in Holland, das heißt das Endprodukt ist nicht kontrolliert, wenn man es von der Straße weg kauft, und ich glaube nicht das man sich letztendlich 100% sicher sein kann, wie das Endprodukt behandelt usw. wurde. Welche werdende Mutter will ihrem Ungeborenen zusätzliche Giftstoffe zu muten?
2) Grass wird in 95% aller Fälle vor der Inhalation mit Tabak vermischt. Und das Tabak und Zigaretten für das Ungeborene schädlich sind, weiß jeder fünfjährige.


@lunamamma, warum greifst du Wuschelkopp jetzt persönlich an, wenn man fragt was verschiedene Personen zu einem Theama denken, muss man auch damit rechnen, Antworten zu erhalten die der eigenen Meinung und Denkweise eben nicht entsprechen. Darum nennt sich der Mensch auch Individuuum. Also leben und leben lassen.

So far

jouli

( 21+5)

1 LikesGefällt mir
1. November 2006 um 12:54
In Antwort auf eileen_12733878

Na ja,
das klingt ziemlich deutsch und engstirnig, wenn nicht faschistisch...
In Holland z.B.rauchen viele Frauen regelmäßig in der Schwangerschaft Grass,- als Medizin, gegen die morgendliche Übelkeit und allgemein zur Entspannung. Vielleicht schadet der Elekrtoschock von deinen Internetsitzungen mehr. Es gibt auf alle Fälle keine Beweisse für Krankhafte Geburten im Zusammenhang mit Grass rauchen.
Wer ist eigentlich hier intellektuell Niedriger, wer ist hier ein schwacher Mensch? Charakterlich Schwach ist so jemand wie du, der ganze Bevolkerungsgruppen in diesem Stile deklariert nur um dich als toller Mensch hinzustellen.

)))
Ich lach mich kaputt

Gefällt mir
1. November 2006 um 12:57

Rauchen solltest du es nicht,
aber es wurde im Orient z.B. als Tee auch bei SS, Geburt, Durchfall, Verstopfung usw verabreicht. Dies rechtfertigt allerdings nicht den rauschorientierten Konsum.
Es gibt inzwischen auch Studien, die sagen es könne zu Missbildungen führen. Aber es gibt auch Studien, die Omega-3-Fettsäuren negieren und andere, die dies widerlegen. Am Ende sollte man wohl auf Nummer sicher gehen. Und nur weil es in den NL erlaubt ist, heißt das nicht, dass es gesund ist. Alkohol kann man bei uns auch trinken, trotzdem weiß auch jeder, dass das schlimme Folgen haben kann.

Also, kiffen ansich finde ich nicht asozial- das Maß machts - genau wie beim Wein und bei jedem anderen Mittel. Aber aus Gründen der Rücksichtnahme sollte man als verantwortungsbewußter Mensch darauf verzichten.
Wegen der Überlkeit, da gibt es auch andere Mittelchen, die helfen, zum Teil auch welche ohne jegliche toxische Wirkung (ein Glas Wasser noch vorm Aufstehen)

1 LikesGefällt mir
1. November 2006 um 12:58
In Antwort auf emine_12185432

Hier läuft was verkehrt !!!
Tut mir leid, ich muss Sherimoon 100%ig zustimmen !!!
Wer Gras raucht ist ein schwacher Mensch, wer sich zu so einer Art des Rauschkonsumes hinreissen lässt ist charakterlich schwach und im Geiste arm.

Zigaretten und Alkohol bekommen wir ständig suggeriert und die Kinder sehen schon bei den Eltern diese ANgewohnheit und übernehmen oft diese. Das ist nun mal so und Teil unserer Gesellschaft, ABER KIFFEN...SORRY, sowas machen meist im Geiste minderbemittelte Bekannte und Freunde und wer genauso schwach ist lässt sich anstecken und anstiften. Starke Persönlichkeiten brauchen keinen Rausch um der Wirklichkeit zu entfliehen sondern sind stolz darauf NEIN sagen zu können und einen klaren Kopf zu besitzen. Ich habe auch Bekannte im näheren Kreis, die kiffen, ich heisse dies nicht gut und habe dies klargestellt. Natürlich versuche ich nicht ein schlechtes Gewissen dort zu verbreiten odre breche den Kontakt ab, denn jeder ist für sich selber verantwortlich und ich akzeptiere diese Neigung, stufe den Intellekt dieser natürlich etwas niedriger ein. ABER sobald eine SS besteht ist man eben für zwei verantwortlich und da finde ich es nicht mehr ok.

Oh die Krönung der Schöpfung spricht..
Danke oh Herrin der Narzissmus.

Gefällt mir
1. November 2006 um 13:01
In Antwort auf an0N_1271406399z

Oh die Krönung der Schöpfung spricht..
Danke oh Herrin der Narzissmus.

Ohhhhh?
Du hast die Worte kapiert?????
Herzlichen Glückwunsch

Gefällt mir
1. November 2006 um 13:37
In Antwort auf an0N_1271406399z

Oh die Krönung der Schöpfung spricht..
Danke oh Herrin der Narzissmus.

......
zu dir fällt mir echt nichts mehr ein!!

?????????????????????

Gefällt mir
1. November 2006 um 13:38
In Antwort auf emine_12185432

)))
Ich lach mich kaputt

ICH
ach mit!!diese lunamama ist echt die härte!

Gefällt mir
1. November 2006 um 14:21

Krass
du scheinst nicht kapiert zu haben das du ein leben in dir hast gell????? is ja echt die härte.. das arme kind

Gefällt mir
1. November 2006 um 14:44

Kommt doch mal runter
ich selbst bin auch gegen drogen in jeglicher form...

aber muss man sich deswegen so aufregen udn anbluffen?
denkt an eure noch ungeborenen babys...
auch wenn diese luna evtl ein fake ist belasst es dabei udn schreibt einfach nicht mehr gnaz einfach

ist das beste für mutter und kind egal ob geboren oder noch nicht...

LG CATH

Gefällt mir
1. November 2006 um 16:52
In Antwort auf nusha_12311962

Man sollte eindeutig differenzieren
bekommt man Grass, oder wie auch immer man es nennen will, aus medizinischer Sicht verordnet ( was übrigens auch in deutschland schon möglich ist, z.B. bei HIV/AIDS und Krebspatienten, die müssen das Präpart jedoch selbst zahlen) finde ich das in Ordnung, weil das Endprodukt dann auch "kontrolliert" ist.
Jedoch finde ich es ziemlich heftig wenn eine Hebamme "tatsächlich" dzu raten sollte, mal einen zu kiffen.
1) Wir sind leider nicht in Holland, das heißt das Endprodukt ist nicht kontrolliert, wenn man es von der Straße weg kauft, und ich glaube nicht das man sich letztendlich 100% sicher sein kann, wie das Endprodukt behandelt usw. wurde. Welche werdende Mutter will ihrem Ungeborenen zusätzliche Giftstoffe zu muten?
2) Grass wird in 95% aller Fälle vor der Inhalation mit Tabak vermischt. Und das Tabak und Zigaretten für das Ungeborene schädlich sind, weiß jeder fünfjährige.


@lunamamma, warum greifst du Wuschelkopp jetzt persönlich an, wenn man fragt was verschiedene Personen zu einem Theama denken, muss man auch damit rechnen, Antworten zu erhalten die der eigenen Meinung und Denkweise eben nicht entsprechen. Darum nennt sich der Mensch auch Individuuum. Also leben und leben lassen.

So far

jouli

( 21+5)

Hallo jouli
ich rauche kein grass, aber eine gute freundin hat die ganze Schwangerschaft über grass geraucht.Wollte eigentlich nur eine Diskussion starten. Aber der erstes Angriff all diese Menschen als Minderwertig, charakterlich schwach, usw. zu deklarieren, kam von dieser Frau Wuschelkopf.
Ich bin sehr tolerant und werte keine Personen ab. Aber den Leute die so was tun wie Wuschelkopp, gehört einfach mal die Meinung gesagt. Sorry, das ich mit den gleichen Waffen schlage, aber gegen Ignoranz ist noch kein Kraut gewachsen...

1 LikesGefällt mir
1. November 2006 um 17:07
In Antwort auf eileen_12733878

Hallo jouli
ich rauche kein grass, aber eine gute freundin hat die ganze Schwangerschaft über grass geraucht.Wollte eigentlich nur eine Diskussion starten. Aber der erstes Angriff all diese Menschen als Minderwertig, charakterlich schwach, usw. zu deklarieren, kam von dieser Frau Wuschelkopf.
Ich bin sehr tolerant und werte keine Personen ab. Aber den Leute die so was tun wie Wuschelkopp, gehört einfach mal die Meinung gesagt. Sorry, das ich mit den gleichen Waffen schlage, aber gegen Ignoranz ist noch kein Kraut gewachsen...

Lach mich
ein zweites mal tot
Intoleranz hab ich nicht gesagt, im Gegenteil ich sagte ich toleriere es, mache mir jedoch mein eigenes Bild des Charakters solcher Menschen.

Aber wie immer....... der getroffene Hund bellt

Gefällt mir
1. November 2006 um 17:51
In Antwort auf emine_12185432

Lach mich
ein zweites mal tot
Intoleranz hab ich nicht gesagt, im Gegenteil ich sagte ich toleriere es, mache mir jedoch mein eigenes Bild des Charakters solcher Menschen.

Aber wie immer....... der getroffene Hund bellt

Pfui
ich fühle mich von dir belästigt.
Du scheinst mir psycho...und tschüß

Gefällt mir
1. November 2006 um 17:58
In Antwort auf eileen_12733878

Pfui
ich fühle mich von dir belästigt.
Du scheinst mir psycho...und tschüß

WUFF, WUFF

Gefällt mir
1. November 2006 um 18:09

Hallllloooooo?
Vielleicht solltest Du mit Deine Hebamme zusammen etwas rauchen bevor Du entbindest? Oder ein paar Pilze essen? Soviel Egoismus tut echt weh - das arme Kind! Ich kann mir das nicht vorstellen, was wenn sich Dein Kind so sehr entspannt, das es nach der Geburt nicht atmen kann?

Gefällt mir
2. November 2006 um 8:54
In Antwort auf macey_12714761

Hallllloooooo?
Vielleicht solltest Du mit Deine Hebamme zusammen etwas rauchen bevor Du entbindest? Oder ein paar Pilze essen? Soviel Egoismus tut echt weh - das arme Kind! Ich kann mir das nicht vorstellen, was wenn sich Dein Kind so sehr entspannt, das es nach der Geburt nicht atmen kann?

Lasst euch doch nicht verarschen...
... keine Hebamme der Welt würde dazu raten. Und wenn, dann wäre sie längst ihren Job los. Also, verplempert Eure Zeit nicht mit so schwachsinnigen Diskussionen und glaubt nicht alles was ihr lest. Lasst uns lieber über unsere Babys reden

Gefällt mir
29. Juni 2013 um 0:50
In Antwort auf eileen_12733878

Na ja,
das klingt ziemlich deutsch und engstirnig, wenn nicht faschistisch...
In Holland z.B.rauchen viele Frauen regelmäßig in der Schwangerschaft Grass,- als Medizin, gegen die morgendliche Übelkeit und allgemein zur Entspannung. Vielleicht schadet der Elekrtoschock von deinen Internetsitzungen mehr. Es gibt auf alle Fälle keine Beweisse für Krankhafte Geburten im Zusammenhang mit Grass rauchen.
Wer ist eigentlich hier intellektuell Niedriger, wer ist hier ein schwacher Mensch? Charakterlich Schwach ist so jemand wie du, der ganze Bevolkerungsgruppen in diesem Stile deklariert nur um dich als toller Mensch hinzustellen.

Klasse antwort!
ich habe selbst einen drei jährigen sohn und in den ersten drei monaten und auch danach, gelegentlich geraucht!
mein sohn hat keinerlei schaden davon getragen.....absolut nicht!

Gefällt mir
5. Juli 2015 um 21:05
In Antwort auf hilary_12359667

DAS
ist ja das allerletzte!!das arme baby!kiffen an sich ist schon asozial,aber in der schwangerschaft????

shock!!

Vorteile und keine Ahnung von nichts
Finde ich etwas hart kiffen als asi zu bezeichnen denn anscheinend bist du oder ihr gar nicht informiert und asi ist sich täglich ne Flasche Bier zu zischen Schwanger oder nicht aber so Vorurteile zu haben ohne eine Ahnung zuhaben was du da eigentlich von dir gibst ist krass...wohlgemerkt ist Nikotin viel schlimmer als Gras

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers