Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Glücklich schwanger vom Grosscousin, brauche Rat!

Glücklich schwanger vom Grosscousin, brauche Rat!

18. November 2008 um 13:28 Letzte Antwort: 5. Juni 2018 um 18:00

Hallo Ihr Lieben,

mein Partner und ich haben geplant ein Baby zu bekommen. Im Urlaub (im Oktober ) habe ich dann die Pille abgesetzt.
Wir wollten nochmal mit der Frauenärztin aufgrund unseres Problemes (Verwandschaftsgrad) sprechen. Haben auch nicht damit gerechnet, das es so schnell klappen könnte.
Nun gestern erfahre ich das ich schwanger bin, juhuuu, wir freuen uns beide riesig!
Ich habe vorab schon recherchiert und überall wo ich bisher nachgelesen habe stand das es keine großartigen Komplikationen / Probleme geben kann das das Baby nicht gesund sein könnte.
Ich möchte aber doch auf Nummer sicher gehen.
Hat jemand selbige Erfahrungen?
Was gibt / gäbe es für Massnahmen um etwas abzuchecken, kann es Probleme geben?
Es ist ja nicht einmal Verwandschaft 2.Grades.

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

Mein Partner denkt da immer positiv, doch die ganzen Gedanken irgendetwas könnte schief laufen belasten mich schon sehr obwohl ich eigentlich sehr sehr glücklich bin.

Alles Liebe

Mehr lesen

18. November 2008 um 13:32


wie genau ist er mit dir verwandt???
blutsverwandt oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2008 um 13:36
In Antwort auf gunda_12543604


wie genau ist er mit dir verwandt???
blutsverwandt oder nicht?


ich weiß nicht, ich denke es ist keine blutsverwandschaft mehr da, es ist der Cousin meiner Mutter.
Sein Vati ist der Bruder meiner Oma. Also Cousin 2.Grades!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2008 um 13:38

Auf nummer sicher
gehen kannst du jetzt halt nicht mehr, schwanger bist du ja schon.

es besteht bei verwandschaft halt immer ein größeres risiko auf gendefekte... aber ihr seid ja doch recht weit miteinander verwandt, von daher wird das risiko sichrlich minimal gestiegen sein.

wenn du willst, kannst du diverse invasive und nichtinvasive methoden zur abklärung machen lassen. mach dir dabei aber vorher klar, was die konsequenz für dich wäre. würdest du ein behindertes kind abtreiben, lass die untersuchungen machen, wenn nicht, kanst du die auch sein lassen. insbesodnere, weil die invasieven methoden wie fruchtwasseruntersuchung etc auch risiken tragen.

darüber berät dich dann aber dein FA.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2008 um 13:44

Hallo du,
ihr seit nicht die einzigen denen es so geht. Meine Eltern sind auch miteinander verwandt, also Großcousine und Großcousin. Sie haben 6 gesunde Kinder zur Welt gebracht und 1 davon bin ich. Also macht euch zu diesem Thema keine Sorgen und genießt einander und die Schwangerschaft.
Liebe Grüße Kf22

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2008 um 21:46

Glücklich schwanger vom Grosscousin, brauche Rat!
Erst musst du dir überlegen, was ist wenn du erfaehrst, dass dein Baby nicht gesund ist. Würdest du dich dann dagegen entscheiden? Wenn du es auf jeden Fall behalten willst, dann ist besser nicht dein Kopf darüber zu zerbrechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2008 um 22:09

...
kopf zerbrechen is in der schwangerschaft sowieso doof. der verwandschaftsgrad - denk ich - ist nicht mehr problematisch. frag deinen frauenarzt, um dich beruhigen zu lassen. aber: jede schwangerschaft birgt risiken, immer kann es zu komplikationen kommen, jedes kind kann sich im bauch gesund oder ungesund entwickeln, ganz ohne dass man verwandt ist (über mehrere ecken). wenn man schwanger wird sollte man sich dessen bewusst sein und wie die vorrednerinnen schon geschrieben haben, sich im klaren sein, dass es ein gesundes, aber auch ein krankes kind werden kann, wobei in beiden fällen die kinder die liebe ihrer eltern verdient haben. eine schwangerschaft ist nicht nur eine entscheidung für ein kind, sondern für die größte verantwortung, die einem aufgetragen werden kann.

mir wurde das auch erst im laufe der 1. schwangerschaft klar, aber ich war mir immer sicher, dass ich ein kind bekomme, egal wie es wird!!!

alles liebe und gute und schalt deinen kopf aus und genieß die schwangerschaft!! es ist eine wundervolle erste kennenlernzeit!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 16:17
In Antwort auf an0N_1254600599z


ich weiß nicht, ich denke es ist keine blutsverwandschaft mehr da, es ist der Cousin meiner Mutter.
Sein Vati ist der Bruder meiner Oma. Also Cousin 2.Grades!

Gleiches habe ich vor 10 Jahren auch geschafft. Hatte mit meiner Cousine Sex und hatte sie dabei geschwängert. Wir hatten auch zunächst bedenken ob es gut ist das Kind zu behalten. Waren damals bei ihrem Frauenarzt und hatten mit ihr bezüglich Abtreibung und der gleichen gesprochen. Sie meinte nur wir bräuchten uns keinerlei Sorgen machen. Heute ist unsere Tochter 9 und kern gesund. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 16:32
In Antwort auf an0N_1254600599z

Hallo Ihr Lieben,

mein Partner und ich haben geplant ein Baby zu bekommen. Im Urlaub (im Oktober ) habe ich dann die Pille abgesetzt.
Wir wollten nochmal mit der Frauenärztin aufgrund unseres Problemes (Verwandschaftsgrad) sprechen. Haben auch nicht damit gerechnet, das es so schnell klappen könnte.
Nun gestern erfahre ich das ich schwanger bin, juhuuu, wir freuen uns beide riesig!
Ich habe vorab schon recherchiert und überall wo ich bisher nachgelesen habe stand das es keine großartigen Komplikationen / Probleme geben kann das das Baby nicht gesund sein könnte.
Ich möchte aber doch auf Nummer sicher gehen.
Hat jemand selbige Erfahrungen?
Was gibt / gäbe es für Massnahmen um etwas abzuchecken, kann es Probleme geben?
Es ist ja nicht einmal Verwandschaft 2.Grades.

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

Mein Partner denkt da immer positiv, doch die ganzen Gedanken irgendetwas könnte schief laufen belasten mich schon sehr obwohl ich eigentlich sehr sehr glücklich bin.

Alles Liebe

Da wird es ganz sicher keine Probleme geben, wenn selbst Cousin und Cousine heiraten dürfen. Nur ist es nicht gerne gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2018 um 16:39

Dennoch.....es ist erlaubt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juni 2018 um 18:00

@sofiasmum

wir kennen uns von klein auf, im Jugendalter hat es sich dann irgendwann ergeben, dass wir uns zu einander hingezogen gefühlt haben. Mit 14 hatte sie damals mit mir 17 das erstemal Sex. Danach immer wieder mal. Mitlerweile leben wir zusammen und haben unsere Tochter...hatte mich im vorherigen Beitrag nur verschrieben sie ist nicht 9 sondern 2 1/2 Jahre alt...
bin 34 und sie 31. Lg Andy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook