Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Gliederschmerzen/Wassereinlagerunge...

Gliederschmerzen/Wassereinlagerunge...

15. Februar 2007 um 14:32

Seit ca. 1 1/2 Wochen hab ich abends,wenn ich im Bett liege, immer starke Schmerzen in den Beinen,Knöcheln,Füssen und Handgelenken. Mir fällt es dann echt schwer einzuschlafen und ich dreh mich hin und her. Denkt ihr das könnte vom Wasser kommen,welches sich so im Laufe des Tages einlagert und mir dann auf die Gefäße drückt? Also ein wenig dicker sind meine Füsse und Beine abends schon.

Wenn ich morgens aufwache sind die Schmerzen weg und tagsüber habe ich auch keine.

Was könnte man denn dagegen tun? Weniger trinken kann ich nicht,hab immer viel Durst und 2-3 Liter sind ja auch nicht zu viel,oder?

Freu mich auf Eure Antworten.

Grüße
Evelyn
28.SSW

Mehr lesen

20. Februar 2007 um 20:58

Hi,
du trinkst auf keinen Fall zu viel!! Hab auch tierische Wassereinlagerungen in Beinen, ect. (irgendwie überall) tut auch zeitweise ziemlich weh! Aber lt. arzt auf keinen Fall weniger trinken. Das hat nichts mit den Flüssigkeitseinlagerungen in den Gelenken zu tun. Was mir hilft wenns mal wieder ganz schlimm ist: Abends, vor dem schlafengehen kalte Wadenwickel. Danach Beine u Füsse einschmiern. Z.B. bei DM : von Babylove, Beincreme für Schwangere. Erfrischt und tut echt gut. Ansonsten wirken ungesalzener Reis und frische Ananas entwässernd.

Alles Gute und lg
Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 21:00

Danke...
werd ich mal ausprobieren...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 21:05

Entgegen aller gerüchte...
sollte man recht salzig essen.

Beispiel: ein schiffbrüchiger, der salziges meerwasser trinkt scheidet mehr wasser aus als er aufnimmt, er trocknet aus.

also gut würzen, gesalzene erdnüsse,... dabei solltest du es allerdings auch nicht übertreiben und darauf achten, dass du trotz gesteigertem durstempfinden dann nicht mehr als 3 liter trinkst, sonst geht der effekt verloren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 22:04

Viel salz??????
NEin das ist gánz bestimmt nicht richtig!!!!!!!! Völlig Falsch!!! Noch vor 15 JAhren hat man den Frauen mit Ödemen Salzarme Kost verschrieben. ISt heute aber längst überholt. Trotzdem nicht mehr Salz zu sich nehmen wie gewohnt. Du musst Dich Eiweissreich ernähren. Bei Ödemen handelt es sich um Wasser im Gewebe. Es muss doch ersmal aus diesem Raum heraus. Dafür sorgen Albumine, sogenannte EIweiße. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen